20.02.21 United Boeing 777 Flug 328 out of Denver verliert Triebwerksteile

Diskutiere 20.02.21 United Boeing 777 Flug 328 out of Denver verliert Triebwerksteile im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Theoretisch hätte ja das TW auch nicht ausfallen dürfen... aber die Praxis juckt sich nicht was auf dem Papier steht. ;-)
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
3.613
Zustimmungen
4.933
Ort
Bamberg
Theoretisch hätte ja das TW auch nicht ausfallen dürfen... aber die Praxis juckt sich nicht was auf dem Papier steht. ;-)
 
Taliesin

Taliesin

Astronaut
Dabei seit
13.07.2008
Beiträge
2.594
Zustimmungen
937
Ort
Berlin
Theoretisch hätte ich auch mal im Lotto gewinnen sollen, und jetzt? :confused1:
 
Alpha

Alpha

Space Cadet
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
1.230
Zustimmungen
803
Ort
D
Doch, der Ausfall von einem Triebwerk ist ja eingeplant. Kommt ja auch mal vor, nur eben selten. Ein Szenario, auf das Flugzeug und Crew gut vorbereitet sind.

Dual Engine Failure ist dagegen extrem ungewöhnlich.
 

Zuschauer

Flieger-Ass
Dabei seit
30.05.2011
Beiträge
319
Zustimmungen
222
Ort
Berlin
Das ist jetzt schon der dritte Vorfall mit gebrochenen Fan-Schaufeln an 777-200 mit PW Triebwerk.
  • UA1175, B777-222, Reg. N773UA, c/n 26929/4, TW PW4077 am 13.02.2018
  • JAL904, B777-289, Reg. JA8978, c/n 27637/79, TW PW4074 am 04.12.2020 und jetzt
  • UA328, B777-222, Reg. N772UA, c/n 26930/5, TW PW4077 am 20.02.2021
UA1175 hat es "wenigstens" bis Honululu geschafft. Der Schaden an dem Triebwerk sah aber auch nicht sooo dramatisch aus. Dafür mussten sie aber einmotorig übers große Wasser fliegen.
In den Links findet sich, wenn man weiterklickt, der NTSB-Bericht zu dem 2018 Vorfall vom 13 Juli 2020. Und eine Erläuterung hier bei Aerossurance (Ich kann nicht beurteilen, wie gut diese Quelle ist, aber sie scheinen Ahnung zu haben.)
Das liest sich dann schon sehr ungemütlich. Am Ende werden auch die neuren Vorfälle noch ergänzt als Update, auch der aus diesem Thread vom 20.02.2021.

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.306
Zustimmungen
3.690
US-amerikanischer Maschinenbau. :biggrin: Ich weiß schon, warum ich um technische Produkte (z.B. Autos) aus diesem Land einen großen Bogen mache.
 
Alpha

Alpha

Space Cadet
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
1.230
Zustimmungen
803
Ort
D
Nummi, es ging ja darum, ob man dann den Ausfall des anderen Triebwerk befürchtet oder gar gern 2 mehr hätte.

Zum pauschalen Urteil über amerikanische Produkte taugt das natürlich nicht, das ist wohl allen klar ;-)
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.473
Zustimmungen
3.404
Pressebriefing der NTSB:

Die vorläufige Auswertung geht davon aus, dass ein Ermüdungsbruch an der Wurzel einer Triebwerksschaufel der Auslöser war. Eine zweite Schaufel ist in der Mitte gebrochen, wohl ein Folgeschaden, als sie von der ersten getroffen wurde. Die NTSB geht derzeit davon aus, dass keine Triebwerksteile aus dem Inneren die "Sicherheitshülle" des Triebwerks durchbohrt haben. Aus technischer Sicht wertet die NTSB es derzeit als "contained engine failure", auch wenn diese technische Bewertung für die Öffentlichkeit kaum einen Unterschied macht, wie die NTSB sagt. Man wird natürlich untersuchen, warum sich die Cowling lösen konnte, was natürlich auch nicht hätte auftreten dürfen. Am Rumpf wurden keine Strukturteile beschädigt: das Loch betraf "nur" ein aerodynamisches Verkleidungsteil am Übergang zwischen Flügel und Rumpf.
 

Max76

Flieger-Ass
Dabei seit
26.09.2016
Beiträge
458
Zustimmungen
145
US-amerikanischer Maschinenbau. :biggrin: Ich weiß schon, warum ich um technische Produkte (z.B. Autos) aus diesem Land einen großen Bogen mache.
ist zwar offtopic, aber verallgemeinern sollte man nie.
Mein Bruder hatte 4 VW-Nutzfahrzeuge in seiner Firma. Gegen Ende der Leasingverträge hätte er die Krücken am liebsten angezündet.
Nun ist er seit Jahren mit Fiat (ja Italiener mit schlechtem Ruf) äußerst zufrieden.
Und du wirst auch kein Fahrzeug aus deutscher Produktion finden, dass mehr als 10 Jahre wirklich harter Nutzung auch nur annähernd so wegsteckt wie ein Dodge RAM (um beim US-Bezug zu bleiben).

Zum Thema: die Maschine ist fast 20 Jahre alt. Jede A380 ist da schon längst geschreddert. Wer weiß, wie alt die betroffenen Triebwerksteile schon waren. Eventuell sollte man auch einmal die Wartungsprotokolle durchackern.
 
Whisky Foxtrott

Whisky Foxtrott

Flieger-Ass
Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
392
Zustimmungen
299
Ort
Aachener Land
US-amerikanischer Maschinenbau. :biggrin: Ich weiß schon, warum ich um technische Produkte (z.B. Autos) aus diesem Land einen großen Bogen mache.
Quatsch! Die technische US Leistungsfähigkeit gehört mit zur Weltspitze. Siehe menschgelenkte Mondausfahrten vor einem halben Jahrhundert. Oder ein noch weiterer Blick über den Tellerrand hinaus - siehe just zum Mars.
 
HoHun

HoHun

Testpilot
Dabei seit
10.10.2014
Beiträge
774
Zustimmungen
1.097
Moin!

Einzige Ausnahme wäre, wenn das Lager des Fans abreißt und der Fan als Ganzes abhaut. Dann bleibt sowohl die Geometrie erhalten, wie auch die Rotationsenergie, die ich in Vorwärtsbewegung umwandeln kann.
Irgendwo habe ich mal eine Beschreibung gelesen, wie es aussieht, wenn ein propellergetriebener Bomber eine vollständige Luftschraube passiert (müßte eine Boeing B-50 oder evtl. die Tanker-Variante gewesen sein): Die Luftschraube flog tatsächlich erst nach vorn weg. Im konkreten Fall stieg sie schnell nach oben, verlor Vorwärtsgeschwindigkeit und wurde dann vom Bomber unterflogen.

Ob das mit dem Fan eines Düsentriebwerks ähnlich passieren könnte, keine Ahnung. Die Physik müßte aber dieselbe sein.

Tschüs!

Henning (HoHun)
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.328
Zustimmungen
4.743
Ort
Nürnberg
Es geht wohl auch um die Frage, ob das Überprüfungsinterval für die so langsam in die Jahre kommenden Triebwerke noch mal verkürzt werden muss. Aus Teilen der Luftfahrtindustrie kam wohl die Aussage, dass bei den P&W Triebwerken dieser Art bestimmte Messwerte nicht ständig erhoben werden, wie es für neuere Typen der Fall ist und das deren Fehlen dazu führt, dass Ermüdungsschäden schlechter/später erkannt werden als bei anderen Triebwerken. Alles sehr schwammig und dreimal um die Ecke.

Ich meine, es ist logisch, dass neuere Baureihen über verbesserte Technik, auch in der Überwachung, verfügen, aber das macht die bestehenden Triebwerke nicht unsicherer, man muss halt nur zum Lebensende der Triebwerke ein etwas strengeres Regime fahren, auch wenn dies den Fluggesellschaften in der aktuellen Lage gerade nicht schmeckt.
 

nuggen

Fluglehrer
Dabei seit
07.06.2011
Beiträge
183
Zustimmungen
48
Ort
Heilbronn
Moin!



Irgendwo habe ich mal eine Beschreibung gelesen, wie es aussieht, wenn ein propellergetriebener Bomber eine vollständige Luftschraube passiert (müßte eine Boeing B-50 oder evtl. die Tanker-Variante gewesen sein): Die Luftschraube flog tatsächlich erst nach vorn weg. Im konkreten Fall stieg sie schnell nach oben, verlor Vorwärtsgeschwindigkeit und wurde dann vom Bomber unterflogen.

Ob das mit dem Fan eines Düsentriebwerks ähnlich passieren könnte, keine Ahnung. Die Physik müßte aber dieselbe sein.

Tschüs!

Henning (HoHun)
meinst du dies hier? 05:25 min ff

 
Thema:

20.02.21 United Boeing 777 Flug 328 out of Denver verliert Triebwerksteile

20.02.21 United Boeing 777 Flug 328 out of Denver verliert Triebwerksteile - Ähnliche Themen

  • United-Airlines und Mesa Airlines bestellen 200 Lufttaxis beim Startup Archer Aviation

    United-Airlines und Mesa Airlines bestellen 200 Lufttaxis beim Startup Archer Aviation: Heise schreibt: "Archer möchte solche elektrischen Luftfahrzeuge noch dieses Jahr vorstellen und ab 2023 bauen, um ab 2024 Passagiere befördern zu...
  • United Airlines - Hundewelpe stirbt im Flugzeug-Gepäckfach

    United Airlines - Hundewelpe stirbt im Flugzeug-Gepäckfach: „Hätte nie geschehen dürfen“ : Hundewelpe stirbt im Flugzeug-Gepäckfach
  • Struktur&Organisation "United States Air Force 1989"

    Struktur&Organisation "United States Air Force 1989": Falls es im Subforum "Bücher u. Fachzeitschriften" besser aufgehoben ist, bitte verschieben! --- Da ich hier im Forum noch keinen Hinweis...
  • United States Marine Corps (USMC)

    United States Marine Corps (USMC): Da es bisher kein allgemeines US Marines-Thema gibt, mache ich einfach eines auf ... Aufgrund der "wachsenden Berdohungspotentiale" Russlands...
  • Boeing 737 von United rutscht in Chicago von der Runway

    Boeing 737 von United rutscht in Chicago von der Runway: United Airlines Flight 734 beschädigte sich das Bugfahrwerk, als sie auf nicht ganz geräumter Landebahn ausrollte und dabei vom der Bahn...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    flugzeug verliert teile über denver

    ,

    boeing 777 triebwerksausfall flugforum

    Oben