24.06.2019 zwei Eurofighter in MV kollidiert und abgestürzt

Diskutiere 24.06.2019 zwei Eurofighter in MV kollidiert und abgestürzt im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Also ich persönlich finde die Spekulationen hier bis jetzt nicht wirklich unanständig. Mich erstaunt nur Sens ob der vehementen...
Tracer

Tracer

Alien
Dabei seit
15.05.2005
Beiträge
6.453
Ort
Bayern
Also ich persönlich finde die Spekulationen hier bis jetzt nicht wirklich unanständig. Mich erstaunt nur Sens ob der vehementen Beratungsresistenz. Er muss dabei gewesen sein.
 
FastEagle107

FastEagle107

Flieger-Ass
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
373
Ort
USA
Davon gehe ich auch aus, dass jemand der seinen Arbeitsplatz in so einem Cockpit hat, einen Bremsschirm den er häufiger benutzt, von einen Rettungsschirm unterscheiden kann..
Tatsächlich benutzt man den Bremsschirm äußerst selten. Da er nur von Seiten der Industrie verpackt wird und das seine Zeit dauert hütet man sich davor sie ohne Grund zu benutzen (diese Information ist ein paar Jahre alt; wenn sie mittlerweile im Geschwader gepackt werden dürfen mag man mich bitte korrigieren). Die Gründe, Notfallsituation oder Verfallsdatum läuft ab kommen nicht so oft vor. Und wenn man ihn dann doch mal zieht kann man den Schirm im Rückspiegel bewundern. Für einen raschen Blick, um zu gucken ob er sich entfaltet hat und dann nochmal beim Abwurf in den Rasen.
Eine etwas andere Perspektive als von oben.

So funktioniert ein Schleudersitz
Einfach mal in Ruhe durchlesen, was da passiert.
"Gleichzeitig wird das Notfunkgerät in der Fliegerweste aktiviert, sodass der Pilot auch bei Bewusstlosigkeit geortet werden kann."
. und im 70 km entfernten Laage konnte man im Kontrollraum auf dem Monitor sehen, das die Transponder der kollidierten Eurofighter einen Vektor Richtung Erde anzeigten.
Piloten sind für Extremsituationen trainiert und verhalten sich nicht anders als Formel-1-Fahrer nach einem Unfall.
Ich weiss zwar wieder einmal nicht worauf du hinaus willst (Mensch, sag doch einfach mal was du denkst wie es ablief!) und auch nicht warum du den Text in Fett zitiert hast aber ich steige darauf mal ein.

Wenn also das Notfunkgerät automatisch nach Ausschuss aktiviert (was es tatsächlich im Friedensflugbetrieb tut) stelle ich die Frage, warum man den einen Piloten (im Baum) relativ schnell gefunden hat (die Rettung hat dann wohl etwas länger gedauert) aber den zweiten Piloten erst länger suchen musste? Das beim Ausschuss automatisch aktivierte Notfunkgerät hätte dann doch die Rettungskräfte fast genauso schnell and den Absturzort führen müssen.
Die Antwort könnte sein, dass der zweite Sitz eben nicht ausgelöst wurde. Somit fand auch keine Sitz/Mann Trennung statt und somit wurde das Notfunkgerät auch nicht aktiviert. Es erscheint am wahrscheinlichsten, dass der Pilot bei der Kollision sofort gestorben ist, nicht ausgelöst hat und die Trümmerteile des Eurofighter weiträumig verstreut nieder gegangen sind. Dementsprechend dauerte es wahrscheinlich länger den Sitz zu finden.
 
Tracer

Tracer

Alien
Dabei seit
15.05.2005
Beiträge
6.453
Ort
Bayern
@FastEagle107 deine Theorie kommt der Realität wohl ziemlich nahe. Ohne Sitz-Mann Trennung fängt das MR509 nicht an zu senden. Wenn es sendet sollte man im RCC Münster sehr schnell wissen wer da sendet.
Ich gehe davon aus, dass man in Laage ziemlich ereignisnah wusste, dass es nur einen erfolgreichen Ausschuss gab.
 
FastEagle107

FastEagle107

Flieger-Ass
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
373
Ort
USA
Der Hauptmann hat die Kollision innerhalb von Sekunden realisiert und dann läuft die antrainierte Routine ab.
In so einer Situation gibt es keine "antrainierte Routine"!
Da fliegen Menschen und keine Maschinen!
Jetzt mach doch bitte mal eine Punkt und gestehe dir ein wieviel Ahnung du wirklich von dem Beruf eines Jetpiloten (oder Formel 1 Fahrers) hast und kommentiere entsprechend. Ich finde es ja auch in Ordnung zu diskutieren und zu spekulieren, aber "Schuster bleib bei deinen Leisten" oder mach mal halblang.
 
RetiredF4

RetiredF4

Flieger-Ass
Dabei seit
11.02.2007
Beiträge
331
Ort
Müllheim
@Sens
Ich frag mich jetzt allen Ernstes, ob Du eine Glaskugel hast und in einer anderen Luftwaffe gedient hast als ich.
Es kommt mir so vor, als ob Du dieses Unglück wie ein Flugsimulator Ereignis betrachtest, das dann nach Anleitung abgearbeitet wird.

.....Da fliegt dann der andere Pilot möglichst langsam über der Unfallstelle....

Ich sag Dir was Du da für Sorgen hast, da willst Du definitiv nicht noch einen Kameraden am Schirm über den Haufen fliegen, und deswegen bringst Du ganz schnell Distanz zwischen Dich und dem Ort des Zusammenstoßes. Wie Du selbst richtigerweise erwähnst, ist die Ortung über die Notfunkgeräte problem- und für alle Beteiligten auch risikolos möglich.

Ich wünsch noch angenehme realistische Diskussion.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.825
Ort
bei Köln
@Sens : daß Zusammenstöße in der Luft mit den dazugehörenden körperlichen und mentalen Problemen trainiert werden ist mir neu .
Man lernt nie aus. Warum hat der Eurofighter so ein Rettungssystem und wann kommt es zum Einsatz? Dafür gibt es zahlreiche Lehrgänge samt die mentale Vorbereitung, denn die realen Kräfte kann man nicht trainieren. Nur so gelingt die bewusste Entscheidung in Bruchteil von Sekunden und kein Pilot darf zögern es zu nutzen.
Wodurch der Oberleutnant getötet wurde, das wird der Unfallbericht zeigen.

Im folgenden Link gibt es etwas zu den jeweiligen Vorbereitungen.
Training für den Schleudersitz - Google-Suche
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.151
... stelle ich die Frage, warum man den einen Piloten (im Baum) relativ schnell gefunden hat (die Rettung hat dann wohl etwas länger gedauert) aber den zweiten Piloten erst länger suchen musste?
Wurde der zweite Pilot länger gesucht oder mussten wir nur länger auf die Nachricht vom Tod warten? Kann es auch sein, dass beide Piloten schnell gefunden waren, aber bei dem verstorbenen Piloten das traurige Ergebnis der Suche zurückgehalten wurde bis die Angehörigen benachrichtigt waren?
 
Tracer

Tracer

Alien
Dabei seit
15.05.2005
Beiträge
6.453
Ort
Bayern
Man lernt nie aus. Warum hat der Eurofighter so ein Rettungssystem und wann kommt es zum Einsatz?
Was ist das denn bitte für eine Frage? Was für eine Antwort erwartest du denn nun bitte?

Dafür gibt es zahlreiche Lehrgänge samt die mentale Vorbereitung, denn die realen Kräfte kann man nicht trainieren. Nur so gelingt die bewusste Entscheidung in Bruchteil von Sekunden und kein Pilot darf zögern es zu nutzen.
Wodurch der Oberleutnant getötet wurde, das wird der Unfallbericht zeigen.

Im folgenden Link gibt es etwas zu den jeweiligen Vorbereitungen.
Training für den Schleudersitz - Google-Suche
Ahja... again what learned.
 
strike_r

strike_r

Testpilot
Dabei seit
08.06.2009
Beiträge
852
Ort
im Westen der Republik
Man lernt nie aus. Warum hat der Eurofighter so ein Rettungssystem und wann kommt es zum Einsatz? Dafür gibt es zahlreiche Lehrgänge samt die mentale Vorbereitung, denn die realen Kräfte kann man nicht trainieren. Nur so gelingt die bewusste Entscheidung in Bruchteil von Sekunden und kein Pilot darf zögern es zu nutzen.
Wodurch der Oberleutnant getötet wurde, das wird der Unfallbericht zeigen.

Im folgenden Link gibt es etwas zu den jeweiligen Vorbereitungen.
Training für den Schleudersitz - Google-Suche
Es gibt Vorbereitungen wie Land- oder Sea survival (was allerdings weniger mit dem Ausschuß selbst zu tun hat, sondern mit dem, was danach kommt...) und zumindest früher gab es einen „ejection seat“ Trainer, was aber aus meiner eigenen Erfahrung „pillepalle“ war... und man hat damit „null Komma null“ auf irgendeine Ausschuss Situation hin trainiert... Das muss man in der jeweiligen Situation intuitiv entscheiden und leider haben manche Kameraden zu spät entschieden oder den Ernst der Situation gar nicht erst realisiert...

Insofern, erneut wo wir nicht zusammen kommen.... @Sens, sorry, aber aus meiner Sicht stellen Deine konstruierten Zusammenhänge / Schlußfolgerungen aus solchen google-links einen großer Haufen „bullshit“ dar....
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.825
Ort
bei Köln
@Sens
Ich frag mich jetzt allen Ernstes, ob Du eine Glaskugel hast und in einer anderen Luftwaffe gedient hast als ich.
Es kommt mir so vor, als ob Du dieses Unglück wie ein Flugsimulator Ereignis betrachtest, das dann nach Anleitung abgearbeitet wird.

.....Da fliegt dann der andere Pilot möglichst langsam über der Unfallstelle....

Ich sag Dir was Du da für Sorgen hast, da willst Du definitiv nicht noch einen Kameraden am Schirm über den Haufen fliegen, und deswegen bringst Du ganz schnell Distanz zwischen Dich und dem Ort des Zusammenstoßes. Wie Du selbst richtigerweise erwähnst, ist die Ortung über die Notfunkgeräte problem- und für alle Beteiligten auch risikolos möglich.

Ich wünsch noch angenehme realistische Diskussion.
In der Luftwaffe gedient zu haben, macht einen nicht zum Piloten. Da wird niemand über den Haufen geflogen, wir befinden uns in einem Dreidimensionalen Raum, wo es die Faktoren Zeit und Schwerkraft gibt. Wenn meine Kameraden am Fallschirm Richtung Boden unterwegs sind, dann sind sie eventuell betäubt und verletzt. Das ist ja ein Seengebiet. Alles gute Gründe einen Sicht-Kontakt zu halten und die Leitstelle über das sichtbare Geschehen zu informieren.
 
amsi

amsi

Space Cadet
Dabei seit
03.10.2016
Beiträge
1.434
Ort
ex ETSA
In der Luftwaffe gedient zu haben, macht einen nicht zum Piloten. Da wird niemand über den Haufen geflogen, wir befinden uns in einem Dreidimensionalen Raum, wo es die Faktoren Zeit und Schwerkraft gibt. Wenn meine Kameraden am Fallschirm Richtung Boden unterwegs sind, dann sind sie eventuell betäubt und verletzt. Das ist ja ein Seengebiet. Alles gute Gründe einen Sicht-Kontakt zu halten und die Leitstelle über das sichtbare Geschehen zu informieren.
.... geh doch einfach mal an die frische Luft und probier es morgen noch mal...
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.825
Ort
bei Köln
Es gibt Vorbereitungen wie Land- oder Sea survival (was allerdings weniger mit dem Ausschuß selbst zu tun hat, sondern mit dem, was danach kommt...) und zumindest früher gab es einen „ejection seat“ Trainer, was aber aus meiner eigenen Erfahrung „pillepalle“ war... und man hat damit „null Komma null“ auf irgendeine Ausschuss Situation hin trainiert... Das muss man in der jeweiligen Situation intuitiv entscheiden und leider haben manche Kameraden zu spät entschieden oder den Ernst der Situation gar nicht erst realisiert...

Insofern, erneut wo wir nicht zusammen kommen.... @Sens, sorry, aber aus meiner Sicht stellen Deine konstruierten Zusammenhänge / Schlußfolgerungen aus solchen google-links einen großer Haufen „bullshit“ dar....
Kann man so sehen, leider macht es wenig Sinn nur einen Link an zu bieten, da jeder unterschiedliche Anknüpfungspunkte hat was das Vorwissen angeht. Sie sollen nur ein Beleg dafür sein, dass es Schulungen zum Rettungssystem gibt und jeder Pilot informiert wird, was da abgeht, bis hin beim Rettungsausschuss am Boden, wenn man die SLB verlässt. Die Zeiten ändern sich.
 
Wingcommander

Wingcommander

Space Cadet
Dabei seit
04.12.2007
Beiträge
1.392
Ort
ETNN/Düren
In der Luftwaffe gedient zu haben, macht einen nicht zum Piloten.
Das hat auch keiner behauptet. Deine Plapperei über Dinge, die du anscheinend nicht verstehst oder nicht verstehen willst, werden langsam für alle langweilig. Oder ist das Altersstarrsinn, dass du hier so ziemlich alle User nerven musst?
 
Zuletzt bearbeitet:

78587?

Space Cadet
Dabei seit
02.08.2005
Beiträge
1.800
Ort
BRDeutschland
Tatsächlich benutzt man den Bremsschirm äußerst selten. Da er nur von Seiten der Industrie verpackt wird und das seine Zeit dauert hütet man sich davor sie ohne Grund zu benutzen (diese Information ist ein paar Jahre alt; wenn sie mittlerweile im Geschwader gepackt werden dürfen mag man mich bitte korrigieren). Die Gründe, Notfallsituation oder Verfallsdatum läuft ab kommen nicht so oft vor. Und wenn man ihn dann doch mal zieht kann man den Schirm im Rückspiegel bewundern. Für einen raschen Blick, um zu gucken ob er sich entfaltet hat und dann nochmal beim Abwurf in den Rasen.
Eine etwas andere Perspektive als von oben.
Danke,
ich ging jetzt davon aus, dass man den immer dann zieht, wenn man eine "kurze" Bahn hat, oder einen Notfall übt:

.
 
FastEagle107

FastEagle107

Flieger-Ass
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
373
Ort
USA
Wurde der zweite Pilot länger gesucht oder mussten wir nur länger auf die Nachricht vom Tod warten? Kann es auch sein, dass beide Piloten schnell gefunden waren, aber bei dem verstorbenen Piloten das traurige Ergebnis der Suche zurückgehalten wurde bis die Angehörigen benachrichtigt waren?
Das wäre durchaus eine plausible Erklärung.
 

78587?

Space Cadet
Dabei seit
02.08.2005
Beiträge
1.800
Ort
BRDeutschland
Wurde der zweite Pilot länger gesucht oder mussten wir nur länger auf die Nachricht vom Tod warten? Kann es auch sein, dass beide Piloten schnell gefunden waren, aber bei dem verstorbenen Piloten das traurige Ergebnis der Suche zurückgehalten wurde bis die Angehörigen benachrichtigt waren?
kann auch damit zu tun haben, dass die Feststellung des Todes, nur von einem "Berechtigten" bestätigt werden kann.

.
 
Thema:

24.06.2019 zwei Eurofighter in MV kollidiert und abgestürzt

24.06.2019 zwei Eurofighter in MV kollidiert und abgestürzt - Ähnliche Themen

  • Plastic Winter @ Bratislava, 30. November 2019

    Plastic Winter @ Bratislava, 30. November 2019: Liebe Forumskollegen, die letzte große Ausstellung vor Jahresende ist wie immer Plastic Winter @ Bratislava: IPMS Austria ist dabei! Sonst noch...
  • Taiwan Tour 11/2019

    Taiwan Tour 11/2019: Taiwan stand schon lange auf der Agenda; diesen Monat nun endlich ein paar Tage dort mit einer Reise "einmal rundrum" verbracht; dies sehr...
  • Anadolu Üniversitesi Havacılık Parkı, Eskişehir, 29.10.2019

    Anadolu Üniversitesi Havacılık Parkı, Eskişehir, 29.10.2019: T-7 Bellanca.
  • Türk Hava Kurumu Müzesi, Ankara, 25.10.2019

    Türk Hava Kurumu Müzesi, Ankara, 25.10.2019: ...
  • Flugbetrieb in Zweibrücken EDRZ / ZQW 2019

    Flugbetrieb in Zweibrücken EDRZ / ZQW 2019: N337KT Cessna FT 337 Pressurized Skymaster
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    sprengstoffnotsystem eurofighter

    ,

    was ist ein sprengstoffnotsystem?

    ,

    24.06.2019 EUrofighter ort

    Oben