28.2.24 Absturz einer S-92 vor Bergen/Norwegen

Diskutiere 28.2.24 Absturz einer S-92 vor Bergen/Norwegen im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Eine S-92 von Bristow ( LN-OIJ ) ist heute Abend westlich von Bergen in die Nordsee gestürzt. Die Maschine befand sich auf einem Trainingsflug mit...
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
9.549
Zustimmungen
9.127
Ort
Germany
Eine S-92 von Bristow ( LN-OIJ ) ist heute Abend westlich von Bergen in die Nordsee gestürzt. Die Maschine befand sich auf einem Trainingsflug mit einer sechsköpfigen Besatzung. Alle konnten durch Rettungshubschrauber aus dem Wasser geborgen und in eine Klinik gebracht werden.

Incident Sikorsky S-92A LN-OIJ,

C80
 

Zuschauer

Testpilot
Dabei seit
30.05.2011
Beiträge
989
Zustimmungen
1.117
Ort
Berlin
Ich freue mich, dass wohl alle überlebt haben.
Wird sicher interessant zu lesen, was genau dort gut lief, um mal aus positiven Verläufen zu lernen. Abstürze überm Wasser verlaufen ja sonst meist eher unglimpflich.

mfg
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
9.549
Zustimmungen
9.127
Ort
Germany
Leider ist eine Person nach der Einlieferung ins Krankenhaus verstorben.

C80
 
Lämmi

Lämmi

Testpilot
Dabei seit
28.04.2010
Beiträge
561
Zustimmungen
400
Ort
Köln
Traurige Nachricht über den Tod einer Person.

Vermutlich war es eher ein Ditching, als ein klassischer Absturz aus großer Höhe mit hohen Energien. Das Ditching wird ja im Rahmen des HUET periodisch trainiert.
Mein Kontakt in Norwegen teilte mit, dass in den dortigen Nachrichten berichtet wurde, dass die Personen 50 Minuten im Wasser waren. Trotz zu unterstellender Kälteschutz-Überlebensanzüge, eine lange Zeit. Ob man es in ein Raft geschafft hat, habe ich noch nicht gelesen. Ist ja je nach Seegang auch nicht immer möglich.

Die O&G-Industrie wird nervös auf Ursachen schauen. Nach Turøy und anderen ist man ja doch sehr aufmerksam.

Mit freundlichen Grüßen

Uwe

Edit: Und prompt einen enstprechenden Beitrag in einschlägigen Medien der O&G-Industrie: Hier ist auch schon von einem Ditching die Rede und man weist daraufhin, dass die Rettung unter anderem von einem AS332L1 durchgeführt wurde.

Artikel in der Energy Voice
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
9.549
Zustimmungen
9.127
Ort
Germany
In den ersten Meldungen war die Rede von 5 Personen die aus dem Wasser gewincht wurden, eine sechste etwas später. Die Meerestemperatur dort liegt derzeit so um 5-6° C und es war recht windig.

C80
 
efi2000

efi2000

Space Cadet
Dabei seit
11.07.2010
Beiträge
1.051
Zustimmungen
1.200
Ort
Bayern
Auf lentoposti.fi ist heute ein Artikel zu dem Absturz erschienen, der Details zu Maschine und Nutzer nennt. Von den 6 Insassen, 2 Piloten und 4 weitere Personen, die alle Geborgen wurden ist einer ja leider, wie bekannt, im Krankenhaus verstorben, die anderen Fünf erlitten wohl Verletzungen unterschiedlichen Schweregrades. Im September 2020 hatte die S-92A auf Grund eines Wartungsfehlers einen Ausfall des Defekt am Hauptrotorgetriebe und infolgedessen kam es zu einer Notlandung. Bristow Norway A.S. hatte den S-92A (LN-OIJ) an Equinor, ehemals Statoil, für eine Trainingsmission vermietet. Equinor hatte den gesamten Hubschrauberbetrieb bis Heute 13:00 Uhr vorübergehend eingestellt.


Quelle:
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

Zuschauer

Testpilot
Dabei seit
30.05.2011
Beiträge
989
Zustimmungen
1.117
Ort
Berlin
EnergyVoice weiß inzwischen was zur verstorbenen Peron: "A woman in her 60s died".

Im oben verlinkten lentoposti.fi-Artikel scheint es mir etwas unklar formuliert bzw. übersetzt (ich kann kein Finnisch!). Im September 2020 hatte eine andere S-92A ein Problem.

mfg
 
efi2000

efi2000

Space Cadet
Dabei seit
11.07.2010
Beiträge
1.051
Zustimmungen
1.200
Ort
Bayern
Im oben verlinkten lentoposti.fi-Artikel scheint es mir etwas unklar formuliert bzw. übersetzt (ich kann kein Finnisch!). Im September 2020 hatte eine andere S-92A ein Problem.
wörtlich steht da: „Im September 2020 machte der (man könnte, wenn man den einzelnen Buchstaben „n“ mit „ein“ an Stelle des „der“ einsetzt, auch die Formulierung „ein Hubschrauber S-92A“ übersetzen) Hubschrauber (n) S-92A eine erzwungene Landung in Stavanger…“
Ich hatte das einzelne kleine „n“ für einen „Tippfehler nach dem Doppelpunkt“ gehalten, denn „n“ steht eigentlich für: „von“.
Wenn man so will ist das ein Fehler meinerseits, diese Formulierung mit dem diesmal verunglücktem S-92A gleichzusetzen, wenngleich das in dem Artikel, meines Erachtens nach, nun wirklich auch auf Finnisch leicht missverständlich formuliert war.
Mein eigentlicher Fehler war, dass ich das nicht mehr, so wie Du das getan hast, auf ASN gegengecheckt habe. Sorry dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zuschauer

Testpilot
Dabei seit
30.05.2011
Beiträge
989
Zustimmungen
1.117
Ort
Berlin
wörtlich steht da: „Im September 2020 machte der (man könnte, wenn man den einzelnen Buchstaben „n“ mit „ein“ an Stelle des „der“ einsetzt, auch die Formulierung „ein Hubschrauber S-92A“ übersetzen) Hubschrauber (n) S-92A eine erzwungene Landung in Stavanger…“
Ich hatte das einzelne kleine „n“ für einen „Tippfehler nach dem Doppelpunkt“ gehalten, denn „n“ steht eigentlich für: „von“.
Wenn man so will ist das ein Fehler meinerseits, diese Formulierung mit dem diesmal verunglücktem S-92A gleichzusetzen, wenngleich das in dem Artikel, meines Erachtens nach, nun wirklich auch auf Finnisch leicht missverständlich formuliert war.
Mein eigentlicher Fehler war, dass ich das nicht mehr, so wie Du das getan hast, auf ASN gegengecheckt habe. Sorry dafür.
Alles gut, war nicht als Kritik gemeint.
Ich hatte mich lediglich gefragt, weil der Satz zweideutig war, ob genau die jetzt verunfallte S-92A oder allgemein das Modell gemeint war.

mfg
 
Lämmi

Lämmi

Testpilot
Dabei seit
28.04.2010
Beiträge
561
Zustimmungen
400
Ort
Köln
Das Wtack wurde zwischenzeitlich gefunden und gehoben. Ein Sprecher von Equinor in einem Interview (plausibel aus dem norwegischen Artikel übersetzt):

Auf die Frage, ob sich der Helikopter in mehreren Wrackteilen befände, antwortet Halvorsen:

„Es war relativ intakt“, sagt Halvorsen, der VG sagen kann, dass es in einer Tiefe von 200 bis 300 Metern gefunden wurde.
Quelle finde ich nach Copy&Paiste von Facebook leider nicht mehr.

F.d.R.

Uwe
 

Zuschauer

Testpilot
Dabei seit
30.05.2011
Beiträge
989
Zustimmungen
1.117
Ort
Berlin
Diese Aussagen finden sich u.a. dort (auf Norwegisch):

Auf der Seite werden auch weitere eigene Artikel zum Absturz verlinkt.

mfg
 
Lämmi

Lämmi

Testpilot
Dabei seit
28.04.2010
Beiträge
561
Zustimmungen
400
Ort
Köln
Die Bilder zeigen einen überwiegend intakten Rumpf, Notschwimmer augenscheinlich nicht ausgelöst, Bugfahrwerk augenscheinlich ausgefahren, die Luken der Notausgänge Backbord fehlen. Der Stabilizer fehlt, die Cowlings um das Getriebe sehen auch nicht zu schlimm aus. Spuren von Feuer oder Hitze sehe ich nicht. Ein wenig Hydraulikflüssigkeit oder Öl zeichnet sich auf dem Rumpf ab. Der Heckrotor hat augenscheinlich noch alle vier Blätter, die „angenagt“ aussehen.

MfG

Uwe
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
9.549
Zustimmungen
9.127
Ort
Germany
So intakt wie das Wrack aussieht war das kein Absturz mit Vorwärtsgeschwindigkeit. Eher eine Notwasserung, ob gewollt oder ungewollt wird sich sicher noch herausstellen.
Aber warum die Floats nicht aktiviert wurden? Gehen die bei der S-92 nicht automatisch?

C80
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
9.549
Zustimmungen
9.127
Ort
Germany
Zu den Floats habe ich gerade bei pprune gelesen dass die automatisch bei Wasserkontakt ausgelöst werden sofern das System auf "Armed" geschaltet ist, VNE ist dann auf 80kts limitiert. Funktioniert aber nicht wenn die Elektrik nur über die Batterie gespeist wird, wie z. B. bei Generatorausfall. Dann muss manuell über einen Schalter am Collective ausgelöst werden.

C80
 
lutz_manne

lutz_manne

Alien
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
5.762
Zustimmungen
9.898
Ort
Bamberg
Merkwürdig, bei einer Übung über Wasser und die Floats sind nicht aktiv? Unglückliche Verkettung von Fehlern?
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
9.549
Zustimmungen
9.127
Ort
Germany
Merkwürdig, bei einer Übung über Wasser und die Floats sind nicht aktiv? Unglückliche Verkettung von Fehlern?
Entweder war vergessen worden sie beim Anflug zu aktivieren, dann kann man sie auch nicht manuell auslösen. Oder es hat andere technische Gründe gegeben. Da wird dann sicherlich der FDR/CVR Auskunft geben, neben den Aussagen der Reihe 0

C80
 
Lämmi

Lämmi

Testpilot
Dabei seit
28.04.2010
Beiträge
561
Zustimmungen
400
Ort
Köln
Ein Grounding der Flotte wäre eine Erschütterung der Macht.
Man glaubt zu fühlen, dass die O&G-Worker Lobby mit der Hand über dem roten Buzzer kreist.
Der S-92 dürfte nach den Malessen mit der Heckrotorsteuerung und den Problemen der kanadischen Marine und der bis dato noch immer nicht erfolgten Einführung der VH-92 nicht unbeobachtet geblieben sein.

AS332L2 und H225, ehemals der BV234 haben es ja auch nicht mehr in den europäischen O&G-Markt geschafft; zugegebenermaßen mit anderen technischen (konstruktiven) Unzulänglichkeiten.

Equinor hat bereits vor dem Unfall Verträge mit Leonardo und Bell für 5 AW189 und 10 B525 (btw. als Launch-Customer für dieses Muster) unterzeichnet.


Mit freundlichen Grüßen


Uwe
 
Thema:

28.2.24 Absturz einer S-92 vor Bergen/Norwegen

28.2.24 Absturz einer S-92 vor Bergen/Norwegen - Ähnliche Themen

  • 30.03.2024: Absturz einer Daher TBM 960 im Anflug auf den Truckee Tahoe Airport (USA)

    30.03.2024: Absturz einer Daher TBM 960 im Anflug auf den Truckee Tahoe Airport (USA): Nach dem Absturz durch Strömungsabriss eines Businessjets vom Typ Bombardier Challenger 605 mit sechs Todesopfern am 26. Juli 2021, ist nun erneut...
  • 04.03.2023: Absturz Piper Turbo Lance II nahe einer Autobahn in Nashville, TN/USA - fünf Todesopfer

    04.03.2023: Absturz Piper Turbo Lance II nahe einer Autobahn in Nashville, TN/USA - fünf Todesopfer: (übersetzt) https://www.wsmv.com/2024/03/05/several-people-die-plane-crash-near-i-40/ NASHVILLE, Tennessee (WSMV) - Nach dem Absturz eines...
  • 23.2.2024: Absturz einer russischen A-50

    23.2.2024: Absturz einer russischen A-50: Aktuell kursieren Aufnahmen und Informationen über den Absturz einer A-50 der russischen Luftwaffe in sozialen Netzwerken. Es wird Bezug auf...
  • Absturz einer Super Viking vor der karibischen Insel Bequia 04.01.2024

    Absturz einer Super Viking vor der karibischen Insel Bequia 04.01.2024: Nähere Informationen...
  • Vor 75 Jahren: Absturz einer FW 200 Condor in Norwegen

    Vor 75 Jahren: Absturz einer FW 200 Condor in Norwegen: Vor 75 Jahren: Absturz der Condor im Schneesturm
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    https://www.flugzeugforum.de/threads/28-2-24-absturz-einer-s-92-vor-bergen-norwegen.103861/

    Oben