4Bs - Bolleken's bunte Bastelbude - diverse Projekte in 1:72

Diskutiere 4Bs - Bolleken's bunte Bastelbude - diverse Projekte in 1:72 im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Für mich ist die F-117 eine ziemliche Herausforderung in Sachen Lackierung. Da ich 1991 selbst Fotos von einem Rückkehrer aus dem Golfkrieg machen...
bolleken96

bolleken96

Astronaut
Dabei seit
27.04.2003
Beiträge
3.048
Ort
Wuppertal
Für mich ist die F-117 eine ziemliche Herausforderung in Sachen Lackierung. Da ich 1991 selbst Fotos von einem Rückkehrer aus dem Golfkrieg machen konnte (Paris Air Show 91), wird die Sache nicht einfacher. Die vielen Fotos im Internet und in Büchern vereinfachen das ganze nicht.
Auf meinen Fotos sieht man ein tiefschwarzes extrem mattes Finish, das überdies rauh wirkt. Je nach Lichteinfall sind marginale Unterschiede im schwarzgrad zu sehen.
Ich habe nun zunächst an den Bombenschachtsklappen mit extrem verdünntem Teerschwarz Nr.7 von Revell lasierend Farbe aufgetragen.

Dort gefiel mir der Effekt ganz Gut, sodass ich die ganze Unterseite in dieser Form wolkig lackierte. Es tritt eine unterschiedliche Wirkung je nach Lichteinfall auf.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
bolleken96

bolleken96

Astronaut
Dabei seit
27.04.2003
Beiträge
3.048
Ort
Wuppertal
Die Oberseite muss freilich noch gemacht werden. Aber dies ist der Status aktuell.
 
Anhang anzeigen
bolleken96

bolleken96

Astronaut
Dabei seit
27.04.2003
Beiträge
3.048
Ort
Wuppertal
Die F-117 geht nach einer langen Reise der für mich überzeugenden Lackierung auf die Zielgerade.
Hellgraue Grundierung, wolkiges Auftragen von Teerschwarz von Revell, gefolgt von SM schwarz. Danach mit Future versiegelt und den subtilen Effekt aufgelöst, dann Decals gefolgt von wenig überzeugenden Washings.
Der Schlüssel für mich war dann der Überzug mit stark verdünntem Klarlack Matt von Gunze. Ebenfalls wolkig aufgetragen. Danach noch mit Anthrazit- und Schwarz-Lasuren weitere Highlights (No-Lights?) gesetzt.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.388
Ort
Private Idaho
Das kann sich wahrlich sehen lassen... :)
Schwierig umzusetzen und ebenso schwierig zu fotografieren - da es bereits hier auf den Fotos sehr gut 'rüberkommt, sieht's 'live' vermutlich ganz hervorragend aus...die Mühe hat sich gelohnt; Gut gemacht! :TOP:

Ich sehe, Du bist jetzt 'ein Kölner' geworden?! Vom 'prospect' zum Vollmitglied...mit Kutte! :TD:
 
bolleken96

bolleken96

Astronaut
Dabei seit
27.04.2003
Beiträge
3.048
Ort
Wuppertal
Bevor ich hier wild zitiere...
Also, der PMC Köln hat mich als Wuppertaler sehr herzlich aufgenommen. Die Mutprobe fiel aus: niemand hatte einen Mach2 Bausatz zur Hand...

Tageslichtfotos gibt es nach Fertigstellung spätestens. Ich habe aber schon festgestellt, das ähnlich dem Original je nach Licht die Oberfläche anders erscheint. Das beruhigt und ja, ist ähnlich schwierig zu lackieren wie zu fotografieren.
Es ist auch beruhigend, wenn andere mit "fresh-eye-view" ein positives Feedback geben. (Doofe Anglezismen, lern mal Deutsch Bolleken (Nachricht an mich selbst))
 
bolleken96

bolleken96

Astronaut
Dabei seit
27.04.2003
Beiträge
3.048
Ort
Wuppertal
Seit einiger Zeit liegt auch eine Hobby Boss CF-18 brach. In diversen Wartezeiten der F-117 habe ich mich am Wochenende dem Schleudersitz gewidmet.
Die Sitzfläche, Lehne und Kopfteil wurden mit Spachtelmasse aufmodelliert und anschließend in Form gebracht. Danach setzte ich PEs von Eduard ein und verfrachtete das alles ins Cockpit.
 
Anhang anzeigen
bolleken96

bolleken96

Astronaut
Dabei seit
27.04.2003
Beiträge
3.048
Ort
Wuppertal
Die Kleinteile des Stealth sind in Arbeit. Bei den Rädern habe ich zur Abgrenzung Felge/Reifen mal wieder den Copic Fineliner eingesetzt. Außerdem sind die Halterungen der Bomben fast fertig.
 
Anhang anzeigen
bolleken96

bolleken96

Astronaut
Dabei seit
27.04.2003
Beiträge
3.048
Ort
Wuppertal
Wie ich an anderer Stelle erlesen habe, scheint die F-117 im Einsatz einen ordentlichen Flüssigkeitsverlust gehabt zu haben. Anhand eines Vorbildfotos habe ich versucht, auch das umzusetzen.

Hierzu kam verdünntes Tamiya Smoke und Future, mit Pinsel appliziert, zum Einsatz.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
bolleken96

bolleken96

Astronaut
Dabei seit
27.04.2003
Beiträge
3.048
Ort
Wuppertal
In den letzten Tagen habe ich eine im letzten Jahr begonnene Hobby Boss F-86 weitergeführt. Nach den üblichen Vorbereitungen für ein NMF erfolgte eine Grundierung mit Vallejo Metal Color Primer in schwarz, gefolgt von einer Basis in deren Aluminium.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
bolleken96

bolleken96

Astronaut
Dabei seit
27.04.2003
Beiträge
3.048
Ort
Wuppertal
Auch an der Chengdu J-10A ging es weiter. Vor der Lackierung musste ich noch ein paar Kleinteile anfertigen, die bei den Montage- und Schleifarbeiten verloren gingen. Alles entstand hier aus gezogenem Gussast .
 
Anhang anzeigen
bolleken96

bolleken96

Astronaut
Dabei seit
27.04.2003
Beiträge
3.048
Ort
Wuppertal
Schwieriger ist die farbliche Gestaltung, da es vom vorgesehenen Prototypen nur wenige Fotos gibt. Die Farbwahl viel mir schwer, ich griff aber nach einigen Versuchsreihen auf Tamiya XF-81 ocean gray zurück. Das dunkle grau werde ich mischen, Panzergrau, schwarz und blau werde ich hierzu verwenden (alle Revell).
Begonnen habe ich wie immer zuletzt mit einer schwarzen Grundierung: black basing oder wie das heißt ...
 
Anhang anzeigen
bolleken96

bolleken96

Astronaut
Dabei seit
27.04.2003
Beiträge
3.048
Ort
Wuppertal
Gestern Abend brach ich mit diesem Zwischenstand vorerst ab.

Ich finde die J-10A hat ein imposantes Design! Wobei es mir die chinesischen Flieger überhaupt in letzter Zeit angetan haben und auch eben dieser Eufilavigripen F-16
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

4Bs - Bolleken's bunte Bastelbude - diverse Projekte in 1:72

Oben