60mio. weniger fürs Bundesheer

Diskutiere 60mio. weniger fürs Bundesheer im Bundesheer Forum im Bereich Einsatz bei; Heute hat Pröll, Finanzminister, das neue Budget vorgestellt. ... Rechnerisches Minus für Verteidigung Für Verteidigungsminister Norbert...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 beistrich, 21.04.2009
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Heute hat Pröll, Finanzminister, das neue Budget vorgestellt.

    http://oe1.orf.at/inforadio/105162.html
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 7L*WP

    7L*WP Astronaut

    Dabei seit:
    22.12.2007
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    14.005
    Ort:
    Österreich
    Habe mir von unserem Superminister nichts anderes erwartet.:mad::mad:
     
  4. #3 evil-twin, 21.04.2009
    evil-twin

    evil-twin Berufspilot

    Dabei seit:
    28.01.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    sd
    Unglaublich, wie man aus einem Ressort, dass schon dermaßen gemolken und schon beinah "hirntot" ist trotzdem noch weiter Geld abschöpfen kann. Die Österreicher tun einem echt leid.
     
  5. #4 beistrich, 24.04.2009
    Zuletzt bearbeitet: 24.04.2009
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    General Entacher im oe1-Interview:

    - 8,9% weniger für Sachaufwand (laufende Kosten, Bau- und Beschaffung)
    - Investitionen "äußerst bescheiden"

    - "aufrüstung der Hubschrauberflotte"* hat Priorität und "unter Zusammenkratzen letzter Reste und Reserven"**
    - Keine neuen Jettrainer***

    - 5000 Soldaten jederzeit feldverwendungsfähig
    - 10.000 könnten für zb: bei Katastrophen aufgetrieben werden.
    - Soldaten im Auslandseinsatz werden warscheinlcih von ca. 1.400 auf ca. 1.100 gekürzt


    *Formulierung des Journalisten. Entacher hat nicht gesagt was er jetzt damit meint. Nur AB212MLU oder auch neue Hubschrauber? Gut letzteres ist eher unwarscheinlich
    ** die Worte von Entacher :D
    *** die Saab-105 ist nciht totzukriegen


    http://oe1.orf.at/inforadio/105289.html
     
  6. SAC

    SAC Testpilot

    Dabei seit:
    29.04.2008
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    118
    Ort:
    Österreich
    Sarg aufmachen, Bundesheer rein, Deckel zu, rein in die Grube, zuschütten und dann beten, beten und noch viel mehr beten, dass ja nie was passiert.
     
  7. #6 Peter Ocker, 28.04.2009
    Peter Ocker

    Peter Ocker Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    231
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Neuburg a.d. Donau
    mmmh

    ist schon bedenklich, irgendwann gibts mal nix mehr zu kürzen.
    Dann steigt die Zahl der "unklar"-Meldungen bei den Fliegern, und wehe sie werden dann dringend gebraucht, dann heissts wieder "wie konnte man nur".

    Na gut, einen Kampfhubschrauber braucht man vielleicht nicht mehr so primär wichtig wie vor 1990, aber die Hilfeleistung im In- und benachbarten Ausland bei Katastrophen sollte schon funktionieren.
    Dürfen die Herren Politiker vielleicht nimmer so oft mitfliegen - was da Geld verblasen wird.....

    oder übernehmen die FlyingBulls jetzt Landesverteidigungsaufgaben ?
    Nen Kampfhubschrauber hätten sie schon, ein paar zum Training geeignete Düsenjägers auch (damit fällt der Jettrainer weg).
    In dem netten Fernsehbericht (link im Threat zur P-38) war ja im folgenden Bericht zur Landesverteidigung als "Aggressor" schon die Falcon von den FlyingBulls zu sehen...... vielleicht kann man sich auch noch den Übungsaggressor dort mieten ?

    Hoffentlich besinnen sich die Politiker einmal zur richtigen Zeit...... viel Glück Alpenrepublik !!!!
    Lg
     
  8. #7 beistrich, 04.05.2009
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/476008/index.do?_vl_backlink=/home/index.do

    So das wars dann mit der "aufrüstung der Hubschrauberflotte".
     
  9. SAC

    SAC Testpilot

    Dabei seit:
    29.04.2008
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    118
    Ort:
    Österreich
    Zum Thema möglicher Leasingmodelle - hat wer eine Ahnung, um welche Trainer es sich hierbei handeln könnte?
     
  10. #9 Raveman, 04.05.2009
    Raveman

    Raveman Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    Graz
    Entweder direkt vom Hersteller, und da kommen eigentlich nur Bae und Aermacchi in Betracht, oder von einer anderen Luftwaffe mit überflüssigen Trainerbestand, aber da kommen auch nicht so viele in Betracht.

    Jedoch sollte man unbedinkt klären ob es langfristig betrachtet nicht billiger wäre gleich eigene Trainer zu kaufen.
     
  11. 7L*WP

    7L*WP Astronaut

    Dabei seit:
    22.12.2007
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    14.005
    Ort:
    Österreich
    Glaubst du, dass es in Österreich einen Politiker gibt der langfristig plant?:mad:
    Wichtig ist, dass die Kronen- Zeitung und der ORF zufrieden sind:FFTeufel: egal wie viel es dem Steuerzahler am Ende dann kostet.:mad:
     
  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Raveman, 04.05.2009
    Raveman

    Raveman Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    Graz
    Hast eh recht, vielleicht wäre es eh gescheiter die Jetausbildung ins Ausland verlegen. Am besten bei den Amis.
     
  14. hakö

    hakö Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    229
    Beruf:
    Fotograf
    Ort:
    A-3814 Liebenberg
    Wie ich unseren Zivi und Pazifismusminister N.D. kenne, wird bei der Trainerfrage eine halbseidene Billig-Leasing-sonstwas Deal- Lösung rauskommen,die er möglicherweise mit den Tschechen aushandelt.
    Als Offsetdeal wird Beweismaterial gegen den bösen Gripen-Ali geliefert und wir sind alle zufrieden.
    (Sarkasmus aus):rolleyes:
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

60mio. weniger fürs Bundesheer

Die Seite wird geladen...

60mio. weniger fürs Bundesheer - Ähnliche Themen

  1. Sorgt Rückenwind für weniger Auftrieb?

    Sorgt Rückenwind für weniger Auftrieb?: Moin Leute Ich habe gerade folgende Überlegung gemacht. Wenn eine Verkehrsflugzeug in der Luft ist, hat es ja laut den Helmholtzschen...
  2. ehem. (weniger bekannte) Heeresflieger Flugplatze

    ehem. (weniger bekannte) Heeresflieger Flugplatze: Hier im FF gibt es eine Menge an Daten und schone Bilder aus aller Zeiten aber mich viel auf das noch nicht alle historische Themen gleich...
  3. Eine Catalina weniger-Niemand verletzt

    Eine Catalina weniger-Niemand verletzt: Die PBY Catalina N85U lief im Golf von Mexico bei Dreharbeiten zu einem Spielfilm auf eine Sandbank unmittelbar am Strand und nahm Wasser auf. Der...
  4. Wieder eine Jungmann weniger

    Wieder eine Jungmann weniger: Die Casa 1.131E D-EDDI ist nach einem Motorschaden kurz nach dem Start bei der anschliessenden Notlandung stark beschädigt worden. Der...
  5. U.S. Air Force plant 500 Flugzeuge weniger im Bestand

    U.S. Air Force plant 500 Flugzeuge weniger im Bestand: (Quelle http://forum.scramble.nl/viewtopic.php?f=48&t=104031), ist das Ende der A-10 Flotte so gut wie abgesegnet. 70 weniger F-15, das Ende der...