Erstellt von ayrtonsenna594  |  Antworten: 1327  |  Aufrufe: 176325

Eröffnung des BER (ex-BBI) wird erneut verschoben

Diskutiere Eröffnung des BER (ex-BBI) wird erneut verschoben im Forum News aus der Luftfahrt auf Flugzeugforum.de


  1. #1321
    Thone

    Avatar von Thone
    Zitat Zitat von AMeyer76 Beitrag anzeigen
    Die einzigsten, die darüber nicht lachen, sind diejenigen, die dringend bezahlbaren Wohnraum suchen. Und das sind ziemlich viele, vor allem junge Leute.
    Man, man, man, denkt doch mal nach, bevor IHR so einen Mist fordert !!
    Aber man hat ja seine eigene Schäfchen schon ins trockene gebracht.
    Genau das gleiche passiert jetzt in Tegel.
    Da stimme ich dir vollumfänglich zu.

    Aber: Es passt halt ins Bild eines Senats, zu deren damaliger Zusammensetzung ich mich hier öffentlich nicht äußern möchte.

    Thomas

  2. Anzeige
    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #1322
    atlantic

    Avatar von atlantic
    Zitat Zitat von AMeyer76 Beitrag anzeigen
    Die einzigsten, die darüber nicht lachen, sind diejenigen, die dringend bezahlbaren Wohnraum suchen. .
    in Tegel wird vieles entstehen aber den wirklich dringend nötigen bezahlbaren Wohnraum ? den werden wir dort garantiert niemals sehen.

  4. #1323
    Michael aus G.


    Zitat Zitat von Thone Beitrag anzeigen
    Aber: Es passt halt ins Bild eines Senats, zu deren damaliger Zusammensetzung ich mich hier öffentlich nicht äußern möchte.
    Von 2008... Quelle: Warum Tempelhof geschlossen werden muss

    Die Vorstände von Lufthansa und Air Berlin, Deutschlands größte Airlines, wissen um die unterschiedlichen Beispiele und Untersuchungen. Beide sprechen sie sich deshalb für die Schließung Tempelhofs aus, um den Erfolg von BBI sicherzustellen. "Wir sind nicht an einem Wildwuchs von Flughäfen interessiert", sagt Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhofer, Tempelhof sei verkehrstechnisch unnötig. BBI ist ausbaubar bis 40 Millionen Passagiere pro Jahr, auch der Riesenvogel A380 kann kommen, Engpässe sind für Jahrzehnte nicht in Sicht.
    Auch ein interessantes Schlaglicht vom Volksentscheid um Tempelhof...
    Auch in Tempelhof-Schöneberg, dem Bezirk, der neben Neukölln am meisten vom Fluglärm betroffen ist, stimmte eine breite Mehrheit für die Offenhaltung. Von den rund 47 Prozent der Abstimmungsberechtigten, die zur Wahl gingen, sprachen sich 70,1 Prozent für Tempelhof als Verkehrsflughafen aus. Noch deutlich war der Zuspruch für den Flughafen in Neukölln. Dort votierten 74 Prozent für eine Offenhaltung – und das bei einer Wahlbeteiligung von 41,7 Prozent.
    Schaut man sich allgemein die Ergebnisse an, war das wohl wirklich eine "politische" Entscheidung. Ror-Rot-Grüne Stadtteile waren gegen, Schwarz-Gelbe für eine Offenhaltung von Tempelhof.

    Quelle: Der Ostteil Berlins stimmt gegen Tempelhof

  5. #1324
    Sens


    Zitat Zitat von atlantic Beitrag anzeigen
    in Tegel wird vieles entstehen aber den wirklich dringend nötigen bezahlbaren Wohnraum ? den werden wir dort garantiert niemals sehen.
    Selbst wenn es bei diesem Senat so wäre, dann würde sich damit zumindest das Angebot an Wohnraum zentraler Lage erhöhen. Über die Grundstückspreise und Vorgaben zur Nutzung ist der Senat ja die entscheidende Größe, was jeweils umgesetzt wird. Da bleibt nur zu hoffen, dass die Berliner nicht nur nach Bezirken abstimmen.

  6. #1325
    klaus06


    Vielleicht sollte man die Chinesen einladen, um den Bau fertig zu stellen.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...a-1142767.html

  7. #1326
    Unwissend


    Zitat Zitat von Sens Beitrag anzeigen
    Der TX wird definitiv geschlossen, weil man seine Flächen für die Stadtentwicklung braucht. Sie werden in ein vielfach wertvolleres Wohngebiet umgewandelt. Ebenso ergeben sich Wertsteigerungen in den Wohngebieten um TX, weil der Fluglärm entfällt. Diese Milliarden wird sich das klamme Berlin nicht entgehen lassen.
    München hat es ja vorgemacht und auch am Standort des BER gibt es genug Platz für ein zweites Terminal. Bis dahin zeigt ja gerade TX seit Jahrzehnten, dass die nominale Kapazität um ein mehrfaches überschritten werden kann. Für eine Übergangszeit wird SFX auch den BER entlasten.
    Oh man , und ich achte immer, ich wäre unwissend...
    1. ) Da sollen nur wenige teure Luxuswohnungen entstehen. Nichts , was normale Bürger bezahlen könnten.
    2.) Da sollen ja auch Firmen und ein Uni Campus hin, soweit mir bekannt, sind weniger als 1000 Wohnungen geplant.
    die Betonung des jetzigen Bebaungsplanes liegt auf Gewerbe. Den Firmen sind da wohl schon unter der Hand versprochen worden.... Siehe Bebauungsplan 50 / 18.11.2016, S.3102/3103
    Wohnungen , unter 400 Euro monatlich fehlen, ca 150 000 in Berlin .
    3.) Der BER kann die Kapazitäten der Zukunft nicht abdecken, spätestens in 10 Jahren sind beide voll.
    4.) Schon jetzt ist die AB A111 , der Saatwinkler Damm als auch die Rudof Wissellbrücke verkehrstechnisch
    komplett überlastet, an mehr als 8 Stunden täglich Stau . Wenn dort noch 1000 Autos mehr dazu kommen, bricht da alles zusammen.
    Und eine Anbindung zu Linie U 6 ( Kurt Schuhmacher Platz) hat damals Rot Grün unter Momper erfolgreich verhindert.
    Die Magnet Bahn ( Mbahn Berlin) wurde ja erfolgreich als Lösung verhindert und läuft in Frankfuhrt seit 20 Jahren....Führerlos!
    TXL Es gibt für das Gelände derzeit keine vernünftige ÖPNV Anbindung und ist auch keine geplant.
    BER Krank auch deshalb, weil es keine brauchbare Schienenanbindung gibt, nicht mal einen Plan dazu...

    Schaue dir nur mal die Situatuion der Taxis an:
    Eine Berliner Taxi darf BER anfahren, aber keine Gäste dort aufnehmen. Muss leer wieder nach Berlin zurück fahren.
    Ankommende Gäste dürfen nur Brandenburger Taxis aufnehmen.
    Selbst nach 10 Jahren Verhandlungen hat sich an der Situation nichts geändert...Nicht mal das bekommen
    die Länder Berlin / Brandenburg seit 10 Jahren hin. Noch Fragen?

    Ich kann nur warnen, das so wie München zu machen und den alten Flughafen zuzu betonieren.
    War dort ab und zu mal , wegen Hotels.. In dieser Betonwüste möchte ich nicht mal tot über den Zaun hängen,
    obwohl dort eine U Bahn Anbindung existiert..

    Grüße Frank

  8. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #1327
    Sens


    Zur Zeit sieht es so aus, dass der BER dieses Jahr nicht mehr eröffnet wird. Selbst für 2018 könnte es eng werden.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/be.../19319544.html

  10. #1328
    Augsburg Eagle

    Avatar von Augsburg Eagle
    Zitat Zitat von Unwissend Beitrag anzeigen
    Ich kann nur warnen, das so wie München zu machen und den alten Flughafen zuzu betonieren.
    War dort ab und zu mal , wegen Hotels.. In dieser Betonwüste möchte ich nicht mal tot über den Zaun hängen,
    obwohl dort eine U Bahn Anbindung existiert..
    Grüße Frank
    OT:
    Um mal auf die Schnelle eine Wissenslücke deinerseits zu schliessen:
    Auf einem Großteil des Geländes des Flughafen Riem wurde ein Park gebaut, auf dem 2005 die BUGA ausgerichtet wurde. Der Park, inkl. dem Badesee, wird von der Bevölkerung sehr gut angenommen (auch von mir). Die von Dir angeprangerte Messestadt ist sicherlich kein Meilenstein in der Städteplanung, aber so schlimm, wie Du es darstellst ist es nicht. Ich habe einige Bekannte, die dort wohnen, und die dort recht zufrieden sind. Wenn Du natürlich nur rund um irgendein Messehotel spaziert bist, wundert mich Deine Ansicht allerdings nicht. Und abgesehen davon: Ich möchte eigentlich nirgendwo tot über dem Zaun hängen

Eröffnung des BER (ex-BBI) wird erneut verschoben

Ähnliche Themen

  1. Flugunglück von Eisenach wird erneut verhandelt
    Von Flugi im Forum Flugunfälle und Flugunfallforschung
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 17.03.13, 20:51
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.05.11, 07:23
  3. Eröffnung von Tu-134 DDR-SCB am 17. Juni 2005
    Von Bleiente im Forum Verkehrsflugzeuge
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.03.08, 10:02
  4. Eröffnung des neuen Krankenhauses Grieskirchen
    Von mr-tomcat im Forum Hubschrauberforum
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 10.07.06, 10:44
  5. Spaceshuttle: Starts verschoben
    Von Togge im Forum Raumfahrt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.06.01, 09:11

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content

Sie betrachten gerade Eröffnung des BER (ex-BBI) wird erneut verschoben