747-8: Nachrichten zur neuen Jumbo-Generation

Diskutiere 747-8: Nachrichten zur neuen Jumbo-Generation im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Auch LH intern können nicht viele nachvollziehen, wieso 19 (20) 747-8 geordert wurden. Man hört, das man bei Neubestellungen preistechnisch Druck...

Unwissend

Testpilot
Dabei seit
04.08.2016
Beiträge
892
Zustimmungen
406
Auch LH intern können nicht viele nachvollziehen, wieso 19 (20) 747-8 geordert wurden.
Man hört, das man bei Neubestellungen preistechnisch Druck auf Airbus aufbauen wollte.
Wenn Airbus zu sicher ist , gibt es für LH schlechte Preise für den A380.
Grüße Frank
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.030
Zustimmungen
1.872
Ort
Deutschland
Die Lage ist ernst, keine Frage. Aber beide Hersteller bauen die großen noch. Die halten die Produktion mit minimalen Raten am Laufen, obwohl das kein Geld bringt. Die glauben noch dran oder hoffen wenigstens noch. Ein richtiger Auftrag aus China und die Kuh wäre vom Eis.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
7.102
Zustimmungen
1.288
Ort
bei Köln
Am 10. April 2015 übernahm Lufthansa den vierzehnten und letzten A380. Zuvor wurden schon Anfang Oktober 2013 die verbliebenen drei Optionen aufgegeben. Welche Gründe gibt den LH an auf weitere A380 zu verzichten? Unter welchen Bedingungen wäre die LH bereit weitere A380 zu beschaffen?! Es kann ja nicht nur am Neu-Preis liegen, wenn ansonsten die Betriebskosten stimmen. Die LH hat ja jetzt einige Jahre Betriebserfahrung mit dem Muster. Sie hat ein ausreichend großes Streckennetz und die Star Alliance, um für die nötige Auslastung zu sorgen.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
7.102
Zustimmungen
1.288
Ort
bei Köln
Die Lage ist ernst, keine Frage. Aber beide Hersteller bauen die großen noch. Die halten die Produktion mit minimalen Raten am Laufen, obwohl das kein Geld bringt. Die glauben noch dran oder hoffen wenigstens noch. Ein richtiger Auftrag aus China und die Kuh wäre vom Eis.
China Southern Airlines scheint mit ihren 5 A380-800 seit 2011 kein Geld zu verdienen, ansonsten hätten sie längst aufgestockt. Es sei denn alle großen Flughäfen in China würden für die A380 fit gemacht und es gibt eine A380 in maximaler Bestuhlung?!
Für die nächsten Jahre haben die staatlichen Chinesischen Planer nur den Großauftrag für die 100 A320 und 40 A350 auf der Agenda und an welche Fluggesellschaften sie gehen. Die mögliche Beteiligung an der Produktion der A380 scheint keine Priorität zu haben.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.030
Zustimmungen
1.872
Ort
Deutschland
Ich kenne den nächsten, chinesischen Fünfjahresplan nicht, aber Du?
 

hmd

Flieger-Ass
Dabei seit
28.05.2014
Beiträge
323
Zustimmungen
82
Auch LH intern können nicht viele nachvollziehen, wieso 19 (20) 747-8 geordert wurden.
Man hört, das man bei Neubestellungen preistechnisch Druck auf Airbus aufbauen wollte.
Wenn Airbus zu sicher ist , gibt es für LH schlechte Preise für den A380.
Grüße Frank
Alles aber das ganz bestimmt nicht. LH (oder generell Airlines) ist doch das egal was Airbus in Zukunft infolge der Konkurrenzsituation für Preise generiert, sie müssen egoistisch auf sich schauen und dort kaufen wo sie im Moment am meisten Gegenwert erhalt. Etwas zu kaufen weil später sich deswegen etwas anderes möglicherweise vergünstigen würde, ist völlig absurd. Die 747-8 gab es günstig weil jedes neue Modell beim Programmstart vergünstigt abgegeben wurde und wird.

Die 747-8 ist ein Managementfehler, da besteht doch überhaupt kein Zweifel. Airbus hätte deswegen kaum mehr A380 verkaufen können. Diese Übung hätte sich Boeing getrost sparen können. Der Trost, der A380 ist noch viel der grössere Flopp. Aber wie man mit dem Wissen der Planung der B777x, noch die 747-8 aufgleisen konnte, das bleibt das Geheimnis von Boeing. Ich kann mir das nur mit der Nostalgie/Legende erklären. Man hat ja aufs richtige Pferd mit der 787 gesetzt, dann so was, also wirklich unverständlich ... das Geld und die Ingenieurs-Ressourcen gehen den neuen Programmen ab.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.030
Zustimmungen
1.872
Ort
Deutschland
Die 747 ist weiter als Frachter interessant und einmalig. Das Bugtor mag aus der Mode kommen, die Frachtfußböden und steilen Seitenwände bei viel Kabinenhöhe sind super. Und Fracht erholt sich gerade als Markt. Die würde ich noch nicht abschreiben. Da kommt auch keine 777F mit. Man kann die Paletten ganz anders stapeln.
 

Michael aus G.

Space Cadet
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.764
Zustimmungen
1.139
Ort
leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
Am 10. April 2015 übernahm Lufthansa den vierzehnten und letzten A380. Zuvor wurden schon Anfang Oktober 2013 die verbliebenen drei Optionen aufgegeben. Welche Gründe gibt den LH an auf weitere A380 zu verzichten? Unter welchen Bedingungen wäre die LH bereit weitere A380 zu beschaffen?!
BER?! :thumbup:
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.758
Zustimmungen
3.682
Ort
mit Elbblick
Die B747-8 gab es 2005 mit 40-50% Discount. Das erschien der Lufthansa damals als extrem guter Preis. Nun, inzwischen sind diese Preise weitgehend Standard. Für die Hansa insgesamt ein "geht-so" Deal. Der Flieger ist unter den Erwartungen geblieben, und Boeing wird in die PAX-Version nur das allernötigste investieren.
 

hmd

Flieger-Ass
Dabei seit
28.05.2014
Beiträge
323
Zustimmungen
82
Die 747 ist weiter als Frachter interessant und einmalig. Das Bugtor mag aus der Mode kommen, die Frachtfußböden und steilen Seitenwände bei viel Kabinenhöhe sind super. Und Fracht erholt sich gerade als Markt. Die würde ich noch nicht abschreiben. Da kommt auch keine 777F mit. Man kann die Paletten ganz anders stapeln.
Aus Sicht der Airline stimmt das sicher. Aber so kann der Hersteller ja nicht planen. Schlussendlich bleibt eine vergleichsweise teure Entwicklung für ein Flugzeug welches nur noch als Frachter verkauft werden kann. Das kann sich doch niemals rechnen, mit den paar Maschinen die da abgesetzt werden können. Was ist die Alternative: Auch die hat ja Boeing im eigenen Haus. Die 777F ist doch konkurrenzlos, wenn die 747 weg wäre. Es gäbe keinerlei Marktverlust an Airbus. Für die Zukunft kann auch eine 777 vielleicht mit einer Bugklappe ausgerüstet werden, denn die ersten Zivilflugzeuge die unbemannt fliegen werden, werden ganz bestimmt die Frachter sein.
 
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.634
Zustimmungen
2.233
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
(...) Aber so kann der Hersteller ja nicht planen. Schlussendlich bleibt eine vergleichsweise teure Entwicklung für ein Flugzeug welches nur noch als Frachter verkauft werden kann. Das kann sich doch niemals rechnen, mit den paar Maschinen die da abgesetzt werden können.(...)
Ist wie bei der A380 - das Geld für die Entwicklung ist lange ausgegeben, es zählt allein der Blick nach vorne. Da muss nichts reingespielt werden, was schon ausgegeben wurde, sondern nur das, was noch ausgegeben wird.

Thomas
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.758
Zustimmungen
3.682
Ort
mit Elbblick
Aus Sicht der Airline stimmt das sicher. Aber so kann der Hersteller ja nicht planen. Schlussendlich bleibt eine vergleichsweise teure Entwicklung für ein Flugzeug welches nur noch als Frachter verkauft werden kann. Das kann sich doch niemals rechnen, mit den paar Maschinen die da abgesetzt werden können. Was ist die Alternative: Auch die hat ja Boeing im eigenen Haus. Die 777F ist doch konkurrenzlos, wenn die 747 weg wäre. Es gäbe keinerlei Marktverlust an Airbus. Für die Zukunft kann auch eine 777 vielleicht mit einer Bugklappe ausgerüstet werden, denn die ersten Zivilflugzeuge die unbemannt fliegen werden, werden ganz bestimmt die Frachter sein.
Die B747-8 war schon kein großartiges Programm. Bisher hat man 1.4 Milliarden USD abgeschrieben.
Vermutlich wird man das gleiche noch mal dazu abschreiben müssen, da die Produktion vermutlich geradeso kostendeckend war (hohe Preisnachlässe). Immerhin, man hatte nur "relativ" geringe Entwicklungskosten von etwa 3-4 Milliarden USD. Immerhin mehr als das doppelte des ursprünglich veranschlagten.
Die Effekte auf den A380 sind schwer zu bemessen, aber sicherlich größer als die wenigen "verlorenen" Aufträge. Beide B747-Kunden sind auch A380-Kunden.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.758
Zustimmungen
3.682
Ort
mit Elbblick
Turkish Airlines erwägt bis zu acht 747-8I zu leasen:

Turkish Airlines erwägt 747-8-Beschaffung
Leasen, nur von wem?
Dafür müsste ja eine Leasing-Firma die Kiste kaufen. Das Risiko des Restwertes, welches ich bei einem Flugzeug, welches de facto tot ist, als extrem hoch ansehe, wird kaum jemand übernehmen. Weiterhin, wenn THY jetzt darüber nachdenkt, wären die Flieger frühestens in 2 Jahren fertig.
Die türkische Wirtschaft kontraktiert, und generell ist der mittlere Osten derzeit überrepräsentiert bei Bestellungen. In das ganze Widebody-Desaster noch welche reintossen, dazu die mit den schlechtesten CASM und ohne Wiederverkaufswert ... da müsste Boeing schon eine Rückkaufgarantie geben. Und dann muss sich Boeing überlegen, ob sie nicht lieber die Linie schließen.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.758
Zustimmungen
3.682
Ort
mit Elbblick
Kann man nicht direkt von Boeing leasen ?
Gut, das hieße: Boeing muss mit sich selbst einen Preis aushandeln und trägt das komplette Risiko. Am Ende wäre eine Rückkaufoption davon nicht weit entfernt.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.030
Zustimmungen
1.872
Ort
Deutschland
Doch, die kann man dort leasen. Die gehören dann allerdings weiter Boeing, bzw. Boeing Capital. Lohnt sich vielleicht trotzdem, um die Linie offen halten zu können.
 
Thema:

747-8: Nachrichten zur neuen Jumbo-Generation

747-8: Nachrichten zur neuen Jumbo-Generation - Ähnliche Themen

  • Boeing 747 SP Qantas Welsh 1:144

    Boeing 747 SP Qantas Welsh 1:144: Hallo Modellbaukollegen So,endlich habe ich die Boeing 747SP fertig. Ich bin richtig froh und erleichtert,dass ich den Vacum Bausatz einigermaßen...
  • B 747-8 kopflastig gebaut??

    B 747-8 kopflastig gebaut??: Aus einem anderen Forum, gepostet von "David": "It was discovered, in the 747-8, that the plane was nose heavy, and burned more fuel, in order to...
  • Boeing 747-800

    Boeing 747-800: Mir geht hier die neuere Version des Jumbo-Jet ab. Z.B. eine Qatar Amiri Flight Boeing 747-8KB(BBJ)
  • Halifax - B747 Cargo schiesst über die Bahn

    Halifax - B747 Cargo schiesst über die Bahn: In Halifax Stanfield ist eine Boeing 747-412F von Sky Lease bei der Landung über das Bahnende gerutscht und 50 m vor einer Strasse zum Stehen...
  • Letzter Flug einer Boeing 747 für eine US-Airline

    Letzter Flug einer Boeing 747 für eine US-Airline: am 03.01.2018 flog mit flight 9771 der Delta Airlines von Atlanta nach Pinal Airpark in Arizona das letzte Mal eine Boeing 747 in den Farben einer...
  • Ähnliche Themen

    • Boeing 747 SP Qantas Welsh 1:144

      Boeing 747 SP Qantas Welsh 1:144: Hallo Modellbaukollegen So,endlich habe ich die Boeing 747SP fertig. Ich bin richtig froh und erleichtert,dass ich den Vacum Bausatz einigermaßen...
    • B 747-8 kopflastig gebaut??

      B 747-8 kopflastig gebaut??: Aus einem anderen Forum, gepostet von "David": "It was discovered, in the 747-8, that the plane was nose heavy, and burned more fuel, in order to...
    • Boeing 747-800

      Boeing 747-800: Mir geht hier die neuere Version des Jumbo-Jet ab. Z.B. eine Qatar Amiri Flight Boeing 747-8KB(BBJ)
    • Halifax - B747 Cargo schiesst über die Bahn

      Halifax - B747 Cargo schiesst über die Bahn: In Halifax Stanfield ist eine Boeing 747-412F von Sky Lease bei der Landung über das Bahnende gerutscht und 50 m vor einer Strasse zum Stehen...
    • Letzter Flug einer Boeing 747 für eine US-Airline

      Letzter Flug einer Boeing 747 für eine US-Airline: am 03.01.2018 flog mit flight 9771 der Delta Airlines von Atlanta nach Pinal Airpark in Arizona das letzte Mal eine Boeing 747 in den Farben einer...

    Sucheingaben

    content

    ,

    sitzkilometer kosten 747-8

    ,

    747-8 cfk

    Oben