Erstellt von IberiaMD-87  |  Antworten: 2435  |  Aufrufe: 649990

07.03.14 Malaysia Airlines Boeing 777 (Flug MH370) vermisst

Diskutiere 07.03.14 Malaysia Airlines Boeing 777 (Flug MH370) vermisst im Forum Flugunfälle und Flugunfallforschung auf Flugzeugforum.de


  1. #2431
    Unwissend


    Ich hatte mich mal mit einem Kollegen unterhalten, es ging damals im Rahmen der AF447 um die ULB Suche.
    Das sind die Firmen, welche über den Pinger gefahren sind, ohne den zu hören.
    Bei exteren Firmen geht es hauptsächlich darum, Geld zu verdienen.
    Und das rechnet man mit der durchsuchten Fläche / tägliche Schiffscharter ab.

    Ein Zitat aus den Ermitlerkreisen war, die hätten über die Stereoanlage des Sohnes fahren können, ohne die zu hören.

    Ein grundlegender Fehler, mann sollte die Bezahlung der Suche vom Erfolg abhängig machen, oder zumindest einen großen Teil davon.

    Mal abgesehen, das man im falschen Gebiet zu suchen, können die am Anfang über den ULB gehahren sind, ohne den zu hören.
    Mal ganz von z.B verschieden anderen Ursachen (Wasserschichten / Strömungen / Salzgehalt) welche ein Signal dämfen können.
    Zu Erinnerung, das Wrack der AF447 lag nur unweit von der letzten bekannten Position (glaube weniger 5 Km) .
    Grüße Frank

  2. Anzeige
    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2432
    Intrepid

    Avatar von Intrepid
    Zitat Zitat von Unwissend Beitrag anzeigen
    Ein Zitat aus den Ermitlerkreisen war, die hätten über die Stereoanlage des Sohnes fahren können, ohne die zu hören.
    Ich stelle es mir sehr gewagt und schwierig vor, eine Entdeckung zu verheimlichen. Wie viele Menschen an Bord eines Suchschiffes würden Mitwisser sein und könnten "berühmt" werden, wenn sie zum Whistleblower werden?

    Die müssten ja nur so einen wie Dich dabei haben ...

  4. #2433
    mcnoch

    Avatar von mcnoch
    Zitat Zitat von Unwissend Beitrag anzeigen
    Ein Zitat aus den Ermitlerkreisen war, die hätten über die Stereoanlage des Sohnes fahren können, ohne die zu hören.
    Ach, das waren dann wohl Ermittler, deren Kompetenz sich darauf stützte, dass sie mal "Jagd auf Roter Oktober" geguckt haben, das Zitat und die Unwissenheit legen es nah.

    Es gibt nur eine sehr limitierte und meist regional sehr eng begrenzte Nachfrage nach solchen akustischen Ortungsdiensten. Soetwas funktioniert also kommerziell nur als Nebenjob im Offshore-Geschäft, aber nicht als Vollzeit Beschäftigung, zudem sind die Anlaufzeiten bei weiter entlegenen Regionen zu lang für die 30 Tage, die so ein Pinger funktioniert. Also waren es bis auf den Fall im Mittelmeer immer Einheiten der lokalen Kriegsmarine oder speziell-ausgestattete Schiffe des Küsten- oder Fischereischutzes, die die Suche nach den Flugschreibern aufgenommen haben. Private Firmen kommen meist erst bei der Bergung dazu, so das Flugzeug nicht gerade in der Nähe eines Offshore-Gebietes mit entsprechender Infrastruktur abgestürzt ist, was weder bei AF447 noch bei MH370 der Fall war.

    Die Ortung von akustischen Signalen ist in der Tat weitaus komplizierter, als es sich die FAA & Co damals gedacht haben. Bei MH370 meinte man ja sogar an zwei Stellen solche Signale geortet zu haben, aber es waren halt doch nur Geräusche, die vom Leben im Meer herrühren, nicht vom Sender. Dass die Sender damals mehr mit küstennahen Gewässern als Zielgebieten, denn ozeanischen Tiefsee-Zonen, entwickelt wurden, ist ja hinlänglich bekannt und nachträglich für diesen Fall nicht mehr zu ändern.

    Alle Sonar- und Bilddaten, die bei den beauftragten Suchen aufgezeichnet wurden, wurden auch an einen Verbund aus fünf australischen Universitäten zur weiteren Auswertung und Nutzung übergeben, die haben dafür 20 % der Kosten aus ihren Forschungsbudgets beisteuern müssen. Ganze Heerscharen an Ozeanographen, Geologen und anderen Wissenschaftlern sind seitdem mit der Auswertung dieses unerwarteten Datenschatzes beschäftigt. Dazu gibt es noch div. Bildmaterial der Tauchroboter von den im Sonar auffälligen Strukturen, so dass die Unterwasser-Archäologen auch schon einige Wracks und andere maritime Hinterlassenschaften der Menschheit identifizieren konnten. Im Suchgebiet ist also mit Sicherheit kein Flugzeugwrack unentdeckt geblieben.

  5. #2434
    Christian K

    Avatar von Christian K
    Zitat Zitat von Unwissend Beitrag anzeigen
    Ein grundlegender Fehler, mann sollte die Bezahlung der Suche vom Erfolg abhängig machen, oder zumindest einen großen Teil davon.
    Wirklich?
    Ich glaube, dann hätte sich niemand für die Suche nach dem Flugzeug beworben, weil das Risiko für den eigenen finanziellen Ruin zu groß ist, wenn man bedenkt, was der Einsatz an Personal und Technik kostet.

  6. #2435
    F-16


    Zitat Zitat von mcnoch Beitrag anzeigen
    Im Suchgebiet ist also mit Sicherheit kein Flugzeugwrack unentdeckt geblieben.
    Die Frage ist allerdings, wieviel Struktur noch vorhanden ist um es als Wrack zu identifizieren. Den bisher gefundenen Teilen nach sehe ich da schwarz.

  7. #2436
    mcnoch

    Avatar von mcnoch
    Wie man an den bislang gefundenen Wrackteilen sehen konnte, waren die Kräfte nicht so gewaltig, dass alle Komponenten in Mini-Bruchstücke verwandelt wurden. Es sollten also genug größere Wrackteile auffindbar sein. Aber die Größe der Teile ist auch gar nicht so wichtig, denn die künstlichen Werkstoffe haben eine andere Schall-Reflektion als der natürliche Hintergrund. Bei handtellergroßen Einzelstücke würde das alleine zwar noch nicht reichen, aber bei einem Trümmerfeld würde man dieses trotzdem erkennen können.

07.03.14 Malaysia Airlines Boeing 777 (Flug MH370) vermisst

Ähnliche Themen

  1. 17.07.14 Malaysia Airlines Boeing 777 (Flug MH17) über Ukraine abgeschossen
    Von Ghostbear im Forum Flugunfälle und Flugunfallforschung
    Antworten: 1203
    Letzter Beitrag: 04.03.17, 06:59
  2. Boeing 737-200 PIEDMONT Airlines - Airfix
    Von Dani im Forum Jets bis 1/144
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.10.13, 15:32
  3. Boeing 767-328/ER Zoom Airlines (Zvesda)
    Von F-117 im Forum Jets bis 1/144
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.12.11, 08:17
  4. Malaysia Airlines
    Von BigLinus im Forum Airlines
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.12.07, 20:35

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

mh370

mh370 flugzeugforum

flugzeugforum mh370

contentmh-370mh370 malediven zeit realistischmh370 fluugzeugforumflugzeugbilder zum ausmalenmh 370 flugzeugforummh370 satcom wieder eingeschaltetmh 470 malaysia vermisstFlug MHMH370 FORUMMH 370klimatisierung frachtraum boeing 777Horensagenjournalismusflugzeugforum mh 370kollisionswarnung satcomCpt900flugzeug zwischenfall flaperon verloren
Sie betrachten gerade 07.03.14 Malaysia Airlines Boeing 777 (Flug MH370) vermisst