8./NJG5 Ende März 1944

Diskutiere 8./NJG5 Ende März 1944 im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Liebe Experten, folgendes möchte ich gern in Erfahrung bringen: Wo war die 8./NJG5 Ende März 1944 stationiert? Bei meiner Recherche stoße ich auf...
aeroschmid

aeroschmid

Kunstflieger
Dabei seit
16.05.2018
Beiträge
43
Zustimmungen
25
Liebe Experten,

folgendes möchte ich gern in Erfahrung bringen:
Wo war die 8./NJG5 Ende März 1944 stationiert?
Bei meiner Recherche stoße ich auf unterschiedliche Angaben. Mal ist von Werneuchen die Rede, dann von Brandis. Es geht konkret um den letzten Tag der "Battle of Berlin", als die RAF mit 811 Bombern zur Reichshauptstadt flog. Das war der 24./25. März 1944.
Danke für eure Hilfe

Gerhard
 
#
Schau mal hier: 8./NJG5 Ende März 1944. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
aeroschmid

aeroschmid

Kunstflieger
Dabei seit
16.05.2018
Beiträge
43
Zustimmungen
25
... und flogen die Bf 110 G-4 Nachtjäger eigentlich mit zwei oder drei Mann im Cockpit?
 
Husar

Husar

Flieger-Ass
Dabei seit
20.04.2001
Beiträge
422
Zustimmungen
45
Ort
Augusta Treverorum
Moien,
ich habe mehrere Flugplätze: Greifswald, Kolberg, Werneuchen, Königsberg-Neumark, Parchim und Mainz-Finthen. Was die Besatzung angeht, ich denke bei Nachteinsätze mit 3 Mann, bei Tageseinsätzen wohl nur mit 2 Mann. Am Tage benötigt man den BMF wohl eher nicht.
h.
 

Ledeba

Flieger-Ass
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
402
Zustimmungen
497
Als Beispiel: Lt. Gerhard Wagner von der 8./ NJG 5 startete am 24.03.1944 von Mainz - Finthen (Start: 20.42 Uhr) mit der Bf 110, C9+GS, um den Bomberverband für Berlin (und Leipzig) abzufangen und landete um 23.52 Uhr in Stendal. Die Besatzung bestand aus 3 Mann: Lt. Wagner, Uffz. Gruner und Uffz. Kloempgen. Seine Feindflüge flog er prinzipiell zu dritt, alle anderen (Tag/Nacht) zu zweit - mit einigen wenigen Ausnahmen (Überlandflüge, Verlegung etc.).
 
aeroschmid

aeroschmid

Kunstflieger
Dabei seit
16.05.2018
Beiträge
43
Zustimmungen
25
Danke für eure Hinweise. Dann kann man wohl von drei Mann Besatzung bei Nachtjagdeinsätzen ausgehen.
 
aeroschmid

aeroschmid

Kunstflieger
Dabei seit
16.05.2018
Beiträge
43
Zustimmungen
25
Als Beispiel: Lt. Gerhard Wagner von der 8./ NJG 5 startete am 24.03.1944 von Mainz - Finthen (Start: 20.42 Uhr) mit der Bf 110, C9+GS, um den Bomberverband für Berlin (und Leipzig) abzufangen und landete um 23.52 Uhr in Stendal. Die Besatzung bestand aus 3 Mann: Lt. Wagner, Uffz. Gruner und Uffz. Kloempgen. Seine Feindflüge flog er prinzipiell zu dritt, alle anderen (Tag/Nacht) zu zweit - mit einigen wenigen Ausnahmen (Überlandflüge, Verlegung etc.).
Das ist sehr interessant, da ich seit zwei Jahren Details zu einem bestimmten Piloten der 8./NJG5 recherchiere: Oblt. Peter Ehrhardt. Und er ist wie ein Phantom. Wenn Du zu diesem Piloten mehr Infos hast, z. B. Namen seiner Besatzung in der Einsatznacht, wäre ich Dir sehr dankbar, wenn Du sie mit mir teilen könntest.
Und noch was: Ist bekannt ob die Bf 110 in dieser Einheit zu dieser Zeit mit "Schräger Musik" ausgestattet waren, ob sie diese in dem letzten großen Angriff auf Berlin in der Nacht der starken Winde am 24./25.3.1944 diese Waffe eingesetzt haben? Die 'Verlustquote der RAF lag ja mit 9,1% weit über dem normalen Schnitt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Husar

Husar

Flieger-Ass
Dabei seit
20.04.2001
Beiträge
422
Zustimmungen
45
Ort
Augusta Treverorum
Moien,
für den 23./24.März habe ich den Gesuchten. 11 und 12 Abschuß Lancaster bei Kassel und eine weitere bei Rheine. Eine dritte als wahrscheinlich beansprucht. Dann wieder am 22./23. April 44 13 Abschuß Lancaster 100km westlich von Düsseldorf.
h.
 
aeroschmid

aeroschmid

Kunstflieger
Dabei seit
16.05.2018
Beiträge
43
Zustimmungen
25
Moien,
für den 23./24.März habe ich den Gesuchten. 11 und 12 Abschuß Lancaster bei Kassel und eine weitere bei Rheine. Eine dritte als wahrscheinlich beansprucht. Dann wieder am 22./23. April 44 13 Abschuß Lancaster 100km westlich von Düsseldorf.
h.
Vielen Dank, diese Info hatte ich ebenfalls schon gefunden - in den Nachtjagd Combat Archives von Theo Boiten... aber auch Theo Boiten hat mir bestätigt - über Peter Ehrhardt gibt es kaum Informationen, im Gegensatz zu manch anderen, bekannten Nachtjägern... So sehr ich auch gesucht habe - ich konnte nicht herausfinden was er vor dem Krieg gemacht hat, wie sein Werdegang während des Krieges war (er erscheint erstmals im April 1943 beim 6./NJG1 aber was war vorher? Wann, wo, wie Ausbildung?) und was er nach dem Krieg gemacht hat.... der Mann ist wie ein Phantom...
 
aeroschmid

aeroschmid

Kunstflieger
Dabei seit
16.05.2018
Beiträge
43
Zustimmungen
25
Thema:

8./NJG5 Ende März 1944

8./NJG5 Ende März 1944 - Ähnliche Themen

  • Adventskalender 2022

    Adventskalender 2022: Advent, Advent! Bald kommt er wieder, der Adventskalender für Modellbauer! Heute, am ersten Adventssonntag möchte ich schon mal versuchen, hier...
  • Rudolf Thode, fliegender Bauer

    Rudolf Thode, fliegender Bauer: Kam heute im NDR: Rudolf Thode, fliegender Bauer, im Abendstudio (NDR - DAS). :thumbsup: WP PS: Alternativer Sendeplatz: Do / 05:15 / NDR
  • 08.06.2022 Flughafen München: Jugendlicher blendet Pilot mit Laserpointer

    08.06.2022 Flughafen München: Jugendlicher blendet Pilot mit Laserpointer: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/erding/flughafen-pilot-laserpointe-blendung-attacke-eitting-1.5599740 Zum Glück ohne Folgen für den Piloten...
  • Erneut Tornadopiloten des TaktLwG 51 während Flug geblendet

    Erneut Tornadopiloten des TaktLwG 51 während Flug geblendet: Erneut Tornadopiloten während Flug geblendet Die Tornadopiloten des Taktischen Luftwaffengeschwaders 51 "Immelmann“ sind bei ihren...
  • die Bewaffnung eines Bf110G-4 W.Nr. 740055, C9 + EN, 6./NJG5. geflogen von Wilhelm Johnen

    die Bewaffnung eines Bf110G-4 W.Nr. 740055, C9 + EN, 6./NJG5. geflogen von Wilhelm Johnen: Hallo Alle, Ich heiße Arkut Yüksel. Sie können mich als neu nach Deutschland umgezogene Person betrachten. Ich baue Plastik Modellbausätze. Ich...
  • Ähnliche Themen

    Oben