Erstellt von Pkr  |  Antworten: 21  |  Aufrufe: 6587
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

OT: Neue Einsatzschiffe für die Bundespolizei

Diskutiere OT: Neue Einsatzschiffe für die Bundespolizei im Forum Polizei und Bundesgrenzschutz auf Flugzeugforum.de


  1. #1
    Pkr


    Bin zufällig drüber gestolpert und hoffe, daß es hier auf Interesse stößt, auch wenn es Off-Topic ist:
    Die Bundespolizei hat eine Ausschreibung über drei neue Einsatzschiffe eingestellt (Link -hier- ).
    Beabsichtigt ist die Beschaffung von drei hochseegängigen Einsatzschiffen für die Bundespolizei im Wege eines Verhandlungsverfahrens mit Teilnahmewettbewerb.
    Ausführung: Einrumpfschiff (Monohull) in Stahlausführung mit zwei Wellenanlagen, Länge ca. 80
    m, Breite mind. 12,6 m, Höchstgeschwindigkeit mind. 21 kn, Reichweite mind. 4.000 sm bei 16
    kn, mit Hubschrauberlandedeck und Stellmöglichkeit für ISO 20 ft Container, Ausrüstung nach
    Handelsschifffahrtsstandard, klassifiziert durch eine Gesellschafft des IACS-Verbundes.
    Angeboten werden kann nur ein im Einsatz erprobtes Serienschiff, d.h. ein Schiff, das wenigstens schon ein
    Jahr im Einsatz auch auf hoher See war.
    M.E. paßt das sehr gut auf das OPV 80 von Fassmer (PDF -hier-)

  2. Anzeige
    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Fighter117

    Avatar von Fighter117
    Zitat Zitat von Pkr Beitrag anzeigen
    Bin zufällig drüber gestolpert und hoffe, daß es hier auf Interesse stößt, auch wenn es Off-Topic ist:
    Die Bundespolizei hat eine Ausschreibung über drei neue Einsatzschiffe eingestellt (Link -hier- ).

    M.E. paßt das sehr gut auf das OPV 80 von Fassmer (PDF -hier-)
    Ich sehe bei dem Schiff aber keine Stellmöglichkeit für die Container. Gut, eine Kanone will die BPol sicher nicht, also könnte man das Vordeck dafür umrüsten. Wäre ja mal auch zu definieren wie viele Container Platz haben sollten.

  4. #3
    Pkr


    Zitat Zitat von Fighter117 Beitrag anzeigen
    Ich sehe bei dem Schiff aber keine Stellmöglichkeit für die Container.
    Die Rißzeichnung von Fassmer ist leider recht unscharf, aber unter dem Flugdeck sind Stellplätze für 20"-Container. Vielleicht finde ich auch noch Photos der chilenischen OPV, auf denen das zu erkennen ist.

    Knackpunkt bei der Anforderung ist aber, daß die Schiffe m.E. für die Deutsche Bucht absolut überdimensioniert sind.

  5. #4
    Philipus II


    Ein Schiff mit perfekter Eignung für die Deutsche Bucht und für weite Einsatzfahrten ist wohl kaum zu realisieren.

  6. #5
    Pkr


    Und schon schließt sich der Kreis und wir sind nicht mehr Off-Topic, denn zur Finanzierung der Schiffe wurde die Anschaffung neuer Hubschrauber für das Havariekommando verschoben. So zumindest die Aussage von Frau Hagedorn, MdB und Mitglied des Haushaltsausschusses auf ihrer Homepage (-hier-):
    die derzeit aus unserer Sicht nicht prioritäre Anschaffung von Hubschraubern für das Havarie-Kommando am Standort Cuxhaven haben wir zeitlich in die kommenden Jahre verschoben, um so mit 61,3 Mio. Euro die Finanzierung der neuen Schiffe der Bundespolizei zu unterstützen.
    Ist bekannt, was da für 61,3 mio EUR angeschafft werden sollte?

  7. #6
    GorBO

    Avatar von GorBO
    @Pkr
    Das kommt jetzt überraschend! Ich dachte (finde leider gerade keine Quelle dafür), das die Bundespolizei weitere seegängige Hubschrauber erhält, um ihre neuen Aufgaben im Havariekommando erfüllen zu können. Die Rede war, glaube ich, von zwei Super Pumas.
    Jetzt kosten 2 AS332 normalerweise keine 61Mio. €, außerdem wird das Geld ja nicht frei, wenn man die Beschaffung verzögert.
    Wo kommt denn eigentlich die Eile her, dass man die Schiffsbeschaffung vorziehen muss?

  8. #7
    Jumo 004


    Die Boote BP 21 bis 23 sind ja nun wirklich nicht mehr so neu. Die Bredstedt wird 27 Jahre alt https://de.wikipedia.org/wiki/Bredstedt_%28Schiff%29 und die BP 22 und 23 sind dazu auch noch deutlich kleiner http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfah..._23_Bad_Dueben. Hubschrauberlandedecks fehlen bei diesen beiden und können auch nicht nachgerüstet werden. Die Beschaffung größer Boote ist daher nur konsequent.

  9. #8
    Pkr


    @GorBO zur plötzlichen Eile:
    Auf der von mir verlinkten Seite von Frau Hagedorn erläutert sie:
    Am 16. September habe ich mich zusammen mit dem Hamburger SPD-Chefhaushälter Johannes Kahrs in Neustadt im Gespräch mit den Verantwortlichen der Bundespolizei See überzeugen können, dass die drei ‚Oldtimer‘ der Bundespolizei – teilweise noch aus Altbeständen der ehemaligen DDR – im technisch desolaten Zustand sind und – bei beständig großem Reparaturaufwand und damit verbundenen Ausfallzeiten – der Bundespolizei auf Dauer keinen zuverlässigen Dienst mehr erweisen können. Da die jetzigen Schiffe – BP 21-23 - einsatztaktisch veraltet sind und nicht mehr die nautischen Anforderungen erfüllen, waren wir uns absolut einig: Eine Ersatzbeschaffung für die drei ab 2017 auszumusternden Schiffe ist überfällig.
    Verschwörungstheoretiker könnten auch die These aufstellen, daß eine nordelbische Koalition dafür gesorgt hat, daß die Kohle nicht nach Niedersachsen geht. Falls die Ausschreibung an TKMS geht, beginne ich daran zu glauben.. /Ironie AUS

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Praetorian


    Zitat Zitat von GorBO Beitrag anzeigen
    Wo kommt denn eigentlich die Eile her, dass man die Schiffsbeschaffung vorziehen muss?
    Die durch die Klassifikationsgesellschaft ausgestellten Seetüchtigkeitsbescheinigungen der drei Einheiten laufen 2017 respektive 2018 aus. Um diese zu erneuern wären insbesondere bei Neustrelitz und Bad Düben durchaus erhebliche Mittel erforderlich, die einen fortgesetzten Betrieb unwirtschaftlich machen würden. Bei diesen beiden Einheiten ist zu beachten, daß es sich ursprünglich um für die DDR-Volksmarine gebaute Flugkörperschnellboote handelt, die nach der Wiedervereinigung durch den BGS übernommen, demilitarisiert und umgebaut wurden. Das schafft Probleme bei der Versorgbarkeit der Schiffstechnik, zudem ist der Einsatzwert für den Polizeidienst gegenüber einer dafür entworfenen Einheit eingeschränkt.

    Größe und die geforderte Ausstattung mit Hubschrauberlandedeck sprechen dafür, daß man sich mit den neuen Einheiten auch den Flugbetrieb mit Super Puma (Personentransfer, Betankung) ermöglichen möchte. Von den drei zu ersetzenden Einheiten verfügt lediglich Bredstedt über ein Hubschrauberarbeitsdeck.

  12. #10
    GorBO

    Avatar von GorBO
    Danke für die Klarstellungen!
    Was mich halt stört, sind solche ad-hoc Aktionen. Da werden mal eben Beschaffungen bei fliegendem Material zurückgestellt um schwimmendes Gerät zu beschaffen. Notwendig ist sicherlich beides. Nur schiebt man Geld von der linken in die rechte Tasche ohne zu erläutern, wie wieder neues Geld in die linke Tasche kommt.
    Aber vielleicht ist das auch nur unglückliche Öffentlichkeitsarbeit und das Ganze ist mit allen Beteiligten abgesprochen und die Fliegergruppe der Bundespolizei hat an die notleidenden Kameraden der BuPol See ihre Haushaltspolsition abgegeben.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

OT: Neue Einsatzschiffe für die Bundespolizei

Ähnliche Themen

  1. Neuer Standort für die Bundespolizei in Großostheim (EDFC)
    Von Doc-Kalli im Forum Polizei und Bundesgrenzschutz
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.07.16, 11:30
  2. Niederl. EC AS-532 - Gelegenheit für die Bundespolizei ?
    Von Pkr im Forum Polizei und Bundesgrenzschutz
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 22.11.14, 10:04
  3. Neubau einer Inspektion für die Bundespolizei
    Von Reachhunter im Forum Polizei und Bundesgrenzschutz
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.01.14, 12:04
  4. Neue Bewaffnung für die F-16!
    Von UeDA im Forum Bordwaffen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.09.01, 13:05

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

neue schiffe bundespolizei

fassmer opv 80

ausschreibung neue schiffe bundespolizei

havariekommando hubschrauber

fassmer bundespolizei

Bundespolizei neue Boote

bundespolizei see neue schiffe

keine schiffe bundespolizei neu

neue schiffe für die bundespolizei

neue boote bundespolizei

tag der offenen tür bundespolizei bad düben 2017

havariekommando neue hubschrauber

ausschreibung bundespolizei

Polizei wellentechnik

opv fassmer

Sie betrachten gerade OT: Neue Einsatzschiffe für die Bundespolizei