Erstellt von klaus06  |  Antworten: 181  |  Aufrufe: 16418

LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz

Diskutiere LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz im Forum Luftfahrzeuge allgemein auf Flugzeugforum.de


  1. #171
    Ralph

    Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von jackrabbit Beitrag anzeigen
    Hallo,



    macht bei einer Auslegung als "autonomes Lufttaxi" ja auch keinen Sinn so ohne Piloten,
    andererseits basiert das Antriebskonzept ja auch nicht auf einem einzelnen Verbrennungsmotor mit technischem Stand 70er Jahre.

    Grüsse

    .. es könnten ja mal ein oder mehrere , Gebläse' ausfallen : eine Notlandung dürfte mit diesem Gerät dann aber problematisch werden . Zukunft hin oder her : da stehe ich lieber unten auf der Straße im Taxi im Stau .

    Nichts gegen das Konzept des Elektroantriebs : ich meine speziell die Auslegung dieses Fluggerätes .

  2. Anzeige
    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #172
    Intrepid

    Avatar von Intrepid
    Zitat Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
    ... da stehe ich lieber unten auf der Straße im Taxi im Stau ...
    Die Frage ist, wo sind die Chancen zu überleben größer: im abgestürzten Elektroflugzeug oder im eingedötschten Taxi darunter

    Zählen autonom fliegende Elektroflugzeug-Taxis eigentlich zu den Drohnen?

  4. #173
    RomanW.

    Avatar von RomanW.
    In dem Video liest man gleich zu Beginn:
    "We believe in a world in which everyone can fly anywhere, anytime."
    Also ich weiss nicht, ob das so eine super Idee/Vision ist...

  5. #174
    Chopper80

    Avatar von Chopper80
    Zitat Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
    ...schönes Modellflugzeug - aber ein Gleitflug bei Antriebausfall dürfte damit nicht drin sein , oder ?
    Ein Rettungssystem wie bei heutigen ULs wäre ja auch eine Lösung, der Volocopter hat so etwas m. W. auch.

    C80

  6. #175
    Flusirainer


    Ist dann bloß schön blöd, wenn dann mal die Vision, mit solchen Dingern den Verkehrsinfarkt in Ballungsgebieten zu vermeiden, Realität werden sollte (woran ich eh nicht glaube ) und son Ding aus der obersten Flugebene am Fallschirm runter kommt, wärend 100erte unter ihm auf Strecke sind.

  7. #176
    Chopper80

    Avatar von Chopper80
    Zitat Zitat von Flusirainer Beitrag anzeigen
    Ist dann bloß schön blöd, wenn dann mal die Vision, mit solchen Dingern den Verkehrsinfarkt in Ballungsgebieten zu vermeiden, Realität werden sollte (woran ich eh nicht glaube ) und son Ding aus der obersten Flugebene am Fallschirm runter kommt, wärend 100erte unter ihm auf Strecke sind.
    Schau mal nach Sao Paulo in Brasilien, da fliegen täglich hunderte von Hubschraubern als Taxi Kreuz und quer durch die Stadt, überwiegend 1mot...

    C80

  8. #177
    Flusirainer


    Für ne Verkehrsentlastung müssten aber schon zehntausende umherschwirren.


    Und mein Rettungsschirmbeispiel meinte, das zum Zeitpunkts der Fallschirmnotlandung gleichzeitig direkt unter ihm hundert andere Liliums den "Sinkflug" kreuzen.

  9. #178
    koehlerbv


    Vermutlich brauchen wir noch etliche Tüten Popcorn, bis in dem Stück "LILIUM" der letzte Vorhang fällt. Vielleicht gibt es dann im Nachlass sogar die eine oder andere wertvolle Erkenntnis für die Zukunft.

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #179
    Flusirainer


    Interessant wäre mal zu wissen, was dieses Modell da im Video auf die Waage bringt.
    Bei dem einen Video, mit dem Pappmodell, konnte man es ja sehen, als die beiden das Ding am Ende der Landung mit den Händen auffangen, das es irgendwo nur so zw. 5 bis 10kg schwer sein kann, obwohl so in etwa im Maßstab 1:2.

    Und mit dem aktuellem Modell, wie es beim Abheben zuckt, lässt auch darauf schließen, das es im Größenverhältniss zum geplanten Original, mit Abstand deulich leichter ist.
    Und wenn mich meine Ohren nicht täuschen, hört man trotz der unterlegten Musik, die Impellergeräusche hindurch. Da stellt sich mir natürlich wieder die Frage, ob mit der Musik die Lautstärke der Impeller, inkl. der hochfrequenten Klangfarbe, verborgen bleiben soll?


    Und wie schon ganz von Anfang an von mir erwähnt. Der Frontantrieb bleibt auch im Vorwärtsflug in Steig-/Sinkflugstellung, damit das Ding nicht nach vorne überkippt. Das heißt unterm Strich, sehr hoher Energieverbrauch, da das Fluggewicht permanent mittels Antriebskraft in der Luft gehalten werden muss.

  12. #180
    innwolf


    Leistung, Masse, Reichweite, dafür einen Kompromiß finden.......

    Eine große Streckeung der Flügel bei geringer Profildicke bedeutet hocheffektive Aerodynamik, auf Kosten von deutlicher Masse der Struktur.

    Große Masse ist im Segelflugbereich kein Hinderniß für hohe Geschwindigkeiten, bei Motorflug sieht es anders aus. Da gilt ist der Gewinn aus einer hohen Gleitzahl größer als der Verlust aus mehr Masse....., eine Optimierungsrechnung ist nötig...

    Unter FL100 mit 300km/h fliegen bedeutet viel Widerstand ist zu überwinden, welche Leistung braucht eine aerodynamisch bestimmt nicht schlechte Mooney bei 300km/h je kg? Ich schätze so um 140W/kg.... Schafft eine M20 300km/h Reise unterhalb FL100?

    400km Reichweite bei 300km/h und jetzt wie angekündigt 600kg Masse bedeuten und optimistisch 20% bessere aerodynamik als eine Mooney 110W/kg Leistungsbedarf.

    für 600kg also 66kW Leistung ( liegt ähnlich wie für schnelle UL ), für 400km Strecke = 90kWh Mindestenergiebedarf.

    Aktuelle Akkus liegen mit Gefäß, Zellenverbindern, Überwachung, Kühlkanälen, Befestigungen usw. unter 160Wh/kg, das ergäbe eine Akkugewicht von 540kg.

    600kg MTOW abzüglich 200kg Nutzlast = 400kg für das Gesamtgerät. Fans für Senkrechtstart mit Motoren, Schwenkstruktur, Servos, Stromreglern, Verkabelung und mit ca. 400kW Hubleistung und 8000N Schub sehr optimistisch bei 200kg.

    Beste Hubschrauber erreichen Max.Masse/Leermasse ca. 2,2 z.B. KMAX

    Fangestützte Senkrechtstarter wie Harrier/McDonnell AV8 oder DO31 nur ca. 1,4. Auch die V22-Osprey liegt in dem Bereich.

    Damit kalkulieren die Lilium-Leute jetzt etwas realistischer in der LSA-Klasse, als UL wären MTOW 470kg zu 270kg Leermasse wohl nur und auch zukünftig Traum jenseits der Physik..

LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.02.17, 22:40
  2. Mit Überschall durch den Kalten Krieg: Ein Leben für die Marine
    Von Tornado2000 im Forum Aktuell & Neuerscheinungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.12.13, 14:49
  3. 1/48 Tornado ECR 46+29 - Ein Monster für den Tiger
    Von bushande im Forum Jets bis 1/48
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.05.13, 21:10
  4. Ein neues Flugzeug für den Bundesrat
    Von Tigerfan im Forum Schweizer Luftwaffe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.06.11, 12:36
  5. Antworten: 199
    Letzter Beitrag: 11.01.11, 13:39

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

kleinflugzeug lilium

lilium lufttaxi

Sie betrachten gerade LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz