A-10 warum ging sie nie in den Export?

Diskutiere A-10 warum ging sie nie in den Export? im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Salü zusamm, aus dem What-If-Thema mal eine Frage an die Experten: Warum kam die A-10 niemals in den Export? Gerade Deutschland, Israel währen...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 papillon, 23.11.2012
    papillon

    papillon Space Cadet

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Entwurfsbeauftragter der VEB Erdmöbel
    Ort:
    THF/BRE
    Salü zusamm,
    aus dem What-If-Thema mal eine Frage an die Experten: Warum kam die A-10 niemals in den Export?
    Gerade Deutschland, Israel währen passender Nutzer. Liegt es an der GAU-8, die eventuell nicht zum Export steht? :headscratch:
    Was meint ihr?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 shabuir, 23.11.2012
    shabuir

    shabuir inaktiv

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    nahe Rega-Basis Wilderswil
    Im Grunde ist die A-10, gerade in der Ursprungsfassung, einfach viel zu spezialisiert.
     
  4. #3 Bluestar233, 23.11.2012
    Bluestar233

    Bluestar233 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.02.2005
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    2.990
    Ort:
    Nordhorn
    Hab mal gelesen das die türkische Luftwaffe 20 A-10 habe wollte, stimmt das?
     
  5. Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.336
    Zustimmungen:
    485
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
    Jedenfalls ist sie zu Anfang ihres Einsatzes nur als "Panzerknacker" wahrgenommen worden (war auch die Öffentlichkeitsarbeit vom Hersteller, sogar mit Einladung des Altbraunen H.-U. Rudel zum Rollout der ersten Maschine), später dann als "Erdkämpfer".
    Als respektabler vielseitig einsetzbarer Jagdbomber wurde sie erst nach dem 1. Golfkrieg gegen Saddam H. erkannt und da sollte sich ja schon fast in Rente geschickt werden.

    Und Deutschland konnte sie nicht brauchen, da man genug andere Flugzeuge (bestellt) hatte und keine Geld mehr zur Verfügung gestellt wurde.

    Hagewi
     
  6. #5 TF-104G, 23.11.2012
    TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    13.200
    Zustimmungen:
    19.713
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
    Ja die Türkei wollte die A-10 haben nachdem die ersten Ausgemustert wurden. Doch der Aufschrei der Befürchtung das diese gegen Kurden eingesetzt werden war zu groß und so ließ man die Beschaffung wieder fallen.
     
  7. #6 papillon, 24.11.2012
    papillon

    papillon Space Cadet

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Entwurfsbeauftragter der VEB Erdmöbel
    Ort:
    THF/BRE
    Ich kenne noch die Aero-Hefte - tolle Serie! - da wurde die A-10 schon als Mi-24-Jäger beschrieben.
    Hab die genaue gezeigte Taktik vergessen, aber glaube sie sollte im Kurvenflug gegen diese schießen.
     
  8. #7 Bluestar233, 24.11.2012
    Bluestar233

    Bluestar233 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.02.2005
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    2.990
    Ort:
    Nordhorn
    Habe alle Aeroplane Hefte noch bei mir.
    Nur die erste Ausgabe mit der A-10 ist mir irgendwie abhanden gekommen.
     
  9. #8 Dr. Seltsam, 24.11.2012
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Die A-10 kann ihre Wirkung gegen Panzerungen nur mit "depleted uranium" Munition entfalten. Mit konventioneller Munition können die Vorteile nicht ausgespielt werden. Einserseits wollten viele Staaten diese Munitionsart nicht nutzen, andererseits sind die USA sehr restriktiv, an wen so eine Munition exportiert werden darf. Das eröffnete keinen großen Markt für dieses Flugzeug.
     
  10. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Eine Werbeaussage des Herstellers wurde ungeprüft von der Presse weitergetragen und ist bis heute ein Mythos geblieben. Eigentlich ist es nur eine Legende. Die Wirkung zwischen Wolframkernen und Urankernen ist nicht wirklich dramatisch groß. Dazu kommt noch, daß diese Dinger gegen heutige Kampfpanzer nahezu wirkungslos sind. Sie hatten schon damals eine nur noch sehr eingeschränkte Wirkung gegen Kampfpanzer. Die Presse hat aus dem Ding mehr gemacht als es tatsächlich brachte. Die Kanone kann aber gegen alle anderen Panzerfahrzeuge ihr Stärken ausspielen und für diese reichen auch die anderen Geschoßarten die es für diese Patronen-Familie gibt. Die Kanone ist mit Nicht-Uran-Munition wirklich nicht der limitierende Faktor was ihren Export anging. Die A-10 passte als Spezialist ganz einfach nicht in das Konzept der meisten Luftwaffen, wo man das knappe Geld lieber in Multirole-Flieger investierte. Die meisten Luftwaffen konnten in den 70ern/80ern auch nichts mehr mit einem reinen Schönwetterflieger wie die A-10 anfangen, bzw. wollten nix damit anfangen.
     
  11. #10 Dr. Seltsam, 24.11.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.11.2012
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Dir ist der Preisunterschied zwischen Munition mit Wolfram-Kern und "DU" aber schon bewusst? Zumal es auch gar keine passende Wolfram-Kern Munition für die GAU-8 gab/gibt.
    Wieso konstruierst du aufgrund deiner theoretisch hergeleiteten Thesen immer solche unrealistischen Aussagen? Ist das übersteigertes Geltungsbedürfnis, oder einfach bewusste Provokation, um das Niveau des Forums zu zerstören? Diese Frage ist keine Provokation, ich möchte nur wissen, woran ich bin und mich nicht ständig von dieser, zugegebenerweise souverän vorgetragenen, Ahnungslosigkeit irritieren lassen.
     
  12. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Ist es die späte Stunde die dich zu solch überheblichen Äußerungen leitet? Wenn Du Wissenslücken hast solltest Du mal etwas kürzer treten und dich nicht als den allwissenden aufspielen und andere beleidigen.

    Ja, es gibt adäquate Munition für die GAU-8. Informiere dich erst mal, bevor Du Behauptungen aufstellst.
     
  13. Cupra

    Cupra Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    CH
    Ausserdem muss man auch bedenken dass zu den Zeiten wo sie wirklich gegen Panzerverbänder einsetzbar war ja in grossen Teilen Europas stationiert waren. Also wozu sollte ein Land sie noch kaufen wenn die USA mit den Maschinen ja eh da sind?
     
  14. mhansi

    mhansi Testpilot

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    NRW
    Diese "depleted uranium" Munition darf auch nicht in Deutschland verschossen werden. Daher setzte man in Deutschland auch auf Munition mit Wolfram.
     
  15. #14 shabuir, 24.11.2012
    shabuir

    shabuir inaktiv

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    nahe Rega-Basis Wilderswil
    Quelle?
     
  16. mhansi

    mhansi Testpilot

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    NRW
    Bundeswehr bestreitet Einsatz: Uran-Munition wird in Deutschland gelagert

    http://www.antimilitarismus-information.de/ausgaben/2001/2-01_4.pdf
     
  17. #16 shabuir, 24.11.2012
    shabuir

    shabuir inaktiv

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    nahe Rega-Basis Wilderswil
    Das sagt aber nichts darüber aus, dass deswegen Wolfram-Munition verwendet würde, sondern nur, dass während Übungen keine DU-Munition verwendet wird.
    IdR verwendet man die (teure) Panzerbrechende Munition sowieso nicht während Übungen, dafür reicht Übungsmunition (Deutsche KPz verschiessen zB während Übungen auch keine Wolframpenetratoren, sondern welche aus schnödem Stahl).

    Daher ist deine Aussage auch falsch (du schlussfolgerst wieder einmal aus der Abwesenheit von A automatisch auf B)
     
  18. #17 Schorsch, 24.11.2012
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Wäre ja in etwa so, als würde aus dem Verzicht auf Einsatz von Kernwaffen während Übungen auf deren generelles Verbot schließen.
    Schlussendlich wäre es ja auch ziemlicher Unsinn mit DU oder Wolfram-Mun rumzuballern.
    Was mich mal interessieren würde: was kostet so ein Schuss?
    1,-DM pro Runde wie beim MG3 passt wohl nicht.
     
  19. #18 Schorsch, 24.11.2012
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Die Suchoi 25 wurde ja fleißig exportiert, und inzwischen gehören sie fast zu jedem guten Bürgerkrieg dazu (so wie der allgegenwärtige T-55 und das AK-47).

    Allerdings bot "der Westen" auch andere Flugzeuge mit einem ordentlichen konventionellen Potential. Ich denke um Streubomben auf vorher erkannte Ziele zu werfen (was ja eine der Kernkompetenzen der A10 ist) reichte auch die gute alte F-4E.

    Die Luftwaffe hätte auch vermutlich eine Version ohne Kanone bestellt. "Negative Sonderausstattung" wie man es gerne in diesem Land hat.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. -dako-

    -dako- Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Mich von Kindern ärgern lassen.
    Ort:
    Ratingen
    Ich bin mir sicher, dass Deutschland und auch Israel ohne Probleme die A-10 bekommen hätten, wenn sie nachgefragt worden wäre. Es gibt aber schlichtweg in kaum einer Luftwaffe das Bedürfnis nach einem solchen Spezialisten wie der A-10, die ja in allen anderen Einsatzbereichen deutlichst eingeschränkt, wenn nicht gar untauglich ist. Gerade eine Luftwaffe wie die IAF setzt wie man deutlich erkennenkann auf reine Multirole Flugzeuge. Selbst die F-15A/B/C/D weitestgehend ja nicht für ihre AG Rolle bekannt wurde dort in dieser vorgesehen. Nach der F-15C/D wurden dann eh nur noch "richtige" Multirole Flugzeuge beschafft. Das Binden von überschaubaren Ressourcen an einen reinen Spezialisten ist da nicht zielführend.

    Die Su-25 direkt als Gegenpart zur A-10 zu setzen (wird ja häufig gemacht) trifft ja das Potential beider Flugzeuge nicht wirklich. Die Su-25 ist deutlich weniger SPezialist als der A-10 und eher ein extrem in eine Richtung entwickelter Jagdbomber mit relativ weitem Einsatzspektrum, als ein Panzerjäger mit Potential zur Luftnahunterstützung in einem durch eigene Kräfte kontrolliertem Luftraum.

    F-16C/D +Ableger und F-15E +Ableger sind hierfür auch deutlich geeigneter (gerade auch in Konflikten, in denen die Kontrolle über den Luftraum nicht direkt in eigener Hand ist) als die A-10.

    Würde der Schwerpunkt der US Einsätze derzeit nicht vorallem auf Konflikten liegen, in denen es keine wirkliche Gegenwehr durch Feindjäger und SAM gab, wäre die A-10 eh schon längst aus dem USAF Bestand wieder entschwunden.
     
  22. mike2

    mike2 Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    West und Sued Europa
    Na ja

    Heute ist die A-10C auch in der lage JDAM zu droppen
     
Moderatoren: gothic75
Thema:

A-10 warum ging sie nie in den Export?

Die Seite wird geladen...

A-10 warum ging sie nie in den Export? - Ähnliche Themen

  1. A-10 Warthog 1:72

    A-10 Warthog 1:72: Hallo, Ich wollte mal meine A-10 Warthog vorstellen:
  2. Nexus vs. Bolleken: Revell Agusta A-109 - 1:72 - TO LOSE IS NOT ENOUGH

    Nexus vs. Bolleken: Revell Agusta A-109 - 1:72 - TO LOSE IS NOT ENOUGH: Aus dem kleinen Dialog im Modellbaustammtisch 2016 entstand die Wette, wer am längsten für den Bausatz benötigt. ---------- … Den A-109 habe...
  3. A-10 Thunderbolt II "The Idolmaster" von Revell/Hasegawa in 1/72

    A-10 Thunderbolt II "The Idolmaster" von Revell/Hasegawa in 1/72: Endlich nach 4 Jahren und drei verbratenen Bausätzen habe ich es doch tatsächlich geschafft das grüne Ding fertig zu bekommen und abzulichten.
  4. Boeing überlegt Export von A-10 Warthog !?

    Boeing überlegt Export von A-10 Warthog !?: Gemäß einem Artikel von FlightGlobal überlegt Boeing anscheinend die A-10 als "Bestes Nahunterstützungsflugzeug aller Zeiten" für den Export zu...
  5. Welche Revell Farben für A-10C

    Welche Revell Farben für A-10C: Hallo Zusammen ich habe mir die A-10C in 1:48 von Italerie bestellt und möchte diese mit Revell oder Modell Master Farben Lackieren. Hat jemand...