A-4 Frage zum Bugfahrwerk

Diskutiere A-4 Frage zum Bugfahrwerk im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Die A-4 hat ja i.d.R. ein extrem langes Bugfahrwerk, wahrscheinlich geschuldet den besseren Starteigenschaften auf dem Flugzeugträger !? Meine...

Moderatoren: gothic75
  1. F-16N

    F-16N Testpilot

    Dabei seit:
    20.03.2014
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    357
    Die A-4 hat ja i.d.R. ein extrem langes Bugfahrwerk, wahrscheinlich geschuldet den besseren Starteigenschaften auf dem Flugzeugträger !?
    Meine Frage an die Experten ist, ob es Ausnahmen von dieser Regel gibt, d.h. Skyhawks ohne dieses lange Federbein? Bzw. ob dieses Federbein einstellbar ist, ich glaube nämlich schon Bilder gesehen zu haben von Skyhawks wo das Bugfahrwerk nicht länger war als das Hauptfahrwerk, ergo die Maschinen ohne den hohen Anstellwinkel unterwegs waren!?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CD5E

    CD5E Testpilot

    Dabei seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    300
    Ort:
    Wittmund
    weiß es nicht genau aber das könnte gut sein. Bei der F-4 konnten wir das BFW auch mit Stickstoff auffüllen. Und die Träger F-4 hatten es fast bist Scherengrenze ausgefahren.
     
  4. #3 Diamond Cutter, 25.08.2015
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Ja klar - auf dem Katapult! :!: !

    Gruß
    André
     
  5. F-16N

    F-16N Testpilot

    Dabei seit:
    20.03.2014
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    357
    Was logisch ist ... nur meine ich mich auch an A-4 an Land in ähnlicher Stellung erinnern zu können.

    als Beispiel:

    Anhänge:


    vs.:

    Anhänge:

     
  6. #5 palli108, 09.04.2016
    palli108

    palli108 Kunstflieger

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Husum
    Moin,

    Also ich sehe auf den Bilder keinen extremen Unterschied. Der Unterschied liegt nur an Beladung und befüllung des Stoßdämpfers.
     
  7. #6 Taylor Durbon, 09.04.2016
    Taylor Durbon

    Taylor Durbon Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    2.642
    Zustimmungen:
    1.913
    Ort:
    Ettlingen,früher Rostock
    Eine Vorrichtung zum ändern des Anstellwinkels am Bugfahrwerk hatte die A-4 nicht. Selbst die Bugradsteuerung wurde erst bei der F-Version eingeführt. Die unterschiedlichen Neigungswinkel entstehen durch den Belade-, Betankungszustand. Die Druckbeaufschlagung ala F-4 im Fahrwerkzylinder und eventueller Druckverlust spielen aber die größte Rolle. Jim Winchester schreibt in seinem Skyhawk-Buch im Kapitel "Flying And Fixing The Skyhawk": "The nosewheelstrut varied considerably in length with the weight and centre of gravity of the aircraft and the fluid in the cylinder."

    Bis denne....
     
    Teen-Fighter, Naphets, Augsburg Eagle und einer weiteren Person gefällt das.
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Han Solo, 09.04.2016
    Han Solo

    Han Solo Space Cadet

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    1.142
    Ort:
    SMÜ
    Ich hätt's nicht besser schreiben können :wink:.
     
    Taylor Durbon gefällt das.
  10. -dako-

    -dako- Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Mich von Kindern ärgern lassen.
    Ort:
    Ratingen
    Wie schon weiter oben von anderen geschrieben: Einstellmöglichkeiten gab es da nicht. Der Grund der extremen Hochbeinigkeit war neben den Starteigenschaften mit diesen verknüpft die dabei nötige Bodenfreiheit unter dem Rumpf, denn in der Primärrolle sollte dort eine Mk7 Platz finden. Die Dimensionen werden z.B. auf diesem Bild relativ klar: http://photos1.blogger.com/x/blogger/3091/1295/1600/291596/A4B-Mk7.jpg
    Später war das dann durchaus praktisch, konnte doch resultierend daraus z.B. auch ein MER mit Mk82 so unter dem Rumpf platz finden.
     
Moderatoren: gothic75
Thema: A-4 Frage zum Bugfahrwerk
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. a-4 skyhawk katapultstart

Die Seite wird geladen...

A-4 Frage zum Bugfahrwerk - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Brennkammer des J-79 Triebwerkes

    Fragen zur Brennkammer des J-79 Triebwerkes: Hallo zusammen, ich hätte da mal einige Fragen zur Brennkammer des J-79 Triebwerkes, welches ja unter anderem in der F-104 eingebaut war, da ich...
  2. Fluggerätemechaniker (Triebwerk), Frage zum Einstellungstest

    Fluggerätemechaniker (Triebwerk), Frage zum Einstellungstest: Hallo! Meine Tochter hat sich für o.g. Ausbildungsberuf bei der Bw beworben und hat eine Einladung zum Einstellunstest erhalten. Gerne würde ich...
  3. Grundsatzfrage zum A350

    Grundsatzfrage zum A350: Was mich interessieren würde: warum hat man den A350 nichtt mit einem Rumpf konzipiert der für 10-abreast geeignet ist, sondern nur für 9? für...
  4. MiG-21F-13 Detailfrage

    MiG-21F-13 Detailfrage: Hallo Kollegen, ich baue gerade an der Trumpeter MiG-21F-13 in 1/48. Hinter dem Cockpit sieht man oft ein Gewirr von Leitungen, das am Modell nur...
  5. Neuling mit Fragen

    Neuling mit Fragen: Hallo Leute, Bevor ich meine Frage stelle, ich habe mich schon mal in den verschiedenen Foren durchgeblickt, bin aber nicht konkret fündig...