A-7 CORSAIR....für unsere Luftwaffe?

Diskutiere A-7 CORSAIR....für unsere Luftwaffe? im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; :thumbsup::thumbsup: blöd nur die Sache mit der verfügbaren Stückzahl, Ersatzteilen, geschultem Personal. Dumm gelaufen :014::014:
Cardinal Jockey

Cardinal Jockey

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2009
Beiträge
1.289
Zustimmungen
1.014
Ort
FL450
Ich würde ja die B-24 vorschlagen: Sehr lange Loiter Times, relativ unempfindlich gegen kleine Kaliber, viele Beobachter an Bord und hinreichend viele Bomben.
:thumbsup::thumbsup: blöd nur die Sache mit der verfügbaren Stückzahl, Ersatzteilen, geschultem Personal. Dumm gelaufen :014::014:
 
Balu der Bär

Balu der Bär

Space Cadet
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
1.426
Zustimmungen
1.607
Ort
Tübingen
:thumbsup::thumbsup: blöd nur die Sache mit der verfügbaren Stückzahl, Ersatzteilen, geschultem Personal. Dumm gelaufen :014::014:
Interessant auch wie eine B24 mit 4 Tonnen Nutzlast in Afghanistan abheben will..
Was wäre wohl der limitierende Faktor?
Tire Speed oder Bahnlänge.....?
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
9.628
Zustimmungen
2.066
Ort
bei Köln
Steckte dahinter nicht die Sorge der Armee, dass sobald man die langsame A-10 gegen irgendwas F-16-mäßiges tauscht, die Luftwaffe die nutzt für die beliebteren Interdiction und Attack Missionen. Mit einer A-10 kann man solche Missionen nicht fliegen, und damit stehen diese Flugzeuge eben für CAS zur Verfügung. Die Kanone ist da glaub ich egal.



Ich würde ja die B-24 vorschlagen: Sehr lange Loiter Times, relativ unempfindlich gegen kleine Kaliber, viele Beobachter an Bord und hinreichend viele Bomben.
Die USAF handelt schon ganz pragmatisch. Die begrenzenden Faktoren sind ja immer das Personal und das Geld. Da nutzt man es nach Möglichkeit nur für Systeme, die sich in jedem Szenario in einer Vielzahl von Missionen einsetzen lassen, siehe F-16. Jede Bodentruppe wünscht sich dagegen ein Einsatzmuster, das ausschließlich für seine unmittelbaren Bedürfnisse, hier CAS, einsetzbar ist.
Der technologische Maßstab wäre ein militärischer Konflikt mit Russland oder China und deren militärischen Möglichkeiten. In Konflikten ohne gegnerische Luftwaffe und Fliegerfäuste reicht ja so etwas wie eine T-37 oder Predator für den Feuerkampf aus der Luft. Das Hauptproblem in solchen Konflikten ist ja die Unterscheidung von militärischen und zivilen Zielen. Dazu ist man fast immer auf die verifizierenden Angaben der Bodenkräfte angewiesen.
Eine F-16 oder A-10 ist in asymmetrischen Konflikten ein Overkill und deren Einsatz lässt sich nur als "praktische" Übung rechtfertigen. Es sei denn, man will sie einmal fast neuwertig in den Ruhestand schicken. Die fixen Kosten für die F-16 oder A-10 ändern sich ja nicht durch die Art ihrer Nutzung. Erst bei den variablen Kosten ergeben sich die Unterschiede. Wenn z.B. die Nutzungsrate über das in Übung halten hinausgeht und zusätzliches Personal und Material benötigt wird.

A-7 CORSAIR... für unsere Luftwaffe? ist ja ein typisches was wäre wenn Thema und ist ansonsten mit einer Antwort erledigt. Eine nicht gezogene Option. Immerhin ein Anreiz sich damit zu beschäftigen, welche Fähigkeiten so ein Einsatzmuster in jener Zeit bot. Der Diskurs zeigt ja, dass es bis heute keine verbindliche Meinung dazu gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

D-HUBI

Testpilot
Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
973
Zustimmungen
658
GPU-5/A wurde Ende der 70er entwickelt und war Mitte der 80er serienreif. Der wurde nicht als Ablösung der A-10 entwickelt, sondern um die fettest mögliche Kanone für jedes Flugzeug zu bieten, das eine runde Tonne tragen konnte und kann. Immerhin wurde der für F-5, F-20, F-4, F-16, F-15, A-4, AV-8A, F-18, A-10 und A-7 frei gegeben (neudeutsch integriert). 1989 wurden 300 Stück von der USAF bestellt und ab 1992 ausgeliefert. Der Pod wird bis heute von Lockheed Martin vermarktet.
Wurde der GPU-5/A nicht verworfen, weil man die Vibrationen beim Abfeuern der Kanone am Pylon nicht in den Griff bekommen hat und die Treffgenauigkeit deshalb extrem lausig war !?
Deshalb würde es mich eigentlich wundern, wenn der GPU-5/A heute noch vermarktet würde.
Die GAU-13 Gatling-Kanone ist übrigens wirklich die kleine Schwester der GAU-8 der A-10, nur eben mit nur 4 kürzeren Läufen, aber dem gleichen Veschlusssystem und der selben Munition. Vielleicht hätte man die GAU-13 bei einer YA-7A intern anstelle der Vulcan einbauen können und dort durch die feste Installation den Rückstoß besser ausgleichen können.
 

alois

Space Cadet
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
1.513
Zustimmungen
956
Das nur nebenbei, weil die GPU-5/A war ja auch Teil der A-7 Bewaffnung.
Ich finde keine seriöse Quellen für diese Geschichte. Das steht lediglich in Wikipedia und als Quelle wird F16.net angegeben. LOL.
Es steht dort, dass man die im Golfkrieg ausprobiert hätte. Als ob man die einfach so in einem Krieg ausprobieren würde, ohne sie vorher zu testen. Natürlich wurde sie vorher getestet und Probleme hätte man vorher bemerkt. Immerhin wurde diese Waffe auch nach dem Golfkrieg sukzessive für immer mehr Typen frei gegeben und die Lieferungen begannen erst ein Jahr nach dem Golfkrieg. In die viel leichtere F-5 wurde sie erst nach dem Golfkrieg integriert. Wenn das so wäre wie in Wiki beschrieben, dann hätte die Air Force die Bestellung storniert. Da sind die Amis ganz fix darin. Die "Systemmedien", 'tschuldigung, die seriösen Quellen erzählen eine andere Geschichte.

Ich habe leider keine Angaben über die Lauflängen der GAU-8 und GAU-13 finden können, aber beide haben die gleiche Mündungsgeschwindigkeit mit der gleichen Munition, ergo haben sie die gleiche Lauflänge. Die GAU-13 ist leichter, hat weniger Läufe und eine kleinere Kadenz als die GAU-8. Da die Munition die gleiche ist, ist auch ihre Leistung im Ziel gleich. Das Verschlusssystem ist das gleiche aber der Antrieb ist bei GAU-13 pneumatisch, bei GAU-8 elektrisch.

trotz hin und wieder recht interessanter Beiträge, aber habt Ihr eigentlich gemerkt wie weit Ihr vom ursprünglichen Thema "A-7 CORSAIR....für unsere Luftwaffe?" schon weg seid ? Stichwort: Luftwaffe !
Naja, die Antwort ist doch ganz einfach und kurz: Nein, war nie für die Luftwaffe angedacht. Damit ist das Thema erledigt. Langweilig.

Oder man kann über das Rundherum erzählen, das Für und Wieder was für oder gegen den Einsatz bei der Luftwaffe sprechen würde und dazu die Konkurrenz des Typs vergleichen, um das Bild rund zu machen. :wink2:
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
9.628
Zustimmungen
2.066
Ort
bei Köln
Nur die F-16A der 174th TFW (NY ANG "The Boys from Syracuse") hatten für die CAS Rolle den GPU-5 Kanonenbehälter. Die dafür verfügbare Software erlaubte kein akkurates Zielen. So wurde die GPU-5 an der zentralen Rumpfstation nur für einen Tag genutzt. (Stan Morse, GULF AIR WAR DEBRIEF)
Die A-7 war schon angedacht, siehe #34 und zu jener Zeit war die S&T eine vom BMVg finanzierte Fachzeitschrift.
 
Zuletzt bearbeitet:
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
4.221
Zustimmungen
6.399
...
Naja, die Antwort ist doch ganz einfach und kurz: Nein, war nie für die Luftwaffe angedacht. Damit ist das Thema erledigt. Langweilig.
...
Langweilig ? Deine Ansicht ... :sleeping1:
Die Frage, die man sich stellen kann: 'schmackhaftes' Angebot ohne tatsächlichen Bedarf ??
Die A-7 Corsair II ist in der Tat ein kleines Flugzeug mit großen Leistungen.“ Mit diesem Slogan versuchte Vought im Jahr 1967 auch der Luftwaffe die Corsair schmackhaft zu machen und bot sogar eine Lizenzfertigung in Deutschland an. ...

...
Oder man kann über das Rundherum erzählen, das Für und Wieder was für oder gegen den Einsatz bei der Luftwaffe sprechen würde und dazu die Konkurrenz des Typs vergleichen, um das Bild rund zu machen. :wink2:
Kann man auch ...
OFF TOPIC
...geht für mich nur leider allzu oft in die Richtung "hätte, würde, könnte, wäre, sollte, etc." ....
... dazu fällt mir just Jan Delay ('Alles im Arsch)' ein ... :whistling:
...
...Und alles was du noch sagst ist:"Hätte, würde, könnte".
Hätte ich für jedes "hätte ich"
Jedes mal nur 50 Cent gekriegt
Wär ich ein reicher Mann
Der sichs leisten kann
Auf den ganzen Scheiß hier zu scheißen, Mann ...
... erledigt ... und :hubschrauber:
OFF TOPIC -Ende-
 

mel

Testpilot
Dabei seit
21.09.2011
Beiträge
792
Zustimmungen
2.894
Ort
CH
Man behält die A-10, weil nach vielen gescheiterten Versuchen man sich ums Verrecken nicht auf ein leichtes betriebsgünstiges CAS Flugzeug einigen konnte, das übrigens genau das tun sollte was die A-10 heute so macht, nur ohne fette Kanone. Du kannst davon ausgehen, dass im Hintergrund einige dafür und dagegen kämpften. Nun behält man die A-10 notgedrungen. Da spielt kein Mythos mit, sondern reiner Pragmatismus. Man hat gemerkt, dass die A-10 günstiger im Betrieb ist als die F-16 und Geld sparen bei den vielen Einsätzen doch keine schlechte Idee ist und man hat gemerkt, dass ein ständig über den eigenen Truppen fliegendes CAS ein wichtiger psychologischer Faktor in der Truppe ist, als ein schnell dahin flitzender Jäger, der gleich außer Sicht ist. Und man hat auch gemerkt, das ein langsames und niedrig fliegendes Flugzeug kleine Einzelziele in asymetrischen Konflikten doch besser ausmachen und im Auge behalten und effektiver bis knapp vor den eigenen Leuten bekämpfen kann kann als ein schneller Jäger.

Der Mythos wird außerhalb der USAF gesponnen und es würde mich nicht wundern, wenn dieser von der Befürworterfraktion in der USAF kräftig geschürt wird, um zusätzlichen Druck zu machen, aus reinem Pragmatismus. Reine USAF-Politik, sonst nichts. Hat nichts mit Lieblingsflugzeug oder Mythen zu tun. Das sind Kategorien unter Fans, aber nicht innerhalb der USAF oder anderer Teilstreitkräfte.
Man behält die A-10, weil man muss. Wenn es nach der USAF ginge, wäre sie längst ausgemustert.
 

mel

Testpilot
Dabei seit
21.09.2011
Beiträge
792
Zustimmungen
2.894
Ort
CH
Steckte dahinter nicht die Sorge der Armee, dass sobald man die langsame A-10 gegen irgendwas F-16-mäßiges tauscht, die Luftwaffe die nutzt für die beliebteren Interdiction und Attack Missionen. Mit einer A-10 kann man solche Missionen nicht fliegen, und damit stehen diese Flugzeuge eben für CAS zur Verfügung. Die Kanone ist da glaub ich egal.
Das Problem an der Sache: CAS mit der A-10 fällt gegen einen richtigen Gegner so oder so aus.
Man braucht ja nur schauen, was die Teilstreitkraft macht, bei der CAS die Hauptmission ist. Die wollten die A-10 nicht und setzen in Zukunft voll auf die F-35.

(Das eine Zitat ist übrigens nicht von mir.)


Ich würde ja die B-24 vorschlagen: Sehr lange Loiter Times, relativ unempfindlich gegen kleine Kaliber, viele Beobachter an Bord und hinreichend viele Bomben.
Einige Kandidaten für das Armed Overwatch Programm liegen gar nicht so weit weg davon.
Wobei die Cessna Caravan wohl draussen ist, aber MC-145 bzw. PZL M28 ist noch im Rennen.
 

Ta152

Testpilot
Dabei seit
06.08.2009
Beiträge
741
Zustimmungen
444
Ort
OWL
< snip >

A-7 CORSAIR... für unsere Luftwaffe? ist ja ein typisches was wäre wenn Thema und ist ansonsten mit einer Antwort erledigt. Eine nicht gezogene Option. Immerhin ein Anreiz sich damit zu beschäftigen, welche Fähigkeiten so ein Einsatzmuster in jener Zeit bot. Der Diskurs zeigt ja, dass es bis heute keine verbindliche Meinung dazu gibt.
Ob es eine wirklich Option war kann man bestreiten. Die A-7 wäre defnitiv leistungsstärker als ein Alpha Jet, in einigen bereichen auch als der Tornado. Aber sie wäre auch deutlich teurer als der Alpha Jet. Und das problem wäre die Förderung der Deutschen Luftfahrtindustrie gewesen.

Interessant wäre es gewesen wenn man 1960 nicht den Starfighter angeschafft hätte sondern ein Übergangsflugzeug (z.B. F-100). Dann hätte man ca. 1970 viele interessante Optionen gehabt. Ab da hat sich auch die Entwicklung der Kampfflugzeuge deutlich verlangsammt.
 

alois

Space Cadet
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
1.513
Zustimmungen
956
Starfighter-Option ist ein eigenes Thema, denn es gab tatsächlich eine Option, weil die Luftwaffe ursprünglich tatsächlich ein anderes Flugzeug favorisiert hatte und den Starfighter statt dessen bestellt hat. Aber dafür bitte einen eigenen Thread.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.431
Zustimmungen
5.038
Ort
mit Elbblick
Interessant wäre es gewesen wenn man 1960 nicht den Starfighter angeschafft hätte sondern ein Übergangsflugzeug (z.B. F-100). Dann hätte man ca. 1970 viele interessante Optionen gehabt. Ab da hat sich auch die Entwicklung der Kampfflugzeuge deutlich verlangsammt.
Oder den Starfighter Ende der 60er kampfwertgesteigert hätte und nur noch für die nukleare Rolle vorgehalten hätte, für alles andere ein wirkliches Mehrzweckflugzeug ohne den Ballast der nuklearen Abschreckung. Aber das wäre dem politischen Rahmen widersprechend gewesen (wie oben festgestellt).

Starfighter-Option ist ein eigenes Thema, denn es gab tatsächlich eine Option, weil die Luftwaffe ursprünglich tatsächlich ein anderes Flugzeug favorisiert hatte und den Starfighter statt dessen bestellt hat. Aber dafür bitte einen eigenen Thread.
Du meinst die Mirage oder gar die Saunders Roe? Ja, wäre ein eigenes Thema wert ...
 

alois

Space Cadet
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
1.513
Zustimmungen
956
Du meinst die Mirage oder gar die Saunders Roe? Ja, wäre ein eigenes Thema wert ...
Nein. Man kann gerne einen eigenen Thread dafür aufmachen. Würde ich hier jetzt was dazu schreiben, dann hört es nicht auf. Dann wären wir vollends off topic.
 
Wolfsmond

Wolfsmond

Space Cadet
Dabei seit
26.03.2010
Beiträge
1.358
Zustimmungen
2.378
Ort
Freistaat Bayern
Das interessiert sicher noch mehr Leute. Mach doch einen eigenen Thread auf.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.431
Zustimmungen
5.038
Ort
mit Elbblick
Das interessiert sicher noch mehr Leute. Mach doch einen eigenen Thread auf.
Oder nehme diesen hier:

Altes Ding, aber recht faktenreich (der kleine Sidestep zur nuklearen Rolle der A-4 Skyhawk muss man halt überblättern).
 
WaS

WaS

Space Cadet
Dabei seit
17.04.2007
Beiträge
1.392
Zustimmungen
968
Ort
Erlangen
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

A-7 CORSAIR....für unsere Luftwaffe?

A-7 CORSAIR....für unsere Luftwaffe? - Ähnliche Themen

  • Recherchen zum US-Nachtjäger F4U-2 Corsair für ein Modell 1:48

    Recherchen zum US-Nachtjäger F4U-2 Corsair für ein Modell 1:48: In Vorbereitung für unser Nachtjagdprojekt, dass hoffentlich erstmalig in Gatow zu sehen sein soll, habe ich mich einem weiteren Nachtjäger...
  • Suche Decals für A7 Corsair in 1/32

    Suche Decals für A7 Corsair in 1/32: und zwar den Cutting Edge Decalsatz "CED 32076" VA-86 Sidewinders. Bei aircraftresourcecenter.com gibt es zwar eine Verlinkung, man kann den...
  • Farben (Revell) für Corsair und Wildcat (WK2 Pazifik)

    Farben (Revell) für Corsair und Wildcat (WK2 Pazifik): Hallo, ich habe gestern die Bausätze der Wildcat und Corsair von Trumpeter in 1:32 bei ebay ersteigert. Ich möchte die Corsair in dem Farblook...
  • farben für die f4u-1d corsair?

    farben für die f4u-1d corsair?: Guten morgen, vielleicht kann mir ja wer von euch helfen...ich möchte gerne wissen welche farben ich zum bau einer f4u-1d corsair...
  • Corsair Umbausatz für Klappflügel in 1/72?

    Corsair Umbausatz für Klappflügel in 1/72?: Hi weis jemand von euch ob es einen Umbausatz / Detailsatz für eine 1/72´er Corsair gibt mit dem man die Flügel angeklappt darstellen kann...
  • Ähnliche Themen

    • Recherchen zum US-Nachtjäger F4U-2 Corsair für ein Modell 1:48

      Recherchen zum US-Nachtjäger F4U-2 Corsair für ein Modell 1:48: In Vorbereitung für unser Nachtjagdprojekt, dass hoffentlich erstmalig in Gatow zu sehen sein soll, habe ich mich einem weiteren Nachtjäger...
    • Suche Decals für A7 Corsair in 1/32

      Suche Decals für A7 Corsair in 1/32: und zwar den Cutting Edge Decalsatz "CED 32076" VA-86 Sidewinders. Bei aircraftresourcecenter.com gibt es zwar eine Verlinkung, man kann den...
    • Farben (Revell) für Corsair und Wildcat (WK2 Pazifik)

      Farben (Revell) für Corsair und Wildcat (WK2 Pazifik): Hallo, ich habe gestern die Bausätze der Wildcat und Corsair von Trumpeter in 1:32 bei ebay ersteigert. Ich möchte die Corsair in dem Farblook...
    • farben für die f4u-1d corsair?

      farben für die f4u-1d corsair?: Guten morgen, vielleicht kann mir ja wer von euch helfen...ich möchte gerne wissen welche farben ich zum bau einer f4u-1d corsair...
    • Corsair Umbausatz für Klappflügel in 1/72?

      Corsair Umbausatz für Klappflügel in 1/72?: Hi weis jemand von euch ob es einen Umbausatz / Detailsatz für eine 1/72´er Corsair gibt mit dem man die Flügel angeklappt darstellen kann...
    Oben