A320 Unglück in Warschau

Diskutiere A320 Unglück in Warschau im Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Wegen dem Crash in Sao Paulo kurz ein paar Worte zum Crash in Warschau. In diesem wurden 2 Menschen getötet, als ein A320 über die Landebahn...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Schorsch, 29.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 29.07.2007
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.626
    Zustimmungen:
    2.278
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Wegen dem Crash in Sao Paulo kurz ein paar Worte zum Crash in Warschau. In diesem wurden 2 Menschen getötet, als ein A320 über die Landebahn hinaus schoss.

    Folgendes war einflussreich:
    • Das Flugzeug flog mit etwa 20 kts über Vref an, wegen Windshear-Gefahr eine gängige Praxis.
    • Es hatte zum Zeit der Landung auch noch 15kts Rückenwind.
    • Die Bahn war recht lang, aber nicht endlos (2830m).
    • Bahn war nass.
    Im Endeffekt war Alt=50ft bei etwa 150m erreicht, erster Bodenkontakt war bei 770m. Dann dauerte es bis 1540m, bis das linke Fahrwerk am Boden war. Aufgrund des hohen Auftriebs wurde die Bestätigung "Fahrwerk am Boden" erst sehr spät an den Computer gegeben.

    Folgende Links sind sehr gut.
    http://www.rvs.uni-bielefeld.de/pub.../ComAndRep/Warsaw/leyman/analysis-leyman.html
    http://www.rvs.uni-bielefeld.de/publications/Incidents/DOCS/ComAndRep/Warsaw/warsaw-report.html
    http://www4.in.tum.de/lehre/seminare/ps/WS0203/desaster/Bender-Airbus-Ausarbeitung-13-01-03.pdf

    Als Konsequenz wurden meines Wissens (was hier jedoch dicke Lücken aufweist) die Mindestdrücke für die Fahrwerke reduziert. Außerdem kann nun auch mit nur Bug- und einem Hauptfahrwerk auf dem Boden Spoiler gesetzt werden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Heizer Maddin, 29.07.2007
    Heizer Maddin

    Heizer Maddin Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.03.2007
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker - Instandhaltungstechnik / (AC
    Ort:
    Wunstorf (ETNW)
    Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber meinst du nicht die Bremsklappen und nicht die Spoiler. Die Spoiler werden doch mit zu Steuerungunterstützung genutzt. Aber auch wenn du die Bremsklappen meinst, diese kann man doch jeder Zeit ausfahren. Nur das automatische Ausfahren funktioniert erst, wenn das Fahrwerk auf den Boden aufgestzt hat.
     
  4. #3 Schorsch, 29.07.2007
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.626
    Zustimmungen:
    2.278
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Korrekt. Danke für die Korrektur.
    Spoiler oder Bremsklappen: für mich ist das Einerlei. Je nachdem wer ihn schickt wird der Rollspoiler schnell zur Bremsklappe.
     
  5. #4 LFeldTom, 30.07.2007
    LFeldTom

    LFeldTom Space Cadet

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    1.803
    Zustimmungen:
    454
    Beruf:
    Ing. im Bereich techn. Software
    Ort:
    Niederrhein
    Das hat sich offensichtlich gelohnt. Danke für die Suche - die verlinkten Artikel sind in der Tat sehr aufschlußreich. :TOP:

    In Anbetracht der sonst so regen Anteilnahme an Unfällen wundert mich die flaue Resonanz auf solche Details schon irgendwie :?!

    Gruß,
    Tom
     
  6. #5 Schorsch, 30.07.2007
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.626
    Zustimmungen:
    2.278
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Ich habe regen Anteil. :TD:

    Ansonsten steigt Interesse generell mit
    - Wurzel(Anzahl der Todesopfer) geteilt durch Wurzel(Entfernung[100km])
    - Anzahl der Deutschen Opfer
    - "Verschwörungsfaktor"
    - Skandalfaktor
    - Qualität von Bildern der Absturzstelle und des Absturzes selber
     
  7. #6 IberiaMD-87, 31.07.2007
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.701
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    nun ist dieser Unfall schon etwas länger her, aber ich erinnere mich, dass nach dem Unglück (wieder) recht viel Kritik an der Airbus A320 aufkam und u.a. auch negativ kritisiert wurde, dass die Schubumkehr der CFM-Triebwerke bei der A320 aus Gründen der Triebwerksschonung nur zu 70% "hochgefahren" werden können. Ist diese Aussage richtig? Wie ist dies bei anderen Flugzeugtypen? Hätte eine "100%-Schubumkehr" tatsächlich das Unglück der "Kulmbach" verhindern können?
    Auch wurde kritisiert, dass die Gurte der Piloten nicht hinreichend schützten.

    Airbus wollte sicherlich verhindern, was bei u.a. bei Douglas DC-8 passierte: vorzeitig stellten sich aufgrund unglücklicher Bedienung Spoiler im Endanflug auf und führten zu tragischen Unglücken. Der Hersteller änderte die Bedienung der Spoiler später.
    Bei der A320 wollte man sicherlich verhindern, dass aerodynamische Bremshilfen sich aktivieren, wenn das Flugzeug noch in der Luft ist.

    Gruss, IB M87
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Heinkel, 04.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2007
    Heinkel

    Heinkel Kunstflieger

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Verkehrsflugzeugführer
    Ort:
    Köln
    Gelöscht wegen doppelt
     
  10. #8 Heinkel, 04.08.2007
    Heinkel

    Heinkel Kunstflieger

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Verkehrsflugzeugführer
    Ort:
    Köln
    Hi,

    Folgendes zur 'Erhellung':

    Wenn beim A320 die Klappen auf 'Full' stehen, lassen sich die Bremsklappen nicht manuell ausfahren.

    Die heutige 'groundspoiler-logic' des A320 sieht folgendermassen aus:

    - ground spoilers armed, thrust levers idle, both main landing gears touchdown
    - ground spoilers not armed, both main landing gears touchdown, 1 reverser selected

    partial extension if at least one main landing gear has touched down.

    Main landing gear touchdown, when wheelspeed > 72kts or shock absorbers compressed

    Den genauen Zahlenwert, wieviel Tonnen auf dem Fahrwerksbein lasten müssen, habe ich nicht mehr im Kopf. Irgendwo habe ich den Warschau-Unfallbericht, finde ihn aber momentan nicht. Definitv wurde damals das nötige Gewicht abgesenkt, und weitere Modifikationen vorgenommen.

    Was die Reverser der CFM's betrifft: Vielleicht hätte 100% reverse tatsächlich etwas gebracht, ich weiss es nicht; aus engine-life-savings-Gründen ist der Umkehrschub tatsächlich auf 80% N1 begrenzt (hab ich im Kopf, Quelle auf die Schnelle nicht gefunden).
    Definitv erzeugen die CFM's hauptsächlich Lärm statt Umkehrschub, so ist zumindest der Eindruck, den die Piloten davon haben.
    Was in Warschau aus einem runway-overrun einen schweren Unfall gemacht hat, war aber ein Wall am Ende der Landebahn. Etwa so wie am Ende der Landebahn 24L in Palma de Mallorca.


    Gruss,

    heinkel
     
    Schorsch gefällt das.
Moderatoren: Skysurfer
Thema: A320 Unglück in Warschau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rvs bielefeld Unfallbericht

Die Seite wird geladen...

A320 Unglück in Warschau - Ähnliche Themen

  1. Bugrad eingeknickt: Airbus A320 verunglückt beim Start in Philadelphia

    Bugrad eingeknickt: Airbus A320 verunglückt beim Start in Philadelphia: An Bord der verunglückten Maschine waren nach Angaben einer Flughafensprecherin 149 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder. Mindestens drei...
  2. Air Canada A320 in SFO beinahe zur (grossen) Katastrophe geführt

    Air Canada A320 in SFO beinahe zur (grossen) Katastrophe geführt: Da scheint der breiten Öffentlichkeit eine Beinah-Katastrophe entgangen zu sein, bei welcher um Haaresbreite eine landende A320 in San Francisco...
  3. Hagel und eine A320

    Hagel und eine A320: Eine A 320 landete in Istanbul ohne Sicht, da die Scheiben durch Hagel stark beschädigt waren. Auch die Nase schaut sehr durchlöchert und verbeult...
  4. Air Berlin A320 TXL Sicherheitslandung nach Rauch im Heck

    Air Berlin A320 TXL Sicherheitslandung nach Rauch im Heck: Die Stand heute in TXL auf dem Vorfeld und ist out of Service. Es war wohl ein Kabelbrand im Heck des Maschine Weis jemand was genaueres? Die...
  5. Atlasglobal A320 UR-AJC landete mit Hagelschaden 27 Juli 2017

    Atlasglobal A320 UR-AJC landete mit Hagelschaden 27 Juli 2017: Nach dem Start vom Ataturk Lufthafen auf dem Wege nach Kypros durchflog der A320 in etwa 4000 Fuss ein Hagelregen. Der Pilot Oleksandr Akopov...