A400M in Schwierigkeiten ?

Diskutiere A400M in Schwierigkeiten ? im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Sehr guter Beitrag, so in etwas sehe ich es auch, konnte es aber nicht so gut darlegen, hoffentlich endet jetzt mal die Mär der ach so günstigen...
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.267
Ort
Berlin
Also, hier noch mal kurz die Vorurteile widersprochen:

1. Die Antonov 70 war bereits fertig entwickelt.
FALSCH! 1998 wurde das Flugzeug auf ganz kleiner Flamme getestet und viele Sachen waren weit weg vom Serienstandard. Das steht auch so in der DASA-Studie.

2. Die Antonov 70 hätte praktisch so übernommen werden können.
FALSCH! Die DASA-Studie sagt, dass man die Avionik komplett austauschen muss. Des Weiteren wären Triebwerke mit vollelektronischer Regelung nötig. Das die 1990er Antonov 70 keine Triebwerke mit FADEC hat lässt erahnen, wo dieses Flugzeug tatsächlich technologisch stand. Viele Sachen waren schlicht nicht akzeptabel.

3. Die Antonov ist billiger.
Kommt drauf an. Wenn man
  • einen 30% deutschen Workshare-Anteil fordert
  • zumindest grundsätzlich westliche Technologiemassstäbe haben möchte
  • in etwa das Avionik-Paket des A400M
  • für diese Änderungen die Entwicklung & Zulassung sowie den Serienhochlauf bezahlt
  • westliche Qualitätsstandards haben möchte
  • man es allein mit der Ukraine macht
wäre das ganze pro Einheit deutlich teurer geworden.

Bitte mal schlau machen, wo bei einem Flugzeugprogramm die höchsten Kosten entstehen. Tipp: Es sind nicht die Zeichnungen für die Struktur. Die eigentliche "Entwicklung" zu einem fliegenden Prototypen ist an sich bezahlbar, was kostet ist ein einsatzfähiges und serienreifes Produkt (siehe auch: A380, NH-90, EF2000, u.v.a.m.)
Sehr guter Beitrag, so in etwas sehe ich es auch, konnte es aber nicht so gut darlegen, hoffentlich endet jetzt mal die Mär der ach so günstigen An 70 für die Luftwaffe.
 
Fighter117

Fighter117

Alien
Dabei seit
22.03.2006
Beiträge
5.168
Ort
Panketal (nordöstliche Einflugschneise von TXL)
Dieses ganze "ist zu teuer" gequatsche ist doch totaler Bullshit. Leute denkt doch mal nach, anstatt immer diesen Schmierblättern alles zu glauben. Jeder Euro den die Bw in den A400M steckt, fliesst zu 30%/40%(?) wieder in die deutsche Volkswirtschaft zurück. Das gleiche gilt für jeden exportierten A400M. Ebenso wie beim NH90, Tiger, Eufi, Puma, Dingo, Phz2000, Boxer, G36 usw.. Natürlich sind es überall unterschiedliche Prozentzahlen.


Übrigens wurde hier das mangelnde Zusammengehörigkeitsgefühl in Deutschland angesprochen. Allein hier im Forum sehe ich es immer wieder. Allein diese Ost/West Mentalität die hier einige nach 18 Jahren deutscher Einheit zutage legen, kotzt mich echt an. Jeder sollte also erst mal bei sich selber anfangen, bevor er über andere herzieht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Flogun

Flogun

Testpilot
Dabei seit
27.07.2004
Beiträge
549
Ort
BaWü
Ich habe wirklich keine Ahnung, und frage ganz ernst: wie lange wurde die C-130 entwickelt, gebaut, erpobt, bis sie in Stückzahl bei der Truppe eingeführt wurde. Und wie lange ist das Muster jetzt im Einsatz?

Macht doch mal bitte halblang. Die BW hat doch meistens auch eine sehr lange Standzeit ihrer Systeme.

Gruß vom ex-Zivi.
 

EDGE-Henning

Space Cadet
Dabei seit
02.09.2001
Beiträge
2.409
Ort
Eisenach, Thüringen, BRD
Übrigens wurde hier das mangelnde Zusammengehörigkeitsgefühl in Deutschland angesprochen. Allein hier im Forum sehe ich es immer wieder. Allein diese Ost/West Mentalität die hier einige nach 18 Jahren deutscher Einheit zutage legen, kotzt mich echt an. Jeder sollte also erst mal bei sich selber anfangen, bevor er über andere herzieht.
...Warum nur existieren die Mauern im Kopf noch immer.......
Für meine Erklärung dazu müsste ich nun Stundenlang schreiben....das lass ich lieber.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.658
Ort
mit Elbblick
Ich habe wirklich keine Ahnung, und frage ganz ernst: wie lange wurde die C-130 entwickelt, gebaut, erpobt, bis sie in Stückzahl bei der Truppe eingeführt wurde. Und wie lange ist das Muster jetzt im Einsatz?
Und da soll es an ernsten und netten Antworten nicht mangeln! :TD:

Wie viele Systeme der 50er ist die C-130A nicht mit der C-130J vergleichbar. Zwar stimmen grob die Dimensionen, aber viele Fähigkeiten wurden nachträglich integriert und über viele Jahre wurde da Fähigkeiten reingebaut.
Die erste Hercules hatte nicht mal ein Radar. Nach der A kam die B, dann E, H, und schlussendlich J (das sind nur die Hauptvarianten, welche tatsächliche Änderungen in wesentlichen Parametern enthalten).

Der A400M soll das alles von Anfang haben, inklusive einer Elektronik die sich gewaschen hat. Viele Dinge, die ein A400M können soll, kann weder C-17 noch C-130 (speziell was "soft field capability" angeht). Auch die Antonov 70 konnte dies in der 1998er Version (gemäß DASA Studie) nicht.

Das Problem ist, dass es gar nicht so einfach ist, ein operativ einsetzbares System mal eben so an Leistung zu übertreffen. Speziell wenn in diesem bereits Jahrzehnte "Lessons Learned" stecken.
 

phantomas2f4

Astronaut
Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
3.044
Ort
Kösching
..........., inklusive einer Elektronik die sich gewaschen hat.
....aber gerade daran kranken doch schon so viele Neuentwicklungen und kommen einfach nicht zur Einsatzreife !!!!

Und erste "Hirngespinste" zum A 400 M machen daraus schon einen Bomber:
elektronisch aufgerüstet zum Absetzen von "Taurus LFK"...????

KLaus
 

DerFuchs

Flieger-Ass
Dabei seit
30.10.2003
Beiträge
312
Ort
50996 Köln
Erstflug auf unbestimmte Zeit verschoben

Hallo,

nach Spiel-Online hat Airbus den Erstflug der A400M wegen Schwierigkeiten mit den Triebwerken auf unbestimmte Zeit verschoben.


MfG
 
Tiger-Fan

Tiger-Fan

Space Cadet
Dabei seit
02.07.2004
Beiträge
1.138
Ort
Koblenz
Woran hakt es ???? Meist um technische Dinge
Warum ??? Weil lieber Margenziele hoch und runtergerechnet werden anstatt den fähigen und innovativen Technikern !!!! mal Freiheiten zugestehen,die sie zig-fach rentabel zurückgeben.
Aber vielleicht langen 3-7 % Umsatzrendite ja nicht. Es müssen ja mindestens 12 % und mehr sein. Ich frage mich immer nur auf wessen Kosten die verplemperten Milliarden durch Fusionen und Übernahmen gehen ???
Zu Lasten des Kerngeschäftes. Bei EADS und Airbus zu Lasten der technischen Fähigkeiten. Das das Triebwerk von RR kommt spiegelt nur wider ,das es selbst in mittelständischen Betrieben das Denken der Globalen AG´s Einzug gehalten hat.

Übrigens : 2008 wird es nichts mehr mit einem fliegenden A400M.Leider
 
jockey

jockey

Alien
Dabei seit
08.06.2005
Beiträge
10.528
Ort
near ETSH/SXF
Das das Triebwerk von RR kommt spiegelt nur wider ,das es selbst in mittelständischen Betrieben das Denken der Globalen AG´s Einzug gehalten hat.
Schön wärs wenns nur eine Firma wäre.Da ist aber halb Europa beteiligt :rolleyes: Viele Köche verderben den Brei...
 

rechlin-lärz

Space Cadet
Dabei seit
27.03.2003
Beiträge
1.738
Ort
Hamburg
Woran hakt es ???? Meist um technische Dinge
Warum ??? Weil lieber Margenziele hoch und runtergerechnet werden anstatt den fähigen und innovativen Technikern !!!! mal Freiheiten zugestehen,die sie zig-fach rentabel zurückgeben.
Aber vielleicht langen 3-7 % Umsatzrendite ja nicht. Es müssen ja mindestens 12 % und mehr sein. Ich frage mich immer nur auf wessen Kosten die verplemperten Milliarden durch Fusionen und Übernahmen gehen ???
Hast Du Dir eigentlich jemals klargemacht, wie EADS den Flieger kalkuliert? Oder anders: wer da alles mitkalkuliert? (BMVg,BWB z.B.) Was haben die "verplemperten Milliarden" mit der Kalkulation des A400M zu tun?
Schon mal was von Erfahrungskurven und der daraus abgeleiteten Vergütung gehört?

Zu Lasten des Kerngeschäftes. Bei EADS und Airbus zu Lasten der technischen Fähigkeiten.
Was ist denn das Kerngeschäft? Zu Lasten welcher technischen Fähigkeiten sind denn die "verplemperten Milliarden" gegangen?

Das das Triebwerk von RR kommt spiegelt nur wider ,das es selbst in mittelständischen Betrieben das Denken der Globalen AG´s Einzug gehalten hat.
Tschuldigung, ich verstehe den Satz nicht. Könntest Du ihn bitte erklären?

etwas ratlos,

rechlin-lärz
 
Zuletzt bearbeitet:

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
6.866
Ort
Deutschland
Die A400M ist ein Festpreisauftrag. Alle Nachbesserungen gehen finanziell zu Lasten von EADS. Dies könnte deren Enthusiasmus bei der Behebung von Mängeln dämpfen und den Terminplan immer weiter rutschen lassen.

Politisch sähe ich folgende Möglichkeit (dafür jetzt bitte nicht verprügeln):
Bund beteiligt sich an A400M-Kostensteigerungen, EADS schluckt Eufi-Bestellkürzung.
 
Fighter117

Fighter117

Alien
Dabei seit
22.03.2006
Beiträge
5.168
Ort
Panketal (nordöstliche Einflugschneise von TXL)
Ich bin gespannt wer das Angebot annimmt.

EADS vermietet Transportflugzeuge an A400M-Kunden
PARIS (dpa) - Der Flugzeugbau- und Rüstungskonzern EADS will nach Presseinformationen die Verzögerungen beim Militärtransporter A400M mit der Vermietung anderer Transportflugzeuge überbrücken. Mit Deutschland gebe es aber Streit. EADS habe den französischen Streitkräften für Kurzstrecken Transporter der spanischen Tochter CASA angeboten, berichtet das Pariser Wirtschaftsblatte "Les Echos" (Mittwoch).

Frankreich könne dann die alternden Transall-Maschinen schonen. Entsprechende Gespräche gebe es auch mit Madrid und London. Schwieriger sei das Problem mit dem größten A400M-Kunden Deutschland, heißt es. Berlin zögere, die dritte Tranche des von EADS und Partnern gebauten Kampfflugzeugs Eurofighter abzunehmen. EADS drohe Deutschland deswegen mit Ausgleichsforderungen, während Berlin von EADS wegen der A400M einen Finanzausgleich verlange. Deutschland hat 60 A400M bestellt, Frankreich 50, Spanien 27 und Großbritannien 25. Die Bundeswehr soll die erste Maschine 2011 erhalten.
Quelle: aero.de
 
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.267
Ort
Berlin
Ich habe schon immer gesagt, Deutschland soll CASA C295 nehmen um die Transall zu schonen, hoffentlich kommt bald ein entsprechendes Angebot auch an Deutschland.
 

phantomas2f4

Astronaut
Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
3.044
Ort
Kösching
Ich bin gespannt wer das Angebot annimmt.
Quelle: aero.de
Das gibt es ja wohl nicht:EADS droht Deutschland
Erst werden die "Münchener Blechbieger" mit dem Eurofighter nicht fertig und müssen jetzt auch eingestehen , das sie beim A 400 M den Mund zu voll genommen haben..... und das BMVg soll dafür bezahlen ?????

KLaus
 
Fighter117

Fighter117

Alien
Dabei seit
22.03.2006
Beiträge
5.168
Ort
Panketal (nordöstliche Einflugschneise von TXL)
Das gibt es ja wohl nicht:EADS droht Deutschland
Erst werden die "Münchener Blechbieger" mit dem Eurofighter nicht fertig und müssen jetzt auch eingestehen , das sie beim A 400 M den Mund zu voll genommen haben..... und das BMVg soll dafür bezahlen ?????

KLaus
Les doch mal bitte den Artikel richtig und reisse deine Zitate nicht völlig aus dem Zusammenhang. :confused:
Dort steht
Berlin zögere, die dritte Tranche des von EADS und Partnern gebauten Kampfflugzeugs Eurofighter abzunehmen. EADS drohe Deutschland deswegen mit Ausgleichsforderungen, während Berlin von EADS wegen der A400M einen Finanzausgleich verlange.
Beide pochen also auf gültige Verträge. Das würdest du bestimmt nicht machen, was. :rolleyes:
 
foefighter

foefighter

Flieger-Ass
Dabei seit
04.03.2010
Beiträge
365
Ort
bei DTM
Hallo zusammen! (Dies ist zwar ein uralt-thread, aber das Thema Airbus A400M Diskussionen ab 2010 ist geschlossen) Deshalb wollte ich hier einmal nachfragen, wie es sich mit dem Propellergetriebe beim A400M verhält? Sind die Probleme mittlerweile behoben oder gibt es immer noch Restriktionen?
 
Thema:

A400M in Schwierigkeiten ?

A400M in Schwierigkeiten ? - Ähnliche Themen

  • A400M Farbnummer Luftwaffe

    A400M Farbnummer Luftwaffe: Hallo, ich habe schon die Suchmaschine gelöchert aber irgendwie keine passende Antwort gefunden. :unsure: Wer kann mir sagen mit welchem Farbcode...
  • F-RBAH French Air Force A400M

    F-RBAH French Air Force A400M: This picture was taken July 7 2016 at Calgary Intl airport in Canada.
  • Airbus A400M (57+07) über dem Gelände der WTD91 im Großraum Meppen

    Airbus A400M (57+07) über dem Gelände der WTD91 im Großraum Meppen: Habe mich am Morgen des 04.04.2017 am Gelände der WTD 91 positioniert um einer A400M bei einigen Übungsunden zuzuschauen. Verzeiht die schlechte...
  • Revell A400M Grizzly 1:72

    Revell A400M Grizzly 1:72: Heute möchte ich meinen "Out of the Box" gebauten A400m aus dem Hause Revell vorstellen. Inspiriert zum Bau wurde ich auf der Spielwarenmesse, als...
  • Airbus A400M, der Sinnlostransporter

    Airbus A400M, der Sinnlostransporter: Alles begann mit der Frage, was wir unserem in Rente gehenden Kollegen bleibendes zum Abschied schenken können. Ich als Modellbauer, damals schon...
  • Ähnliche Themen

    • A400M Farbnummer Luftwaffe

      A400M Farbnummer Luftwaffe: Hallo, ich habe schon die Suchmaschine gelöchert aber irgendwie keine passende Antwort gefunden. :unsure: Wer kann mir sagen mit welchem Farbcode...
    • F-RBAH French Air Force A400M

      F-RBAH French Air Force A400M: This picture was taken July 7 2016 at Calgary Intl airport in Canada.
    • Airbus A400M (57+07) über dem Gelände der WTD91 im Großraum Meppen

      Airbus A400M (57+07) über dem Gelände der WTD91 im Großraum Meppen: Habe mich am Morgen des 04.04.2017 am Gelände der WTD 91 positioniert um einer A400M bei einigen Übungsunden zuzuschauen. Verzeiht die schlechte...
    • Revell A400M Grizzly 1:72

      Revell A400M Grizzly 1:72: Heute möchte ich meinen "Out of the Box" gebauten A400m aus dem Hause Revell vorstellen. Inspiriert zum Bau wurde ich auf der Spielwarenmesse, als...
    • Airbus A400M, der Sinnlostransporter

      Airbus A400M, der Sinnlostransporter: Alles begann mit der Frage, was wir unserem in Rente gehenden Kollegen bleibendes zum Abschied schenken können. Ich als Modellbauer, damals schon...

    Sucheingaben

    eurofighter spanien

    Oben