Absturz einer zweimotorigen Maschine bei Egelsbach

Diskutiere Absturz einer zweimotorigen Maschine bei Egelsbach im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; N 24 meldet gerade, daß eine mit 3 Personen besetzte Maschine im Anflug auf den Flughafen Egelsbach, südlich von Frankfurt abgestürzt sei....

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Tiefflieger, 07.12.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.12.2009
    Tiefflieger

    Tiefflieger Testpilot

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    184
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Walkertshofen/Erdweg
    N 24 meldet gerade, daß eine mit 3 Personen besetzte Maschine im Anflug auf den Flughafen Egelsbach, südlich von Frankfurt abgestürzt sei.

    Östlich der Autobahn 661 sei ein Bereich abgesperrt, Rettungsarbeiten würden laufen, über das Schicksal der 3 Personen an Bord sei noch nichts bekannt.


    ________________________________________________________
    hier die aktuellen Links aus der Frankfurter Rundschau Online

    http://www.fr-online.de/frankfurt_un...aldgebiet.html

    http://www.fr-online.de/top_news/212...ht-weiter.html

    http://www.fr-online.de/_em_cms/_mul...em_cnt=2129740
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tiefflieger, 07.12.2009
    Tiefflieger

    Tiefflieger Testpilot

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    184
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Walkertshofen/Erdweg
  4. #3 Tiefflieger, 07.12.2009
    Tiefflieger

    Tiefflieger Testpilot

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    184
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Walkertshofen/Erdweg
  5. #4 Carlos G., 08.12.2009
    Carlos G.

    Carlos G. Space Cadet

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    am Atlantik
    Immer wieder traurig, sowas.
     
  6. #5 Cardinal Jockey, 08.12.2009
    Cardinal Jockey

    Cardinal Jockey Space Cadet

    Dabei seit:
    27.04.2009
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    458
    Beruf:
    Fliegen
    Ort:
    FL280
    Hat jemand das METAR vom Unglückszeitpunkt vorliegend? Wenn da mal nicht das üble Wechselverfahren in Egelsbach der Crew zum Verhängnis wurde... oft erlebt und bei üblem Wetter schlichtweg nicht machbar. Zeit wirds, dass Egelsbach ein IFR Anflugverfahren bekommt! Tragisch!
     
  7. #6 Carlos G., 08.12.2009
    Carlos G.

    Carlos G. Space Cadet

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    am Atlantik
    http://www.hr-online.de/website/rub...p?rubrik=36082&key=standard_document_38419203

    Vermutlich CFIT. Wenn - wie Cardinal Jockey sagt -Egelsbach kein IFR-Anflugverfahren hat, wie kann man dann unter VFR dort landen wenn so ein dicker Nebel ist, dass die Hilfskräfte Schwierigkeiten hatten das brennende Wrack zu finden, und dafür einen Hubschrauber einsetzen mussten?
     
  8. n/a

    n/a Guest

    Cardinal Jockey's Angaben stimmen schon, es gibt in Egelsbach kein Präzisions-Anflugverfahren und direkt am Platz auch nur ein Terminal NDB (EH 386 kHz). Jockey, was genau meinst Du mit dem "üblen Wechselverfahren", das ist mir nicht ganz klar. Werden die per Radar auf den Anflugkurs gelotst und wechseln dann von IFR zu VFR und fliegen dann den NDB-Approach ab oder wie läuft das? Dürfte ja bei der Ausstattung nichts anderes möglich sein...
     
  9. ETHN

    ETHN Berufspilot

    Dabei seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    WX
    Ort:
    EDDI
    Letztverfügbares METAR aus Egelsbach von 15.20z zeigt 5 km Sicht, bei FEW005 und SCT010 (ebendso 14.50z). Frankfurt war zu diesem Zeitpunkt mit Wechsel IFR -> VFR wohl nicht anfliegbar (BKN006). Der Nebel sollte flächendeckend zwischen 16 und 17 UTC aufgekommen sein, wobei Darmstadt immernoch 10 km Sicht hatte...

    *Angaben ohne Gewähr*
     
  10. grinch

    grinch Space Cadet

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    87
    Beruf:
    Ing. + Pilot
    Ort:
    wahrscheinlich irgendein Flugplatz
    Nebel und Einsatz eines HS nach VFR widerspricht sich. Wenn der HS in Platznähe gesucht hat, kann dort kein Nebel gewesen sein.
     
  11. #10 Porter_Pilot, 09.12.2009
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    Aus Egelsbacher Pilotenkreisen hört man was von nem vergeigten Wechsel von IFR zu VFR, weil das Wetter einfach zu schlecht war und man wohl trotzdem Landegebühr/Handling nebenan in Frankfurt sparen wollte.. :(

    viele Grüße
    Alex
     
  12. #11 Intrepid, 09.12.2009
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.009
    Zustimmungen:
    2.139
    Es gibt für Egelsbach noch nicht einmal einen Non-Precision-Approach. Man muss bis zur MRVA runter und dann den IFR-Teil beenden. Der Radarlotse sagt dann freundlich "tschüss" und der Pilot ist auf sich selber gestellt. Manchmal bekommt man Verkehrsinformationen angeboten.

    Variabel in der Flughöhe ist man auch nicht, nach oben ist in 1500 Fuß Schluss und nach unten stehen reichlich Hochspannungsleitungen.

    Wenn es ganz schlecht ist, fliegt man ein Cloud-Breaking ILS in Frankfurt ... und landet dann auch in Frankfurt, wenn man Pech hat. Ist mir auch schon passiert.
     
  13. #12 Cardinal Jockey, 09.12.2009
    Cardinal Jockey

    Cardinal Jockey Space Cadet

    Dabei seit:
    27.04.2009
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    458
    Beruf:
    Fliegen
    Ort:
    FL280
    Genauso ist es. Ich habe schon unterschiedliche FRA Lotsen erlebt. Manche haben einen rigoros "nach dem Buch" rausgeschmissen "schau mal wo Du bleibst - wenn das Wetter mies ist, darfst halt net in Egelsbach anfliegen..." - andere nahmen einen bis ins Endteil von Egelsbach. Bei uns ist Egelsbach was Anflüge bei schlechtem Wetter angeht daher recht verrufen. Einfach immer Mist...
     
  14. ETHN

    ETHN Berufspilot

    Dabei seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    WX
    Ort:
    EDDI
    Kann ein Hubschrauber nicht bei 800 m (als Beispiel) Horizontalsicht, was ja schon Nebel nach Definiton bedeutet, fliegen? Schließlich muß so eine Nebelbank am Boden, dort wo die Sichten gemessen werden, nicht unbedingt mit "Wolken" einhergehen. Für was gibts außerdem noch SVFR?
     
  15. n/a

    n/a Guest

    SVFR setzt in Deutschland aber doch eine Mindestsicht von 1,5 Kilometern voraus, oder irre ich mich?

    Zum Hubschrauber: Wenn ATC dann DETRESFA (Distress Phase) ausruft, müsste es in der Verantwortung des SAR-Piloten liegen, ob er die Wetterbedingungen für den Flug für ausreichend hält oder nicht. Die sind im Einsatz meines Wissens nicht an VFR-Minima gebunden.
     
  16. ETHN

    ETHN Berufspilot

    Dabei seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    WX
    Ort:
    EDDI
    Zwar OT, aber interessant, für Drehflügler dürften die 800 m ausschlaggebend sein. Für den Polizeiflieger wars eh ein SAR Einsatz, vielleicht kann der dann auch bei weniger. Wie ich aber schon schrieb, kurz nach dem Absturz war eine Sicht von 5 km aus Egelsbach gemeldet.
     
  17. n/a

    n/a Guest

    Woher hast Du denn dieses Limit von 800 Metern? Flugsicht-Minima in Deutschland sind 1500 Meter (G, D unter SVFR), 5000 Meter (C, D < 10000 ft) und 8000 Meter (E, C und D > 10000 Fuß). Egelsbach liegt im D-Airspace, also gilt für SVFR ein Minimum von 1500 Metern.

    Die Ceiling war auch über dem Mindestwert von 1500 Fuß, weil erst Wolken mit Bedeckungsgrad ab Broken (BKN, 5/8+) als Ceiling eingestuft werden. EDDF war aber wegen BKN006 nicht anfliegbar unter VFR/SVFR.
     
  18. #17 michael132, 09.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 09.12.2009
    michael132

    michael132 Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2004
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    177
    Ort:
    EDJA
    SVFR-Minimum sind 800m für Drehflügler! Und auch BKN006 sind noch SVFR!

    ###

    Für SAR-Missionen gelten die Minima nicht.
    (als online verfügbare Quelle dazu die deutsche Mil-AIP http://www.mil-aip.de/pams/aip/enr/ET_ENR_1_02_en.pdf , hier Punkt 2.7)

    ###

    Naja, was heißt "auf sich selber gestellt"... Der Pilot meldet ja, dass er canceln (und sich somit in Sichtflugwetterbedingungen befindet!!!) möchte und vom Lotsen kommt dann sowas wie "IFR cancelled at 1200, squawk VFR, maintain VMC"
     
    1 Person gefällt das.
  19. #18 Intrepid, 09.12.2009
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.009
    Zustimmungen:
    2.139
    Keine Staffelung, keine Mindestradarführungshöhe, Eigennavigation.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 grinch, 09.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 09.12.2009
    grinch

    grinch Space Cadet

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    87
    Beruf:
    Ing. + Pilot
    Ort:
    wahrscheinlich irgendein Flugplatz
    800m Sicht ist ne VFR Ausnahmeregelung am TAGE in der Operation und macht nicht wirklich Spaß.

     
  22. #20 michael132, 09.12.2009
    michael132

    michael132 Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2004
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    177
    Ort:
    EDJA
    Hat jemand grad eine normale AIP da und kann das nachschlagen?

    Aus Sicht eines Nichtpiloten würde ich auch sagen, dass 1500m nicht unbedingt Spass machen...


    Edit: grinch, ich sehe du warst schneller. Ist das aus der AIP?
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Absturz einer zweimotorigen Maschine bei Egelsbach

Die Seite wird geladen...

Absturz einer zweimotorigen Maschine bei Egelsbach - Ähnliche Themen

  1. 16.9.2017 Absturz einer LS7 beim Windenstart in Heppenheim

    16.9.2017 Absturz einer LS7 beim Windenstart in Heppenheim: In Heppenheim ist heute eine LS7 beim Windenstart verunglückt. Der Pilot wurde lebensgefährlich verletzt. Laut Zeitungen wurde "das Windensein zu...
  2. Absturz einer T-6 Pfingsten 1984 - Pilot Jacques David

    Absturz einer T-6 Pfingsten 1984 - Pilot Jacques David: Hallo, im Buch von Werner Blasel "ME 108 Taifun / ME 109 Gustav" wird auf Seite 75 erwähnt, dass Jacques David (welcher die bekannte Bf 109 G-6...
  3. Absturz einer HE 111 im Erzgebirge

    Absturz einer HE 111 im Erzgebirge: Hallo. Zu diesem...
  4. Absturz einer Beechcraft in Großnaundorf Anfang der 90-ziger Jahre

    Absturz einer Beechcraft in Großnaundorf Anfang der 90-ziger Jahre: Hallo zusammen. Ich hoffe es kann mir jemand helfen. Anfang der 90ziger- Jahre, ich glaube so um 1993-1994, ist in Großnaundorf (Sachsen) eine...
  5. Istanbul: 5 Tote bei Absturz einer S76

    Istanbul: 5 Tote bei Absturz einer S76: Eine S76 ist heute bei Nebel in Istanbul abgestürzt nachdem der Hubschrauber offenbar mit einem Fernsehturm kollidierte. Mindestens 5 der 7...