Absturz von drei F-16 am 29. Juni 1988 in Deutschland

Diskutiere Absturz von drei F-16 am 29. Juni 1988 in Deutschland im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Ich bin über die Information gestolpert, dass am 29. Juni 1988 drei USAF F-16 an einem Tag über Deutschland verloren gingen. Hat jemand...
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.196
Zustimmungen
4.541
Ort
Nürnberg
Ich bin über die Information gestolpert, dass am 29. Juni 1988 drei USAF F-16 an einem Tag über Deutschland verloren gingen. Hat jemand Informationen dazu? War das eine zufällige Häufung von Einzelereignissen oder eine Kollision in der Luft?

Danke!
 

Red Rippers

Space Cadet
Dabei seit
10.10.2004
Beiträge
1.047
Zustimmungen
237
Ort
Dortmund
Mahlzeit,

es waren drei F-16C

HR-841395
HR-851401
SP-860247

das war ein 60 mio $ Tag für die USAFE, aber ich denke es hat schon teuerere Tage gegeben.

gruss von Peter
 
HunsrückHRFalcon

HunsrückHRFalcon

Flieger-Ass
Dabei seit
01.05.2004
Beiträge
268
Zustimmungen
174
Ort
Büchenbeuren
Ja, das waren 2 F-16 der 313th Tactical Fighter Squadron aus Hahn Air Base, die über Bodenheim zusammengestoßen sind. Ein Pilot wurde dabei getötet, der andere schwer verletzt. Letzterer flog aber wieder und ist heute in den Staaten Pilot bei Continental Airlines.

Das dritte Flugzeug war von der 480th Tactical Fighter Squadron oder 23rd Tactical Fighter Squadron aus Spangdahlem. es gab da wohl ein TAP Meet und danach oder während der Übung ist das Ding aus technischen Gründen abgestürzt. Der Pilot überlebte unverletzt...

Gruss , Martin
 

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.618
Zustimmungen
1.752
Ort
häufig Berlin
Hallo,
HunsrückHRFalcon schrieb:
Das dritte Flugzeug war von der 480th Tactical Fighter Squadron oder 23rd Tactical Fighter Squadron aus Spangdahlem. es gab da wohl ein TAP Meet und danach oder während der Übung ist das Ding aus technischen Gründen abgestürzt. Gruss , Martin
Die 86-0247 gehörte zur 23.FS und nahm am TAM'88 in CFB Söllingen teil, als sie wegen Triebwerksproblemen im Schwarzwald abstürzte.

Grüße Cujo
 
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
6.141
Zustimmungen
3.633
Mein Gott seid Ihr gut informiert!
Ich suche schon lange nach diesen Crash und bin im Internet nicht fündig geworden.
Danke. Das macht das FF so wertvoll. Das Wissen so vieler auf engstem Raum vereint :p .
Den dicksten Crash unter Jägern waren wohl die 4 Starfighter der Bundesluftwaffe, beim Versuch eine Kunstflugstaffel aufzustellen.
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
CUJO schrieb:
Hallo,
Die 86-0247 gehörte zur 23.FS und nahm am TAM'88 in CFB Söllingen teil, als sie wegen Triebwerksproblemen im Schwarzwald abstürzte.

Grüße Cujo
Schwarzwald ? Nach meinen Infos soll der Absturz im Lkr. Karlsruhe passiert sein.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.286
Zustimmungen
1.615
Ort
bei Köln
Eidner schrieb:
Mein Gott seid Ihr gut informiert!
Ich suche schon lange nach diesen Crash und bin im Internet nicht fündig geworden.
Danke. Das macht das FF so wertvoll. Das Wissen so vieler auf engstem Raum vereint :p .
Den dicksten Crash unter Jägern waren wohl die 4 Starfighter der Bundesluftwaffe, beim Versuch eine Kunstflugstaffel aufzustellen.
"Am 19. Juni 1962, bei Nörvenich: Einer Vierer-Formation von F-104F Starfighter der WaSLw 10 gelang es nicht mehr, nach einer Kunstflugfigur die Maschinen über dem Boden abzufangen."
Der Führer jener Formation war ein amerikanischer Fluglehrer und drei deutsche Piloten.
Es war ein kontollierter Formationsflug in den Boden.
Zwei Details dürften entscheidend gewesen sein. Der 'ortsfremde' Fluglehrer setzte über dem Braunkohletagebau Frechen zu einem Formationslooping an.
Der Höhenmesser dürfte die Höhe der Erftaue angezeigt haben, während die Ville (ein flacher Höhenzug) tatsächlich etwa 100 Meter höher liegt. So setzte der Führer den Formationslooping etwas zu tief an. Hinzu kam noch, daß dabei Wolken durchstoßen wurden. Bei erneuter Erdsicht erkannte der Fluglehrer seinen Irrtum, daß ein 'rechtzeitiges' Ausleiten nicht mehr möglich war. Noch wäre es möglich gewesen gemeinsam zu katapultieren mit allen verbundenen Risiken. Der Fluglehrer versuchte jedoch einen Absturz zu vermeiden und der Befehl zum katapultieren unterblieb. Er wollte die "zusätzliche" Tiefe (hier wiedergewonne Ausleithöhe) des Tagebaues zum rechtzeitigen Ausleiten nutzen. Die Formation war jedoch nur 'bedingt' manöverierfähig und so reichte es nicht mehr ganz. Die gesamte Formation bohrte sich am Rande des Tagebaues in den Boden. Für einige Piloten wäre es noch möglich gewesen, beim rechtzeitigen "sprengen" der Formation dem Formationsabsturz zu entgehen. Katastrophen sind immer eine verhängsvolle Kette von oft nur kleinen Fehlern.
BB+365, BB+370, BB+385, BB-387

Ramstein sei nur erwähnt.


Der teuerste Crash war wohl die Kollision einer F-104 mit einer XB-70.
 
Zuletzt bearbeitet:

CUJO

Space Cadet
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
1.618
Zustimmungen
1.752
Ort
häufig Berlin
Hallo,
Bleiente schrieb:
Schwarzwald ? Nach meinen Infos soll der Absturz im Lkr. Karlsruhe passiert sein.
auf die Entfernung, die ich nach Süden schaue, ist da kein großer Unterschied :p . Wie lange fährt man denn, bis man vom Landkreis Karlsruhe im Schwarzwald ist ?

Grüße Cujo

Edit: Sorry, ist nun definitiv off topic :red: .
 

n/a

Guest
mcnoch schrieb:
Ich bin über die Information gestolpert, dass am 29. Juni 1988 drei USAF F-16 an einem Tag über Deutschland verloren gingen. Hat jemand Informationen dazu? War das eine zufällige Häufung von Einzelereignissen oder eine Kollision in der Luft?

Danke!
Ich weiß nur, dass ein Bekannter den Absturz gesehen hat (Bodenheim/Rheinhessen)... mehr leider nicht... müsste man ihn fragen...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
CUJO schrieb:
Hallo,auf die Entfernung, die ich nach Süden schaue, ist da kein großer Unterschied :p . Wie lange fährt man denn, bis man vom Landkreis Karlsruhe im Schwarzwald ist ?

Grüße Cujo

Edit: Sorry, ist nun definitiv off topic :red: .
Nee find ich nicht das es off topic ist. mcnoch hatte nach weiteren Informationen gefragt. Und gehört die Lage der Absturzstelle wohl dazu, oder ?

Der Schwarzwald ist doch größer als ein Landkreis :FFTeufel:
 
HunsrückHRFalcon

HunsrückHRFalcon

Flieger-Ass
Dabei seit
01.05.2004
Beiträge
268
Zustimmungen
174
Ort
Büchenbeuren
Ich glaube es war Merxzell-Burbach oder so ähnlich, wo die Spangdahlemer F-16 herunterging.

Die Mid-Air Collision in Bodenheim müssen einige gesehen haben. Mein Bekannter hatte sich das Kreuz gebrochen, konnte sich aber noch zu einem Bauernhof nahe der Absturzstelle schleppen und Hilfe verständigen. Für den anderen Piloten, der in den Frontmann reinknallte, kam jede Hilfe zu spät. Später gingen die Prüfer von einer "chronique fatigue" als Absturzursache aus. Der Pilot, der getötet wurde, wollte dem Vordermann einen Checkflight als FLIGHT LEAD abnehmen. Er selbst war aber schon zu lange auf der Arbeit und hätte eigentlich nicht fliegen dürfen, doch der Squadron Commander schickte ihn nochmal hoch, um den Flug abzunehmen. Die beiden kamen in die Frankfurter Zone und mussten schleunigst aus dem Bereich. Also brach der Vordermann nach Kommando rechts aus und der Wingman hatte die Situation quasi verschlafen....so geschah es!

Der Squadron Commander musste als Resultat gehen. Der Absturz und der Tod des Piloten waren vermeidbar gewesen. Aber leider gibt es immer wieder Unfälle auf Grund von Kleinigkeiten, die man vorher kaum richtig einschätzt!

Gruss, Martin
 
herbie

herbie

Testpilot
Dabei seit
10.06.2003
Beiträge
979
Zustimmungen
10.291
Woher stammen diese Erkenntnisse? Doch wohl nicht von einer offiziellen Verlaubarung der USAFE!
Ich finde es ziemlich gewagt und absolut unpassend, irgendwelche Spekulationen (möglicherweise aus der "Regenpresse" ) weiterzugeben und bei einem unbefangenen Leser den Eindruck zu vermitteln, dies sei das Untersuchungsergebnis des Unfalls.
Ein wenig mehr Zurückhaltung und Sachlichkeit ist auch fast zwanzig Jahre danach durchaus noch angesagt!
 

rechlin-lärz

Space Cadet
Dabei seit
27.03.2003
Beiträge
1.754
Zustimmungen
772
Ort
Hamburg
bleiente@ Schwarzwald ? Nach meinen Infos soll der Absturz im Lkr. Karlsruhe passiert sein.
und

HunsrückHRFalcon@ Ich glaube es war Merxzell-Burbach oder so ähnlich, wo die Spangdahlemer F-16 herunterging.
Marxzell-Burbach liegt im nördlichen Teil des Schwarzwaldes und ist quasi ein Vorort von Karlsruhe.
Karlsruhe liegt im Rheintal, der Stadtteil Durlach bereits am Hang des Schwarzwaldes und Marxzell eben ein bisschen tiefer drin...

Viele Grüße

rechlin-lärz
 
PeWa

PeWa

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2004
Beiträge
1.937
Zustimmungen
107
Ort
Niederbayern
herbie schrieb:
Woher stammen diese Erkenntnisse? Doch wohl nicht von einer offiziellen Verlaubarung der USAFE!
Ich finde es ziemlich gewagt und absolut unpassend, irgendwelche Spekulationen (möglicherweise aus der "Regenpresse" ) weiterzugeben und bei einem unbefangenen Leser den Eindruck zu vermitteln, dies sei das Untersuchungsergebnis des Unfalls.
Ein wenig mehr Zurückhaltung und Sachlichkeit ist auch fast zwanzig Jahre danach durchaus noch angesagt!
Sicher! Aber ließt man den ganzen Thread richtig durch kann man diesen Beitrag nicht überlesen!

Ich glaube es war Merxzell-Burbach oder so ähnlich, wo die Spangdahlemer F-16 herunterging.

Die Mid-Air Collision in Bodenheim müssen einige gesehen haben. Mein Bekannter hatte sich das Kreuz gebrochen, konnte sich aber noch zu einem Bauernhof nahe der Absturzstelle schleppen und Hilfe verständigen. Für den anderen Piloten, der in den Frontmann reinknallte, kam jede Hilfe zu spät. Später gingen die Prüfer von einer "chronique fatigue" als Absturzursache aus. Der Pilot, der getötet wurde, wollte dem Vordermann einen Checkflight als FLIGHT LEAD abnehmen. Er selbst war aber schon zu lange auf der Arbeit und hätte eigentlich nicht fliegen dürfen, doch der Squadron Commander schickte ihn nochmal hoch, um den Flug abzunehmen. Die beiden kamen in die Frankfurter Zone und mussten schleunigst aus dem Bereich. Also brach der Vordermann nach Kommando rechts aus und der Wingman hatte die Situation quasi verschlafen....so geschah es!

Der Squadron Commander musste als Resultat gehen. Der Absturz und der Tod des Piloten waren vermeidbar gewesen. Aber leider gibt es immer wieder Unfälle auf Grund von Kleinigkeiten, die man vorher kaum richtig einschätzt!

Gruss, Martin

Ich nehme an das einer der Überlebenden der "Bekannte" ist! Sollte ich mich irren dann nehme ich die Kritik zurück.
Aber ich sehe hier keine Sachen die irgendwie jemanden verletzen könnten!
 
HunsrückHRFalcon

HunsrückHRFalcon

Flieger-Ass
Dabei seit
01.05.2004
Beiträge
268
Zustimmungen
174
Ort
Büchenbeuren
@ herwie und pewa,

ihr habt gefragt, ich antworte!

Mein "Bekannter" war tatsächlich der Pilot, der den Absturz überlebte. Außerdem kenne ich zahlreiche der Piloten aus Hahn, die den Vorgang genau kannten. Insofern wäre etwas mehr Zurückhaltung eurerseits vor Kritik angebracht...

Gruss und out, martin
 

Cold Lake

Berufspilot
Dabei seit
12.09.2004
Beiträge
92
Zustimmungen
17
Ort
Geilenkirchen
HunsrückHRFalcon schrieb:
@ herwie und pewa,

ihr habt gefragt, ich antworte!

Mein "Bekannter" war tatsächlich der Pilot, der den Absturz überlebte. Außerdem kenne ich zahlreiche der Piloten aus Hahn, die den Vorgang genau kannten. Insofern wäre etwas mehr Zurückhaltung eurerseits vor Kritik angebracht...

Gruss und out, martin
was ist denn aus deinem bekanten geworden war die fliegerische laufbahn für ihn beendet oder wurde er sogar noch wegen diesen unfall bestraft ???
 
PeWa

PeWa

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2004
Beiträge
1.937
Zustimmungen
107
Ort
Niederbayern
HunsrückHRFalcon schrieb:
@ herwie und pewa,

ihr habt gefragt, ich antworte!

Mein "Bekannter" war tatsächlich der Pilot, der den Absturz überlebte. Außerdem kenne ich zahlreiche der Piloten aus Hahn, die den Vorgang genau kannten. Insofern wäre etwas mehr Zurückhaltung eurerseits vor Kritik angebracht...

Gruss und out, martin
Öhm lese Dir meine Beitrag nochmal genau durch, ich denke ich habe deinen Beitrag eigentlich in Schutz genommen. ;) zumindest sollte das so gemient sein! Also kein Grund mich anzublasen ;)
Nix für ungut.
 
HunsrückHRFalcon

HunsrückHRFalcon

Flieger-Ass
Dabei seit
01.05.2004
Beiträge
268
Zustimmungen
174
Ort
Büchenbeuren
Pewa, sorry!

War etwas in Eile, als ich den Beitrag von herwie las und antwortete....

Ja, also ich kann euch versichern: Das war kein Latrinentalk, sondern die Wahrheit.

Sorry für die falsche Anschuldigung :)

Best to you, Martin
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AE
HunsrückHRFalcon

HunsrückHRFalcon

Flieger-Ass
Dabei seit
01.05.2004
Beiträge
268
Zustimmungen
174
Ort
Büchenbeuren
ColdLake, er war ja offiziell nicht schuld. Der Wingman - der sein Lehrer (IP) für diesen Flug war, hatte den Fehler begangen.

Er fliegt heute - wie ich oben schrieb - für Continental Airlines!

Gruss, Martin
 
Thema:

Absturz von drei F-16 am 29. Juni 1988 in Deutschland

Absturz von drei F-16 am 29. Juni 1988 in Deutschland - Ähnliche Themen

  • Fotoalbum mit den 110 Bilder beim Absturzort im 1944 in Karpaten von J-88

    Fotoalbum mit den 110 Bilder beim Absturzort im 1944 in Karpaten von J-88: Ich habe zufällig dieses Fotoalbum mit den 110 Bilder gefunden, die beim Absturzort von J-88 im 1944 in Karpaten/Ukraine aufgenommen wurden...
  • Abstürze am 22.02.1945 in der Nähe von Davensberg/NRW

    Abstürze am 22.02.1945 in der Nähe von Davensberg/NRW: Hallo zusammen, ich bin neu im Forum und hoffe, dass Ihr mir mit Eurem umfangreichen Wissen weiterhelfen könnt. Am 22.02.1945 sind in der Nähe...
  • Rawalpindi Pakistan: Viele Tote bei Absturz von Militärflugzeug in Wohngebiet

    Rawalpindi Pakistan: Viele Tote bei Absturz von Militärflugzeug in Wohngebiet: In Pakistan ist ein Militärflugzeug in ein Wohngebiet gestürzt. Offizielle Angaben sprechen von 17 Todesopfern. Pakistan: Militärflugzeug stürzt...
  • Zwei Schwerverletzte bei #Absturz von Segelflugzeug bei Neunkirchen am Brand (Lkr. Forchheim)

    Zwei Schwerverletzte bei #Absturz von Segelflugzeug bei Neunkirchen am Brand (Lkr. Forchheim): Zwei Schwerverletzte bei #Absturz von Segelflugzeug
  • 06.04.2018 - 2 Tote bei Absturz von AH-64

    06.04.2018 - 2 Tote bei Absturz von AH-64: Am gestrigen Freitagnachmittag sind in Fort Campbell 2 Soldaten der 101st Airborne beim Absturz einer AH-64 ums Leben gekommen: Two soldiers...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    flugzeugabsturz bodenheim

    ,

    f16 absturz bodenheim

    ,

    f 16 absturz bodenheim

    ,
    Flugzeugabsturz 1988 bodenheim
    , absturz bodenheim, starfighterabsturzbeihermeskeil, f16 absturz karlsruhe, flugzeugabsturz forst, jet unfall bodenheim, flugzeugabsturz forst baden 1988, starfighter absturz in forst, forst absturz, starfighter absturz bodenheim, forst flugzeugabsturz, absturz jet hermeskeil, absturz f16 bodenheim zdf, flugzeugabsturz merchweiler, absturz düsenjäger bodenheim, starfighter absturz maxdorf, burbach flugzeugabsturz, kampfjet absturz deutschland, f16 forst, absturzeinerphantombeihermeskeil, phantomabsturzbeihermeskeil, f16 absturz forst
    Oben