Abwehr von Asteroiden

Diskutiere Abwehr von Asteroiden im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ideen und Pläne zur Abwehr von Asteroiden gibt es einige, die meisten sind eher unausgegoren. Um etwas mehr praktische Erfahrung mit diesem Thema...

Moderatoren: mcnoch
  1. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.662
    Zustimmungen:
    3.626
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Ideen und Pläne zur Abwehr von Asteroiden gibt es einige, die meisten sind eher unausgegoren. Um etwas mehr praktische Erfahrung mit diesem Thema zu erlangen und ein paar Ideen zu testen, wollen NASA und ESA nun zusammen ein Projekt starten, um "Didymoon" aus seiner Umlaufbahn zu bringen.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/...ll-gesteinsbrocken-abschiessen-a-1028168.html
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Abwehr von Asteroiden. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.662
    Zustimmungen:
    3.626
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
  4. #3 Sczepanski, 27.01.2019
    Sczepanski

    Sczepanski Space Cadet

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    642
    Ort:
    Penzberg
    mal den alten Thread aus dem Keller holen:
    Asteroid "Apophis" könnte 2068 auf die Erde prallen
    und - wie weit sind die Abwehrüberlegungen?
     
  5. #4 Chopper80, 27.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2019
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    4.480
    Zustimmungen:
    2.208
    Ort:
    Germany
    1. ist das noch lange hin und er wird irgendwann in den 30ern ziemlich dicht an der Erde vorbeifliegen, knapp über der geostationären Bahn. Das wird seine Flugbahn kräftig ändern, so dass man dann erstmal neue Berechnungen anstellen muss.
    2. wird er die Menschheit sicher nicht auslöschen, man geht davon aus, dass bei einem Landeinschlag in einem Radius >250km ein Überleben wahrscheinlich ist, nur bei den zu erwartenden Flutwellen bei einem Einschlag im Meer dürften die Folgen grösser sein.

    C80
     
  6. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.662
    Zustimmungen:
    3.626
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die meisten Projekte wurden eingestampft, nachdem die NASA 2009 die Wahrscheinlichkeit eines Einschlages im Jahr 2036 auf 1: 450 000 gesenkt hat. Hier geht es ja aber um einen neuen Termin, nicht den für 2036, zu dem die Berechnungen galten. Die Unsicherheiten, die vorallem darauf zurückgehen, dass die Veränderung der Umlaufbahn durch seine Annäherung an die Erde in 2029 nicht hinreichend vorhersagbar sind. Diese Unsicherheiten gelten weiter.

    In der derzeitigen politischen Situation halte ich es aber eh für völlig unwahrscheinlich, dass man bis 2029 etwas auf die Beine stellen könnte, welches die Gefahr, die von dem Asteroiden in den nachfolgenden Jahrzehnten ausgeht nachhaltig zu beseitigen.
     
  7. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Flugzeug-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Sczepanski, 08.02.2019
    Sczepanski

    Sczepanski Space Cadet

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    642
    Ort:
    Penzberg
  9. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.662
    Zustimmungen:
    3.626
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Man findet etwa 3 Asteroiden pro Jahr, die im Laufe der nächsten 100 Jahre der Erde gefährlich nahe kommen könnten. Das Problem ist, dass diese Anfangsprognosen meist nur relativ kurze Beobachtungszeiträume nutzen. Nur als potenziell kritisch eingestufte werden dann regelmäßig überwacht. Weil solche Objekte und die von ihnen ausgehenden Gefahren bis vor einigen Jahren noch nicht hinreichend beobachtet wurden, muss man jetzt erstmal lernen, wie groß die Gefahren und Häufigkeiten wirklich sind. Und vorallem bräuchte es ein Langzeit-Beobachtungsprogramm, denn so wie meisten ursprünglich als kritisch eingestuften Asteroiden später als ungefährlich eingestuft werden, könnte es welche geben, die zunächst als ungefährlich eingestuft wurden, deren Bahn jetzt aber doch kritisch ist. Viel zu tun, aber zu wenig Budget.
     
    Cardinal Jockey und doerrminator gefällt das.
Moderatoren: mcnoch
Thema: Abwehr von Asteroiden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Asteroiden

Die Seite wird geladen...

Abwehr von Asteroiden - Ähnliche Themen

  1. Flugsicherung und Bundeswehr zeigen neue Drohnen-Abwehr

    Flugsicherung und Bundeswehr zeigen neue Drohnen-Abwehr: Offenbar hat man in Manching erfolgreich in einem längeren Test Drohnen abwehren können. Flugsicherung und Bundeswehr zeigen neue Drohnen-Abwehr
  2. Gefahrenabwehr, wegen Sicherheitskonferenz

    Gefahrenabwehr, wegen Sicherheitskonferenz: Wieder in München wegen der Sicherheitsonferenz im Februar im Umkreis von 3 NM auch JEDER Modellflug verboten. Daher Kinder dürfen im Ost- oder...
  3. Gefahrenabwehr im Luftverkehr; Vogelschlag

    Gefahrenabwehr im Luftverkehr; Vogelschlag: "Häufiger führen Vogelschläge zu Triebwerksschäden und damit zu Flugausfällen. Derartige Ereignisse gehören gemäß dem nationalen und europäischen...
  4. Drohnen - Abwehrsysteme

    Drohnen - Abwehrsysteme: DRONEGUN ist eine Entwicklung, die das 2,4- und 5-GHz-Band sowie zusätzlich die Satellitennavigationssysteme GPS und Glonass stören. Es hat die...
  5. Abwehr von Drohnen für den Hausgebrauch

    Abwehr von Drohnen für den Hausgebrauch: Für viele Leute stellt sich das Problem, wie kann ich die unerwünschten Drohnen abwehren. Hier ein technisches Beispiel:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden