ADS-B Sichtbarkeit für die Allgemeinheit wird eingeschränkt.

Diskutiere ADS-B Sichtbarkeit für die Allgemeinheit wird eingeschränkt. im Navigation, Flugfunk u. Verfahren Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Die Sichtbarkeit von Daten, die via ADS-B von Flugzeugen ausgesendet werden, soll für die Allgemeinheit erschwert bzw . Unterbundem werden. Sehen...
EDGE-Henning

EDGE-Henning

Space Cadet
Dabei seit
02.09.2001
Beiträge
2.413
Zustimmungen
137
Ort
Eisenach, Thüringen, BRD
Zuletzt bearbeitet:
P4l4t/n3-Tr4ckR

P4l4t/n3-Tr4ckR

Fluglehrer
Dabei seit
27.07.2019
Beiträge
111
Zustimmungen
359
Ort
Südwestpfalz
Puh, ich freue mich ja irgendwie für die Eigentümer/Betreiber von Flugzeugen bzw. Nutznießer dieser Entwicklung, aber für mich wäre das unkenntlich-Machen oder sogar das gänzliche Verschwinden von Flugzeugen auf Adsb-Exchange oder Flightradar sehr schade. Das macht einen durchaus einen größeren Teil meines Hobbys aus...

Mir ist aus dem Artikel nicht ganz klar geworden, ob dann zb eine C-17 noch als C-17 angezeigt würde, aber eben ohne Registration und ICAO etc oder nur noch als Flugzeugsymbol allgemein?
 

Michael aus G.

Space Cadet
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.764
Zustimmungen
1.139
Ort
leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
Mir ist aus dem Artikel nicht ganz klar geworden, ob dann zb eine C-17 noch als C-17 angezeigt würde, aber eben ohne Registration und ICAO etc oder nur noch als Flugzeugsymbol allgemein?
Du hast das nicht vestanden. Es geht primär nicht um Privatsphäre oder mehr Sicherheit. Du trägst dich nur selbst in die Liste der zu Überwachenden ein. So sparen die Aufwand. :thumbsup:

Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat nun einen Plan vorgestellt, wie sie diesen Widerspruch zwischen der Sicherheit im Luftverkehr und der Privatsphäre der Flugzeugnutzer lösen will. Der Plan soll bis zum 1. Januar 2020 umgesetzt werden.

In der ersten Phase des „Privacy ICAO Address (PIA)“ Programms stellt die FAA eine Website online, über die Flugzeugeigner und -betreiber beantragen können, dass Informationen über ihr Flugzeug nicht mehr in Flugverfolgungsdateien auftauchen.

In der zweiten Phase des Programms, die im Juni 2020 implementiert wird, erhalten die nationalen Behörden der Vereinigten Staaten Zugang zu den ADS-B-Daten und können bei Bedarf die Flugzeuge und deren vollen Datensatz sehen.
Alle Anbieter von Flugverfolgungssoftware müssen nun gegenüber der USLuftfahrtbehörde nachweisen, dass sie in der Lage sind, aktuelle sowie historische Flugzeuginformationen auf Wunsch zu blockieren.
Ahh, daß soll also der Betreiber machen. Die können garnicht selber blocken. Die wollen nur die DB führen. Haha, da kann man ja auf die Uhr gucken, wann die ihren ersten Datenreichtum dann haben. Und wird auch spannend, wie die FAA das bei einem schwedischen Unternehmen durchsetzen will... . :squint:

Solche Bestrebungen gibts auch seit vorigen Jahr in goog old germany. Transparenz ist halt nicht überall gefragt... :thumbup:

Die AOPA Germany drängt darauf, Flugbewegungsportale wie Flightradar24 massiv einzuschränken
 
Zuletzt bearbeitet:
P4l4t/n3-Tr4ckR

P4l4t/n3-Tr4ckR

Fluglehrer
Dabei seit
27.07.2019
Beiträge
111
Zustimmungen
359
Ort
Südwestpfalz
Es von dieser Seite zu betrachten ist sehr interessant! Dann ist das ja ein ganz ausgefuchstes Vorhaben und wenn ich das richtig interpretiere, werden sich dann manche Betreiber überlegen, ihre Daten den Behörden freiwillig zu überlassen ☝
 

Gelöschtes Mitglied 3770

Guest
es wird immer schlimmer...
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.411
Zustimmungen
4.546
Die Angst, dass die Frau sehen kann, wohin man mit der Freundin fliegt, ist ein großes Problem. Immer noch bleiben Transponder ausgeschaltet und beraubt man sich längst vorhandener Möglichkeiten, die über sehen und gesehen werden hinaus gehen.



In den 1990er-Jahren konnte man nicht einfach im Internet gucken, wohin jemand fliegt. Da lief das so ab:
weibliche Stimme am Telefon: "ich hätte gerne Herrn XY gesprochen"
Flugleiter: "da müssen sie sich bis heute Abend gedulden, der ist gerade mit seiner Frau zu den Inseln gestartet"
weibliche Stimme am Telefon: "ich bin seine Frau"
 
Zuletzt bearbeitet:
Sentinel R.1

Sentinel R.1

Testpilot
Dabei seit
08.04.2017
Beiträge
954
Zustimmungen
937
Ort
bɛɐ̯ˈliːn
Ich verstehe das Problem nicht so recht. Wenn man wirklich will, dass diese Daten nicht mehr angezeigt werden, dann könnte man sie auch einfach digital verschlüsseln und nur noch so aussenden. Es ist halt eine Frage von ein paar Jahren, wenn man einen neuen Standard beschließt, bis das ganze umgesetzt ist, aber das dürfte doch eigentlich nicht so schwer sein, oder?

Auf der anderen Seite sieht man ja auch hier im Forum, dass es genügend Benutzer gibt, die alleine von einem Hex-Code auf ein bestimmtes Flugzeug schließen, obwohl man, wenn man über mehrere Codes verfügt, diese natürlich nach eigenem Gutdünken wechseln kann und dann eben, auf Seiten die auf einer Datenbank beruhen, nicht mehr unbedingt das Flugzeug angezeigt wird, was eigentlich fliegt. Hat man ja auch beim letzten Besuch von Donald Trump in Afghanistan gesehen, dass zumindest einen Teil der Strecke die Air Force One nicht als solche auf den Seiten zu finden gewesen.

Ich denke auch, dass Flightradar 24 weiterhin die Hauptanlaufstelle ist für all diejenigen, die mal eben schnell wissen wollen, wo Partner oder andere Familienangehörige gerade sind, das ist nur ein Bruchteil der Benutzer, der sich beispielsweise für die militärischen Flugbewegungen interessiert.
 

Michael aus G.

Space Cadet
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.764
Zustimmungen
1.139
Ort
leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
...das ist nur ein Bruchteil der Benutzer, der sich beispielsweise für die militärischen Flugbewegungen interessiert.
Nur das es bei dieser Regelung nicht um militärischen Flugverkehr geht... :wink2:

Wer mit Hilfe von Flugverfolgung-Websites wie Flightradar24 oder FlightAware die Flugzeuge einzelner Unternehmen gezielt verfolgt, kann daraus klare Schlüsse ziehen. Verbände wie die AOPA Germany oder die NBAA, der Verband der US-Geschäftsluftfahrt, haben deshalb schon länger gefordert, die Möglichkeiten zur Flugverfolgung von einzelnen Flugzeugen einzuschränken.
Anfür sich nichts gegen einzuwenden, denke aber daß das reine anonymisieren nicht lange vorhalten wird. Primär wird das vorerst wohl nur FlightAware betreffen. Spannend bleibt es, wie sie das dann mit FR24 lösen werden... :squint:
 
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
2.821
Zustimmungen
2.993
Alle Jahre wieder ...
Datenschutz hin oder her ... ich denke, es wird schwer, das weltweit durchzusetzen. Für den privaten ADS-B - "Beobachter" (z.B. mit Raspberry Pi + dump1090) wird sich da sowieso nichts ändern.
Und es gibt ja noch ander Anbieter, z.B. planeradar.ru , da wird es schwer für die FAA, denke ich ... :biggrin:
 
Sentinel R.1

Sentinel R.1

Testpilot
Dabei seit
08.04.2017
Beiträge
954
Zustimmungen
937
Ort
bɛɐ̯ˈliːn
Nur das es bei dieser Regelung nicht um militärischen Flugverkehr geht... :wink2:
Es geht darum, dass einzelne Flüge auf gewissen Portalen nicht angezeigt werden. Das betrifft all diejenigen, die das beantragt haben (z. B. Firmen wie Haribo etc.), das betrifft aber in der Masse die militärischen Flugbewegungen, wenn man sich die größeren Portale wie FR24 und FlightAware ansieht.

Für den privaten ADS-B - "Beobachter" (z.B. mit Raspberry Pi + dump1090) wird sich da sowieso nichts ändern.
Das nicht, ich denke dass man hier darauf spekuliert, dass ja dann grundsätzlich die Daten schwer zu bekommen sind, weil viele sich dann lieber gar nicht mehr dafür interessieren, als dass sie sich extra einen Raspberry Pi kaufen.
 
Thema:

ADS-B Sichtbarkeit für die Allgemeinheit wird eingeschränkt.

ADS-B Sichtbarkeit für die Allgemeinheit wird eingeschränkt. - Ähnliche Themen

  • Mikrofon für Headset

    Mikrofon für Headset: Hallo Leute... ich habe ein Problem... Ich besitze einen Gentex SPH 4B Helm und würde diesen gerne über Betriebfunk sowie auch im Hubschrauber...
  • Flugbetrieb in ADS-B.NL

    Flugbetrieb in ADS-B.NL: My name is Peter Lammertink and I created the website ads-b.nl As a basis for this site I used the Json data provided by adsbexchange.com...
  • Deutsches ADSB Netzwerk

    Deutsches ADSB Netzwerk: Abend, ich bin gerade dabei ein rein deutsches ADSB-Netzwerk aufzubauen, da es meinem Empfinden nach sehr wenig deutschsprachige Seiten oder...
  • Bugradsteuerung über Handrad oder in Kombination mit Seitenleitwerk?

    Bugradsteuerung über Handrad oder in Kombination mit Seitenleitwerk?: Hallo, liebe Gemeinde, in der Vergangenheit steuerte, meines Wissens nach, der Flugkapitän bei Passagierflugzeug das Bugfahrwerk mittels eines...
  • ADS-B und SMR

    ADS-B und SMR: Hallo Leute! Vielleicht könnte ihr mir helfen? Ich schreibe gegenwärtig meine Studienarbeit zum Thema "Bewertung von Sensorsystemen für...
  • Ähnliche Themen

    • Mikrofon für Headset

      Mikrofon für Headset: Hallo Leute... ich habe ein Problem... Ich besitze einen Gentex SPH 4B Helm und würde diesen gerne über Betriebfunk sowie auch im Hubschrauber...
    • Flugbetrieb in ADS-B.NL

      Flugbetrieb in ADS-B.NL: My name is Peter Lammertink and I created the website ads-b.nl As a basis for this site I used the Json data provided by adsbexchange.com...
    • Deutsches ADSB Netzwerk

      Deutsches ADSB Netzwerk: Abend, ich bin gerade dabei ein rein deutsches ADSB-Netzwerk aufzubauen, da es meinem Empfinden nach sehr wenig deutschsprachige Seiten oder...
    • Bugradsteuerung über Handrad oder in Kombination mit Seitenleitwerk?

      Bugradsteuerung über Handrad oder in Kombination mit Seitenleitwerk?: Hallo, liebe Gemeinde, in der Vergangenheit steuerte, meines Wissens nach, der Flugkapitän bei Passagierflugzeug das Bugfahrwerk mittels eines...
    • ADS-B und SMR

      ADS-B und SMR: Hallo Leute! Vielleicht könnte ihr mir helfen? Ich schreibe gegenwärtig meine Studienarbeit zum Thema "Bewertung von Sensorsystemen für...
    Oben