Ängelholms Flygmuseum, Ängelholm/Schweden

Diskutiere Ängelholms Flygmuseum, Ängelholm/Schweden im Luftfahrt im Museum Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Auf dem Weg zu meinem diejährigen Sommerurlaubs-Ziel Norwegen bot sich von der Entfernung her ein Zwischenstopp in Südschweden an. Nach etwas...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 TDL, 29.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2012
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    3.740
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Auf dem Weg zu meinem diejährigen Sommerurlaubs-Ziel Norwegen bot sich von der Entfernung her ein Zwischenstopp in Südschweden an. Nach etwas Recherche fand ich sogar ein Luftfahrtmuseum, das ich noch nicht besucht hatte: das Ängelholms Flygmuseum im gleichnamigen Ort nördlich von Helsingborg (Schwedische Seite der Fährverbindung von Dänemark/Helsingör!). Nachfolgend also meine Eindrücke und Bilder vom Besuch am 7.6.2012.

    Website: Vlkommen till ngelholms Flygmuseum / F10 Kamratfrening

    Das Museum liegt im Valhall-Park auf der Westseite des Flugplatzes von Ängelholm. Vom Ort Ängelholm ist es zwar nicht ausgeschildert, aber aufgrund der recht übersichtlichen Größe der Ortschaft nicht schwer zu finden, wenn man von der Autobahn E20 aus kommt (siehe auch "Vägbeskrivning" auf der Website).

    Bei der Einfahrt zum Valhall-Parkt steht auch ein Hinweisschild auf das Museum. Bevor man zum Museum kommt, kommt man im Park an einer Lichtung mit Denkmal und "Sockelflugzeug" vorbei:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 TDL, 29.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2012
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    3.740
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Offenbar dient das Denkmal zur Erinnerung an eine früher in Ängelhom stationierte fliegende Einheit: die F 10. Die Vereinigung der "Freunde und Förderer" bzw. Ehemaligen der F 10 ist auch eng mit dem Museum verbunden und unterstützt es auch tatkräftig.

    Hier noch einmal ein größeres Foto der J 35J Draken auf der Lichtung mit dem Denkmal:
     

    Anhänge:

  4. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    3.740
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Fährt man noch "zwei Ecken weiter", steht man vor dem Museum:
     

    Anhänge:

  5. #4 TDL, 29.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2012
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    3.740
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Ein weiterer unmissverständlicher Wegweiser zum Museum ist diese britische Bloodhound Fla-Rakete (steht im vorigen Bild rechts hinter dem Baum):
     

    Anhänge:

  6. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    3.740
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Gut fand ich auch, dass die Öffnungszeiten des Museums direkt außen auf einem Gebäude stehen:
     

    Anhänge:

  7. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    3.740
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Nach Parken unseres Autos (ohne Zusatzkosten - ich sage das immer ausdrücklich dazu, da ich in Norwegen lernen musste, dass das nicht immer selbstverständlich ist...) standen wir dann vor dem Haupteingang des Museums. Links davon gibt es einen kleinen Picknickbereich - ein Restaurant i.e.S. scheint es aber nicht zu geben. (Links vom Eingang findet man einen weiteren Hinweis auf die Einheit Flygflottij 10/F 10...)
     

    Anhänge:

  8. #7 TDL, 29.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 29.07.2012
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    3.740
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Der Eintritt zum Museum betrug 60 SEK für einen Erwachsenen (ca. 7 Euro). Da ich nur "in Transit" in Schweden war, hatte ich keine schwedischen Kronen dabei, was aber kein Problem ist, da man in Schweden selbst die kleinsten Beträge mit Kreditkarte bezahlen kann. Die Dame am Empfang (siehe Bild) sprach - wie fast alle Leute in Skandinavien - ausgezeichnet Englisch, so dass die Verständigung kein Problem war.

    Nach dem Bezahlen bekam ich zunächst ein in schwedischer Sprache gehaltenes Flugblatt mit Lageplan der Exponate und die nette Dame versuchte, mir die Lage der Exponate grob zu erklären, da die deutsche Version des gleichen Flugblatts (habe ich anschließend auch noch mitgenommen) nicht mehr aktuell war. Besonders hingewiesen wurde ich auch auf den Flugsimulator, den man - gegen zusätzliche Bezahlung - einmal ausprobieren könne. Ich habe von diesem Angebot zwar keinen Gebrauch gemacht, aber von außen machte es durchaus den Eindruck, als ob dies den Preis wert sein könnte (im Gegensatz zu vielen sogenannten Flugsimulatoren, die eingentlich nur "Kino auf bewegten Stelzen" bieten...).

    Obwohl die Dame mir auch anbot, in einigen Minuten einen kundigen Führer zu "besorgen", der weitere Erklärungen übernehmen würde, konnte ich sie überzeugen, dass dies nicht notwendig sein würde. Trotzdem: Ein dickes "Plus" für Service und Kundenfreundlichkeit!
     

    Anhänge:

  9. #8 TDL, 29.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2012
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    3.740
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Da sich fast alle privaten Luftfahrtmuseum teilweise über die Verkäufe von Souvenirs und Fachliteratur/Modellen etc. finanzieren müssen, fand sich auch hier ein großer Bereich mit entsprechenden Angeboten. Mit Modellen kenne ich mich zwar nicht mehr so richtig aus, aber allein die angebotene Fachliteratur auch in Englisch und Deutsch (!) hat mich überzeugt: Ein Besuch des Shops lohnt!
     

    Anhänge:

  10. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    3.740
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Bevor ich das erste Bild aus der "eigentlichen" Ausstellung zeige, noch ein Bild des "Cafeteria"-Bereichs. Hier konnte man sich aus einem Kühlschrank mit Kaltgetränken sowie einer Maschine mit heißen Geträken bedienen. Zusätzlich gab es noch Plätzchen und offenbar selbstgemachten Kuchen. Zahlen muss man dann - auf Vertrauensbasis - an der Kasse, wenn man wieder geht (sehr häufig in Skandinavien).

    Man beachte auch das Spielzeug für die Kinder (auch eine Malecke an anderer Stelle gab es - wichtig für die Leute, die mit Ihrer Familie kommen!!).
     

    Anhänge:

  11. #10 TDL, 29.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2012
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    3.740
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    So - und hier der erste Blick in die Haupt-Ausstellungshalle mit den Flugzeugen. Es gibt noch Nebenräume mit anderen Exponaten, Kino, etc. aber nur diese eine Halle mit Flugzeugen in "Lebensgröße".

    Auffallend (links) sofort ist die FFVS J 22A (22185) - ein Jagdflugzeug, das konstruiert und gebaut wurde, da man in Schweden im 2. Weltkrieg keine ausreichende Menge an leistungsfähigen Jagdflugzeugens aus dem Ausland erwerben konnte. Es ist eines der wenigen noch erhaltenen Exemplare und rollfähig.

    In der Mitte sieht man die J 29 "Tunnan" - der erste im Nachkriegs-Europa gebaute Jet mit Pfeilflügeln!
     

    Anhänge:

  12. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    3.740
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Ich werde die große Ausstellungshalle so zeigen/beschreiben, wie ich sie selbst durchquert habe. Aus diesem Grunde beginne ich mit der linken Ecke, zwischen der J 22 und den Hallenwänden.

    Hier befinden sich einige Stücke von verunglückten bzw. notgelandenten Flugzeugen. Im Bild zu sehen ist ein Hauptfahrwerksbein mit Rad einer Avro Lancaster sowie das Rumpfende einer Seversky EP-1 (in Schweden: J 9):
     

    Anhänge:

  13. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    3.740
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Daneben - in einer der erwähnten Hallenwände - befindet sich ein Durchbruch zu einer zimmergroßen Nische, in der offenbar eine Soldatenstube (schwedische Luftwaffe) samt Mannequin nachgebildet ist:
     

    Anhänge:

  14. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    3.740
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Aus der damit "abgehandelten" Ecke heraus wenden wir uns jetzt dem Rest der Halle zu. Hier sieht man rechts vom Eingang eine Radar-"Stellung" und dahinter eine SAAB 105 bzw. Sk 60B sowie eine SAAB 91 Safir bzw. Sk 50B. Wenn ich mich recht erinnere, drehte sich der Reflektor des Radar während meines Besuchs ständig im Kreis!
     

    Anhänge:

  15. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    3.740
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Hier die Sk 60B (60082) von der Seite. Vor der Schaufensterpuppe in Pilotenkombi sieht man einen Hinweis auf eine entsprechend ausgeschilderte Besuchsroute - die ich selbst allerdings nicht genommen habe...
     

    Anhänge:

    MX87 gefällt das.
  16. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    3.740
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Die SAAB 105 ist für mich ein sehr interessantes Flugzeug - daher hier noch ein Bild von links vorne:
     

    Anhänge:

  17. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    3.740
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Beeindruckend ist m.E. der viele Platz im Cockpit - fast wie in einem kleinen Businessjet/VLJ. Das nachfolgende - qualitativ leider schlechte - Bild zeigt den Raum hinter dem beiden Pilotensitzen. Meines Wissens finden sich hier bei einigen SAAB 105Ö zwei zusätzliche Sitze.
     

    Anhänge:

  18. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    3.740
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Als nächstes die SAAB 91B Safir bzw. Sk 50B (50007) - erhöht auf einem Sockel montiert:
     

    Anhänge:

  19. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    3.740
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Hinter der Safir - bzw. um diese herum - kann man eine erhöhte "Stellung" hinaufsteigen, die eine gute Übersicht über die Halle bietet. Bevor ich ein Bild aus dieser Perspektive zeige, allerdings erst noch eine Vitrine mit Uniformen und Modellen an der Wand, in der sich auch der Eingang zu Halle befindet (im Bild rechts von der Vitrine, aber nicht zu sehen). Der Aufgang zur erwähnten Stellung befindet sich im Bild links:
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    3.740
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Hier das erste Bild, das ich von der "Empore" - neben der Safir - aus gemacht habe. Hinter der Wand ganz im Hintergrund mit dem Bild der Draken befindet sich der Raum mit dem Flugsimulator.
     

    Anhänge:

  22. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.628
    Zustimmungen:
    3.740
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Und hier das zweite Bild von dort oben:
     

    Anhänge:

Moderatoren: mcnoch
Thema: Ängelholms Flygmuseum, Ängelholm/Schweden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flygmuseum ängelholm Eintritt

Die Seite wird geladen...

Ängelholms Flygmuseum, Ängelholm/Schweden - Ähnliche Themen

  1. Söderhamn F15 Flygmuseum

    Söderhamn F15 Flygmuseum: Hallo miteinander, ein zweites Museum in Schweden dass ich letzte Woche besucht habe, kann ich mit ein paar Aufnahmen präsentieren. Wie fast...