Aerodynamische Güte/Gleitzahl von A330 usw.

Diskutiere Aerodynamische Güte/Gleitzahl von A330 usw. im Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo, bei engin-out käme da der Widerstand der Triebwerke hinzu, deshalb die Frage welchen Schub/Gesamtmasse brauchen die in der optimalen...

Moderatoren: Skysurfer
  1. innwolf

    innwolf Testpilot

    Dabei seit:
    13.05.2016
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    213
    Hallo,
    bei engin-out käme da der Widerstand der Triebwerke hinzu, deshalb die Frage welchen Schub/Gesamtmasse brauchen die in der optimalen Reiseflughöhe für maximale Reichweite. Am genauesten wäre es wenn der Schub an der Triebwerksaufhängung der in die Struktur eingeleitet wird gemessen werden könnte ohne den Eigenwiderstand der Triebwerke.
     
  2. Anzeige

  3. Lime

    Lime Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    134
    Beruf:
    Dipl.-Ing. / Systems Engineering
    Ort:
    Norden
    Hallo innwolf,

    auch wenn ich zum Thema nicht wirklich was beitragen kann, so wäre es doch schön, wenn deine Formulierungen hier und auch in anderen Threads ein wenig verständlicher wären (Fragen auch als solche formulieren, nicht nur Gedanken/Textschnipsel aneinanderreihen, korrekte Satzzeichen benutzen, aussagekräftige Beitragstitel...). Verstehe mich bitte nicht falsch, ich will dir nicht zu nahe treten, aber Ich bin immer sehr interessiert an Fragen und Diskussionen, die sich mit den "Grundlagen" der Fliegerei beschäftigen und im Moment fällt es mir echt schwer, deinen Gedanken zu folgen.

    (Sorry für Off-Topic)
     
    xklausrichter1, Sentinel R.1, Augsburg Eagle und einer weiteren Person gefällt das.
  4. Ghostbear

    Ghostbear Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    304
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Südfrankreich
    Ich verstehe das auch nicht. Titel des Threads und Eingangspost passen nur mit viel Fantasie zusammen.
     
  5. innwolf

    innwolf Testpilot

    Dabei seit:
    13.05.2016
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    213
    Hallo, es ist die Frage nach der aerodynamischen Güte moderner Langstreckenpassagierflugzeuge. Im Prinzip an der Gleitzahl erkennbar. Aber beim Gleitflug ganz ohne Triebwerke ist eine deutliche Bremsung durch die Triebwerke mit ihren großen Querschnitt, "windmilling" der frontfans ist eben auch mit deutlichem Wiederstand verbunden.
    Die aerodynamische Güte zeigt sich aus dem Verhältniss Krafteinleitung am Triebswerkspylon zur aktuellen Masse bei konstanter Höhenhaltung. Gleitzahl = Gesamtschubschub:( Masse x 9,81m/s² )
    Gruß
     
  6. HoHun

    HoHun Flieger-Ass

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    391
    Moin!

    Die NASA hat Versuche dazu mit einer Convair CV-990 unternommen, um Landeverfahren für das Space Shuttle zu entwickeln. Dabei haben sie Daten von der Art, wie Du sie suchst, erhoben.

    Den Versuchsbericht müßte man über die Webseiten der NASA finden können.

    Tschüs!

    Henning (HoHun)
     
  7. Dilbert

    Dilbert Fluglehrer

    Dabei seit:
    07.11.2008
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    München
    Man könnte aber anders heran gehen.
    Wenn ich bei gleichen Bedingungen und Triebwerksverbrauch eine höhere Geschwindigkeit erziele spricht das
    für ein bessere aerodynamische Güte - oder?
     
  8. HoHun

    HoHun Flieger-Ass

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    391
    Moin!

    Hier der Link (bei der NASA ist natürlich alles English, aber für das Verständnis der Grafiken im Anhang braucht man nur einige wenige, den meisten Luftfahrt-Begeisterten geläufige Vokabeln):

    https://ntrs.nasa.gov/archive/nasa/casi.ntrs.nasa.gov/19720011372.pdf

    Tschüs!

    Henning (HoHun)
     
  9. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Flugzeug-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Jubernd

    Jubernd Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    115
    Ort:
    Dessau
    Das ist logisch, hat aber mit deiner Frage wenig zu tun. Wenn bei einer Propellermaschine das Triebwerk ausfällt, wählt man die Segelstellung zur Verbesserung der Gleitzahl durch Reduzierung des Luftwiderstands. An deinem erwähnten Fall geht das natürlich nicht. Da wird der Widerstand voll wirksam.
     
  11. innwolf

    innwolf Testpilot

    Dabei seit:
    13.05.2016
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    213

    Oder nur für effizientere Triebwerke!

    Gruß
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Aerodynamische Güte/Gleitzahl von A330 usw.

Die Seite wird geladen...

Aerodynamische Güte/Gleitzahl von A330 usw. - Ähnliche Themen

  1. Erster Papierflieger mit aerodynamischem Profil

    Erster Papierflieger mit aerodynamischem Profil: Hallo, stimmt es, dass dieses neue Papierflugzeug, der erste Papierflieger mit Profilfläche ist, oder kennt jemand noch andere?...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden