Ätzteile für Tamiya F-15C 1:32

Diskutiere Ätzteile für Tamiya F-15C 1:32 im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Hallo, weiß hier jemand, ob ich die Ätzteile "F-15E Strike Eagle exterior" von Eduard auch für die F-15C verwenden kann? Besonders...

Moderatoren: AE
  1. #1 KäptnLukas, 05.11.2008
    KäptnLukas

    KäptnLukas Kunstflieger

    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bayern
    Hallo,


    weiß hier jemand, ob ich die Ätzteile "F-15E Strike Eagle exterior" von Eduard auch für die F-15C verwenden kann? Besonders interessieren würden mich die Teile für die Schubdüsen und das Fahrwerk / Fahrwerksschacht. Ich meine, sind diese Teile am Original identisch zwischen F-15C und E? Ich überlege nämlich, ob ich die Flightpath Schubdüsen bestellen soll oder diesen Eduard Ätzteilesatz. Die Eduard Teile sind billiger, machen eigentlich auch einen ganz guten Eindruck und für´s Fahrwerk wär auch gleich was dabei...


    Danke,

    Lukas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tomcatfreak, 05.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2008
    Tomcatfreak

    Tomcatfreak Alien

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    7.170
    Zustimmungen:
    4.715
    Beruf:
    Lagerlogistiker
    Ort:
    Шпремберг
    Hallo Lukas,

    die Nozzels sind die gleichen! Ich weiß jetzt nicht im einzelnen was noch dabei ist, aber im Grunde sollte das passen. Du kannst Dich ja auf der HP von Eduard mal informieren. Da kannst Du Dir die Anleitungen aller Artikel ansehen und vergleichen.
    Wenn Du Dich für die Flightpath Düsen entscheidest, solltest Du beachten, dass das Set aus über 450 Fotoätzteilen besteht! Erfahrungen damit hat fightingfalcon, er hat dieses Set in seine Bitburger Eagle eingebaut.
    Noch besser sind die Nozzels von Cutting Edge. Die gibts nur leider nicht mehr! Die Düsen aus dem Bausatz sind nämlich 7mm zu lang!!
     
  4. #3 fightingfalcon, 05.11.2008
    fightingfalcon

    fightingfalcon Testpilot

    Dabei seit:
    15.04.2002
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    Mehring
    Hallo

    Tomcatfreak hat recht, die Schubdüsen von Cutting Edge sind am korrektesten. Allerdings können sie, was das Erscheinungsbild angeht, nicht an die Flightpath Düsen rantippen. Die wirken von der Optik her mit Abstand am realistischsten, wenn man die Schieblehre dabei mal im Kasten läßt. Allerdings sind sie nicht so einfach zusammenzubauen, man sollte sich da viel Zeit lassen.


    Gruß
    Christian
     
  5. #4 KäptnLukas, 05.11.2008
    KäptnLukas

    KäptnLukas Kunstflieger

    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bayern
    Hallo,


    ich habe mir einige Bilder aus´m Rollout angesehen. Die Flightpath Düsen sind gegenüber den serienmäßigen schon deutlich besser. Und gerade die Bitburgerin von Fightingfalcon wäre so das Idealziel...Als ich sie zum ersten mal gesehen habe, bin ich überhaupt erst auf die Flightpath Düsen aufmerksam geworden! Naja, da werd´ ich wohl nochmal drüber schlafen müssen.

    Noch eine andere Frage: Die Schubdüsen der F-15 haben ja so eine Einschnürung im vorderen Drittel. Vermutlich kann diese Einschnürung auch verstellt werden. Handelt es sich dabei um eine konvergent - divergente Düse zur Herstellung einer Überschallströmung?


    Gruß,

    Lukas
     
  6. #5 fightingfalcon, 05.11.2008
    fightingfalcon

    fightingfalcon Testpilot

    Dabei seit:
    15.04.2002
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    Mehring
    Phew, da fragst Du am besten mal bei Pratt & Whitney nach. Im Allgemeinen gibt die US Luftfahrtindustrie auf fast alle Anfragen bereitwillig und qualifiziert Auskünfte, wenn man ihnen ein bisschen Zeit gibt. In dem von Dir genannten Bereich befindet sich der Stellmechanismus der Lamellen, womit der Auslassdurchmesser eingestellt wird. Vielleicht liest das ja hier ein Triebwerkstechniker, der darüber Aufschluß geben kann.


    Gruß
    Christian
     
  7. #6 KäptnLukas, 05.11.2008
    KäptnLukas

    KäptnLukas Kunstflieger

    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bayern

    Habe ich gemacht. Mal sehen, was passiert...
     
  8. #7 Prowler, 06.11.2008
    Prowler

    Prowler Testpilot

    Dabei seit:
    16.08.2008
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    176
    Ort:
    Sauerland
    Die Tamiya Düsen sind nicht "0,7mm" zu lang,sondern 7 mm!:D
    Zumindest,was ich heraus gemessen habe.
    Aber von der Detailtreue sehen sie genauso aus wie die Bausatzteile,nur eben in der korrekten Länge.
    Ich muß zugeben,ich hätte nicht die Geduld,450 Ätzteile zusammen zu schustern,da ist mir die Cutting Edge-Lösung am liebsten.:)


    grüße

    Peter
     
  9. #8 Tomcatfreak, 06.11.2008
    Tomcatfreak

    Tomcatfreak Alien

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    7.170
    Zustimmungen:
    4.715
    Beruf:
    Lagerlogistiker
    Ort:
    Шпремберг
    Natürlich meinte ich 7mm (habs schon geändert), 0,7mm würden ja garnicht so dolle auffallen!
     
  10. #9 KäptnLukas, 22.06.2009
    KäptnLukas

    KäptnLukas Kunstflieger

    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bayern
    Hallo, Hallo,


    ich habe bei P&W wegen der Schubdüse der F-15 nachgefragt und bisher keine Antwort erhalten. Irgendwann bin ich auf die Idee gekommen, bei MTU Aero engines anzuklopfen und bekam kurz darauf die freundliche Aufforderung, wegen meiner Frage anzurufen! Das habe ich natürlich gemacht und hatte ein nettes Gespräch mit einem Mitarbeiter von MTU. Also: Es handelt sich um besagte konvergent - divergent Düse, mit der eine Überschallströmung hergestellt wird. Die Düse ist verstellbar und kann somit der Flugsituation (z.B. Flughöhe) angepaßt werden. Der Vorteil der Überschallströmung ist einfach: Je größer die Gasaustrittsgeschwindigkeit, desto größer der Impuls. Die F-16 hat ja das gleiche Triebwerk und somit auch die gleiche Düse. Ich habe mich immer gewundert, weshalb sie anders aussieht, es handelt sich aber nur außen um eine Art Verkleidung, vermutlich aus aerodynamischen Gründen. Innen ist die gleiche Anordnung wie bei der F-15 zu sehen. Diese Verkleidung hatte die F-15 früher angeblich auch (habe ich noch nie gesehen...). Offenbar hängt der Nutzen der k - d Düse von der Flughöhe ab (habe ich noch nicht ganz verstanden, warum...). Deshalb hat der Tornado z.B. keine, da er aufgrund anderem Einsatzzweck für andere Flughöhen "ausgelegt" ist.


    Gruß vom Käpt´n.
     
  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    807
    Ort:
    Im Norden
    Hier gibt es Antworten, warum die Turkey Feathers entfernt wurden.

    In den frühen 80érn waren diese noch eingebaut, siehe Foto.

     
  13. #11 KäptnLukas, 24.06.2009
    KäptnLukas

    KäptnLukas Kunstflieger

    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bayern
    Gab wohl technische Probleme...:D
     
Moderatoren: AE
Thema:

Ätzteile für Tamiya F-15C 1:32

Die Seite wird geladen...

Ätzteile für Tamiya F-15C 1:32 - Ähnliche Themen

  1. Suche Decals sowie Ätzteile für Hasegawa F-111C Aardvark

    Suche Decals sowie Ätzteile für Hasegawa F-111C Aardvark: Hallo liebe Flugzeugmodellbauer, ich bin auf der Suche nach Decals, Ätzteile, Brassin für die F-111C Aardvark 1:72. Dieses Modell von Hasegawa...
  2. Shop für Ätzteile und Zubehör

    Shop für Ätzteile und Zubehör: Hi Flugzeugler :D, die Suche hatte mir keinen entsprechenden Treffer geliefert. Hmm... Wober bezieht ihr eure Ätzteile und Zubehörsachen?...
  3. Kleberempfehlung für Ätzteile ?

    Kleberempfehlung für Ätzteile ?: Hallo. Momentan versuche ich mich gerade an meiner ersten größeren Ätzteilbaustelle... Leider habe ich da so meine Probleme mit dem verkleben....
  4. Ätzteile von Eduard für Tirpitz und Bismarck

    Ätzteile von Eduard für Tirpitz und Bismarck: Nabend, ich habe mal eine Frage, weiß jemand von euch wieso die beiden Ätzteilsets von Eduard für die beiden Schwesterschiffe Bismarck und...
  5. Ätzteile für andere Bausätze

    Ätzteile für andere Bausätze: Hallo will mir für meine Sea King in 1:48 von Revell Ätzteile von Eduard holen. Bloß bi Eduard steht, das diese Ätzteile für den Bausatz von...