AGO Flugzeugwerke - Vom Gitterrumpf zur Me 262

Diskutiere AGO Flugzeugwerke - Vom Gitterrumpf zur Me 262 im Aktuell & Neuerscheinungen Forum im Bereich Bücher u. Fachzeitschriften; Hallo Kollegen, hier nun alle Informationen zum Inhalt des Buches, bei Bedarf die ISBN und schon mal ein paar Fotos vorab:...

  1. #1 AGO Scheer, 04.08.2014
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1.147
    Airboss, Ta-152H und H.-J.Fischer gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wilhelm, 23.08.2014
    Wilhelm

    Wilhelm Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.04.2002
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    298
    Ort:
    NRW
    AW: AGO Flugzeugwerke - Vom Gitterrumpf zur Me 262


    Ich habe Interesse an dem Buch und würde es auch gerne kaufen, leider ist es nicht erhältlich, da es laut Aussage meines Buchhändlers von gestern
    bisher vom Verlag an keinen seiner Groß- oder Zwischenhändler ausgeliefert wurde.

    Ab wann ist denn wohl ein Bezug über den Buchhandel möglich?
     
    AGO Scheer gefällt das.
  4. #3 AGO Scheer, 24.08.2014
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1.147
    AW: AGO Flugzeugwerke - Vom Gitterrumpf zur Me 262

    Hallo Wilhelm,
    freut mich sehr, dass du dich für das Thema AGO interessierst und das Buch erwerben willst.

    Im Moment ist es tatsächlich so, dass mein Verleger mit den Auslieferungen allein an regionale Händler
    gar nicht nachkommt: Die Nachfrage ist unerwartet groß, der Verkauf "boomt" und überrascht mich
    in dieser Größenordnung auch.

    Für die daraus entstandenen Verzögerungen bei der Auslieferung möchte ich mich entschuldigen (auch im Namen des Verlages), ich danke für den Hinweis und werde das sofort an den Verlag weiterleiten.

    Ich hoffe sehr, dass du dein Buch nun schnellstmöglich bekommst.
    Am schnellsten geht es für dich, wenn du den o.a. Link nutzt und direkt beim Verlag bestellst.
    Die vesenden das Buch dann umgehend.
     
  5. #4 JohnSilver, 24.08.2014
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.170
    Zustimmungen:
    3.735
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    AW: AGO Flugzeugwerke - Vom Gitterrumpf zur Me 262

    Ich habe mein Exemplar in der letzten Woche vom Verlag erhalten (besten Dank, René :wink:)

    Auch wenn ich das Buch bislang nur überflogen habe, kann ich sagen, dass dir da ein tolles Werk gelungen ist!
    Flüssig - um nicht zu sagen spannend - geschrieben, viele Fotos und Hintergrundinformationen und die Profile der Ao 192 sind ein Genuss!

    Klasse sind auch die Informationen zum Projekt Ao 225, von dem Flieger findet man ja anderswo kaum etwas.

    Meines Erachtens ist das Buch jeden Cent wert! :TOP:

    Grüße,
    Robert
     
    AGO Scheer gefällt das.
  6. #5 Wilhelm, 25.08.2014
    Wilhelm

    Wilhelm Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.04.2002
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    298
    Ort:
    NRW
    AW: AGO Flugzeugwerke - Vom Gitterrumpf zur Me 262

    Besten Dank für Deine schnelle Antwort. Da ich meine Bestellungen aber weiterhin über meinen Buchhändler
    abwickeln möchte, werde ich mich noch etwas gedulden und hoffen, das Buch bald zu erhalten.
     
  7. #6 AGO Scheer, 25.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 26.08.2014
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1.147
    AW: AGO Flugzeugwerke - Vom Gitterrumpf zur Me 262

    Hallo Robert,
    vielen Dank für die Blumen! Es freut mich sehr, dass dir das Buch gefällt.

    Bezüglich der AGO-eigenen Entwicklungen 192 und 225 war mir auch nur das bekannt, was bislang so kursierte...
    erst durch die langjährigen Recherchen vor ca. sechs oder sieben Jahren sind mir Kontakte zu ehemaligen KoBü-Mitarbeitern gelungen, und darüber wieder zur Tochter vom Paul Klages (Ex-KoBü-Chef). Dort fand ich einen AGO-Nachlass vor, der über Argentinien und Spanien den Weg zurück nach Deutschland fand, und über die vielen Jahre (und Kilometer) erhalten blieb.

    Dadurch bekam ich eine originale Konstruktionszeichnung (direkt von Klages´Reissbrett) der 225 und die Informationen zu den bislang unbekannten fünf weiteren AGO-Projekten.

    Meine Empfindungen beim Auffinden dieser Dokumente kann ich nicht beschreiben- sowas hatte ich zuletzt als Kind, als ich mein erstes Fahrrad bekam.

    @Wilhelm
    Lösung per pn

    @all
    Wer nicht direkt beim Verlag bestellen möchte, sondern im Buchhandel und
    bei Problemen mit Bestellungen des Händlers über den Großhandel:

    Bittet den Buchhändler eures Vertrauens, direkt beim Dr. Ziethen Verlag zu bestellen.
    Die direkt bestellenden Buchhändler bekommen vom Verlag exakt den gleichen Rabatt, wie vom
    Großhandel und nach spätestens drei Tagen ist das Buch bei euch.
     
  8. #7 hemingis, 26.08.2014
    hemingis

    hemingis Berufspilot

    Dabei seit:
    20.09.2013
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    163
    AW: AGO Flugzeugwerke - Vom Gitterrumpf zur Me 262

    Ich kann mich Roberts Urteil nur anschließen, auch wenn der den I. WK behandelnde Teil für meinen Geschmack etwas zu kurz kommt. Aber auch so ist es ein tolles Buch, großes Kompliment, René. Ich hatte so einen Wälzer garnicht erwartet!

    Für die Leute, die es, wie ich, über den örtlichen Buchhandel bestellen wollen: Der Verlag liefert nicht über Groß- oder Zwischenhändler! Es ist auch nicht in den Dateien aufgeführt nach denen der Händler beim Großhändler bestellt. Der örtliche Buchhändler muss es direkt beim Verlag bestellen. Unser Buchhändler hatte direkten telefonischen Kontakt mit dem Verlag aufgenommen, dann gleich das Buch bestellt und nach zwei Tagen hatte ich es bereits in der Hand.

    Auf jeden Fall wünsche ich dem Buch eine große Verbreitung, es ist es in jedem Fall wert.

    Gruß
    Paul
     
    AGO Scheer gefällt das.
  9. #8 AGO Scheer, 03.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2014
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1.147
    AW: AGO Flugzeugwerke - Vom Gitterrumpf zur Me 262

    Hallo Kollegen,
    an dieser Stelle möchte ich gern eine Resonanz veröffentlichen, die mir besonders am Herzen liegt und mich sehr erfreut, weil sie von der Tochter des Leiters des Konstruktionsbüros der AGO,Paul Klages, kommt:

    Hallo lieber Herr Scheer,
    endlich komme ich dazu, mich wieder bei Ihnen zu melden. Ich habe schon viel weitergelesen und Sie haben wirklich ein ganz wunderbar langes Kapitel über meinen Vater geschrieben, ich habe es - wie Sie sich denken können - verschlungen (obwohl ich ja vorher schon mal einen Druck bekam zum Korrigieren). Aber so gedruckt, in einem so schönen Format, wirkt es doch wieder anders. Vielen, vielen Dank dafür. Toll gelungen. Es freut mich besonders, dass mein Vater im Nachhinein noch geehrt wird. (...)
    Auf jeden Fall ist es ein wunderbar übersichtliches, spannend lesbares und verständliches und schön chronologisches Buch geworden, das sicher auch vielen Insidern bisher unbekanntes Wissen vermittelt. (...)
    Wie schön, dass sich die ganze Mühe gelohnt hat und etwas so Gutes dabei herausgekommen ist.


    Ich würde mich hier über weitere Äußerungen von Lesern sehr freuen...
     
    JohnSilver gefällt das.
  10. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.050
    Zustimmungen:
    357
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    AW: AGO Flugzeugwerke - Vom Gitterrumpf zur Me 262

    Ein gut geschriebenes Resumee, dem man eigentlich als Erst-Leser derzeit nix hinzufügen kann und muss... :TOP:
     
    AGO Scheer gefällt das.
  11. #10 H.-J.Fischer, 16.09.2014
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.538
    Zustimmungen:
    2.530
    Ort:
    NRW
    AW: AGO Flugzeugwerke - Vom Gitterrumpf zur Me 262

    jetzt auch bei ebay und Amazone erhältlich:TOP::TOP:

    Gruß
    Hans-Jürgen
     
    AGO Scheer gefällt das.
  12. #11 H.-J.Fischer, 17.09.2014
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.538
    Zustimmungen:
    2.530
    Ort:
    NRW
    AW: AGO Flugzeugwerke - Vom Gitterrumpf zur Me 262

    gekauft, bin schon sehr gespannt auf das Buch!
     
    AGO Scheer gefällt das.
  13. #12 H.-J.Fischer, 20.09.2014
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.538
    Zustimmungen:
    2.530
    Ort:
    NRW
    ein großes Kompliment für dieses Buch, Klasse!

    Gruß
    Hans-Jürgen
     
    AGO Scheer gefällt das.
  14. #13 Augsburg Eagle, 29.10.2014
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.359
    Zustimmungen:
    37.127
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Endlich habe ich die Zeit gefunden, das AGO-Buch fertig zu lesen. Und ich muss sagen, eine beeindruckende Leistung, die René damit geschaffen hat.
    Das Buch gehört zu den besten, die ich bisher in Deutsch gelesen habe. Gliederung und Layout sind perfekt, und der Gesamteindruck überzeugt durch saubere
    Recherche und Erzählung. Die (zum größten Teil seltenen) Fotos sind in guter Qualität wiedergegeben und bereichern das Buch eindeutig.
    Das Kapitel über den Ersten Weltkrieg kommt eventuell etwas zu kurz. Das fällt aber m.M.n. nicht ins Gewicht.
    Dafür: :TOP::TOP:
    Was mich auch (positiv) erstaunt hat, war das fast gänzliche Fehlen von Rechtschreibfehlern (da hat man im deutschsprachigen Raum schon ganz andere
    Sachen erlebt).

    Einer ist mir allerdings aufgefallen, der mich direkt kurz zum Nachdenken gebracht hat.
    Lizenzbau der Messerschmitt Bf 109 D-1, Seite 130 rechts unten:
    "Das Fahrwerk war am Rumpf angeschlagen und die Flächen einziehbar"

    Kurz gestutzt. Ganz was Neues :wink:
    Erster Gedanke: Nicht einziehber, aber demontierbar.
    Aber klar, er meinte: "...und in die Flächen einziehbar"
    Auch die Aussage auf S.227, dass die Me 262 mit einem Schleudersitz ausgestattet war, ist so nicht richtig.

    Aber das ist jetzt echt Jammern auf hohem Niveau.

    Fazit: Ein Buch, das definitiv weiterempfohlen werden kann.
     
    AGO Scheer gefällt das.
  15. #14 AGO Scheer, 29.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2014
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1.147

    Hallo Augsburg Eagle,
    Herzlichen Dank für deine Worte- und vor allen für die Hinweise.

    In der zweiten Auflage wird das fehlende "In" natürlich verbessert. Ich habe eben das Ur-Skript nochmal kontrolliert: es steht da. Ist also beim Layout verlorengegangen.

    Deinem Hinweis zur Me 262 werde ich auch entsprechend des Protokolls Nr. 9, Me 262 "auf Einbau eines Katapultsitzes wird im Serienbau verzichtet" folgen.

    Ich freue mich sehr über aufmerksame Leser wie dich! :TOP:


    PS: Da du nun der zweite Leser bist, der sich das Kapitel AGO\Otto im 1. Weltkrieg ausführlicher wünscht, wäre meine Frage: in welcher Hinsicht? Produktion oder Fronteinsatz? Vielleicht kann ich dann das Kapitel entsprechend eurer Wünsche erweitern. Ich danke euch.
     
  16. #15 hemingis, 05.11.2014
    hemingis

    hemingis Berufspilot

    Dabei seit:
    20.09.2013
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    163
    Also, wenn man sich das wünschen darf, so hätte ich gern Entwicklungsgeschichte, Produktion, Einsatz, Verbleib der einzelnen AGO-Typen. Dann wäre die AGO-Historie rund. Aber das ist ja nur ein Wunsch und ändert nichts daran, dass Dein Buch für mich das Referenzwerk zu AGO ab 1934 ist.

    Gruß
    Paul
     
    AGO Scheer gefällt das.
  17. #16 AGO Scheer, 05.11.2014
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1.147
    Hallo Paul,
    erst einmals ein herzliches Dankeschön für das Lob "Referenzwerk"!

    Du meinst Ergänzungen in der Art, wie ich es bei den Lizenztypen für die Zeit ab 1934 ausgeführt habe?
    Ich fürchte, dann wird das Buch nochmal um ein Drittel dicker. (auch leider noch teurer)

    Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt auf dem Zeitraum ab 1934 und ich hatte eigentlich vor,
    die erste Epoche bis 1918 ursprünglich noch kürzer zu fassen: nur als Einleitung. Weil mich aber
    während der Recherchen die Geschichte von Otto, seinen Münchner Otto-Werken und der Ago in
    Johannisthal so "angefixt" hat, war ich genötigt, mich dann doch ausführlicher, als ursprünglich geplant,
    darüber auszulassen.

    Ich werde mal mit meinem Verleger sprechen- ob und wie wir das erweitern könnten. Deinen Wunsch verstehe
    ich gut, aber dafür muss ich wieder eine zeitlang "abtauchen" und wieder in Archiven wühlen- die Umsetzung dessen
    schaffe ich keinesfalls zur zweiten Auflage.

    Bis dahin empfehle ich dir die im Literaturverzeichnis für diese Epoche aufgeführten Publikationen, ergänzend noch
    das feine "Propellerblatt"- http://www.propellerblatt.de/ausgaben.htm

    Ich sag dir Bescheid, wie es mit diesem Kapitel weitergeht.
     
  18. #17 JohnSilver, 05.11.2014
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.170
    Zustimmungen:
    3.735
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Mir bitte auch. :wink:
     
    AGO Scheer gefällt das.
  19. #18 hemingis, 06.11.2014
    hemingis

    hemingis Berufspilot

    Dabei seit:
    20.09.2013
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    163
    Es ist doch nur ein Wunsch, weil bald Weihnachten ist !
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 AGO Scheer, 08.05.2015
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1.147
    Hallo Kollegen,
    Ein Hinweis zum Thema:
    Im Heft 5/2015 der "Klassiker der Luftfahrt" wird ein achtseitiger Artikel zur Ao 192 erscheinen. Schon aufgrund des geringen Umfangs ist dieser für allgemein an Luftfahrt interessierte Leser gedacht und ergänzt die entsprechenden Kapitel im AGO-Buch natürlich nicht.
    Aber:
    Matthias Hund hat inzwischen noch ein farbiges Drei-Seiten-Profil der D-ODAF angefertigt. Das sieht richtig klasse aus und wäre in der Tat eine Ergänzung zu den Farbprofilen im Buch. :TOP:
     
    TDL, hemingis, JohnSilver und einer weiteren Person gefällt das.
  22. #20 H.-J.Fischer, 01.06.2015
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.538
    Zustimmungen:
    2.530
    Ort:
    NRW
    Hallo Renè,

    wunderbare Zeichnung in der aktuellen "Klassiker der Luftfahrt":TOP:

    Gruß
    Hans-Jürgen
     
    Augsburg Eagle und AGO Scheer gefällt das.
Thema: AGO Flugzeugwerke - Vom Gitterrumpf zur Me 262
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ago flugzeugwerke

Die Seite wird geladen...

AGO Flugzeugwerke - Vom Gitterrumpf zur Me 262 - Ähnliche Themen

  1. AGO Flugzeugwerke 1934-1950 Updates

    AGO Flugzeugwerke 1934-1950 Updates: Hallo Kollegen, Recherchen sind nie beendet und da eine zweite Auflage nicht in Erwägung steht, möchte ich an dieser Stelle immer mal Neuigkeiten...
  2. Pfalz Flugzeugwerke

    Pfalz Flugzeugwerke: [ATTACH] Ein neues Buch, nicht nur für die Doppeldeckerfraktion Klappentext: Das vorliegende Buch liefert erstmalig einen umfassenden...
  3. Präsentation AGO Flugzeugwerke

    Präsentation AGO Flugzeugwerke: Liebe Kollegen, im Verlauf der Recherchen zu meinem Buch "AGO Flugzeugwerke Vom Gitterrumpf zur Me 262" habe ich auch hier vielfältige...
  4. Russische Seriennummern und Flugzeugwerke

    Russische Seriennummern und Flugzeugwerke: Durchaus interessant: http://forums.airforce.ru/matchast/5436-rasshifrovka-seriinyh-nomerov-otechestvennyh-la/
  5. Henschel Flugzeugwerke - Flugzeuge ab 1933 im Modell

    Henschel Flugzeugwerke - Flugzeuge ab 1933 im Modell: Seit etwa 1920 beschäftigte sich die Familie Henschel mit dem Metall-Gewerbe und baute eine eigene Gießerei auf. Daraus entstand die renommierte...