Agusta A-109A 1:72 D-HAMF

Diskutiere Agusta A-109A 1:72 D-HAMF im Hubschrauber Forum im Bereich Bauberichte online; Wie auch der BK117 aus Greifswald fliegt der D-HAMF in Mecklenburg. Er ist in Rostock-Südstadt stationiert. Revell baute den A109 leider nur in...

Moderatoren: AE
  1. #1 Matthias76, 05.11.2006
    Matthias76

    Matthias76 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Potsdam
    Wie auch der BK117 aus Greifswald fliegt der D-HAMF in Mecklenburg. Er ist in Rostock-Südstadt stationiert.
    Revell baute den A109 leider nur in der Variante mit verstärkten Triebwerken, der D-HAMF ist aber eine 109A, also: Umbau.
    Die Bemalung der REGA-109 und meiner ist an sich gleich, nur Decals muß ich neumachen. Damit sind aber die einfachen Arbeiten schon erledigt. Das schwerere beginnt mit dem Umbau der Hintertüren: Die Führungsschinen müssen abgeschliffen, die Türausschnitte vergrößert und im Winkel verändert und die Fenster ebenso angepaßt werden:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Matthias76, 05.11.2006
    Matthias76

    Matthias76 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Potsdam
    Die unteren Fenster der Vordertüren müssen verspachtelt werden, die Fenster im Boden nach oben verlängert, ebenso sind die Fahrwerke so zu verändern, daß sie einziehbar sind. Die Anfänge sieht man hinter der Passagierkabine:
     

    Anhänge:

  4. #3 Matthias76, 05.11.2006
    Matthias76

    Matthias76 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Potsdam
    Die Schnauze muß eventuell verkürzt werden, auf jeden Fall ist die Lampe vorne mittig plaziert:
     

    Anhänge:

  5. #4 Matthias76, 05.11.2006
    Matthias76

    Matthias76 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Potsdam
    Das Heck wird am Seitenleitwerk oben verändert und unter dieses kommt noch eine Flosse, Diese ist derzeit noch in Arbeit...
    Der hintere Propeller wird um einige Millimeter nach vorn verlegt:
     

    Anhänge:

  6. #5 Matthias76, 05.11.2006
    Matthias76

    Matthias76 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Potsdam
    Nun kommt der heftigste Teil: die neuen Triebwerke: die alten werden etwas plattisiert, nach unten verlegt eingeklebt und ordentlich festgemacht:
     

    Anhänge:

  7. #6 Matthias76, 05.11.2006
    Matthias76

    Matthias76 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Potsdam
    Danach wird mit Plasteresten der Umriß grob nachgestaltet und anschließend mit Spachtel, ich verwende gerne Simprop Modellbau-Schnell-Spachtel, das Heck nach Fotos aus dem www aufgespachtelt. Der Simpropspachtel ist etwas grober, aber dafür schrumpft er nicht allzu sehr. Außerdem ist er recht schnell fest. Bis der Umriß einigermaßen raus ist, braucht es schon eine Weile, zumal die Ecken, Geraden und Kanten alle gespiegelt werden müssen, dies hier ist ein Zwischenstand:
     

    Anhänge:

  8. #7 Matthias76, 05.11.2006
    Matthias76

    Matthias76 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Potsdam
    Der Innenraum ist ein Problem, dem ich mich erst dann widme, wenn ich die Triebwerke fertig habe...Bis dahin noch einige ältere Handyfotos vom Bauverlauf, sind etwas komisch, aber ich denke, man kann alles erkennen...
    Öffnungen im Boden für Fenster (blau) und Fahrwerk (lila):
     

    Anhänge:

  9. #8 Matthias76, 05.11.2006
    Matthias76

    Matthias76 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Potsdam
    Seite vor dem Zusammenkleben, Hintertür eingepaßt, aber Fenster noch Revell-Original:
     

    Anhänge:

  10. #9 Matthias76, 05.11.2006
    Matthias76

    Matthias76 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Potsdam
    Seite immernoch vor dem Verkleben, Fenster fertig, leider etwas unscharf...:
     

    Anhänge:

  11. #10 Matthias76, 05.11.2006
    Matthias76

    Matthias76 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Potsdam
    Ich hoffe, trotz der Unschärfe einiger Fotos Interesse geweckt zu haben. Ich hätte gerne viele gute Tipps, vor allem, wie ich das Triebwerk gut hinbekomme, womit ich nicht den Aufbau oben meine, der ist einfach, und auch, ob sich das lohnt, die Gitter über und hinter den Hintertüren auszufeilen, um sie aus Maschendraht oder etwas anderem nachzubauen...
    Und wenn jemand eine Idee hätte, wie ich die Hintertürenfenster darstellen könnte: Her damit! :)
     
  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 papasierra, 05.11.2006
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Mal eine kurze Zwischenfrage: Brauchst du die Decals für die REGA-Variante noch? Ich habe nämlich noch einen anderen A-109-Bausatz herumfliegen, dem ich irgendwann manl einen REGA-Hubi bauen wollte. Ich hätte also noch Verwendung dafür. :D
     
  14. #12 Matthias76, 18.06.2007
    Matthias76

    Matthias76 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Potsdam
    Klitzekleines Update:
    Die Decals sind vom Prinzip her fast fertig, habe nach meinem Festplattenabsturz wenigstens diese als Sicherungskopie wiedergefunden...
    Da sie zu einigen A4- Blättern mit Decals gehören und der Hubi eh noch lange nicht fertig ist, zieht sich der Druck allerdings etwas hin ;)
    Die schwarzen Hintergründe werden später mal weiß.
     

    Anhänge:

    • A109A.jpg
      Dateigröße:
      20,9 KB
      Aufrufe:
      131
Moderatoren: AE
Thema:

Agusta A-109A 1:72 D-HAMF

Die Seite wird geladen...

Agusta A-109A 1:72 D-HAMF - Ähnliche Themen

  1. Nexus vs. Bolleken: Revell Agusta A-109 - 1:72 - TO LOSE IS NOT ENOUGH

    Nexus vs. Bolleken: Revell Agusta A-109 - 1:72 - TO LOSE IS NOT ENOUGH: Aus dem kleinen Dialog im Modellbaustammtisch 2016 entstand die Wette, wer am längsten für den Bausatz benötigt. ---------- … Den A-109 habe...
  2. AgustaWestland CH-149 Cormorant in 1:72, der auch fliegen kann

    AgustaWestland CH-149 Cormorant in 1:72, der auch fliegen kann: Der AgustaWestland CH-149 Cormorant (Komoran) ist die kanadische Rettungsversion des AW 101 Merlin. Es ist eines meiner schönsten und buntesten...
  3. AgustaWestland AW 139 in 1:48, der auch fliegen kann

    AgustaWestland AW 139 in 1:48, der auch fliegen kann: Der AgustaWestland AW 139 ist ein mittelgroßer Hubschrauber zum Lasten- und Personentransport. Mein Model im Maßstab 1:48 fliegt mit einem Walkera...
  4. Agusta 109 Absturz in der Slovakei

    Agusta 109 Absturz in der Slovakei: Bei einem Rettungseinsatz ist eine Agusta 109 in der Slowakei abgestürzt, Ursache wohl Einflug in eine Leitung. Alle 4 Besatzungsmitglieder...
  5. Agusta A 109E Power in 1:48, die auch fliegen kann

    Agusta A 109E Power in 1:48, die auch fliegen kann: Die A 109 ist ein (in meinen Augen) sehr schöner Hubschrauber mit seinen Linien. Die E-Version habe ich als MH-68A Stingray in den Farben der US...