AIM-9 Heckflosse

Diskutiere AIM-9 Heckflosse im Bordwaffen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hi@all, ich bin hier im FF der neue und komm jetzt öfters :D naja, wahrscheinlich nur hin und wieder mal, bin Plastik-und RC-Modellbauer (am...

Moderatoren: Learjet
  1. #1 A.G.I.L, 19.12.2004
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Hi@all,
    ich bin hier im FF der neue und komm jetzt öfters :D naja, wahrscheinlich nur hin und wieder mal, bin Plastik-und RC-Modellbauer (am liebsten Warbirds WWII, aber auch moderne Jets) und User in verschiedenen Modellbauforen, vor allem im http://www.warbirdforum.de/forum/, als "Arnoguckindieluft" (A.G.I.L abgekürzt). SO, nu hab ich auch schon die erste Frage: Könnt ihr mir mal sagen, was dieses Zahnradähnliche Dings an den meisten Sidewinder-Heckflossen ist :?! ? Ich sach schon mal ganz lieb danke :engel:! Ansonsten noch viel Spass mit mir :D !

    Gruß Arno :TOP:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Friedarrr, 19.12.2004
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.557
    Zustimmungen:
    1.647
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Durch den Luftstrom werden sie in Rotation versetzt (mehrere 1000 Umdrehungen) und wirken so wie ein Kreisel!
    Soll heißen, sie "bewegen" die Ruder durch ihre Keiselstabilität und wirken so einer Drehbewegung entgegen! Wenn sie sich drehen würde wäre ein Steuern nicht möglich!
     
  4. #3 tailhook, 19.12.2004
    tailhook

    tailhook Fluglehrer

    Dabei seit:
    10.04.2004
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    162
    Beruf:
    ökonom
    Ort:
    Allgäu
    Hi Arno,

    die Verzahnung entgegen der Flugrichtung versetzt das Rädchen in hohe Umdrehungszahlen, die Kardanische Aufhängung des Rädchens verleiht dem Flugkörper durch die Zentrifugalkraft der Drehzahl insbesondere beim Abschuss mehr Flug- und Richtungsstabilität.

    Gruß Hans
     
  5. #4 Friedarrr, 19.12.2004
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.557
    Zustimmungen:
    1.647
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Na ja, sie verhelfen nur dadurch Flugstabilität in dem sie die kleinen Ruder (auf denen sie sitzen) in ihrer momentanen Lage halten und so durch die Ruderkräfte ein Drehen der Rakete verhindern.
    Am LFZ sind die Ruder arretiert und werden beim Abschießen entweder durch den Rückstoß freigängig (AIM 9L) oder die "Bindfäden" die die Ruder überkreutz verbinden (AIM 9B) brennen durch den Rak.mot. ab und geben die Bewegung frei.
     
  6. #5 Markus_P, 19.12.2004
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2004
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    bei
    muß ich mal kurz klugsch****:

    es ist der Drehimpuls, der den Kreisel stabilisiert, nicht die Zentrifugalkraft
     
  7. #6 Friedarrr, 19.12.2004
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.557
    Zustimmungen:
    1.647
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    >>muß ich mal kurz klugsch****:

    es ist der Drehimpuls, der den Kreisel stabilisiert, nicht die Zentrifugalkraft>>

    Und bei Kardanisch fällt dir nichts auf??


    Und ein Allgäuer hat immer recht!!
     
  8. #7 Markus_P, 19.12.2004
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Doch, aber da ich nicht weiß, wie das Rädchen nun tatsächlich gelagert ist, bin ich nach dem Motto verfahren, wenn ich es nicht 100%ig weiß, lieber mal Fresse halten ;)
    DAS wäre mir neu!
     
  9. #8 Friedarrr, 19.12.2004
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.557
    Zustimmungen:
    1.647
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    <<Doch, aber da ich nicht weiß, wie das Rädchen nun tatsächlich gelagert ist, bin ich nach dem Motto verfahren, wenn ich es nicht 100%ig weiß, lieber mal Fresse halten >>

    Nur ein Freiheitsgrad und dann auch noch begrenzt.


    <<DAS wäre mir neu!<<

    Man lernt nie aus! ;)
     

    Anhänge:

  10. #9 Markus_P, 19.12.2004
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Zwei! um die Radachse kann es sich schliesslich frei drehen, oder??


    oder man weiß es aus eigener Erfahrung besser...äh... anders! :FFTeufel:
     
  11. #10 Friedarrr, 19.12.2004
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.557
    Zustimmungen:
    1.647
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    OK. dann einigen wir uns auf 1 1/2, denn das Ruder ist begrenzt!
    Und jetzt lassen wir mal lieber wieder 9 gerade sein, sonst schmeißen uns noch welche raus . :engel:

    P.S. Mit Zitat, aber wie kann man zwischen das Zitat schreiben??
     
  12. #11 A.G.I.L, 19.12.2004
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Mensch Jungs,
    das geht aber fix hier!!! Hab schon vermutet, dass es sich um eine Art Kreiselstabilisierung handelt, aber warum ist dann an jeder der vier Flossen so eins? Dann müssten doch eigentlich zwei reichen, oder? :?!
    Und was sollen die Zahlen auf dem Rädchen? Fragen über Fragen... ;)
     
  13. #12 Markus_P, 19.12.2004
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Anwort kommt per PN
     
  14. #13 Friedarrr, 19.12.2004
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.557
    Zustimmungen:
    1.647
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Die Zahlen sind vom Wuchten.
     
  15. #14 Waffen's, 19.12.2004
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2004
    Waffen's

    Waffen's Space Cadet

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    161
    Ort:
    Dessau
    Wir haben die Wirkungsweise damals in Holzdorf mal ausprobiert - natürlich nicht an einer AIM-9, sondern an einer R-3S.

    Eine Tragfläche der R-3S wurde abmontiert und in der Hand gehalten. Mit Pressluft wurde dann das Rädchen in Gang gesetzt und dann die Tragfläche zur Seite geneigt - und schon schlägt das kleine Ruder aus.

    Interessant und es wäre für den Physikunterricht in der Schule eine Bereicherung. Nur leider auch zu gefährlich. Eigentlich waren diese Spielchen verboten. Angeblich hat mal jemand versucht, das Rädchen mit der Hand festzuhalten ...

    Gruß
    Uwe

    P.S.: Wie das Ganze an der R-3S aussieht, kann man auch hier sehen: http://www.lsk-ddr.de/L-L-Raketen/R-3S/TW/tw.html
    (Ein wenig "Werbung" für meine Homepage)
     
  16. #15 Friedarrr, 19.12.2004
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.557
    Zustimmungen:
    1.647
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Fahrradfelgen sind da etwas besser um den Kreisel näher zubringen!
     
  17. #16 A.G.I.L, 19.12.2004
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Ich glaub, ich hab's -dank euch- kapiert! :!: Das Rädchen dreht sich also im Luftstrom, bei abweichung von der Flugbahn bewirkt die Kreiselwirkung des Rädchen einen Ausschlag des Ruders in die entsprechende Gegenrichtung. Im weiteren Verlauf übersteuern Steuerbefehle des Steuerrechners die Kreiselstabilisierung, nehme ich an !?
     
  18. #17 Markus_P, 19.12.2004
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    In erster Line wirken diese kleinen Ruder nicht Abweichungen von der Flugbahn entgegegen (denn sie werden nicht aktiv gesteuert), sondern einer Drehung des Flugkörpers um seine Längsachse... erfährt die Sidewinder also eine Art "Drall", die Drehachsen der vier kleinen Kreisel werden alle in der gleichen Richtung gekippt. Ein Kreiselstabilisiertes System reagiert auf solche Einflüsse, indem die Drehachse rechtwinklig zum äußeren Einfluß "ausweicht", was in diesem Fall einen Ausschlag der kleinen Ruder bewirkt und die Rotation verhindert.

    Das Stichwort hier wäre "Kreiselpräzession"

    Das ist zumindest, wie ich die Funktion der kleinen Rädchen verstehe...
     
  19. #18 Friedarrr, 19.12.2004
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2004
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.557
    Zustimmungen:
    1.647
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    :TOP:

    Wie soll auch das Teil steuern wenn es sich dreht, so schnell kann keine Steuerbewegung sein und der arme Rechner würde auch seine schwierigkeiten haben!
    Die AIM ist Aerodynamisch nicht ganz "sauber", da sind Reste vom Abscherblock, das Loch vom Rak.Mot.Schlüssel.....
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 A.G.I.L, 19.12.2004
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    O.K., die Kreiselstabilisierung verhindert also eine Rotation des Raketenkörpers.
    Die eigentlichen Steuerruder für die Kurssteuerung sind dann die vorderen Flügelchen?
     
  22. #20 Friedarrr, 19.12.2004
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.557
    Zustimmungen:
    1.647
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Genau!
    Die Ruder sind paarweise miteinander verbunden.
     
Moderatoren: Learjet
Thema:

AIM-9 Heckflosse

Die Seite wird geladen...

AIM-9 Heckflosse - Ähnliche Themen

  1. Einführung von AIM-9 Versionen in der Luftwaffe

    Einführung von AIM-9 Versionen in der Luftwaffe: Moin, soweit mir bekannt ist, wurden in der Luftwaffe die Versionen AIM-9B AIM-9F AIM-9L verwendet. Wann wurden diese Versionen...
  2. AIM-9L Zukunft....

    AIM-9L Zukunft....: Hi, kann jemand sagen wie es mit der 9L in der BW aussieht ?? Die ist ja jetzt auch schon 30 Jahre alt und sollte doch eigentlich langsam am...
  3. F-4F Phantom mit AIM-9L im Norm 72 Camo

    F-4F Phantom mit AIM-9L im Norm 72 Camo: Sind F-4F nach dem Pease Rhine Programm in der QRA mit AIM-9L noch im Norm 72 Anstrich geflogen? Hintergrund ist, das ich die F-4F im Norm 72...
  4. AIM-9 Sidewinder

    AIM-9 Sidewinder: Hallo, ich hoffe ich bin hier richtig. Ich Suche Photos von einer AIM-9 Sidewinder. Wenn möglich sollte diese von der Seite abgebildet sein da...
  5. AIM-9X Sidewinder

    AIM-9X Sidewinder: Guten Tag, Seit einiger Zeit werden ja alle F/A-18 der SAF für die neue Lenkwaffe AIM-9X umgerüstet. Kann mir jemand sagen wie viele Stück...