Airbrush vorgestellt

Diskutiere Airbrush vorgestellt im Airbrush & Kompressor Forum im Bereich Tips u. Tricks; Ich arbeite seit 15 Jahren überwiegend mit SATA. Ich bin hochzufrieden mit den Produkten. Meistgenutzt ist bei mir die SATAgraph 3 und eine...
Art of H

Art of H

Fluglehrer
Dabei seit
10.11.2012
Beiträge
162
Ort
Planet Erde
Ich arbeite seit 15 Jahren überwiegend mit SATA. Ich bin hochzufrieden mit den Produkten. Meistgenutzt ist bei mir die SATAgraph 3 und eine Pistole, welche ich in meiner Ausbildung zum Feinmechaniker selbst aus Edelstal gebaut habe. Das Ding ist prima um einem Anfänger die Lust am Airbrush zu verderben :FFTeufel: aber nach 20 Jahren Übung mit dem Eigenbau ist sie mir lieb und heilig geworden:TOP:. Da habe ich 20 verschiedene Düsen, unzählige Nadeln und weis was los ist wenn die anfängt zu mucken. Die Paasche Turbo ist aus meiner Sicht eher ein Statussymbol. Ich besitze sogar zwei von den Dingern und benutze die so gut wie nie. Zu empfindlich wenn mal die Farbe zu dick ist, wenn ich mal outdoor arbeite und es zu kühl ist,.... Wenn ich mit mehreren Guns arbeite muss der Druck bei der Paasche nachreguliert werden ...Einfach nervig:miserable:
Ich hab mir mal eine Revell Masterclass auf einem Flohmarkt gekauft:blush2:. Bei entsprechender Handhabung ist die echt gut. Nur bei der Reinigung muss man sehr sorgfältig sein.

Gruß Nicole
 
#
Schau mal hier: Airbrush vorgestellt. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.890
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Ich arbeite seit 15 Jahren überwiegend mit SATA. Ich bin hochzufrieden mit den Produkten. Meistgenutzt ist bei mir die SATAgraph 3
Ist sehr wahrscheinlich von Harder und Steenbeck und weitgehend eine Evolution... nur das eben Sata draufsteht und man den Schriftzug satt mit Euros bezahlen muss...., aber gut ist die sicher!!
 
Art of H

Art of H

Fluglehrer
Dabei seit
10.11.2012
Beiträge
162
Ort
Planet Erde
Ist sehr wahrscheinlich von Harder und Steenbeck und weitgehend eine Evolution... nur das eben Sata draufsteht und man den Schriftzug satt mit Euros bezahlen muss...., aber gut ist die sicher!!
Da hast du allerdings recht. Bei mir steht aber halt SATA drauf :peaceful: Meine erste war ein Geschenk und ich halte sie in Ehren! Ich komme an die SATA recht einfach dran und kauf mir ja nicht alle 2 Wochen ne neue weil die alte dreckig ist :FFTeufel: Macht aber wohl, hoffe ich keiner :headscratch:

Gruß Nicole
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.890
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Da hast du allerdings recht. Bei mir steht aber halt SATA drauf :peaceful: Meine erste war ein Geschenk und ich halte sie in Ehren! Ich komme an die SATA recht einfach dran und kauf mir ja nicht alle 2 Wochen ne neue weil die alte dreckig ist :FFTeufel: Macht aber wohl, hoffe ich keiner :headscratch:

Gruß Nicole
Habe auch Sata und bin sehr zufrieden!
Aber spätetstens beim Ersatzteilkauf (wenn man denn die "original" Sata- Ersatzteile besorgt und nicht die von H&S oder Gabbert..) kommen einem die Tränen! ;)
 
Art of H

Art of H

Fluglehrer
Dabei seit
10.11.2012
Beiträge
162
Ort
Planet Erde
Ja, Sata ist da unverschämt. Aber ich hab da etwas vorgesorgt. Ich hab Dichtungen und Düsen in diversen Größen von H&S gekauft, die Nadeln mache ich mir selbst. Alles andere sollte eigentlich bei guter Pflege noch an die Kinder vererbbar sein. Gabbert? Guter Tip!! Danke. Man lernt nie aus.

Gruß Nicole
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.890
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Ich lege die Diskussion mal hier her, scheint mir passender.

AW: Airbrush reinigen wie Profis
Da ist die Paasche natürlich erste Sahne. Wobei ich mit der Sata graph 3 mit 015er Düse auch sehr feine Ergebnisse erziele. Ich mach mir dann teilweise einfache Stencils. Meist arbeite ich eh von dunkel nach hell und maskiere feine Linien. wenn du z.B. den Flieger grün machst, deckst die flecken mit Silikon zum Dichten alle ab, sprühst dann die helle Farbe. Das Slikon kannst du nach dem Trocknen einfach abziehen. Danach einfach die grünen Flecken mir dem gleichen Farbton noch mal kurz annebeln. So würd ich es machen. Weil meine Paasche ist bestimmt im Keller verrottet.
Mir ist die einfach zu sensibel gewesen. Lack zu dünn, Lack zu dick, egal wie ich die Farbe angerührt hab, die Paasche muckte Ich finde, wenn die Zicke dann mal Lust hatte und der Mond richtig stand, Die Luft nicht zu warm oder kalt dann hatte die ein feines Spritzbild. Aber eine Zicke Da ich selbst zickig sein kann, war unsere Freundschaft schnell beendet. Was von Paasche aber genial ist das ist der mini Sandstrahler. Hab damit vor 2 Jahren einen Teilbereich eines Bildes wegradiert und neu gesprüht. Der Frau des Kunden war die Dame auf dem Motorradtank zu freizügig

Gruß Nicole
Ich bin von Paasche alles andere als begeistert, sie sprühen und je nach individuellen Ansprüchen und Begabungen wohl auch sehr gut, aber die Verarbeitung ist bei allen die ich von denen hatte und wie die PA-Turbo noch habe, sehr rudimentär.
Den Sandstrahler habe ich gleich wieder abgestoßen, da ich gleichzeitig einen asiatischen Nachbau erwarb und dieser schöner und exakter verarbeitet ist und genau die gleiche „Leistung“ bei einem Bruchteil des Preises hat. Ja und die PA-Turbo ist auch so eine Angelegenheit; alles wackelt, löst sich passt nicht richtig und ist etwas gefährlich… da resultieren meiner Meinung nach auch ein paar Zicken! Mit ihr zu arbeiten bedeutet viel Zeit für die Einstellungen, das kann schon mal 3-5 Std. benötigen, um schlussendlich eine Arbeit von 10 min. zu bewerkstelligen. Die grauen Haare und die Gefahr alles in eine Ecke zu werfen mal außer Acht gelassen!

Die Mäander lassen sich nach deiner Methode nicht in meinen Ansprüchen erstellen, wir arbeiten da eh schon mit Uhu- Patafix, Plastilin… was bis zu einer bestimmten Stärke und dichte auch geht, aber in den schwierigen Maßstäben ab 1:72 schnell an die Grenzen kommt, um schlussendlich auch dem Original nahe zu kommen.
 
Art of H

Art of H

Fluglehrer
Dabei seit
10.11.2012
Beiträge
162
Ort
Planet Erde
Ich lege die Diskussion mal hier her, scheint mir passender.



Ich bin von Paasche alles andere als begeistert, sie sprühen und je nach individuellen Ansprüchen und Begabungen wohl auch sehr gut, aber die Verarbeitung ist bei allen die ich von denen hatte und wie die PA-Turbo noch habe, sehr rudimentär.
Den Sandstrahler habe ich gleich wieder abgestoßen, da ich gleichzeitig einen asiatischen Nachbau erwarb und dieser schöner und exakter verarbeitet ist und genau die gleiche „Leistung“ bei einem Bruchteil des Preises hat. Ja und die PA-Turbo ist auch so eine Angelegenheit; alles wackelt, löst sich passt nicht richtig und ist etwas gefährlich… da resultieren meiner Meinung nach auch ein paar Zicken! Mit ihr zu arbeiten bedeutet viel Zeit für die Einstellungen, das kann schon mal 3-5 Std. benötigen, um schlussendlich eine Arbeit von 10 min. zu bewerkstelligen. Die grauen Haare und die Gefahr alles in eine Ecke zu werfen mal außer Acht gelassen!

Die Mäander lassen sich nach deiner Methode nicht in meinen Ansprüchen erstellen, wir arbeiten da eh schon mit Uhu- Patafix, Plastilin… was bis zu einer bestimmten Stärke und dichte auch geht, aber in den schwierigen Maßstäben ab 1:72 schnell an die Grenzen kommt, um schlussendlich auch dem Original nahe zu kommen.
Die Verarbeitung bei Paasche ist tatsächlich grauenvoll. Bei meiner Turbo hab ich vieles nachgearbeitet und trotzdem liegt die nur rum. Die "Turbotechnik" wiederum ist eigentlich ne klasse Sache. Ich hab mit dem Sandstrahler wiederum sehr gute Erfahrungen wobei ich dir auch da teilweise Recht geben muss. Der Paasche-Kram ist zu teuer für die Qualität. Ich würd mir da nichts neues kaufen. Viele schwören ja auf die Evolution. Da hab ich scheinbar ein Montagsmodell erwischt :headscratch: Das Ding spuckt und zischt wie ein alter Drache:FFTeufel: Naja, wichtig ist halt auch wie man die Dinger pflegt. Da hab ich hier viel gutes und schlechtes gelesen. Bis hin zur vollkommen verklebten und verstopften Gun! Leute, so ein Ultraschallkasten kostet 20 bis 30 Teuros und es lohnt sich!

Gruß Nicole
 
Thema:

Airbrush vorgestellt

Airbrush vorgestellt - Ähnliche Themen

  • Airbrush mit Fußventil - gibt es jemanden, der was weiß

    Airbrush mit Fußventil - gibt es jemanden, der was weiß: Hallo liebe Foren - Gemeinde, Ich trage mich seit längerem mit dem Gedanken, die Luftversorgung der Airbrush auf Fußbetrieb umzustellen. Also...
  • Airbrush Equipment vorgestellt - Video als Kaufberatung für Einsteiger

    Airbrush Equipment vorgestellt - Video als Kaufberatung für Einsteiger: Da ich immer wieder Anfragen zu Airbrush Equipment bekomme, habe ich ein Video erstellt, in dem ich hoffe viele Fragen erschlagen zu können. Gerne...
  • Suche für Einsteiger geeignetes Airbrush-Set

    Suche für Einsteiger geeignetes Airbrush-Set: Hallo zusammen! Ich möchte (nach sehr langer Zeit) wieder in den Modellbau einsteigen (Flugzeuge im Maßstab 1:72). Will diesmal aber nicht mit...
  • Freihändig airbrushen - wie?

    Freihändig airbrushen - wie?: Hallo Jungs ich bräuchte mal ein kleines Tutorial von euch... Ich möchte eine 72er Zvezda Yak-3 freihändig airbrushen, ohne Schablonen...
  • Airbrush und Kompressor

    Airbrush und Kompressor: Hallo, ich habe mir ein schönes Modell gekauft, eine F4F Phantom, Revell, das H 178, produziert Ende der 60er Mitte der 70er Jahre und will es...
  • Ähnliche Themen

    • Airbrush mit Fußventil - gibt es jemanden, der was weiß

      Airbrush mit Fußventil - gibt es jemanden, der was weiß: Hallo liebe Foren - Gemeinde, Ich trage mich seit längerem mit dem Gedanken, die Luftversorgung der Airbrush auf Fußbetrieb umzustellen. Also...
    • Airbrush Equipment vorgestellt - Video als Kaufberatung für Einsteiger

      Airbrush Equipment vorgestellt - Video als Kaufberatung für Einsteiger: Da ich immer wieder Anfragen zu Airbrush Equipment bekomme, habe ich ein Video erstellt, in dem ich hoffe viele Fragen erschlagen zu können. Gerne...
    • Suche für Einsteiger geeignetes Airbrush-Set

      Suche für Einsteiger geeignetes Airbrush-Set: Hallo zusammen! Ich möchte (nach sehr langer Zeit) wieder in den Modellbau einsteigen (Flugzeuge im Maßstab 1:72). Will diesmal aber nicht mit...
    • Freihändig airbrushen - wie?

      Freihändig airbrushen - wie?: Hallo Jungs ich bräuchte mal ein kleines Tutorial von euch... Ich möchte eine 72er Zvezda Yak-3 freihändig airbrushen, ohne Schablonen...
    • Airbrush und Kompressor

      Airbrush und Kompressor: Hallo, ich habe mir ein schönes Modell gekauft, eine F4F Phantom, Revell, das H 178, produziert Ende der 60er Mitte der 70er Jahre und will es...

    Sucheingaben

    hansa 581 test

    ,

    kager 2003 airbrush

    ,

    triplex airbrush farbglas

    ,
    bohrung
    , sata airbrush test, Aerograph, kann man bei der ultra düse und topf nachrüsten, sata graph 3 forum, airbrushhotte, SATAgraph 3 erfahrung, steenbeck Infinity Seriennummer, airbrush pistole kager 2003, spritzpistole triplex vorluft einstellen, hansa aero-pro 351, hansa 581 vallejo, hansa aero pro 351, airbrushhotte.@gmail, satagraph 2 preis
    Oben