Airbus A 370?

Diskutiere Airbus A 370? im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo, Baut Airbus ein Flugzeug mit der...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 twobridges, 01.06.2006
    twobridges

    twobridges Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.02.2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zweibrücken
    Hallo,
    Baut Airbus ein Flugzeug mit der Bezeichnung A 370?

    Quelle: AIRLINERS.NET

    Gruß
    Twobridges
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 IberiaMD-87, 01.06.2006
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.701
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Es gibt verschiedene Medienberichte, daß die aktuelle A350 in A370 umbenannt werden soll (?)

    Gruss
     
  4. #3 Spoelle, 01.06.2006
    Spoelle

    Spoelle Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    686
    Ort:
    Wunstorf
    Soll das so eine Art Marketing/PR-Trick sein um den mit einem nun negativ behafteten Namen A-350 loszuwerden? Für mich siehts ganz danach aus ...
     
  5. #4 Praetorian, 01.06.2006
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    399
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Oder der Versuch, mittelfristig wieder eine halbwegs sinnvolle Größenstaffelung der Modellbezeichnungen anzustreben?
    Also von groß nach klein A380, A370 für den jetzigen A350 und dann A360 für einen eventuellen A32x-Nachfolger?
     
  6. #5 Schorsch, 08.06.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.626
    Zustimmungen:
    2.278
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    "A370" Aktuell

    Der als A350 bekannte Entwurf, welcher von Airbus anscheinend überarbeitet werden soll kursiert nun als "A370" durch die Medienlandschaft. Jedoch wurde dies vom falschen angekündigt. Es wollte wohl jemand deutlich machen, wer immer noch der heimliche Chef des Hauses ist.

    Dazu von
    http://dieluftfahrt.blogspot.com/2006/05/nol-forgeard-airbus-a350-wird-a370.html

    -------------------------------------------------------------------------
    Auch wenn es Airbus-Chef Gustav Humbert nicht gefällt, sein Vorgänger und Counterpart Noël Forgeard hat die Katze gegenüber französischen Medien aus dem Sack gelassen:

    "Der A350 werde voraussichtlich in A370 umbenannt und in verschiedenen Versionen (250 bis 350 Sitze) angeboten."

    und weiter

    "Humbert reagierte deutlich verärgert. „Ich war ein bisschen überrascht, diese Details zu lesen“, sagte er in Berlin. Bei den internen Sitzungen habe man Vertraulichkeit vereinbart."
    Na ja, wo Rauch ist, ist auch Feuer. Interessant zu lesen, dass die EADS-Manager offenbar geschwätziger sind, als die von Airbus. ;)

    ------------------------------------------------------------------------

    Ein weiterer Artikel:

    --------------------------------------------------------------------------
    An Airbus 370?
    We came across something very interesting today. We follow an aviation thread, which has proven to be thorough and reliable. On this list we learned the following:

    Airbus is potentially developing an A370. The information is from secondary and tertiary sources so it may be inaccurate – essentially a paper plane at this stage. It appears the 370 is a follow on to the 350.

    The A370 appears to be targeted at Emirates and Singapore, to forestall 787 orders. Other airlines probably have been contacted. The information suggests Airbus will keep the current A350-800. The A370 would come in two sizes; approximately sized like the A350-900 and A340-600.

    The A370 would feature an all new Al-Li fuselage with a ~236 inch (5.99m) cross-section that would allow 9-abreast seating in coach. This compares to the 5.28m cabin width on the current 330 and what is expected on the 350.

    There is an all new wing planned which is not based on that of the 330/340/350. This is good news because there has always been talk of the current wing being “slow”. Of course, losing the BAE-based wing manufacturing knowledge base must hurt more than ever.

    The smaller A370 (A350-900 size) requires two engines of ~85klb thrust class, whereas the larger A370 (A340-600 size) requires two engines of ~100klb thrust class. If no suitable power plant is available for the larger A370, then an option exists for four engines. (Although theGE90 might fit this requirement) Entry into service is estimated late 2012. Production could be in Hamburg instead of Toulouse.

    Clearly there are concerns over how Airbus can finance another project. The 370 appears to be the A350 v3. There is by now no doubt that Airbus’ 340 program is in tatters. Its 350 program is getting hammered, too. So a reaction was expected. But based on this information, it appears to us, the anticipated reaction demonstrates, perhaps, growing desperation within Airbus.

    Airbus’ cash cow is the 320 line. Everyone knows about the composite 737 replacement being developed and planned in Seattle. The industry is similarly aware of the 320 replacement in planning. Coming up with the 370 now has got to negatively impact product planning within Airbus. They simply do not have a large enough team to work on all their programs. Boeing’s 787 trumped the 350. It looks like the next generation 737 will trump the next generation 320. These must be very trying days in Toulouse.

    And there are rumors swirling from Moscow about their 350 order being announced soon. How will Aeroflot feel about its ordering an aircraft that cannot seem to be defined? Note that the 350 model ordered by Finnair, potentially, now appears to be a 370. Airbus' vacillations are going to cost it dearly. The well thought out 350 product document we reviewed spoke frequently about the plane being a low risk option. Now we see that, potentially, Airbus is becoming a high risk because while an airline might order an aircraft, this may not be what gets delivered. Airline fleet planners must be shaking their heads in wonder.

    ------------------------------------------------------------------------

    Der neue "A370" soll einen breiteren Rumpf haben als die heutigen A330 (=A350). Des Weiteren sind Gerüchte wie eine Produktion in Hamburg im Umlauf. Der Rumpf soll komplett aus Al-Li sein. Wirkliche Details kann man die Infos noch nicht nennen.

    Ein weiterer Artikel von der Flight International:
    http://www.flightglobal.com/Article...0+could+hand+RollsRoyce+big+engine+prize.html

    ----------------------------------------------------------------------
    Rolls-Royce is close to signing a memorandum of understanding (MoU) with Airbus to develop an 85,000-95,000lb thrust (380-420kN) class engine for the revised A350, provisionally designated the A370.

    General Electric, which previously held a dominant position with the GEnx-1A72 (formerly GEnx-72A) on the A350-800/900, is understood to be far from convinced that it is able or willing to support A350/A370 growth as it may challenge the exclusively GE90-115B-powered Boeing 777-200LR/300ER models.

    The emerging dilemma over the engine requirement for the revised Airbus twinjet is a reversal of the situation a year ago when GE surged ahead with orders for the GEnx-powered A350 and R-R had no MoU with Airbus. Airbus briefed General Electric and R-R in late May on the new thrust requirements for the aircraft, which go far beyond the 72,000lb baseline for the original A350-800/900. While the latter thrust range presents GE with a good opportunity to grow the CF6-replacement engine beyond the GEnx-1B70 for the 787 family and the GEnx-2B for the 747-8, the growth requirement for the proposed A370-1000 takes it into an arena currently dominated by its own GE90-94B/115B.

    In addition to concerns over cannibalising its own market, GE is stretched financially, and in terms of engineering resources, by its commitment to the GEnx, a 787 engine development programme ramp-up and a design freeze on the 747-8 engine.

    GE says it “continues to support the Airbus A350 power requirement”, while R-R says “discussions are ongoing with Airbus on a range of issues”. Airbus declines to comment on developments.

    Talks between Airbus and GE on the revised A350 are also understood to have been complicated by commitments to existing A350 customers.

    ------------------------------------------------------------------------

    Rolls Royce soll eventuell das Triebwerk für den überarbeiteten A350 liefern, welche "übrgangsweise A370 genannt wird". Die Triebwerke sollen 85.000 bis 95.000 Pfund Schub haben. RR ist anscheinend happy, da sie noch kein Triebwerk dieser Klasse haben (jedenfalls nicht keins welches auf der neuen Technologie aufbaut). GE hingegen würde so eventuell seinen eigenen MArkt kannibalisieren (GE90). Die Schubforderung lässt erwarten, dass das Flugzeug namens A370 mindestens 258 Tonnen und maximal 306 Tonnen wiegen soll.
     
  7. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 twobridges, 30.06.2006
    twobridges

    twobridges Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.02.2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zweibrücken
    Welchen Namen bekommt das Kind?

    Hallo,
    Quelle: Aero.de
    Nachdem viele Branchenkenner mit der Bezeichnung "A350" mittlerweile einen
    erheblichen Imageverlust assoziieren, denkt der Konzern auch über eine neue
    Namensgebung nach. Laut Informationen des renommierten "Wall Street
    Journal" könnte das neue Flugzeug jetzt A280 heißen, um somit vom guten
    Ruf des großen Bruders A380 zu profitieren.

    Man darf also gespannt sein: "A350", "A370" oder "A280".

    Gruß
    Twobridges
     
  9. #7 IberiaMD-87, 30.06.2006
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.701
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Es ist zwar wieder nur meine persönliche Meinung, aber es wirkt schon etwas lächerlich, denn wenn es um ein Imageproblem geht, dann hätte Airbus einst auch der A320 eine neue Bezeichnung geben sollen, auch wenn das schlechte Image erst nach Indienststellung durch schwere Unglücke sich einstellte.

    Menschen vergessen schnell und es entshet ja fast der Eidnurck, als könnte der Normalbürger überhaupt erklären, was denn der Unterschied zwischen A350 und A330 ist.

    Imageprobleme hätte, hat und hatte nicht nur Airbus.

    Anfang der 80er Jahre konnte man die Initialen "DC" (Douglas Commercial)nicht mehr werbewirksam einsetzen, wie es über Jahrzehnte möglich war. Und dies war ein echtes Imageproblem...

    Grüsse!
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Airbus A 370?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Airbus a 370

    ,
  2. a370 airbus

    ,
  3. airbus a 370-900

    ,
  4. a370,
  5. airbus a370-900,
  6. airbus 370,
  7. a370-900,
  8. a 370 airbus,
  9. a370 900,
  10. http:www.flugzeugforum.dethreads32834-Airbus-A-370
Die Seite wird geladen...

Airbus A 370? - Ähnliche Themen

  1. Airbus A319 Seitenwindkomponente

    Airbus A319 Seitenwindkomponente: Hallo, ich liege in Rechtsstreitigkeiten mit der Fluggesellschaft Vueling. Streitpunkt ist der Flug bzw. Nichtflug mit einem Airbus A319. Als...
  2. Airbus Logo

    Airbus Logo: Hi, für eine Präsentation in der Schule (Vorstellen einer Marke) darf ich eine Präsentation über Airbus machen. Leider finde ich Internet nicht...
  3. Eastern Express / Revell 1:144 Airbus 318 British Airways

    Eastern Express / Revell 1:144 Airbus 318 British Airways: Das ist jetzt der kleinste Airbus von der Familie und ich bin sehr zufrieden mit dem Resultat. Jetzt habe ich die ganze a 320 Familie zusammen....
  4. Airbus BLADE – Laminarprofil an einem Airliner

    Airbus BLADE – Laminarprofil an einem Airliner: (abgezweigt von dort: klick) ---------- Jetzt mal die etwas ketzerische Frage an die Aerodramatik-Profis hier: Warum werden seit Jahrzehnten...
  5. Airbus Helicopters (Eurocopter) EC 120B Kolibri, der auch fliegen kann

    Airbus Helicopters (Eurocopter) EC 120B Kolibri, der auch fliegen kann: An dem Modell habe ich fast ewig gebaut. Da wurde auch viel neu ausprobiert. Der 30 mm Impeller als „Fenestron“-Ersatz ist eine klasse Lösung....