Airbus Helicopters (Eurocopter)

Diskutiere Airbus Helicopters (Eurocopter) im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Du meinst doch sicher die S-92, oder? Die Norweger haben die AW101 im Zulauf.... C80
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
5.745
Zustimmungen
3.569
Ort
Germany
Gut, die Engländer setzen ja auch auf einen Mix aus High End (AW101 -das ist echt High End für die Rolle)
Du meinst doch sicher die S-92, oder?

Die Norweger haben die AW101 im Zulauf....

C80
 
HotteX

HotteX

Testpilot
Dabei seit
30.08.2004
Beiträge
811
Zustimmungen
3.958
Ort
Neumünster
Die Dänen haben doch auch die AW101 in der SAR, meine ich..
 
Deino

Deino

Alien
Moderator
Dabei seit
10.09.2002
Beiträge
9.598
Zustimmungen
5.213
Ort
Mainz
Mal ne Frage zur H120:
Deren Produktion lief ja 2017 aus und - laut helipress.net - sollte das auch für die chinesische Produktionslinie gelten.
Beim Blick in WORLD AIR FORCES 2020 von flightglobal steht zur H120 jedoch: active 93, ordered 57.

Das heißt, die H120 wird als militärischer Schulungshubschrauber weiterhin in China gefertigt?
Mit welchen Komponenten? Die ursprüngliche Arbeitsaufteilung sah vor, dass (damals) Eurocopter die dynamischen Komponenten (und alles sonstige Anspruchvolle) fertigte. Ist das immer noch so oder produziert Harbin (?) die Maschinen mittlerweile eigenständig?

Links:

Gute Freage ... muss ich mal nachhaken!
 
Thone

Thone

Astronaut
Dabei seit
25.08.2003
Beiträge
3.481
Zustimmungen
1.840
Ort
Kreis Cuxhaven
Moin.

Mehrere Dinge. Zum einen zu teuer pro Flugstunde. Hier kommt man schnell zu einer ethischen Diskussion, aber gepaart mit der doch relativ schlechten Gesamtverfügbarkeit bindet der SAR-Auftrag sehr viele Ressourcen bei diesem Hubschrauber für einen überschaubaren Output, den man mit anderen Mitteln stabiler, günstiger und aus operationeller Sicht genau so gut bekommen kann.

Thomas
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
7.334
Zustimmungen
1.342
Ort
bei Köln
....
"Im Gespräch mit Jane's, dem Kommandeur der französischen Marinefliegerei (Aéronavale), Konteradmiral Guillaume Goutay, sagte er, die Verfügbarkeit von Caïmans für den Frontdienst sei von 40% auf 50% gestiegen. "Die Situation der Caïman-Truppe verbessert sich langsam", sagte er. "Die Gesamtverfügbarkeit bleibt jedoch ein Problem, da etwa 50% der Flotte zu einem bestimmten Zeitpunkt in umfangreichen Wartungs- oder Upgrade-Programmen stecken." Dieses Problem ergibt sich aus der Tatsache, dass Caïmans in einer Vielzahl von Standards an uns geliefert wurden, Step A, Schritt B und FRC [vollständige Radarkonfiguration], die alle auf MR1 [Wartungsversion 1] aktualisiert werden müssen. "Zwei der Flugzeuge wurden bereits auf den MR1-Standard aktualisiert, stellte Rear Adm Goutay fest, der" sehr stabil "ist "Missionssystem-Software und hat sich als zuverlässiger als frühere Konfigurationen erwiesen." Ich befürchte, dass die Branche aktualisierte NH90s spät an uns zurückliefert, und ich erwarte nicht, dass dieses Problem bis 2023 gelöst wird ", sagte er." Zum Glück Alle neuen Caïman MR1, die aus der Produktionslinie kommen, werden pünktlich geliefert. "Bis heute hat die Aéronavale 24 von 27 Caïmans bestellt, die letzten drei werden voraussichtlich Ende 2021 in Betrieb sein."
.....
Bekommen wir schon den MR1 Standard ab Werk oder verzögert das die Übernahme?
 
troschi

troschi

Space Cadet
Dabei seit
26.05.2002
Beiträge
1.820
Zustimmungen
347
Ort
Hannover
Eine weitere Nation, die anerkennt, dass SAR mit dem NH90 nicht durchhaltefähig ist und darauf reagiert.
Bin mal gespannt, wie lange die Deutsche Marine das durchhalten wird.

Thomas

edit: Und das trotz einer wahnsinnig guten Klarstandsrate des Verbands in Brest (>/= 90%)
Ich beobachte das ja nur aus der Ferne, aber ich habe den Eindruck, dass die frz. Marinefliegerei doch ein eher "zweigleisiges" SAR-Flottenkonzept hatte bzw. hat. Für küstennahe und "kleinere" SAR-Aufgaben gibt es doch die kleinere Anzahl an AS-365N (SP) (=Service publique), die mitunter von NHV geleast und an verschiedenen Standorten disloziert sind. Für alles was darüber hinaus geht hat man doch dann die SA-321 eingesetzt und nun eben den Caiman (sofern verfügbar).
Ist es nicht denkbar, dass die H160 vordergründig die AS-365N ersetzen sollen? Dass die frz. Marine noch Alouette III aktiv für SAR-Aufgaben einsetzt ist mir hingegen nicht bekannt.
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
5.745
Zustimmungen
3.569
Ort
Germany
Ist es nicht denkbar, dass die H160 vordergründig die AS-365N ersetzen sollen? Dass die frz. Marine noch Alouette III aktiv für SAR-Aufgaben einsetzt ist mir hingegen nicht bekannt.
Die Alouette 3 wurde noch bis 2018 als SAR dort eingesetzt und es war eigentlich geplant sie durch die H160 zu ersetzen. Die Wartungskosten sind aber zuletzt so stark gestiegen, dass man als Zwischenlösung die EC-725 einführen musste.

C80
 
Zuletzt bearbeitet:

Jumo 004

Astronaut
Dabei seit
15.07.2011
Beiträge
3.090
Zustimmungen
8.995
Ort
Germany
Bei Airbus war zu lesen, dass die Franzosen mittelfristig vier Hubschraubermodelle durch den H160 ersetzen wollen. Alouette III und AS-365 Dauphin gehören ziemlich sicher dazu. Der Puma soll durch den NH-90 ersetzt werden. Nicht vergessen sollte man aber, dass in Frankreich auch die Gendarmerie nationale dem Verteidigungsministerium unterstellt ist. Ich weiß jetzt nicht, was die so alles fliegen (eventuell AS-355, EC-135 und 145?).
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
5.745
Zustimmungen
3.569
Ort
Germany
Bei Airbus war zu lesen, dass die Franzosen mittelfristig vier Hubschraubermodelle durch den H160 ersetzen wollen.
Das stimmt, das soll die H160M werden. Die gibt es aber derzeit nur auf dem Papier und für die SAR-Aufgabe soll nun kurzfristig die Zivilversion H160 bei der französischen Marine zum Zuge kommen, quasi zum Testen

C80
 
troschi

troschi

Space Cadet
Dabei seit
26.05.2002
Beiträge
1.820
Zustimmungen
347
Ort
Hannover
Die Alouette 3 wurde noch bis 2018 als SAR dort eingesetzt und es war eigentlich geplant sie durch die H160 zu ersetzen. Die Wartungskosten sind aber zuletzt so stark gestiegen, dass man als Zwischenlösung die SA-321 einführen musste.

C80
mhhhm :blink:

die SA-321 hatte 2010 ihren letzten Flug bei der frz. Marine!
Als Zwischenlösung wurden bei der frz. Marine doch EC-725 Caracal eingeführt
 
Thone

Thone

Astronaut
Dabei seit
25.08.2003
Beiträge
3.481
Zustimmungen
1.840
Ort
Kreis Cuxhaven
.....
Bekommen wir schon den MR1 Standard ab Werk oder verzögert das die Übernahme?
Die NGEN sind bereits auf MR1-Standard, dennoch reden wir von einer Step1 und Step2 Konfiguration bei der Missionsausrüstung.

Ich beobachte das ja nur aus der Ferne, aber ich habe den Eindruck, dass die frz. Marinefliegerei doch ein eher "zweigleisiges" SAR-Flottenkonzept hatte bzw. hat. Für küstennahe und "kleinere" SAR-Aufgaben gibt es doch die kleinere Anzahl an AS-365N (SP) (=Service publique), die mitunter von NHV geleast und an verschiedenen Standorten disloziert sind. Für alles was darüber hinaus geht hat man doch dann die SA-321 eingesetzt und nun eben den Caiman (sofern verfügbar).
Ist es nicht denkbar, dass die H160 vordergründig die AS-365N ersetzen sollen? Dass die frz. Marine noch Alouette III aktiv für SAR-Aufgaben einsetzt ist mir hingegen nicht bekannt.
Ob auch die AS-365 ersetzt werden, weiss ich nicht. Aber die NH90 sollen aus dem SAR-Dienst genommen werden.

Nochmal grundsätzlich: Vor Ort in Frankreich habe ich erfahren, dass die Hubschrauber auf den Außenstellen und im Bordflugbetrieb Verfügbarkeiten von über 90% haben. Dies jedoch ist bei den Altsystemen auch so, wichtig ist die querschnittliche Verfügbarkeit. Dazu die Auslieferungen der Retrofitmaschinen.
Und hier ist der NH90 eben traditionell schlecht.

Thomas
 
zinger

zinger

Testpilot
Dabei seit
15.05.2003
Beiträge
756
Zustimmungen
407
Ort
stuttgart
mhhhm :blink:

die SA-321 hatte 2010 ihren letzten Flug bei der frz. Marine!
Als Zwischenlösung wurden bei der frz. Marine doch EC-725 Caracal eingeführt
Die Aeronavale hatte von 2010-2016 kurzfristig zwei EC225 SECMAR als Super Frelon "Ersatz" im Dienst, die EC725 Caracal sind alle bei der Luftwaffe und Heeresfliegern (Armee de l`Air und ALAT).
Caracals waren nur zur Unterstützung der Marine eingesetzt aber nicht offiziell bei ihr im Dienst!
Sorry fürs Klugscheissen...;-)

Freut mich aber zu hören, dass die Caimans des letzten Standards stabil laufen, hoffentlich können unsere Marineflieger davon profitieren...!
 
Verteidigungsamtmann

Verteidigungsamtmann

Kunstflieger
Dabei seit
01.07.2019
Beiträge
29
Zustimmungen
13
Ort
Roth
Deutschland bzw. unsere Bundeswehr beabsichtigt mehr als 60 weitere H145M zu beschaffen.

Das alte, bereits seit 2002 verfolgte Konzept der Hubschraubergrundausbildung (HGA) von 16 Schulungshubschraubern (SHS) des Musters EC 135 (aktuell noch 14, da 2 gecrashed) und damit erforderlichen voll autorotationsfähigen einmotorigen 7 bis 8 Turbinen-Basisschulungshubschraubern (als BSHS werden aktuell 6 gemietete, gebrauchte Bell 206 JetRanger III der AIRBUS-Tochter MOTORFLUG genutzt), wurde wohl entgültig verworfen?!

- Waren doch die 16 lfz des nicht voll autorotationsfähigen SHS des Musters EC135 schon eine Fehlinvestition, da deshalb als BSHS untauglich,

- bewies sich in einem bis 2002 zurückgehenden Vergabeverfahren „nach Gutsherrenart“, immerhin mit in 2010 dann geplatzter Ausschreibung, der ursprüngliche BSHS-Wunschkanditat EC120/H120, wie schon seit 2004 absehbar, ebenfalls als untauglich (und wurde dessen Produktion in 2017 ohnehin eingestellt),

- wurden in einem weiteren „Vergabekrimi“ dann in 2017 daraus 6 alte B206 JetRanger, mit nicht verlängerbaren und in 2020 auslaufenden Mietvertrag,

- so scheint dennoch der „Einsehungsprozess“ des BAAINBw immer noch nicht völlig abgeschlossen.

.
So bitter notwendig die Heeresfliegertruppe für seine 3 Regimenter die 24 neuen LUH benötigt, sowie die Luftwaffe und Marine weitere 16 LUH fordern, verbleiben nach Adam Riese und Eva Zwerg 20 HC für das IHAZ!

Ironiemod an:

- 14 abzulösende, betagte EC135 und 6 "abautorotierte" bzw. abgeflogene alte JetRanger, ergeben exakt diese 20 HC am IHAZ!

- Dann schult und autorotiert mal schön mit euren neuen 10-sitzigen 2-mot-LUH am IHAZ und das bitte so ganz ohne Ausschreibung, denn es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben.

(vgl. https://www.flightglobal.com/helicopters/germany-lines-up-60-unit-h145m-purchase/136952.article, ferner https://www.flugrevue.de/leonardo-gewinnt-th-73-wettbewerb-aw119-schulhubschrauber-fuer-die-us-navy/ sowie Datei-Upload „2015-11-24_Memo-BSHS [last].pdf“ und Kommentare unter dem Suchwort „BSHS“ in unserer Facebook-Gruppe)


flightglobal.com
 
Thone

Thone

Astronaut
Dabei seit
25.08.2003
Beiträge
3.481
Zustimmungen
1.840
Ort
Kreis Cuxhaven
Deutschland bzw. unsere Bundeswehr beabsichtigt mehr als 60 weitere H145M zu beschaffen.

Das alte, bereits seit 2002 verfolgte Konzept der Hubschraubergrundausbildung (HGA) von 16 Schulungshubschraubern (SHS) des Musters EC 135 (aktuell noch 14, da 2 gecrashed) und damit erforderlichen voll autorotationsfähigen einmotorigen 7 bis 8 Turbinen-Basisschulungshubschraubern (als BSHS werden aktuell 6 gemietete, gebrauchte Bell 206 JetRanger III der AIRBUS-Tochter MOTORFLUG genutzt), wurde wohl entgültig verworfen?!


.
So bitter notwendig die Heeresfliegertruppe für seine 3 Regimenter die 24 neuen LUH benötigt, sowie die Luftwaffe und Marine weitere 16 LUH fordern, verbleiben nach Adam Riese und Eva Zwerg 20 HC für das IHAZ!
Erstens geht es bei diesen LUH nicht um Schulungshubschrauber, sondern um "Verbindungshubschrauber" für die Regimenter. Diese sollen zum Scheinerhalt und der vorbereitenden Ausbildung dienen.
Ich habe noch keine deutsche Quelle gefunden, die die 135 am IHAZ ablösen will. Möglich ist es, mir aber nicht bekannt.

Zweitens fordert die Marine keine LUH sondern einen MH SOF (Marinehubschrauber SOF). Und das in einer Größe, bei der die 145 keine Rolle spielt.
Auch das vom Kommandeur Marineflieger geforderte "Zwischenmuster" (vgl. seinen Twitterfeed) ist deutlich größer als die 145.

Thomas
 
gothic75

gothic75

Alien
Moderator
Dabei seit
19.08.2007
Beiträge
7.329
Zustimmungen
30.754
Ort
TRA 207/307 [GZ,DLG]
Deutschland bzw. unsere Bundeswehr beabsichtigt mehr als 60 weitere H145M zu beschaffen.

Wird bereits schon in einem vorhandenen Thema diskutiert

 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
1.980
Zustimmungen
1.195
Ort
Siegen
Du meinst doch sicher die S-92, oder?
:redface-new::very_drunk:

Aua! Ja klar!
Die britische Armee hat zwar die erste Serie der dänischen SAR AW101 übernommen gehabt aber sie gar nicht in der SAR eingesetzt, da sie SAR zwischenzeitlich an Bristow privatisiert hatten. Naja, ganz schlecht sind die S-92 aber auch nicht.

Die Dänen und Norweger leisten sich die echte Rolls Royce Klasse für SAR.
 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
1.980
Zustimmungen
1.195
Ort
Siegen
Ja, die Portugiesen auch. Aber GB nutzt sie m. W. nicht als SAR Maschine.
Wobei die m.W. nicht die spezialisierte SAR Variante mit dem ganz großen Avionik Paket nutzen, wie es Dänemark und Norwegen tun.
GB hat ein paar von den ehemaligen dänischen SAR Maschinen mit der Radarausstattung, nutzt sie aber wie Du mich richtig drauf hingewiesen hast nicht in der SAR Rolle.
 
Thone

Thone

Astronaut
Dabei seit
25.08.2003
Beiträge
3.481
Zustimmungen
1.840
Ort
Kreis Cuxhaven
Moin.

Die Briten haben überhaupt einen schicken Mix, für die "großen" Stationen S-92, dann abgestuft auf AW189 und AW139 in den kleineren Stationen.

So macht es eine Firma die entsprechend bezahlt wird. Dazu fliegen die Crews jeden Tag zwei Mal zwei Stunden zur Übung, bei den Wetterlimits hat sich gegenüber den militärischen Regularien quasi nix geändert. Die Besatzungen wurden ja anfangs auch großteils übernommen.

Ich weiss, dass die grundsätzlichen Gegebenheiten anders sind, aber das ist schon eine echte Erfolgsgeschichte und nicht so ein Rumgeschwurbel.

Thomas
 
Thema:

Airbus Helicopters (Eurocopter)

Airbus Helicopters (Eurocopter) - Ähnliche Themen

  • Airbus Helicopters Donauwörth 2019

    Airbus Helicopters Donauwörth 2019: Kann es wirklich sein das es Anfang Mai noch keinen Thread zu Airbus in Donauwörth gibt !? Falls ich was übersehen habe bitte meine Beiträge dahin...
  • Airbus Helicopters (Eurocopter) EC 120B Kolibri, der auch fliegen kann

    Airbus Helicopters (Eurocopter) EC 120B Kolibri, der auch fliegen kann: An dem Modell habe ich fast ewig gebaut. Da wurde auch viel neu ausprobiert. Der 30 mm Impeller als „Fenestron“-Ersatz ist eine klasse Lösung...
  • Neue Airbus Helicopters H135 (Eurocopter EC135) für P3D/FSX

    Neue Airbus Helicopters H135 (Eurocopter EC135) für P3D/FSX: Zur Zeit befindet sich eine neue H135 in der Entwicklung! https://www.facebook.com/deltahotelsimulations/?fref=ts...
  • Airbus Helicopters (Eurocopter) EC 665 Tiger in 1:32, der auch fliegen kann

    Airbus Helicopters (Eurocopter) EC 665 Tiger in 1:32, der auch fliegen kann: Diesmal bestimmt nicht der kleinste Tiger, aber im Maßstab 1:32 garantiert in der Größe der einzige fliegende weltweit. Gebaut habe ich die...
  • Airbus Helicopters (Eurocopter) EC 145 in 1:32, der auch fliegen kann

    Airbus Helicopters (Eurocopter) EC 145 in 1:32, der auch fliegen kann: Den EC 135 hätte ich noch lieber gebaut, aber zu der Zeit gab es noch keine praktikable technische Fenestron-Lösung in der Größe (30 mm). Vom EC...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    eurocopter x9

    ,

    h 145 5 blatt rotor

    ,

    airbus helicopters donauwörth

    ,
    "Airbus Helicopters" mail
    , nh90 wartung ruag, fenestron probleme airbus, h145 5 blade, bell 412 EPI Konkurrenz, Eurocopter, puma helicopter with fenestron, FSX Lama seite .com, Fsx nördliche halbkugel, airbus helicopters donauwörth leiharbeiter entlassungen, as 332 gegroundet, blue edge helicopter nachteil, h145m jordanien, airbus helicopters x9 first flight, h145 5blatt, d-hadw ec 135, ruag nh90 wartung, ah 145 5 rotor, airbus helicopter x9 program, ec 135 5 blatt, h145 mit 5 Blatt rotor, airbus helicopter typenbezeichnung
    Oben