Airbus lässt A300/A310-Endmontage bis Juli 07 auslaufen

Diskutiere Airbus lässt A300/A310-Endmontage bis Juli 07 auslaufen im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Der europäische Flugzeugbauer Airbus lässt die Endmontage der Typen A300/A310 Schritt für Schritt auslaufen. Die letzte bestellte A300-600 werde...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Bleiente, 07.03.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Der europäische Flugzeugbauer Airbus lässt die Endmontage der Typen A300/A310 Schritt für Schritt auslaufen. Die letzte bestellte A300-600 werde im Juli 2007 ausgeliefert, teilte Airbus am Dienstag mit. Mit dem Auslaufen des Programms nach 35 Jahren Vermarktung und Produktion könne auf die steigende Nachfrage der Kunden nach neueren Airbus-Produkten wie den A321, den A330/A340-Familie und den neuen A350 reagiert werden.
    Insgesamt seien 821 Flugzeuge vom Typ A300/A310 bestellt worden. Davon seien bis Ende Januar 802 Jets ausgeliefert worden. Airbus-Angaben zufolge stehen derzeit mehr als 650 A300 und A310 bei rund 80 Betreibern weltweit im Dienst.
    07.03.2006

    http://www.faz.net/d/invest/meldung.aspx?id=21382237&news=unt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mannerl, 07.03.2006
    Mannerl

    Mannerl Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.01.2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Passau
    vielleicht sollte man dazu kurz Bleientes Signatur etwas umänderen in

    aus dem wahren Leben:
    Manche Mütter haben auch andere schöne Töchter!
     
  4. #3 Bleiente, 07.03.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Nee nee, ich lass das mal :FFTeufel: :D
     
  5. #4 Gustav Anderman, 07.03.2006
    Gustav Anderman

    Gustav Anderman Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.10.2005
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Paderborn
    Hat airbus mit der a300/310 reihe jemals den break even erreicht ?
     
  6. #5 IberiaMD-87, 08.03.2006
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Ohne die genauen Zahlen zu kennen, so bin ich mir recht sicher, daß das A300/310-Programm sich mehr als bezahlt gemacht haben.

    Und es sind die A300 und A310, die dem Hersteller das Fundament gaben, um so so sein, wie sie es heute sind.
     
  7. #6 muermel, 08.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2006
    muermel

    muermel Space Cadet

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Flugschüler
    Ort:
    Titusville, Fl, USA (Heimat Sauerland)
    @Gustav Anderman
    Ich denke deine Frage könnte nur die (wahrscheinlich eher die Besetzungen der Abteilung der letzten 20 Jahre) Controllingabteilung von Airbus beantworten.
    Für eine Break-Even-Point Analyse benötig man Kosten- und Erlösfunktionen (dürften bei "Produkten" wie Verkehrsflugzeugen recht aufwändig zu bestimmen sein) um mit deren Hilfe den Break-Even-Point zu errechnen oder grafisch darzustellen.
    Und diese Informationen wird Airbus sicherlich nicht rausrücken. :D

    Zudem würde Airbus (falls die Baureihe ein finanzieller Flop gewesen wäre) das Ergebnis einer solchen Analyse sicherlich so aussehen lassen können ("Trau keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast"; O-Ton meines Statistik Profs) als wäre die ganze Sache recht gut gelaufen.

    Fazit:
    1. Analyse ist nur mit einem Haufen Insiderwissen zu realisieren; dürfte zudem eine Mordsarbeit sein
    2. An das Insiderwissen kommt kein Normalsterblicher ran; Airbus gibt bestimmt keine internen Zahlen aus dem Controlling an die Pressestelle weiter:D
    3. Airbus könnte (wenn sie denn eine Break-Even-Point Analyse machen würden und diese auch veröffentlichten) noch einiges tricksen um die Sache "schön" zu rechnen.
    4. Man müsste für eine solche Analyse erstmal einige Sachen definieren; z.B. ob die Ersatzteilverkäufe für die Baureihe auch in die Erlöse und Kosten einfliessen, da ja bei den Ersatzteilverkäufen ja ganz schöne Erlöse rumkommen und das auf über 30 Jahre gerechnet.... hui. Zudem werden die Entwicklungskosten für solch ein Flugzeug ja sicher auch auf die Ersatzteil umgelegt.

    lg
     
  8. #7 Schorsch, 08.03.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Andererseits kann man auch ohne "Insiderwissen" ein paar Vermutungen anstellen:

    1. Damals war das Business etwas anders: geringere Entwicklungskosten, andere Vertragsformen mit den Airlines, insgesamt konservativere Rechnung

    2. Airbus hat 820 Maschinen verkauft. Wenn da kein Break-Even moeglich war, dann wo?

    3. Es ist nicht ganz ersichtlich, wie viel Geld damals vom Staat kam.
     
  9. #8 Mannerl, 08.03.2006
    Mannerl

    Mannerl Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.01.2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Passau
    ist doch egal oder?

    wer hätte das denn schon gedacht das Airbus mal gleich oben ist mit Boeing!

    Herzlichen Glückwunsch dazu!:TOP:
     
  10. #9 ramier, 20.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2006
    ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.116
    Zustimmungen:
    343
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    Airbus hat einen A300 mit den Farben des ersten Airbus Prototypen versehen, zwar ist die Orginal Maschine vom Typ A300B1 längst verschrottet, deswegen musste ein A300B4 herhalten.
    Dieser wurde mit den Farben und der orginalen Kennung F-WUAB des ersten jemals gebauten Airbusses versehen.
    Die Maschine wurde 1983 gebaut und war als "white tail" einige Zeit eingelagert bis sie 1985 an Pan American ausgeliefert wurde, zuletzt stand sie bei DHL im Einsatz:
    http://www.flightglobal.com/Article...rs+in+Airbus+heritage+scheme+in+Toulouse.html

    Edit: Quelle vergessen
     

    Anhänge:

  11. #10 beistrich, 11.12.2006
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
  12. #11 Mario-11, 11.12.2006
    Mario-11

    Mario-11 Testpilot

    Dabei seit:
    04.11.2006
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Buxtehude
    Die 878 sollte ja der "letzte" Frachter sein, allerdings haben wohl einige Airliner noch Bedarf angemeldet, daher "werden wohl " noch paar aufgelegt werden.
     
  13. #12 Schorsch, 12.12.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Airbus überdenkt Stillegung der A300-Linie.

    --------------------------------------------------------------------
    The closure plan came as the backlog (all for freighters) had fallen to fewer than 15 aircraft following UPS Airlines' decision to drop most of its outstanding orders in favour of a deal for 10 A380s.

    But with the A300 backlog now at six aircraft and production running out at one unit a month, Airbus executive vice-president programmes Tom Williams says there have been "some people knocking on the door" for potential A300 orders, which has prompted Airbus to "hold talks with suppliers to see what would be required to relaunch production".

    Speaking to Flight International in Paris at last week's A350 XWB launch briefing, Williams said: "If someone came along and said they'd order 50, then we'd put it back into production."

    Other than the A380F, the A300-600F is the only new-build freighter in Airbus's product line-up, and although it has been intending to launch an all-freight version of the A330-200 to replace the A300, it is yet to firm up the plans.

    Williams says that Airbus has "booked memorandums of understandings" with customers for the initial A330-200 positions it is offering at the end of 2009, and "has reserved a block of A330 production capacity" after that. But despite demand for the new freighter, Airbus has so far baulked at formally launching the A330-200F and taking firm orders for it.

    Sources say this may be because the A330 passenger model's replacement - the A350 - will enter service several years later than planned when the A330-200F was first touted. The airframer wants to ensure it does not restrict supply of passenger A330s as it bridges the gap to the A350's introduction.

    ----------------------------------------------------------------
    Link
     
  14. Acela

    Acela Testpilot

    Dabei seit:
    06.09.2002
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    92
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker bei EFW Dresden
    Ort:
    Dresden
    Auch wenn ein Bedarf wohl da ist, selbst von Seiten der großen wie Fedex, ist der Zug wohl abgefahren, weil in England wohl alle Werkzeuge und Formen für die Flügelmontage bereits in die Presse gewandert sind... Schade.
     
  15. #14 Blizzard, 19.12.2006
    Blizzard

    Blizzard Flieger-Ass

    Dabei seit:
    29.06.2003
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    28
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau, tätig als technischer Kun
    Ort:
    Westfalen
    Und wie will Airbus dann evtl. benötigte Ersatzteile fertigen?
     
  16. #15 IberiaMD-87, 19.12.2006
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    In einigen Fällen übernehmen zertifizierte Subunternehmen die Ersatzteilversorgung und fertigen auch Ersatzteile.
    Bei Flugzeugtypen mit schwindender oder nur geringer Anzahl im Einsatz, fertigen einige Fluggesellschaften sogar (behördlich erlaubt) Ersatzteile.

    Gruss
     
  17. #16 Blizzard, 19.12.2006
    Blizzard

    Blizzard Flieger-Ass

    Dabei seit:
    29.06.2003
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    28
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau, tätig als technischer Kun
    Ort:
    Westfalen
    Dann könnte man die doch auch ggf. für die A300F nehmen?
     
  18. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 IberiaMD-87, 19.12.2006
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Dies kann ich nicht beantworten, da mir jegliche Kenntnisse hierfür fehlen.

    ---

    Sicherlich für die Frachtversionen der A300/310 die Ersatzteilversorgung sichergestellt, zumal diese Baureihe ja tendenziell immer stärker ausschließlich als Frachter eingesetzt wird und somit sowieso stärkerer Bedarf besteht. Die Zahl an Passagierversionen nimmt ja seit Jahren bekanntlich eher ab.

    Gruss, IB M87
     
  20. Acela

    Acela Testpilot

    Dabei seit:
    06.09.2002
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    92
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker bei EFW Dresden
    Ort:
    Dresden
    Es gibt an der Tragfläche eh nicht viele strukturielle Großbauteile, die man einfach so tauschen könnte, im Falle eines Falles gibt es dann eher Reperaturlösungen mit Dopplern. Kleinere Teile entstehen als teuere Einzelnachfertigungen...
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Airbus lässt A300/A310-Endmontage bis Juli 07 auslaufen

Die Seite wird geladen...

Airbus lässt A300/A310-Endmontage bis Juli 07 auslaufen - Ähnliche Themen

  1. Anschubkredite für A350 auf Eis, Berlin lässt Airbus zappeln.

    Anschubkredite für A350 auf Eis, Berlin lässt Airbus zappeln.: "Die Bundesregierung hatte Airbus für den Langstreckenjet A350 einen Kredit von gut einer Milliarde Euro in Aussicht gestellt. Weniger als die...
  2. Airbus A319 Seitenwindkomponente

    Airbus A319 Seitenwindkomponente: Hallo, ich liege in Rechtsstreitigkeiten mit der Fluggesellschaft Vueling. Streitpunkt ist der Flug bzw. Nichtflug mit einem Airbus A319. Als...
  3. Airbus Logo

    Airbus Logo: Hi, für eine Präsentation in der Schule (Vorstellen einer Marke) darf ich eine Präsentation über Airbus machen. Leider finde ich Internet nicht...
  4. Eastern Express / Revell 1:144 Airbus 318 British Airways

    Eastern Express / Revell 1:144 Airbus 318 British Airways: Das ist jetzt der kleinste Airbus von der Familie und ich bin sehr zufrieden mit dem Resultat. Jetzt habe ich die ganze a 320 Familie zusammen....
  5. Airbus BLADE – Laminarprofil an einem Airliner

    Airbus BLADE – Laminarprofil an einem Airliner: (abgezweigt von dort: klick) ---------- Jetzt mal die etwas ketzerische Frage an die Aerodramatik-Profis hier: Warum werden seit Jahrzehnten...