Airbus Military A400M - News

Diskutiere Airbus Military A400M - News im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Und noch zwei Meldungen von der offiziellen Ankündigungsfront: 1. Die Chefs von Luftwaffe und Airbus Defence and Space, Ingo Gerhartz und Michael...

Forrest Black

Fluglehrer
Dabei seit
20.06.2015
Beiträge
196
Zustimmungen
369
Und noch zwei Meldungen von der offiziellen Ankündigungsfront:

1. Die Chefs von Luftwaffe und Airbus Defence and Space, Ingo Gerhartz und Michael Schoellhorn, zusammen im Video. Die Einsatzbereitschaft beim A400M sei durch gemeinsame Anstrengungen verdoppelt worden, die weitere Zielgröße ist 75 %.


2. Die langfristige Umstellung der Luftwaffe auf nachhaltiges Flugbenzin (SAF) wird nun beim A400M angegangen. In einem ersten Schritt soll die Beimischung von 50 % SAF in Flugversuchen getestet und zugelassen werden (Meldung bei Flugrevue, ESuT, Airbus).
 
gk juergen

gk juergen

Testpilot
Dabei seit
13.05.2008
Beiträge
888
Zustimmungen
1.272
Ort
ETSN & EDFW
Auch bei der Flugrevue ein Thema:

Und beim Wiegold auch:
 
Zuletzt bearbeitet:
strike_r

strike_r

Testpilot
Dabei seit
08.06.2009
Beiträge
930
Zustimmungen
693
Ort
im Westen der Republik
Vorteile der A400M Lösung:
  • hohe Zuladung an Wasser (20t)
  • hohe Abgabemenge / Zeit
  • Tiefflug- und Manövrierfähigkeiten
  • flexibles Einrüstkit für kurzfristigen ad-hoc Einsatz

Nachteile:
  • ich nehme an, man muss nach Ablassen von Wasser wieder landen und Wasser neu befüllen (Dauer?)
  • nicht vergleichbar mit speziellen Löschflugzeugen, die auch Wasser an einem See / Meer im Flug aufnehmen können

Für einen rotierenden Einsatz wären somit „x“ A400M benötigt, um einigermaßen regelmäßig Wasser an den Brandherd heranzubringen
 
amsi

amsi

Space Cadet
Dabei seit
03.10.2016
Beiträge
1.788
Zustimmungen
4.247
Ort
ex ETSA
War doch schon bei der Transall ne Totgeburt.
Nachteil waren wohl die hohen Umlaufzeiten zum Befüllen...
 

Praetorian

Space Cadet
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
2.264
Zustimmungen
1.211
Ort
Deutschland
Angesichts der Bilder wird da bei jedem Drop der gesamte Rampenbereich großzügig gewässert. Ich hoffe, man macht sich da bei Airbus auch Gedanken drum, wie Zelle und Komponenten das langfristig vertragen. Da wird nämlich nicht alles darauf ausgelegt sein, regelmäßig auch von innen unter Wasser gesetzt zu werden.

Löschfliegerei mit einem 140-Tonnen-Lfz stelle ich mir auch sportlich vor.
 
strike_r

strike_r

Testpilot
Dabei seit
08.06.2009
Beiträge
930
Zustimmungen
693
Ort
im Westen der Republik
Angesichts der Bilder wird da bei jedem Drop der gesamte Rampenbereich großzügig gewässert. Ich hoffe, man macht sich da bei Airbus auch Gedanken drum, wie Zelle und Komponenten das langfristig vertragen. Da wird nämlich nicht alles darauf ausgelegt sein, regelmäßig auch von innen unter Wasser gesetzt zu werden.
...
nach diesem Bild wird allerdings nicht der gesamte Rampenbereich gewässert, da sich die Ablassvorrichtung am Rampenende befindet...



A400M kann's!
 
Anhang anzeigen

kurnass

Space Cadet
Dabei seit
04.05.2006
Beiträge
1.104
Zustimmungen
5.599
Ort
Kessel, NRW
Vorteile der A400M Lösung:
  • hohe Zuladung an Wasser (20t)
  • hohe Abgabemenge / Zeit
  • Tiefflug- und Manövrierfähigkeiten
  • flexibles Einrüstkit für kurzfristigen ad-hoc Einsatz

Nachteile:
  • ich nehme an, man muss nach Ablassen von Wasser wieder landen und Wasser neu befüllen (Dauer?)
  • nicht vergleichbar mit speziellen Löschflugzeugen, die auch Wasser an einem See / Meer im Flug aufnehmen können

Für einen rotierenden Einsatz wären somit „x“ A400M benötigt, um einigermaßen regelmäßig Wasser an den Brandherd heranzubringen
Es ist auch mehr effizient Flugzeuge wie die CL-215/415 Familien dafür ein zu setzen. Die A400M kann eingesetzt werden für das abwerfen von Fire retardant. Das macht mann in z.Beispiel die USA auch. Hubschrauber und kleinere Flugzeuge werfen wasser ab, und die Grosse DC-10 oder 747 werfen das Rote Fire Retardant ab damit das Feuer eingekesselt wird.
 

Praetorian

Space Cadet
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
2.264
Zustimmungen
1.211
Ort
Deutschland
nach diesem Bild wird allerdings nicht der gesamte Rampenbereich gewässert, da sich die Ablassvorrichtung am Rampenende befindet...
Auf den anderen Bildern der Serie ist allerdings der gesamte Rampenbereich in (verwirbelten) Wassernebel gehüllt. Das reicht ja aus, um Wasser in nicht darauf ausgelegte Bereiche zu drücken und dann langfristig Korrosionsschäden zu verursachen. Ist ja nun normalerweise kein Auslegungsfall für das Innere eines Frachtraums.

 

Matze86

Kunstflieger
Dabei seit
30.03.2019
Beiträge
45
Zustimmungen
65
Vorteile der A400M Lösung:
  • hohe Zuladung an Wasser (20t)
  • hohe Abgabemenge / Zeit
  • Tiefflug- und Manövrierfähigkeiten
  • flexibles Einrüstkit für kurzfristigen ad-hoc Einsatz

Nachteile:
  • ich nehme an, man muss nach Ablassen von Wasser wieder landen und Wasser neu befüllen (Dauer?)
  • nicht vergleichbar mit speziellen Löschflugzeugen, die auch Wasser an einem See / Meer im Flug aufnehmen können
Bei der Füllzeit kommts natürlich u.a. auch darauf an wie groß die Anschlüsse dimensioniert sind, ich denke so 15-20 min dürften halbwegs realistisch sein.
Ggf. kommt da noch ein Preflight-Check dazu?

Ich frage mich aber von wo aus die A400M im (hypothetischen) Einsatzfall aus operieren sollen?
Da braucht es ja schon einen halbwegs ordentlichen kleinen Verkehrsflughafen, etwas Fläche für die Bevorratung/Zwischenspeicherung von Löschwasser, eine Möglichkeit zum Tanken, vermutlich etwas Maintenance, freie Slots usw.
Wenn das nicht zum "CNN-Drop" werden soll, sollte dieser Flughafen ja auch noch halbwegs in der Nähe der Abwurfstelle liegen.
Ggf. wäre ja auch noch ein Führungsflugzeug nötig, in den USA werden meiner Erinnerung nach größere Flugzeuge wie die DC-10 und eben auch die C-130 von einem "Lead Plane" geführt.

Ehrlich gesagt halte ich diese Lösung für nicht wirklich sinnvoll.
Hat bei der Transall schon nicht wirklich funktioniert und auch die Rüstsätze für die C-130 in den USA werden nur dann eingesetzt, wenn weder eigene Löschflugzeuge noch vertraglich gebundene verfügbar sind bzw. eben nicht in ausreichender Menge. *

* = Modular Airborne FireFighting System - Wikipedia im Abschnitt "Operations", zweiter und dritter Satz.
 
Thone

Thone

Astronaut
Dabei seit
25.08.2003
Beiträge
3.630
Zustimmungen
2.359
Ort
Kreis Cuxhaven
Moin.
Das mag ja toll funktionieren, aber die Logistik dahinter ist schon beachtlich.
Es beginnt mit der Zufuhr von Wasser. 20 Tonnen Wasser bringt schonmal nicht jeder Laster. Aus der normalen Wasserleitung kann man zwar so viel entnehmen, auch mehrfach, aber dann kommt es auf den Druck an, wie lange die Befüllung dauert. Und entsprechende Leitungen und Armaturen braucht man auch, nah am Flugzeug.
Dazu braucht der A400M mit 20 Tonnen Wasser sicherlich eine gewisse Startstrecke, das dürfte viele kleine Flugplätze schon ausschließen, ohne sich über die Belastung der Runway überhaupt Gedanken zu machen.

Also hat man meist einen längeren Anmarschweg, einen ebenso langen Rückweg und eine recht lange Befüllungsdauer.
Ich tippe auch eher auf den Einsatz von fire retardant, sofern man das überhaupt zertifizieren will.

Thomas
 

klaus06

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2013
Beiträge
1.517
Zustimmungen
712
Wie lange benötigt die Flughafenfeuerwehr, um eines ihrer Flugfeldlöschfahrzeuge zu befüllen. Da gehen auch 10 - 15 Tonnen rein und ich gehe auch nicht davon aus, dass dann die gesamte Wasserversorgung am Flughafen zusammenbricht.
 
Simon Maier

Simon Maier

Space Cadet
Dabei seit
26.07.2014
Beiträge
1.032
Zustimmungen
780
Hallo,

Ein normales LF 20 einer Dorf oder Stadtfeuerwehr gibt bereits 2000 l pro Minute ab - das kann ein Hydrant wenn die Zuleitung nicht unterdimensioniert ist und eine Ringleitung vorhanden ist. Flughafenlöschfahrzeuge sind noch mal eine ganz andere Dimension.

Für so einen Fall kann man sogar am Flughafen Wasser bunkern (der kontinuierliche Zufluss ist dann einiges geringer) und von Behältern in die Maschinen pumpen
 
strike_r

strike_r

Testpilot
Dabei seit
08.06.2009
Beiträge
930
Zustimmungen
693
Ort
im Westen der Republik
Schön wenn es zu allem immer unterschiedliche Meinungen gibt und ja, so eine Lösung ist nie 100%, aber es ist eine Lösung für bestimmte Sachverhalte …. Und wenns dem Abwurf der roten Masse vorbehalten bleibt… immer noch besser, etwas zu haben als nix zu haben… und die angesprochene Modularität macht es sicherlich einfach und pragmatisch
 
Thema:

Airbus Military A400M - News

Airbus Military A400M - News - Ähnliche Themen

  • Thai Airbus 350 - Durchgestartet in 800 ft und 7 NM vor der Schwelle (Frankfurt, 01.01.20)

    Thai Airbus 350 - Durchgestartet in 800 ft und 7 NM vor der Schwelle (Frankfurt, 01.01.20): Interessanter Bericht von der BFU (der Vorfall scheint kein Thread zu haben)...
  • Deutscher Airbus H145M SAR Hubschrauber Winden in Koksijde

    Deutscher Airbus H145M SAR Hubschrauber Winden in Koksijde: Hier eine video von die H145 :-)
  • Revell A400M 1:144 Airbus Military

    Revell A400M 1:144 Airbus Military: Hallo liebe Modellbauer, Ich möchte heute hier den neuen A400M aus dem Hause Revell vorstellen. Der neue Bausatz lässt sich bis auf ein paar...
  • Airbus Military A400M - Diskussionen ab 01.01.2010

    Airbus Military A400M - Diskussionen ab 01.01.2010: http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=58104 Aus organisatorischen Gründen wurde das Thema geteilt...
  • Airbus Military A400M - Diskussionen bis 31.12.2009

    Airbus Military A400M - Diskussionen bis 31.12.2009: AIRBUS MILITARY A400M Dieser Transporter soll die bekannte Transall C-160 und die Lockheed C-130 Hercules ersetzen. Dieser "Flieger" soll ein...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    content

    ,

    a 400

    ,

    a400m full production list

    ,
    flugzeugforum A 400 M
    , flugzeugforum a400m, a400m Frankreichs welche dircm, tp400 gearbox, avio a400m, a400m kennzahlen, Airbus mail, a-400m, a400m news, a400m risse, a400 54 09, etops a400m, a400m productionlist, a400m production list, a400m probleme forum, A 400 M production list, a400m Lastenheft, luftbetankung a400m Tornado, ludwig Feuerbach, feuerbach, a400m, 54 09 a400
    Oben