Airbus Military A400M - News

Diskutiere Airbus Military A400M - News im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Das ist kein A400M nochmal ans Reissbrett, das ist dann ein neues Flugzeug. Wird so schnell nicht kommen. Erst wenn der A400M abgeflogen ist. Bis...

alois

Space Cadet
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
2.179
Zustimmungen
1.589
Das ist kein A400M nochmal ans Reissbrett, das ist dann ein neues Flugzeug. Wird so schnell nicht kommen. Erst wenn der A400M abgeflogen ist. Bis dahin sollen sich die Panzerhersteller gefälligst an die Dimensionen der A400M halten, bzw die entsprechende Beschaffungsbehörde muss das in die Ausschreibung/Lastenheft mit rein packen.
 
The Duke

The Duke

Testpilot
Dabei seit
07.11.2021
Beiträge
647
Zustimmungen
1.019
Ort
[ˈviːsˌbaːdn̩]
Oder das Fahrzeug passt einfach nicht rein – wenn die Anforderungen an einen (Rad-)Panzer entsprechend sind, weil die Landstreitkräfte das so für ihren Einsatzzweck brauchen, dann ist das vielleicht auch nicht kompatibel und wir müssen damit leben. Die Panzerhaubitze 2000 ist auch so groß wie sie ist und ich bezweifle, dass sie ihre Leistungsfähigkeit hätte, wenn man sie A400M-kompatibel machen würde (übertrieben gesprochen!)
 

alois

Space Cadet
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
2.179
Zustimmungen
1.589
Klar, was nicht passt, das passt einfach nicht. Als die PzH2000 in Auftrag gegeben wurde, war nur die Landesverteidigung gegen die böse Sowjetunion Thema. Niemand hat damals daran gedacht die PzH rund um den Globus zu fliegen. Anfang der 2000er Jahre waren internationale Aktionen schon eher Thema. Das hätte man bei der Boxer Definition durchaus berücksichtigen können. Beim Puma war das Thema.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.779
Zustimmungen
5.762
Ort
mit Elbblick
Das ist kein A400M nochmal ans Reissbrett, das ist dann ein neues Flugzeug. Wird so schnell nicht kommen. Erst wenn der A400M abgeflogen ist. Bis dahin sollen sich die Panzerhersteller gefälligst an die Dimensionen der A400M halten, bzw die entsprechende Beschaffungsbehörde muss das in die Ausschreibung/Lastenheft mit rein packen.
Wobei, ein großer Teil der Schmerzen kam von der Entwicklung bestimmter Technologie, die man zwar in der Welt kannte, aber für Airbus & die Zulieferer unbekannt waren. Ich könnte durchaus den Basisentwurf des A400M nehmen und diesen "strecken", sprich:
  • Rumpf verlängern und verstärken (Querschnitt ist ausreichend)
  • Tragfläche vergrößern (hat man beim A340-600 schon mittels "Wing Plug" gemacht)
  • 2 Triebwerke mehr spendieren (+50% Leistung)
  • ein paar Anforderungen rausnehmen (speziell hinsichtlich Start- und Landung), damit mein Flugzeug nicht unter seinem Eigengewicht zusammen bricht
Die Antonov 22 fliegt mit etwa 35% mehr installierter Leistung mit 250t ab. Klar, das ist nicht alles nach aktuellen Standards. Aber es würde gehen, wenn man unbedingt ein Flugzeug braucht, mit dem man eine PzH2000 irgendwohin fliegen möchte. Die Entwicklungs- und Einmalkosten würden sich hier in Grenzen halten, man kann viele Systeme, Triebwerk und Tooling übernehmen.
Das wäre jetzt kein Glanzpunkt der Aviatik, aber möglich.
 
strike_r

strike_r

Testpilot
Dabei seit
08.06.2009
Beiträge
943
Zustimmungen
734
Ort
im Westen der Republik
.... Ich könnte durchaus den Basisentwurf des A400M nehmen und diesen "strecken", sprich:
  • Rumpf verlängern und verstärken (Querschnitt ist ausreichend)
  • Tragfläche vergrößern (hat man beim A340-600 schon mittels "Wing Plug" gemacht)
  • 2 Triebwerke mehr spendieren (+50% Leistung)
  • ein paar Anforderungen rausnehmen (speziell hinsichtlich Start- und Landung), damit mein Flugzeug nicht unter seinem Eigengewicht zusammen bricht
... Die Entwicklungs- und Einmalkosten würden sich hier in Grenzen halten, man kann viele Systeme, Triebwerk und Tooling übernehmen.
Das wäre jetzt kein Glanzpunkt der Aviatik, aber möglich.
Alles im Bereich des Möglichen, aber nach den Erfahrungen A400M incl. aller Verzüge und laufenden Nachbesserungen auf eigene Kosten glaube ich nicht, dass sich Airbus das nochmal antuen würde... Dafür wurde auch die Europäische Rüstungs- und Verteidigungsindustrie (insbesondere in Deutschland) zu lange als "ungeliebtes Kind" behandelt.
Und so einfach, wie es sich liest, wird es dann auch nicht. Rumpf und Flügel mag gehen, beim Antrieb und dessen Integration gehe ich die Argumentation nicht mehr mit. Es ist eben nicht damit getan, "einfach" noch 2 weitere Triebwerke anzuhängen; diese müssten m.E. insgesamt nochmals in ihrer Robustheit und Leistungsfähigkeit angepackt werden, incl. Nacelle.
Selbst unter der Annahme, es wäre technologisch ohne kompletten Neuentwurf als risikoarme Fortentwicklung möglich, bleibt die Kostenfrage und die Bestellmenge. A400M kam einmal von (wenn ich mich recht erinnere) 236 Stück - real also heute schon fast halbiert (wenn man FR und SP dazu nimmt, die ihre Flieger teilweise immer noch loswerden wollen). Da muss es wirklich starke Gründe für die Erstbesteller- oder neue Exportkunden geben, dass man eine solche Anpassentwicklung denn tatsächlich braucht und auch dafür bezahlen will...
Da hat es ein totalitäres Regime (Beispiel AN22) doch erheblich einfacher... das wird dann angeordnet und irgendwie gemacht...
 
Gogo

Gogo

Space Cadet
Dabei seit
09.12.2005
Beiträge
1.013
Zustimmungen
16.634
Ort
Wunstorf
Die Suchfunktion brachte keine Ergebnisse. Daher passt es hier ganz gut rein, denke ich. Die 54+44 war on tour. Quelle ist angegeben.

Wunstorfer A400M fliegt mit der U.S. Navy
Eine A400M-Crew aus Wunstorf war Anfang Januar in den USA: Dort wurde testweise ein Kampfflugzeug der U.S. Navy betankt, dessen Muster eine neue Freigabe für Luftbetankung bekommen soll.




 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
strike_r

strike_r

Testpilot
Dabei seit
08.06.2009
Beiträge
943
Zustimmungen
734
Ort
im Westen der Republik
Schöne Bilder! Und die U.S.Navy wäre der wahrscheinlich ernsthafteste Kunde in den USA. Hier bestünde wohl ein hoher Bedarf, z.B. im pazifischen Raum (viele Inseln, Nutzung vornehmlich als Tanker, der auch von kürzeren Pisten aus operieren kann)…
 

K.B.

Space Cadet
Dabei seit
06.05.2009
Beiträge
1.002
Zustimmungen
699
Ort
D
Es sieht so aus, dass die Ausbuchtung in der Laderampe der Ausgang des Centre Line-Schlauchs ist.
Weiß hier jemand, ob das ebenfalls von der US Navy getestet worden ist?
(Und wie da allgemein der Programm- oder Beschaffungsstand ist? Ich habe Betankungstests in 2016 gefunden, aber aktuell scheint da wenig Bewegung/Nutzung zu sein.)
 
Kilgore

Kilgore

Alien
Dabei seit
29.11.2013
Beiträge
11.107
Zustimmungen
101.610
Ort
Schkeuditz (700m Luftlinie zum LEJ)
Zur Center-Hose-Drum-Unit gab es hier schon was...

... und ich gehe mal ziemlich sicher davon aus, dass das auch mit den F-18 getestet wurde.
 
Herby

Herby

Space Cadet
Dabei seit
25.10.2003
Beiträge
2.093
Zustimmungen
11.400
Ort
Hamburg
Vermutlich geht es eher um die Zulassung der Super Hornet/Growler für die Luftbetankung mit dem A400M.
 

Forrest Black

Flieger-Ass
Dabei seit
20.06.2015
Beiträge
259
Zustimmungen
569
Über die gezeigten Betankungstests mit F-18 wollte ich Berichte des US-Militärs suchen, aus denen die Fotos stammen könnten, stattdessen fand ich ein Video von der Betankung eines AV-8B Harrier :

U.S. Marine Corps AV-8B Harrier conducts aerial refueling certification testing with German Air Transport Wing (LTG) 62 (B-Roll)

Text dazu:
MARINE CORPS AIR STATION CHERRY POINT, NC, UNITED STATES
01.23.2024
Video by Staff Sgt. Theodore Bergan
2nd Marine Aircraft Wing

U.S. Marine Corps Maj. Alec Rackish, an AV-8B Harrier pilot with Air Test and Evaluation Squadron (VX) 31, conducts an aerial refueling certification test with an Airbus A400M Atlas, assigned to German Air Transport Wing (LTG) 62, off the coast of Marine Corps Air Station Cherry Point, North Carolina, Jan. 23, 2024. VX-31 conducted the aerial refueling certification test with LTG-62 to certify aerial refueling between the Airbus A400M Atlas and AV-8B Harrier platforms, expanding aerial refueling flexibility during future deployments for the AV-8B Harrier. (U.S. Marine Corps video by Staff Sgt. Theodore Bergan)
Übersetzung:
U.S. Marine Corps Major Alec Rackish, ein AV-8B Harrier-Pilot der Air Test and Evaluation Squadron (VX) 31, führt einen Luftbetankungs-Zertifizierungstest durch mit einem Airbus A400M Atlas des deutschen Lufttransportgeschwaders (LTG) 62 vor der Küste der Marine Corps Air Station Cherry Point, North Carolina, 23. Januar 2024.
VX-31 führte den Luftbetankungs-Zertifizierungstest mit LTG-62 durch, um die Luftbetankung zwischen den Plattformen Airbus A400M Atlas und AV-8B Harrier zu zertifizieren und mehr Flexibilität bei der Luftbetankung während zukünftiger Einsätze des AV-8B Harrier zu erlangen.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.779
Zustimmungen
5.762
Ort
mit Elbblick
Alles im Bereich des Möglichen, aber nach den Erfahrungen A400M incl. aller Verzüge und laufenden Nachbesserungen auf eigene Kosten glaube ich nicht, dass sich Airbus das nochmal antuen würde... Dafür wurde auch die Europäische Rüstungs- und Verteidigungsindustrie (insbesondere in Deutschland) zu lange als "ungeliebtes Kind" behandelt.
Ich wollte auch nicht aussagen, dass dies "einfach" sei. Ich halte es für technisch möglich. Es bedürfte einer recht soliden Finanzierung, und man müsste Abstriche bei bestimmten Anforderungen machen.

Und so einfach, wie es sich liest, wird es dann auch nicht. Rumpf und Flügel mag gehen, beim Antrieb und dessen Integration gehe ich die Argumentation nicht mehr mit. Es ist eben nicht damit getan, "einfach" noch 2 weitere Triebwerke anzuhängen; diese müssten m.E. insgesamt nochmals in ihrer Robustheit und Leistungsfähigkeit angepackt werden, incl. Nacelle.
Das verstehe ich nicht ganz. Ja, durch die an jedem Flügel gegenläufigen Propeller "erwirtschaftet" das Flugzeug mehr Auftrieb. Die Integration einess weiteren Triebwerkspaares würde wohl nicht schlicht 50% mehr Schub bringen. Und es gibt erhebliche Integrationsrisiken, ggf. entstehen höhere Lasten, die mit mehr Struktur oder eingeschränkten Fähigkeiten zu bezahlen wären. Da muss viel entwickelt werden. Propeller sind halt sehr knifflig in der Integration.
Sehe ich aber das Beluga-Konzept, dann sieht man, was auch in der Luftfahrt eigentlich alles geht. Da wird einem teilweise fertigen A330 die Rübe abgehobelt und ein neuer Aufbau darauf gesetzt*. Klar, da fragt Airbus nach einer etwas eingeschränkten Zulassung. Aber es geht.
 
gk juergen

gk juergen

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2008
Beiträge
1.033
Zustimmungen
1.788
Ort
ETSN & EDFW
Nach Abschluss der Abnahmeprozedur hat das BAAINBw am 11. April das 45. Transportflugzeug A400M übernommen. Der Überführungsflug ist für Ende April geplant, schreibt das BAAINBw in einer dünnen Meldung auf der Nachrichtenplattform X.
Damit fehlen noch acht Maschinen, bis alle 53 bestellten Flugzeuge geliefert sind. Das Zieldatum für die Lieferung der letzten Maschinen ist 2026, fast vier Jahre nach dem ursprünglich geplanten Termin.
 
TF-104G

TF-104G

Alien
Moderator
Dabei seit
22.02.2003
Beiträge
19.933
Zustimmungen
67.081
Ort
Köln
Der erste für die Kazakhstan Air Force ist nun auch fertig lackiert und trägt die Kennung 21rot.
 

EC-135MBF

Space Cadet
Dabei seit
25.08.2015
Beiträge
1.316
Zustimmungen
3.052
Und Glanzlack statt matt. 😯
 
Thema:

Airbus Military A400M - News

Airbus Military A400M - News - Ähnliche Themen

  • 07.04.2024 Airbus A320 Neo von Austrian Airlines verliert bei Bodenunfall rechtes Höhenleitwerk

    07.04.2024 Airbus A320 Neo von Austrian Airlines verliert bei Bodenunfall rechtes Höhenleitwerk: Bei einem Schleppvorgang wurde ein Airbus A320 Neo in Wien schwer beschädigt. Die Maschine scheint rückwärts in eine Fluggastbrücke und einen...
  • AIRBUS Helicopters Donauwörth 2024

    AIRBUS Helicopters Donauwörth 2024: Wird mal Zeit etwas aus Donauwörth von diesem Jahr zuzeigen. z.B vom letztem Donnerstag
  • Revell A400M 1:144 Airbus Military

    Revell A400M 1:144 Airbus Military: Hallo liebe Modellbauer, Ich möchte heute hier den neuen A400M aus dem Hause Revell vorstellen. Der neue Bausatz lässt sich bis auf ein paar...
  • Airbus Military A400M - Diskussionen ab 01.01.2010

    Airbus Military A400M - Diskussionen ab 01.01.2010: http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=58104 Aus organisatorischen Gründen wurde das Thema geteilt...
  • Airbus Military A400M - Diskussionen bis 31.12.2009

    Airbus Military A400M - Diskussionen bis 31.12.2009: AIRBUS MILITARY A400M Dieser Transporter soll die bekannte Transall C-160 und die Lockheed C-130 Hercules ersetzen. Dieser "Flieger" soll ein...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    content

    ,

    a400m full production list

    ,

    a 400

    ,
    flugzeugforum A 400 M
    , flugzeugforum a400m, avio a400m, a400m kennzahlen, a400m Frankreichs welche dircm, tp400 gearbox, a400m risse, Airbus mail, a-400m, a400m news, a400m Lastenheft, a400m probleme forum, a400 54 09, wer hat den a400 transporter verpfuscht, luftbetankung a400m Tornado, a400m, a400m production list, etops a400m, A 400 M production list, a400m productionlist, ludwig Feuerbach, https://www.flugzeugforum.de/threads/airbus-military-a400m-news.58109/page-235
    Oben