Airbus testet Lufttaxi-Drohne im Raum Ingolstadt

Diskutiere Airbus testet Lufttaxi-Drohne im Raum Ingolstadt im Drohnen Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Das ist lediglich ein Demonstrator, kein Prototyp. Wenn du so willst, eine Schaufensterpuppe. Da wird noch garnichts "getestet", außer vieleicht...

Moderatoren: mcnoch
  1. #61 Chopper80, 04.05.2019
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    4.931
    Zustimmungen:
    2.660
    Ort:
    Germany
    Aha....

    Bruno Even on Twitter

    C80
     
    GorBO und Del Sönkos gefällt das.
  2. Anzeige

  3. HB-IDF

    HB-IDF Berufspilot

    Dabei seit:
    19.10.2013
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    51
    Was mich an dieser ganzen Diskussion um Verkehr, Mobilität und Technologieentwicklung stört, ist die starke Konzentration auf den (Groß-)Stadtverkehr. Dort gibt es in Deutschland fast immer ein dichtes Verkehrsnetz mit starker Elektrifizierung (Bahnen aller Art, O-Busse, künftig E-Busse, Taxen, autonome Taxen und E-Bikes). Man kann gespaltener Meinung zu den Positionen von Prof. Monheim sein, aber seine Vorschläge, auch Seilbahnen als rationelles Stadtverkehrsmittel unter bestimmten Anwendungsbedingungen in Erwägung zu ziehen, ist ebenfalls interessant, genau wie eine gegenüber dem Transrapid stark verbilligte Magnetschwebebahn der Fa. Bögl. Alle diese Lösungen sind skalierbar und massentauglich, und für den Endanwender preiswerter in der Nutzung als der Pkw. Meiner Meinung nach ist es bei diesen vielen preisgünstigeren Alternativen geradezu absurd, für dieses Einsatzgebiet noch zusätzliche aufwendige und risikobehaftete Luftfahrzeuge unter Einsatz öffentlicher Forschungsmittel zu entwickeln. Am Ende profitieren (wieder) nur privilegierte urbane Schichten, die sich einen privaten E-Heli kommen lassen können, statt sich in die Bahn zu quetschen. Wollen wir dafür Steuern zahlen?
    Aber: ganz anders sieht es in der oft benachteiligten Fläche, in Kleinstädten, im ländlichen Raum aus! Warum fördert man nicht brennstoffzellenbetriebene, (teil-)autonome Regionalflugzeuge? Ein 19-Sitzer aus CFK, mit Brennstoffzellen und vielleicht 500 bis 1.000 Kilometer Reichweite, mit einem Piloten und später autonom zu betreiben, könnte viele entlegene Orte in der Welt umweltfreundlicher, leiser und schneller anbinden als eine große Flotte Pkw. Und wäre auch da zu betreiben, wo sich eine Bahn nicht lohnt.
     
  4. #63 innwolf, 04.05.2019
    innwolf

    innwolf Testpilot

    Dabei seit:
    13.05.2016
    Beiträge:
    951
    Zustimmungen:
    253
    Eine vernünftige Raumordnung die auch Ökoligie berücksichtigt sähe so aus:

    Auf dem "Land" wohnen nur wenige, Landwirte, Melker, Landmaschinemechaniker, Vertinäre usw. das sind sowenige Personen daß für diese und auch ihre Familien inkl. deren Senioren sowohl E-PKW als auch Verbrenner für Fahrten zu einem Bahnhof, in die Klein- oder Mittlestadt für Bildung, Versorgung und Kultur kein Problem sind.

    Klein- und Mittelstädte und Stadteile in Großstädten jeweils komplett mit fast aller Infrastruktur mit ausgewognemVerhältniss von Wohnen und Arbeitsplätzen.
    Weitgehend funktionsfähige Kleinstädte können auch verdichtete Dörfer ab etwa 4000 EW sein.


    So daß Pendeln und Fahren in andere Stadt(teile) nur für wenige Spezialisten nötig wäre. Beispiel Eherpaar bei Donawörth, er Hubschrauberspezialist, sie Opernsängerin. Ein Arbeitsplatz in Donawörth, einer in Nürnberg...

    Das bedeutet Verkehr nicht verbieten, aber für sehr viele das Verkehrsbedürfniss oder die -notwendigkeit entfiele.

    Vereinfacht: Wennn fast alle zu Fuß oder mit dem Fahrrad können, zu weiteren Städten oder Stadteilen mit anderen Spezialfunktionen oder -firmen mit Bahnen, dann blieben als Einpendler und KFZ-Nutzer nur noch Bauern auf dem Weg zum Anzug- oder Radiokaufen oder deren Kinder mit dem Schulbus zum Gymnasium.
     
    MartinBakerGW6A gefällt das.
  5. #64 AMeyer76, 05.05.2019
    AMeyer76

    AMeyer76 Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    3.658
    Zustimmungen:
    3.268
    Beruf:
    Entwickler für Home Flugsimulatoren
    Ort:
    Laage
  6. Anzeige

Moderatoren: mcnoch
Thema: Airbus testet Lufttaxi-Drohne im Raum Ingolstadt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. d-hcia rifname flugtaxi

Die Seite wird geladen...

Airbus testet Lufttaxi-Drohne im Raum Ingolstadt - Ähnliche Themen

  1. Airbus testet autonomes Fluggerät Vahana - Alpha One

    Airbus testet autonomes Fluggerät Vahana - Alpha One: Die Tests fanden am 21.01.2018 und 01.02.2018 im US-Bundesstaat Oregon statt. Die Flugzeiten vom Prototyp Alpha One waren noch recht kurz....
  2. Airbus testet automatische "4D"-Flugführung

    Airbus testet automatische "4D"-Flugführung: Ein Airbus-Testflugzeug ist erstmals unter Nutzung eines neuartigen "Initial-4D"-Flugführungssystems von Toulouse nach Kopenhagen und Stockholm...
  3. Boeing Krise - Chance für Airbus?

    Boeing Krise - Chance für Airbus?: Da Boeing im Moment offenbar ein Imageproblem hat, und niemand weiß wie lange diese Phase anhäjt, könnte man bei Airbus ja den "A350-2000" aus der...
  4. Airbus und SAS kooperieren bei Hybrid- und E-Flugzeug

    Airbus und SAS kooperieren bei Hybrid- und E-Flugzeug: Airbus und SAS (Scandinavian Airlines System) haben eine Absichtserklärung betreffend einer Zusammenarbeit bei Hybrid- und E-Flugzeugen...
  5. Airbus Helicopters Donauwörth 2019

    Airbus Helicopters Donauwörth 2019: Kann es wirklich sein das es Anfang Mai noch keinen Thread zu Airbus in Donauwörth gibt !? Falls ich was übersehen habe bitte meine Beiträge dahin...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden