Airco D.H. 2 ... Farbwahl

Diskutiere Airco D.H. 2 ... Farbwahl im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Hallo ...ich versuche mich mal kurz zu fassen und hoffe, dass sich hier vielleicht schon jemand mit dem Thema vor mir auseinandergesetzt hat und...

Moderatoren: AE
  1. #1 Kolbenrückholer, 22.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2012
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.519
    Ort:
    EDLX
    Hallo

    ...ich versuche mich mal kurz zu fassen und hoffe, dass sich hier vielleicht schon jemand mit dem Thema vor mir auseinandergesetzt hat und mir etwas behilflich sein kann.

    Ich baue zur Zeit den uralten (60er?) Kit der D.H. 2 von Revell im Masstab 1:72. Einige Details habe ich schon verbessert/korrigiert, da der Kit ja doch eher "einfach" ist, aber das ist nicht mein eigentlches Problem.

    Nun geht es so langsam dem komplettieren der einzelnen "Bauphasen" entgegen und ich habe nach dem Original gesucht. Dabei fiel mir auf, dass diese Maschine, die 6011 zwei Piloten zugeschrieben wird.

    1. Lieutenant Patrick Anthony Langan-Byrne der wohl mit dieser Maschine ein Flugzeug zur Landung zwang und eines zum Absturz brachte. Für den nächsten "Luftsieg" war er aber auf einer anderen maschine unterwegs. http://en.wikipedia.org/wiki/Patrick_Anthony_Langan-Byrne Angehörig dem 24Sqn. Dies entspricht auch der Revell Anleitung, 24 Sqn C-Flight für die 6011, allerdings fehlt der Name des Piloten. Angegeben bei Revell ist Juli 1916 Bertangles Frankreich. 6011 auf dem Deckelbildhttp://www.fortunecity.com/meltingpot/portland/971/Inbox/d-f/dh-2-i.htm

    2. Eduard bietet in 1/48 ein Profi Pack an und es gibt dort auch die 6011 (diese Nummer war doch einzigartig!?), allerdings wird sie hier einem Arthur Gerald Knight zugeschrieben, im Juni 1916 ohne Ortsangabe einen Monat früher. 6011 auf dem Deckelbild http://www.internetmodeler.com/artman/publish/flaviation/Eduard-1-48-Airco-DH-2-ProfiPACK.php

    Nun meine Frage... Revell sieht für die 6011 im C-Flight blaue Räder und Streben vor, Eduard hält diese "Akzente" in rot. (Was für ein Flight is des?) Woran soll ich mich da richten? Erwähnt ist im Wiki Link, dass die Maschinen getauscht wurden... und es liegt ein Monat dazwischen.

    Kann mir da jemand einen Tipp geben? Vielleicht hat sich ja schonmal jemand diesselbe Frage gestellt und kann mir ein wenig helfen.

    bis denne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Aerotec08, 30.04.2012
    Aerotec08

    Aerotec08 Flugschüler

    Dabei seit:
    29.04.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Hallo,

    derzeit arbeite ich selbst an dem Revell-Modell der Airco D.H.2 von Revell. Auch ich habe bereits versucht näheres über den Piloten der "6011" in Erfahrung zu bringen und bin auf deinen Artikel hier im Flugzeugforum gestoßen.
    In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Flugrevue (Mai 2012) gibt es einen Artikel über die Airco D.H.2. Auf einer seperaten Seite ist eine Typenbeschreibung mit mehreren Skizzen abgedruckt. Die Maschine der Skizzen trägt auch die Kennung "6011". In mehreren Zeilen neben den technischen Daten ist folgender Text abgedruckt:

    "D.H.2 der No. 24 Squadron ("C" Flight), mit der Pilot Second Lieutenant C. Kerr am 11. Juli 1916 abgeschossen wurde. Er kam in Kriegsgefangenschaft."

    Über Second Lieutenant C. Kerr konnte ich leider nichts Zusätzliches herausfinden. Aber vielleicht hilft dir das ganze weiter. Wenn du da noch etwas rausbekommen solltest, würde ich mich freuen, benachrichtigt zu werden.


    Beste Grüße!
     
  4. #3 Kolbenrückholer, 30.04.2012
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.519
    Ort:
    EDLX
    :TOP:

    danke dir
     
  5. #4 Hans Trauner, 30.04.2012
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Der Pilot hiess R.H.B. Ker (Schreibweise beachten) und war Kanadier. Die Schreibweise ist durch zeitgenösische Quellen gesichert.

    Bislang wurde die 6011 mit diesem Piloten dem "A-Flight" der 24 Sq. zugeordnet (div. Publikationen, zB Alex Revells British Fighter Units etc) und somit wäre die Strebe und das Laufrad rot. Welche Quellen nun die Flugrevue für den C-Flight hat, weiss ich allerdings auch nicht. C-Flight war blau (meistens, und war eh nicht offiziell. Offiziell war das erst irgendwann Mitte der 1920er).
     
  6. #5 Hans Trauner, 02.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.05.2012
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Nun denn. Die Flugrevue hat kein Foto drin. Aber ich hab zwei im Windsock 48 gefunden, Fotos der bruchgelandeten Maschinen. Alex Imrie hat die Fotos geliefert, der Untertext nennt als Piloten C. Kerr und die C Flight. (Ein C. Kerr wird mit einem Abschuss auf D.H.2 in den Analen geführt. Der in der anderweitigen Literatur genannte R.H.B. Ker scheint danach dann doch nicht richtig zu sein. Eigentlich müsste es deutsche Quellen geben, da es sich ja um einen Bruch und Gefangennahme auf deutscher Seite handelt.)

    An den Streben ist von einer farblichen Absetzung nur schwer was zu erkennen, sie wirken einfarbig, kann aber am Licht und dem Repro liegen. Auf einer der beiden Aufnahmen meint man die vordere rechte äußere Strebe könnte gestreift sein. Die farbliche Absetzung ist dabei sehr hell, vom Grauwert wie der äußere Rand der Rumpfkokarde.

    Dieses Roundel zeigt einen hellen äußeren Rand und innen einen sehr dunklen Punkt. Bei der Rotunempflindlichkeit der damaligen Filme logisch. Allerdings würden dann auch die Streben in dunkel abgesetzt zu sehen sein, wenn die rot wären. Die hellen Streben sprechen für also blau.

    Aber: Die Laufräder sind wiederum farblich dunkel abgesetzt, sehr dunkel, auf alle Fälle eine andere Farbe als die Streben. Auf der ersten Aufnahme wiederum wirken die blauen und roten Streifen des Leitwerks BEIDE dunkel, ganz anders als die Rumpfkokarde.

    Die Originalbilder geben so auch nix definitives her. Beides wäre möglich und herleitbar. In der Farbzeichnung hat sich R.Rimmel für die C-Flight in blau entschieden. Dabei obacht geben. Die vordere äußere Streben macht er von oben blau-weiss-blau-weiss-blau, die hintere Strebe ganz blau. Er hatte sicherlich die Originalabzüge und hat mehr Kontrast gesehen als wir. Aber weshalb dann die Laufräder so deutlich anders kontrastiert sind, erklärt sich dadurch auch nicht.

    Fazit: Das Revell-Deckelbild entspricht der Windsock-Vorgabe. Was Revell auf dem Deckbild nicht hat, ist der Zick-Zack-Rand in PC-10 auf der Unterseite der Pilotengondel und der laut Windsock eine wichtige Besonderheit der 24 Sq. war.

    H
     
  7. #6 Kolbenrückholer, 02.05.2012
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.519
    Ort:
    EDLX
    Danke sehr für die Recherche und die sehr gute Schilderung.

    Der gezackte Rand ist tatsächlich nicht vorgesehen. Revell schlägt auch einen weissen Bugbereich vor auf der Unterseite, ohne Zacken eben. Sollte ich dafür die Farbe der Unterseite der Flächen nehmen oder weiss? Ansonsten ist deine Darstellung ja sehr eindeutig, ich kam wie gesagt relativ früh nicht mehr weiter :headscratch:.

    Ich halte mich dann an Revell und deinen Vorschlag für die Streben + gezackter Rand. Wobei ich eben noch die Frage hätte, ob der Bug unten weiss war oder nicht.

    Also der Pilot müsste C.Kerr im C-Flight 24Sqn gewesen sein, mit (nicht ganz offizieller) blauer Markierung.

    Danke dir, und bis denne :TD:
     
  8. #7 Han Solo, 02.05.2012
    Han Solo

    Han Solo Space Cadet

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    2.492
    Zustimmungen:
    1.143
    Ort:
    SMÜ
    Da möcht ich mich kurz bei dieser interessanten Frage anschließen.
    Ich hab die D.H.2 in 1/72 von eduard (profipack). Damit kann man auch diese Maschine nachbauen.
    Eduard hat die Räder rot und die Streben rot/weiß angegeben. Die Aufteilung der Farben an den Streben ist wie Hans schreibt, angegeben, zumindest bei den vorderen. Die hinteren sind entgegengesetzt also weiß/rot/weiß/rot/weiß. Die Zacken auf der Unterseite sind vorhanden.
    Die schreiben zu der Maschine DH.2 6011, No.24 Squadron, 1916. Zumindest das dürfte nicht so falsch sein.
    Die Spitze und der obere Bereich sollen Grau (Hunze H53) werden.
    Wenn ich Dich, Hans richtig verstanden habe, dann sollte man die roten Räder und das Rot an den Streben mit blau (das gleiche, wie die Kokarden?) ersetzen. Ist das so richtig verstanden?

    :lemo:
     
  9. #8 Hans Trauner, 03.05.2012
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Die Unterseite der Pilotenkanzel wird als weiss beschrieben. Die war ja lackiert, im Gegensatz zu den Tragflächenunterseiten, die naturleinen waren. Das Zick-Zack-Muster wird als Spezialität der 24Sq beschrieben.
    Die Blech-und Holzteile der Kanzel wurden "Battleship Gray" lackiert, jetzt frag bloss keiner nach einer BS-Nummer :rolleyes::FFEEK::rolleyes:.

    @Han, ja, anstatt rot einfach blau. Aber die hintere Strebe nicht gestreift, sondern komplett blau.

    Viel Spass damit und wir wollen Fotos sehen!

    H
     
  10. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Han Solo, 03.05.2012
    Han Solo

    Han Solo Space Cadet

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    2.492
    Zustimmungen:
    1.143
    Ort:
    SMÜ
    Unterseite Pilotenkanzel weiß? Eieiei :FFEEK:.
    Dann ist das bei eduard auch falsch angegeben. Die haben da auch Naturleinen. Allerdings....wenn man mal überlegt :rolleyes:.
    Die unteren Seiten der Kanzel werden angeblich oliv so, wie die Oberseiten der Tragflächen.
    Ist das wenigstens richtig?
    Da treiben die Hersteller meist einen morz Aufwand, um ihre Formen herzustellen, und dann schaffen sie es nicht, korrekte Bemalungsanweisungen beizulegen :mad:.

    :lemo:
     
  12. #10 Hans Trauner, 05.05.2012
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Der weisse Boden mit PC-10-Zickzack könnte eine Spezialität der 24Sq gewesen sein, andere hatten ggf einen grauen Boden. Ich bin mir nicht 100% sicher, aber die Unterseite dürfte aus Holz gewesen sein, kein naturfarbenes Leinen.

    Den Firmen brauchst du bei den Farbangaben keine Vorwürfe machen. Die haben auch keine bessere Quellen als wir hier im "Schwarm". Pläne der alten Vögel und gute Fotos gibts, aber es gab keine (praktisch keine) Farbfotos, keine BS-Nummern oder RAL-Nummern, nur allgemeine Farbvorschriften. Wenn dann so eine unklare Sache wie die Zuordnung zum entsprechenden Flight dabei ist, dann kann man da schon mal auch daneben langen.

    Farbangaben zu WK-I-Maschinen müssen immer interpretiert werden. Es gibt zwar Fakten, keine Frage, aber die einzelnen Besonderheiten, insbesondere Frontbemalungen (und um sowas gehts hier) müssen aufwändig historisch geklärt werden. Mit Sicherheit gabs zB ein Protokoll seitens der Deutschen, aber das Archiv ist nun mal im nächsten Krieg abgefackelt worden. Und selbst bei erhaltenen Archiven (zB bayerisches Kriegsarchiv) ist es fast unmöglich, solche Fragen zu klären.

    H.
     
Moderatoren: AE
Thema:

Airco D.H. 2 ... Farbwahl

Die Seite wird geladen...

Airco D.H. 2 ... Farbwahl - Ähnliche Themen

  1. Airco DH.2 - Eduard 1:72

    Airco DH.2 - Eduard 1:72: Liebe Drahtverhau-Liebhaber Wenn man seit Jahren seine Wunschmodelle anschafft, kann es passieren, dass das eine oder andere Modell vergessen...
  2. WB2014RO - 1/72 - Eduard - Airco DH-2

    WB2014RO - 1/72 - Eduard - Airco DH-2: [ATTACH] DH.2, Flight Leader, 32. Sqdn, 4th Army Air Park - "Vert Galant" Airfield, Beauval, Frankreich , 1916
  3. WB2014BB - 1/72 - Eduard - Airco DH-2

    WB2014BB - 1/72 - Eduard - Airco DH-2: [ATTACH] so ganz ohne Gegenwehr will ich MiG-Admirer nun doch nicht den (eventuellen) Sieg überlassen hier mein Fehdehandschuh: Airco DH-2 -...
  4. P-39 Q Aircobra ; Pro Modeller; 1:48

    P-39 Q Aircobra ; Pro Modeller; 1:48: Tach Gemeinde, nachdem ich beschlossen habe sowohl unter der Woche, als auch am Wochenende zu Bauen, und nicht ständig die Modelle zwischen...
  5. 1/48 P- 39Q Aircobra – Monogram

    1/48 P- 39Q Aircobra – Monogram: Schönen Sonntag zusammen ! Nach zwei Tagen Regen und einem Temperatursturz von gefühlten 60° wurde ich heute Morgen von strahlendem...