Aktueller Klarstand der P-3C der Marine?

Diskutiere Aktueller Klarstand der P-3C der Marine? im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; Moin moin! Kann mir jemand sagen, wie der aktuelle Klarstand der P-3 der Marine so ist? Ich hört erst kürzlich, dass angeblich von den 8...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 Hajo L., 17.04.2010
    Hajo L.

    Hajo L. Fluglehrer

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Berlin
    Moin moin!

    Kann mir jemand sagen, wie der aktuelle Klarstand der P-3 der Marine so ist? Ich hört erst kürzlich, dass angeblich von den 8 Maschinen nur eine einsatztauglich sein soll.

    Über eine Klärung dieser für mich unbefriedigenden Gerüchtelage wäre ich sehr glücklich.


    HAJO
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Soaring1972, 17.04.2010
    Soaring1972

    Soaring1972 Alien

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    5.563
    Zustimmungen:
    9.643
    Ort:
    Cuxhaven
    Welches Bundeswehrequipment hat überhaupt einen zufriedenstellenden Klarstand???
     
  4. CD5E

    CD5E Testpilot

    Dabei seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    300
    Ort:
    Wittmund
    Ha, das trifft den Nagel ja wohl voll auf den Kopf:TD:
     
  5. #4 Hajo L., 18.04.2010
    Hajo L.

    Hajo L. Fluglehrer

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Berlin
    Hihi...

    Antwort habe ich übrigens inzwischen bekommen (über einen "anderen Kanal") und bin daher zufrieden, auch wenn, wie schon angedeutet, die Gerüchtelage leider recht dicht am Realzustand dran ist. Traurig traurig...


    HAJO
     
  6. #5 Olli J., 18.04.2010
    Olli J.

    Olli J. Astronaut

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    3.252
    Zustimmungen:
    21.218
    Beruf:
    hab ich....
    Ort:
    EDDK - ETNN...ex Ruhrpott
    Wie viele sind denn nun eigentlich noch einsatzbereit?
     
  7. #6 flieger28, 18.04.2010
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    5.982
    Zustimmungen:
    8.269
    Ort:
    Nordholz
    Ich würde einfach mal vermuten das eine Maschine in Nordholz flugklar ist oder es zumindest sein sollte. Dann fliegt noch eine in Somalia und ich könnte mir vorstellen das vielleicht noch eine in Manching mehr oder weniger flugklar steht.
    Das wären dann sogar schon 3
     
  8. #7 Tiger53, 18.04.2010
    Tiger53

    Tiger53 Testpilot

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    ex Saz08
    Ort:
    08412 Werdau
    Was ist denn der Grund für diesen miesen Klarstand?
    Nicht durchgeführte Fristenarbeiten/Durchsichten und ähnliches oder Mangel an Ersatzteilen? Haben die Holländer da nicht ne ganze Menge mitgegeben?
     
  9. J-B

    J-B Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    HH
    Die Holländer haben schon vor der Auslieferung angefangen, Ersatzteile zu verkaufen und zusätzlich sind die Maschinen nicht alle gleich kampfwertgesteigert worden, sondern sind unterschiedlichst ausgerüstet. Die Maschine an sich zeigt ausserdem Mängel, da die Hülle zwar rostfrei beschichtet wurde, nicht aber die Schweißpunkte, was besonders bei den Triebwerken zu Buche schlägt, also nicht gerade die perfekten Vorraussetzungen für den Flug in salzhaltiger Luft. Wer schon einmal in der Wartungshalle vor einer P3C stand, ist erstaunt, wieviele rote Fähnchen an ein Flugzeug passen :D
    Die Maschinen sind halt etwas älter, die Ersatzteillage ist nicht die Beste und die Handbücher nicht dem deutschen Ordnungsgefühl entsprechend.
    Alles in allem arbeiten die Jungs in der Technik aber hart und erfolgreich daran, diese Maschinen einsatzbereit zu machen und zu halten. Der Prozentsatz der klaren Maschinen, auch wenn ich keine Quellen für die genaue Einsatzbereitschaft nennen kann, liegt auf jeden Fall sehr hoch.
     
  10. K.B.

    K.B. Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.05.2009
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    D
    @ J-B und Hajo L.:

    Wenn ihr schon so gute Informationen habt, seid ihr so frei, sie mit uns Unwissenden zu teilen? :)
     
  11. #10 Fighter117, 19.04.2010
    Fighter117

    Fighter117 Alien

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    3.062
    Beruf:
    Kirchenangestellter
    Ort:
    Zepernick (nordöstliche Einflugschneise von TXL)
    Ich hatte das im vorigen Jahr schon mal in einem anderen Thread geschrieben. Also hier nochmal das was mir in Manching dazu gesagt und gezeigt wurde.
    Die Marine bzw. das BWB hat nach einer Bewertung der Flugzeuge entschieden, das es günstiger ist Flugzeuge in einem schlechten Zustand zu kaufen und dann aufwendig wieder flott zu machen, als neue Maschinen zu beschaffen. Die Ausstattung der P3 ist einfach hochwertiger und wertvoller als die Flugzeuge/Zellen an sich.
    Es werden also alle 8 Maschinen im Manching total zerlegt, die teils heftigen Korrosionsschäden beseitigt und dann wieder (in einem mehr oder weniger neuwertigen Zustand) an die Marine ausgeliefert. Ein Mechaniker hat gemeint es gleicht einer Restauration. Es wurden zwar beim auseinander nehmen der Maschinen erst die wahren Ausmasse gesehen, aber man war sich dem in etwa vorher bewusst. Viele Spante und andere Teile der Zelle werden zum Teil in Handarbeit neu angefertigt, so fern sie nicht am Mart verfürbar sind. Das gleiche wird übrigens auch bei den Awacs der NATO gemacht. Also nichts Neues.

    Die Maschinen die dann fertig sind sollen einen ganz hervorragenden Klarstand haben. Euch sollte aber nun Mal bewusst sein, das es noch eine Weile dauern wird bis alle 8 Maschinen diese Prozedur durchlaufen haben. Und so lange braucht keiner alle 8 Maschinen über Nordholz erwarten.

    Und bevor ihr immer gleich auf andere einprügelt, auch die beim BWB können rechnen. ;) Zumal dadurch viele Arbeitsplätze hier in D gehalten werden. Was bei einem Kauf der einzigen Alternative nicht der Fall wäre. Zumal die wesentlich teurer gekommen wäre.
     
    3.5DME gefällt das.
  12. #11 Hajo L., 23.04.2010
    Hajo L.

    Hajo L. Fluglehrer

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Berlin
    Also, meine Info ist:

    Klarstand bei rund 25%, das heisst eine Maschine einsatzbereit in Djibouti, die andere in Nordholz.

    Es soll sehr viel kannibalisiert werden, und das Hauptproblem ist die allgemeine Auflösung der Zelle, die einfach "auf" sei.

    So meine Quelle, die in Nordholz arbeitet.


    HAJO
     
  13. #12 Rhönlerche, 23.04.2010
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    1.106
    Ort:
    Deutschland
    Strukturell sind sie "Mist". Einmal wegen des Alters und der Salzluft und andererseits wegen grundsätzlicher Strukturprobleme der Orion. Vermutlich kriegen die noch mal Ersatzflügel, die sich die Navy ohnehin gerade nachbauen lässt.

    Die Elektronik ist gut und war "ein Schnäppchen".

    Jetzt darf jeder überlegen, ob man sich nicht lieber gleich ein neues Basisflugzeug (wie die Poseidon) geleistet hätte.
     
  14. #13 Tiefflieger, 23.04.2010
    Tiefflieger

    Tiefflieger Testpilot

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    185
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Walkertshofen/Erdweg
    Mal eine vielleicht dumme Frage:

    Warum hat man nicht die Elektronik genommen und in die Atlantiques reingesetzt?

    Oder waren die ähnlich abgeflogen?
     
  15. #14 Rhönlerche, 23.04.2010
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    1.106
    Ort:
    Deutschland
    Dann hätte man vermutlich eine Atla 3 oder A321M entwickeln müssen. Alles auch nicht billig und lohnt sich nur als "integrierte" Lösung.
     
  16. #15 flieger28, 23.04.2010
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    5.982
    Zustimmungen:
    8.269
    Ort:
    Nordholz
    Aber selbst wenn die Elektronik ein Schnäppchen war, am Boden ist sie ja dann doch nicht so wirklich nützlich. Und wenn man erst einen Flieger rundherum restaurieren muss, ist es die Frage ob es tatsächlich ein Schnäppchen bleibt.
    Aber ich persönlich will nicht meckern. Die P-3 am Boden ist noch immer besser als nichts. Denn hätte man sie nicht gekauft, dann wäre der Airday in diesem Jahr vermutlich nicht nur das Ende der Ära Atlantic. Dann wären die Überlegungen ganz andere. Man würde dann wohl überlegen wohin die Lynx kommen, so wie man es jetzt mit den King's macht.
     
  17. #16 Soaring1972, 27.04.2010
    Soaring1972

    Soaring1972 Alien

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    5.563
    Zustimmungen:
    9.643
    Ort:
    Cuxhaven
    Der Klarstand soll ja auch besser werden. Es spielen ja viele Faktoren mit hinein. Dauert eine Überholung in der Industrie länger als geplant, weil man das ja auch zum ersten Male macht, dann verschieben sich andere Dinge auch nach hinten. Sind Ersatzteile nötige, wo die Beschaffungslage noch nicht geklärt ist, dann stehen auch mal Flugzeuge. Und ihr wisst selber durch was für Gremien eine Beschaffung durch muss bis sie endlich bewilligt ist und dann muss es auch erst gebaut werden!
    Es ist ein "learning by doing" dabei in allen Lagen. Klar kann man in manchen Dingen anders reagieren und ein privatwirtschaftliches Unternehmen würde das auch tun, aber auch bei Großkonzernen läuft nich alles glatt und vieles kompliziert!

    So und unten in Afrika wird kräftig geflogen und sogar mit Erfolg! Wie hier der Artikel in der heutigen CN zeigt...

    (Ich frage mich nur, warum die Fernsehnachrichten damals nur die Holländern erwähnten, als der Deutsche Frachter befreit wurde? Laut dem gedruckten Text waren die Nordholzer auch maßgeblich dran beteiligt gewesen. Das ist aber im gekürztem Internetartikel nicht erwähnt!)
     
  18. 3.5DME

    3.5DME Testpilot

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Fluglotse / Berufspilot / Fluglehrer
    Ort:
    Dreieich
    Weil doch die Bundeswehr ein bewaffnetes THW ist und auf garkeinen Fall etwas machen darf, wobei Piraten ums Leben kommen können.:FFTeufel:

    Stell dir mal vor, es würde herauskommen, dass die Budneswehr sogar in der Lage ist bewaffnet einzugreifen und damit etwas Gutes zu bewirken. Den ganzen militanten Pazifisten, die die intellektuelle Deutungshoheit haben wären ja plötzlich mit der Realität konfrontiert.:HOT:
    Nicht auszudenken soetwas. Schlimm. Ich bin betroffen.:D

    Gruß
    3.5DME:engel:
     
    Tiger53 gefällt das.
  19. #18 northwood, 27.04.2010
    northwood

    northwood Space Cadet

    Dabei seit:
    26.08.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    leider nichts, was mit Fliegen zu tun hat
    Ort:
    27637 Nordholz
    streiche: - auch -
    setze: - gerade -

    Hoch lebe der Mittelstand! Sorry - musste ich jetzt einfach mal loswerden!

    Gruß
    Maik
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    5.511
    Ort:
    Ostküste
    Wir dürfen wohl davon ausgehen, dass künftig Waffensysteme und Geräte der Bw, welche nicht für einen Einsatz vorgesehen ist, nicht mehr oder nachrangig und zeitlich versetzt gewartet werden. Für die Zeppeline hieße das, dass sowohl die Orions als auch die Luchse gute Karten haben - wobei letztere wohl immer noch mit dem Nachschub von Trw zu kämpfen haben. Zum anderen wird natürlich wieder Stau produziert, der, da bin ich mir sicher, in nicht allzu ferner Zukunft nicht mehr abbaufähig sein wird.
     
  22. Thone

    Thone Astronaut

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.228
    Zustimmungen:
    1.329
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
    Den Stau gibts doch schon längst. Bundeswehrweit.

    Hoffnung auf dauerhafte Besserung besteht eigentlich nur in der flächendeckenden Einführung von Nachfolgemustern für etliche Luftfahrzeuge in der Bw.

    Thomas
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Aktueller Klarstand der P-3C der Marine?

Die Seite wird geladen...

Aktueller Klarstand der P-3C der Marine? - Ähnliche Themen

  1. Der Stand aktueller Rüstungsprojekte

    Der Stand aktueller Rüstungsprojekte: Das Büro des "Director, Operational Test & Evaluation" des Departent of Defense berichtet über den Stand aktueller Rüstungsvorhaben. Siehe...
  2. Russische Luftwaffe - aktueller Orbat

    Russische Luftwaffe - aktueller Orbat: Irgendwie konnte ich kein passendes Thema zum aktuellen Orbat finden ... daher hoffe ich, dieses neue Thema ist nicht völlig daneben. Grund ist...
  3. Überprüfung aktueller Rüstungsprojekte der Bundeswehr

    Überprüfung aktueller Rüstungsprojekte der Bundeswehr: Es sollen folgende Programme untersucht werden: - Eurofighter - Transportflugzeug A400M - Nachfolge Eurohawk (SLWÜA) - Hubschrauber Tiger - NATO...
  4. aktueller Flugbetrieb in Luxemburg LUX - ELLX 2010

    aktueller Flugbetrieb in Luxemburg LUX - ELLX 2010: Ein paar Eindrücke von heute aus Luxemburg. Ostwind - Anflug auf die 06. Die Lichtverhältnisse ließen zu Wünschen übrig. Sorry. Cargolux B-747-400...
  5. Militärflugplatz Dübendorf (Schweiz) - Aktueller Flugbetrieb

    Militärflugplatz Dübendorf (Schweiz) - Aktueller Flugbetrieb: Aus der Geschichte: Von den Anfängen der militärischen Fliegerei bis zum Ende des Jetflugbetriebes im Dezember 2005 war Dübendorf einer von den...