Aktuelles zur Airbus A220 (ex Bombardier CSeries)

Diskutiere Aktuelles zur Airbus A220 (ex Bombardier CSeries) im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Vermutlich genau das. Man wird sich die Butter nicht vom Brot nehmen lassen. Zudem bleibt ja die Effizienz erhalten. Man kann aber bei Verwendung...
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
3.771
Zustimmungen
3.495
Ort
Laage
Vermutlich genau das. Man wird sich die Butter nicht vom Brot nehmen lassen. Zudem bleibt ja die Effizienz erhalten. Man kann aber bei Verwendung gleicher Bauteile auch eine Menge Geld sparen, auch wenn man damit eine Rolle Rückwärts macht. Zudem könnten dann A320 und A220 mit gleichem Rating geflogen werden. Ein Win Win für alle.
 
Balu der Bär

Balu der Bär

Space Cadet
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
1.136
Zustimmungen
913
Ort
Tübingen
Vermutlich genau das. Man wird sich die Butter nicht vom Brot nehmen lassen.
Nun, wenn die C- Series so ein Kracher ist, dann wäre sie zu Bombardier Zeiten eine Cahs Cow gewesen, war sie aber nicht.

Zudem bleibt ja die Effizienz erhalten.
Das ist eine ganz andere Sache, in Richtung Aerodynamik und Treibstoffeffizienz und anderen leistungsbezogenen Dingen.
Man kann aber bei Verwendung gleicher Bauteile auch eine Menge Geld sparen, auch wenn man damit eine Rolle Rückwärts macht.
Nein, denn dazu sind die baulichen Unterschiede zu groß. Das einzige, was die Kanadier- Karre mit dem Airbus gemein hat, ist die Verwendung eines Sidesticks.
Zudem könnten dann A320 und A220 mit gleichem Rating geflogen werden. Ein Win Win für alle.
Nein, können sie nicht.
  • Systeme komplett verschieden.
  • Flugeigenschaften verschieden
  • Weight& Balance ( die CS ist ein Albtraum diesbezüglich) komplett anders
 
Zuletzt bearbeitet:
Balu der Bär

Balu der Bär

Space Cadet
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
1.136
Zustimmungen
913
Ort
Tübingen
Zuletzt bearbeitet:
cool

cool

Space Cadet
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
1.133
Zustimmungen
632
Ort
EDDF
Gulfstream hatte das seinerzeit auch vor gehabt, die G650 auf dem Type Certificate der 550er stehen zu haben.
Ist das das Gleiche wie mit einem "Type Rating" zu fliegen? A330 und A350 haben auch andere Type Certificates, können aber mit dem gleichen Type Rating für die Piloten geflogen werden. Letztere wurde aber sicherlich mit dem Ziel auch designed, was ja bei der C-Serie bestimmt nicht der Fall war.

Ich kann's mir aktuell aber auch nicht vorstellen, es geht ja nicht nur um die Haptik, sondern auch wie das Flugzeug reagiert, wie das FMS funktioniert, ect. ect. Auf der anderen Seite, man hat ja auch schon DC10 zu MD10 aufgerüstet, wo ein Wille da ein Weg. Mal schauen, was sich Airbus da einfallen lässt.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.963
Zustimmungen
4.049
Ort
mit Elbblick
Nun, wenn die C- Series so ein Kracher ist, dann wäre sie zu Bombardier Zeiten eine Cash Cow gewesen, war sie aber nicht.
Deine Aussagen zur Flugsteuerung unterstütze ich: ganz so einfach ist das nicht. Und BBD hat sich bei der C-Series auch ziemlich lange Richtung Zulassung gerobbt.

Theme zitierte Zeilen: die C-Series ist ein gutes Flugzeug. Aber als Käufer (sei es Airline oder Leasing-Butze) kaufe indirekt auch Anteile des Ladens. Wenn die dichtmachen ist mein Flieger kaum mehr nutzbar, und wenn der Laden bei MSN0050 pleite geht, habe ich ein wertloses Waisenkind. Mit dem Einstieg von Airbus sind diese Probleme gelöst: Airbus hat genug Cash um den ganzen Zirkus ein paar Jahre über Wasser zu halten. Weiterhin können die bei bestimmten Dingen auch Aktivitäten verlagern.
Während Boeing vor allem Zugriff auf Low-Cost durch Embraer haben möchte, ist die effektive Einverleibung von BBD (der übrig gebliebene Rest ist ja nicht mehr viel) vor allem das Produkt.
 
THF-ADI

THF-ADI

Testpilot
Dabei seit
23.01.2006
Beiträge
706
Zustimmungen
978
Ort
Wettstetten
Nein, können sie nicht.
  • Systeme komplett verschieden.
  • Flugeigenschaften verschieden
  • Weight& Balance ( die CS ist ein Albtraum diesbezüglich) komplett anders
Könntest Du bitte mal näher auf die Thematik mit dem Weight & Balance eingehen. Muss viel Ballast eingeladen werden oder wo liegt das Problem?
 

Sentinel R.1

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2017
Beiträge
1.012
Zustimmungen
1.065
Hier steht aber eindeutig, man möchte es prüfen
Das ist eine Aussage von Airbus, die aus meiner Sicht ungeprüft von der Redaktion übernommen worden ist – natürlich muss Airbus überlegen, wo man hier Einsparungen über Kommunalität erreicht, aber wie @Balu der Bär bereits schrieb: Erstens wird das alles nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird und zweitens haben die Luftfahrtbehörden hier auch noch ein Wörtchen mitzureden. Zwei Flugzeugtypen mit völlig unterschiedlichem Hintergrund ähnlich zu benennen und das Cockpit gleich aussehen zu lassen wird da nicht reichen, aus den von Balu gezeigten Gründen.
 
Balu der Bär

Balu der Bär

Space Cadet
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
1.136
Zustimmungen
913
Ort
Tübingen
Könntest Du bitte mal näher auf die Thematik mit dem Weight & Balance eingehen. Muss viel Ballast eingeladen werden oder wo liegt das Problem?
WIKI hilft bei den Basics.
Wenn man schaut, wie lange der Rumpf ab der Fläche nach hinten reicht, das hintere Baggage Compartment auch noch das größte ist, dann wird schnell klar, wie man aus dem Trim fallen kann. Das vordere Baggage Compartment ist viel kleiner ( volumenseitig) und manche Operator haben ne ziemlich ungünstige Cabin Configuration, wenn sie den vorderen Teil der Kabine als Business verkaufen oder gar ne Business Bestuhlung drin haben, was die Karre vorne noch leichter macht.
Dazu kommt, das hinten der Wassertank drin ist, der pauschal mal nicht unbedingt riesengroß ist. Jetzt stell dir nen Rundlauf vor wie ihn Air Baltic fliegt. Riga- Antalya- Riga.
Die Karre proppenvoll. Und wenn es in den Urlaub geht, nehmen Touristen auch noch den ganzen Hausstand mit, will heißen, die Koffer sind riesen groß und sauschwer..
Mir machen den Wassertank voll, die Klärgrube leer.
Somit ist die Karre schon leer nur mit dem BOW ohne Sprit schon etwas im Trim nach hinten gewandert, nicht viel aber immerhin. Nur durch das Wasser hinten.
Machen wir es uns einfach und nehmen an, dass alle Paxe in AYT aussteigen werden, wir haben also kein Transfergepäck und keine Business Onkels, deren Gepäck auch noch diskriminiert befördert werden will.
Dann will Familie XY noch ihren Wauwau mitnehmen und die Oma einer türkischen Familie fliegt auch im Frachtraum mit, nachdem sie verstorben ist und in ihrer Heimat beerdigt werden will und taucht nicht auf dem Pax- Manifest auf sondern auf der NOTOC ( notification to captain) unter dem Namen HUM ( Human Remains).
So jetzt habe ich schon ein Problem. Den HUM muss ich verzurren und kann und darf kein Gepäck draufladen. Der Wauwau darf nicht mit dem HUM zusammen fliegen, weil die Töle würde die verwesende Leiche ( ja die Verwesung geht schon unmittelbar nach dem Ableben los) wittern und mir komplett durchdrehen. Zudem muss die Hundehütte auch verzurrt werden und somit ich alleine mit diesen beiden Stücken schon eine Menge Fläche und somit auch Volumen verschenke.
Stehen lassen kann ich keines von beiden, denn man stelle sich vor, in der Türkei läuft ne Beerdigung an und diejenige um die es geht steht in Riga oder in Deutschland noch auf irgendeinem Vorfeld. Oder Familie XY steigt am Urlaubsort aus und findet keinen Waldi der aus nem vollgepinkelten Käfig kommt. Beides undenkbar
Dann ist dieser Flug schon mal nicht mehr mit der CS100 durchführbar, weil mir gerade der Platz ausgegangen ist, bevor irgendeiner einsteigt. Also Gepäck da lassen ( Airline Entscheidung--> Captain und wieder ein Fall für die RTL- Urlaubsretter) und dann lass mal ein paar Leute kommen, mit Kinderwagen, zuviel Handgepäck, Rollstühle. Somit Game Over, wenn alle Sitze gefüllt werden müssen.
Nur weil ich nen Hund und ne Leiche dabei habe. Das Volumen aus dem Prospekt gut und schön, aber manche Operators haben in ihren SOPs und Ground Service Manuals eine bestimmte Ladehöhe festgelegt um die Rauchmelder nicht zu blockieren und die kann auch noch Volumen verschenken.
Der zweite Grund ist, weil das vordere Compartment der CS 100 derart klein ist, der Flieger sehr leicht gebaut ist, bekomme ich vorne nicht genügend Gewicht in die Bude, um ne vernünftige Trimlage zu finden.
Dann darf man auch das nicht vergessen:

Frachträume sind unterteilt. In der CS geschieht das wie bei fast allen mit Netzen. Ich darf aber unter Umständen nur eine bestimmte Last in ein spezielles Compartment oder Sektor laden.

Cs 300 ist das besser, weil ich vorne mehr Volumen ( aka Platz ) habe.

A319 super easy. In das 3er Compartment 70 oder 80 Stücke ( je nach Volumen) , dann geht es weiter in die 4 und wenn die voll werden sollte ( nach etwa 30 Stücken) macht man vorne weiter bis die Karre voll ist. Wauwau und der Sarg haben auch noch Platz. Wauwau im Bulk ( Cpt 5) Sarg vorne in der 1 an die Tür.
A320 fängt man vorne mit 80 Stk. an und füllt dann hinten auf. Sarg und Wauwau haben noch mehr Platz.
Boeing 738:
Noch einfacher: 40 bis 50 vorne, Rest hinten. Wenn Platz, Wauwau vorne an die Tür, HUM hinten.

Kleiner Ausflug, der aus Zeitmangel sehr oberflächlich kratzt......
 
THF-ADI

THF-ADI

Testpilot
Dabei seit
23.01.2006
Beiträge
706
Zustimmungen
978
Ort
Wettstetten
Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Zwei,drei Punkte sind mir allerdings etwas einfach oder zu pauschal beschrieben. Da muss ich allerdings erstmal auch selber genauer schauen. Grundsätzlich ist es ja gut, wenn man mit dem Trim "hinten" ist, so dass so wenig wie möglich Nose-up nötig ist.

Hier kann man zumindest sich einen Blick auf die CS300 werfen, ab Seite 29: Aircraft Handling Manual CSeries - PDF

Die A320 Famillie hat natürlich bedingt durch die Auslegung als "Containerflieger" mehr Platz, insbesondere wenn man sie als Bulkflieger dann nutzt.
 
Balu der Bär

Balu der Bär

Space Cadet
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
1.136
Zustimmungen
913
Ort
Tübingen
Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Zwei,drei Punkte sind mir allerdings etwas einfach oder zu pauschal beschrieben. Da muss ich allerdings erstmal auch selber genauer schauen. Grundsätzlich ist es ja gut, wenn man mit dem Trim "hinten" ist, so dass so wenig wie möglich Nose-up nötig ist.

Hier kann man zumindest sich einen Blick auf die CS300 werfen, ab Seite 29: Aircraft Handling Manual CSeries - PDF

Die A320 Famillie hat natürlich bedingt durch die Auslegung als "Containerflieger" mehr Platz, insbesondere wenn man sie als Bulkflieger dann nutzt.
Wenn man mit dem Trim hinten rausfällt, dann heißt das, dass zuviel Gewicht hinten ist,
Im dem von dir verlinkten GSM steht ja:

CSeries are tail heavy......
 
THF-ADI

THF-ADI

Testpilot
Dabei seit
23.01.2006
Beiträge
706
Zustimmungen
978
Ort
Wettstetten
Ich muss dazu sagen, das ich in meinem früheren Arbeitsleben schon ein, zwei Loadsheets erstellt habe. Digital und per Hand. Daher mein Interesse.

Ich denke die meisten Gesellschaften nutzen das Konzept mit den beweglichen Cabindividern. Zusätzlich wird man den Flieger mit Paxen dann wohl von vorne nach hinten auffüllen. Als Flugzeug für den ethischen Verkehr, wie von Dir beschrieben, wird das Muster wohl nur bedingt taugen.
 
Balu der Bär

Balu der Bär

Space Cadet
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
1.136
Zustimmungen
913
Ort
Tübingen
Ich muss dazu sagen, das ich in meinem früheren Arbeitsleben schon ein, zwei Loadsheets erstellt habe. Digital und per Hand. Daher mein Interesse.

Ich denke die meisten Gesellschaften nutzen das Konzept mit den beweglichen Cabindividern. Zusätzlich wird man den Flieger mit Paxen dann wohl von vorne nach hinten auffüllen. Als Flugzeug für den ethischen Verkehr, wie von Dir beschrieben, wird das Muster wohl nur bedingt taugen.
Die Cabin Divider, ja sicher. Aber wenn du viel Business Sitze verkauft hast, dann hast du eben mehr leere Sitze vorne, wo du das Gewicht eben brauchst.
Die E175/ 195 ist ähnlich kritisch, was die Beladung angeht.
MD87 und Konsorten auch, aber einfacher, denn da packst du hinten erstmal voll und schaust wo du vorne raus kommst. Zudem sitzen ja die Engines hinten.
 

RA96101

Testpilot
Dabei seit
06.05.2010
Beiträge
527
Zustimmungen
77
Ort
Buxtehude
"Tatsache ist, dass die Übernahme des technisch überlegenen neuesten, aber bisher verlustreichen Single-Aisle-Verkehrsflugzeugs der Welt durch Airbus ohne größere Investitionen als Meisterstück der sich dem Ende nähernden Karriere von Airbus-Konzernchef Tom Enders angesehen wird."

Dieser Satz bedeutet im Prinzip nur,, daß Airbus in das Marketing der C-Serie investiert. Nicht mehr und nicht weniger. Ein technisch überlegenes Programm verändert man nicht. Lediglich das Marketing von Bombardier war vielleicht dem Produkt gegenüber nicht unbedingt angemessen. Airbus hat diesbezüglich ganz andere Möglichkeiten.
 
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
3.771
Zustimmungen
3.495
Ort
Laage
Dort steht aber auch:
" . Dazu gehört eine mögliche Angleichung des Cockpits in der A220, so dass es für Piloten ein gemeinsames Type Rating geben könnte sowohl für die A320-Familie als auch die beiden A220-Varianten."
Das deckt sich mit meinen eigenen Infos.
 
GorBO

GorBO

Space Cadet
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.173
Zustimmungen
2.280
Ort
Magdeburg
Thema:

Aktuelles zur Airbus A220 (ex Bombardier CSeries)

Aktuelles zur Airbus A220 (ex Bombardier CSeries) - Ähnliche Themen

  • Kleine Frage zur Qualität von Academy-Decals

    Kleine Frage zur Qualität von Academy-Decals: Hallo zusammen, könnte mir zufällig jemand mal Feedback zu Academys aktueller Decalqualität "printed in Korea" geben? Ich selber habe die zuletzt...
  • Aktuelles Video der USS Carl Vinson vor Korea

    Aktuelles Video der USS Carl Vinson vor Korea: Aktuelles Video der Carl Vinson. :TOP: https://m.youtube.com/watch?v=x69b6AXkcgM Nord Korea kann sich warm anziehen.
  • SIAF 2016 - Aktuelles, Tipps und Infos

    SIAF 2016 - Aktuelles, Tipps und Infos: Halli hallo Mädels, ich habe keinen Thread zur diesjährigen SIAF gefunden (ich hoffe, ich hab mich nur nicht zu blöde beim Suchen angestellt...
  • Indien - Aktuelles zum LCA "Tejas" Programm

    Indien - Aktuelles zum LCA "Tejas" Programm: Da ich keinen eigenen ´Tread zum Thema finden konnte ... und seit gestern auch PV-2 fliegt ... der Neustart zum LCA-Programm ! ... hiervon...
  • Titel für Kays aktuelles Projekt gesucht

    Titel für Kays aktuelles Projekt gesucht: Ich bin mal so frei, diese Idee aus diesem Thema in die Tat umzusetzen. Hier können nun Vorschläge gemacht werden, wie das ganze heißen soll...
  • Ähnliche Themen

    • Kleine Frage zur Qualität von Academy-Decals

      Kleine Frage zur Qualität von Academy-Decals: Hallo zusammen, könnte mir zufällig jemand mal Feedback zu Academys aktueller Decalqualität "printed in Korea" geben? Ich selber habe die zuletzt...
    • Aktuelles Video der USS Carl Vinson vor Korea

      Aktuelles Video der USS Carl Vinson vor Korea: Aktuelles Video der Carl Vinson. :TOP: https://m.youtube.com/watch?v=x69b6AXkcgM Nord Korea kann sich warm anziehen.
    • SIAF 2016 - Aktuelles, Tipps und Infos

      SIAF 2016 - Aktuelles, Tipps und Infos: Halli hallo Mädels, ich habe keinen Thread zur diesjährigen SIAF gefunden (ich hoffe, ich hab mich nur nicht zu blöde beim Suchen angestellt...
    • Indien - Aktuelles zum LCA "Tejas" Programm

      Indien - Aktuelles zum LCA "Tejas" Programm: Da ich keinen eigenen ´Tread zum Thema finden konnte ... und seit gestern auch PV-2 fliegt ... der Neustart zum LCA-Programm ! ... hiervon...
    • Titel für Kays aktuelles Projekt gesucht

      Titel für Kays aktuelles Projekt gesucht: Ich bin mal so frei, diese Idee aus diesem Thema in die Tat umzusetzen. Hier können nun Vorschläge gemacht werden, wie das ganze heißen soll...

    Sucheingaben

    konkurrenz c100 bombardier

    ,

    cseries

    ,

    airbus a220 sitzbreite

    ,
    Airbus a 220 Forum
    , a220 Container, A220 Gleitzahl, grevell a220, a220-300 gleitzahl
    Oben