Albatros D.I - Roden 1:72

Diskutiere Albatros D.I - Roden 1:72 im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Ich möchte hier wieder einem kleinen Grüppchen Drahtverhau-Liebhaber einen Baubericht zeigen!:smile_1: Bevor ich mit einer nächsten Fokker D.II -...

  1. #1 Swordfish, 11.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2017 um 11:31 Uhr
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    3.411
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Ich möchte hier wieder einem kleinen Grüppchen Drahtverhau-Liebhaber einen Baubericht zeigen!:smile_1:

    Bevor ich mit einer nächsten Fokker D.II - Serie beginne halse ich mir noch eine schöne Herausvorderung ein, die Albatros D.I mit
    den Ätzteile von Part lassen schon eine recht komplexe Bastelei erahnen.....:rolleyes1:

    Vorgesehen ist die Maschine von Rittmeister Prinz Friedrich Karl von Preussen bei der Fliegerabteilung 258 (Artillerie).
    Das Cover zeigt den Angriff einer Airco DH2 der 32.Sqn., geflogen von Lt.Pickthorn, der ihn verwundete. Er landete im "Niemandsland", wollte sich zu den eigenen Linien durchschlagen und wurde dabei von australischen Truppen in den Rücken getroffen, an dieser Verletzung erlag er am 6. April 1917 in Gefangenschaft!

    Geschichte: https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Karl_von_Preußen_(1893–1917)

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    Fritze, juergen.klueser, JohnSilver und 2 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Swordfish, 11.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2017 um 11:31 Uhr
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    3.411
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Am Bauplan von Part ist gut zu erkennen, dass man den Motor in die Rumpfspanten setzen muss, da ist gute Vorarbeit und genaues Überlegen sehr wichtig.....!

    Die Plastikteile sehen sehr gut aus, schön dünne Tragflächen mit guter Zeichnung und auch andere feine Detaillierungen zeichnen das Modell aus.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  4. #3 Swordfish, 11.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2017 um 11:32 Uhr
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    3.411
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Den Motor ist schon fast fertig zusammen gesetzt!

    Na, dann kann es losgehen.....:03:

    Anhänge:

     
    flogger gefällt das.
  5. #4 Han Solo, 11.03.2017
    Han Solo

    Han Solo Space Cadet

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    2.443
    Zustimmungen:
    1.004
    Ort:
    SMÜ
    Das werde ich mir mal wieder genau ansehen :wink2:.
    Zumindest ist dieser Bausatz von Roden besser als meine Fokker.
    Ich hab die Innereien von Part kaum in den Rumpf bekommen.
    Und grade hab ich an der unteren Tragfläche rumgeschnitzt :rolleyes1:.
    Die älteren Bausätze von Roden sind echt zum Abgewöhnen :5:.
     
    Swordfish gefällt das.
  6. #5 Swordfish, 11.03.2017
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    3.411
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Ja, das stimmt!
    Meine Fokker habe ich alle zum Teil hauchdünn ausgeschliffen, dabei immer auf die Hitze achten, dass sich die Teile nicht verformen....:wacko:

    Muss sicher auch hier massiv dünner schleifen, ich mache das meistens mit der Maschine mit diversen Aufsätzen.
     
  7. #6 Übafliaga, 11.03.2017
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    2.537
    Ort:
    Wien
    Genau diese D.I soll eines Tages auch in meine Vitrine!
    Dein Baubericht wird mich sicher davon überzeugen, dass mir der Pegasus-Bausatz (ein alter "Fehlkauf") genügen wird. Muss bei mir nicht so aufwendig werden, von meinen natürlichen Modellbaugrenzen mal abgesehen, landet die doch nur irgendwo hinten in der Vitrine, zwecks einer vollständigen Albatros-Reihe :wink2:

    Drück dir die Daumen :thumbsup:
    ein Grüppchenteil
     
    Swordfish gefällt das.
  8. #7 JohnSilver, 11.03.2017
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    3.935
    Zustimmungen:
    3.475
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Keine Frage, ich bin dabei!

    Ich freu mich schon!
     
    Swordfish gefällt das.
  9. #8 Friedarrr, 12.03.2017
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.513
    Zustimmungen:
    1.578
    Beruf:
    Klappenaffe
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Toll Herausforderung!
    Schöne Erinnerung, er am selben Tag gestorben an dem er 24 Jahr zuvor auf die Welt kam! Auch das ist für mich Modellbau, Erinnerung an längst Vergessene!
     
    Swordfish gefällt das.
  10. #9 Swordfish, 12.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2017 um 11:32 Uhr
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    3.411
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Da die Spanten um den Motor kaum noch zu sehen sind wenn ich den Rumpf nach Plan zusammenbaue, habe ich mich entschieden, auf der rechten Seite (Steuerbord) die Flächen in Grau offen zu lassen!:rolleyes1:

    Vermutlich werde ich in späteren Versionen die Spanten nicht mehr alle in Bereichen die nicht mehr zu sehen sind, einbauen!

    Dann habe ich noch eine Frage: Die Albatros D.I hatte ein "nicht ausgeglichenes Höhenruder".....!? Was hat das zu bedeuten?
    Hängt die hintere Klappe beim Stand schlaff herunter...?:S_gruebel:

    Anhänge:

     
  11. #10 Friedarrr, 12.03.2017
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.513
    Zustimmungen:
    1.578
    Beruf:
    Klappenaffe
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Ruderausgleich ist z.B. ein Ruderhorn oder ein Gewicht....

    Was meinst du mit hinterer Klappe? Das Ruder oder ggf. einen Hilfsruder??
     
    Swordfish gefällt das.
  12. #11 JohnSilver, 12.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.2017
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    3.935
    Zustimmungen:
    3.475
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Es gibt statisch und aerodynamisch ausgeglichene Ruder.

    Bei statischem Ausgleich hat das Ruder einen Gewichtsausgleich, d.h. die Vorderkante des beweglichen Teils bzw. ein Teil der vor dem Drehpunkt liegt, ist durch ein Gewicht beschwert und verringert dadurch die Bedienkräfte.

    Bei aerodynamisch ausgeglichenen Rudern ist ein Stück des beweglichen Teils vor das Scharnier bzw. den Drehpunkt verlängert und unterstützt damit den Steuerbefehl des Piloten.

    Schau mal hier. :wink2:

    Die Albatros hatte also keines von beiden.
     
    Swordfish gefällt das.
  13. #12 Swordfish, 12.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2017 um 11:33 Uhr
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    3.411
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Vielen Dank für die Hilfe.
    Die Zeichnung zeigt den grauen Bereich, den ich meinte, nach Fotos hängt diese Klappe herunter, aber steht oft auch waagrecht,
    hängt also nur damit zusammen, wie der Knüppel im Cockpit steht.......:smile_1:

    Anhänge:

     
  14. #13 JohnSilver, 12.03.2017
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    3.935
    Zustimmungen:
    3.475
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Dann stimmt die Aussage "nicht ausgeglichenes Höhenruder" aber nicht.

    Der Ausgleich (hier ein "Hornausgleich") ist in der Skizze der etwa dreieckige Bereich der über die Drehachse nach vorne übersteht.
     
  15. #14 Swordfish, 12.03.2017
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    3.411
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Tia, eine kleine Ahnung hatte ich auch, und wenn dann sowas im Text steht, komme ich dann auch wieder ins Grübeln....aber mir reicht deine Hilfe, nochmals Danke!:cool1
     
  16. #15 Friedarrr, 12.03.2017
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.513
    Zustimmungen:
    1.578
    Beruf:
    Klappenaffe
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Da haben wir es wieder. Die liebe Literatur! :confused1:
     
    Swordfish gefällt das.
  17. #16 Swordfish, 13.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2017 um 11:33 Uhr
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    3.411
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Aller Anfang ist schwer!:huh:

    Nach mehrmaligem Überlegen, wo beginne ich mit den Rumpspanten, vorne, hinten oder in der Mitte (?), entschloss ich mich, mit dem Spant Nr.7 und 8 zu starten, weil dazwischen der Boden mit Sitz installiert wird, danach habe ich eine stehende Basis um weitere Spanten und Streben zu verbauen. Ein weiteres Problem ist die Malerei....:confused1:

    Weil an gewissen Spanten Armaturen und anderes angebracht werden, ist es wohl besser, ich fixiere alle Ätzteile leicht mit Sekundenkleber auf meinem alten Masstab und spritze alles zusammen, und erst danach wird zusammengebaut....:rolleyes1:

    Dass hier die 5 erst nach der 6 kommt ist richtig!!!:squint:

    Anhänge:

     
    MiGhty29, Friedarrr, JohnSilver und 2 anderen gefällt das.
  18. #17 Swordfish, 13.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2017 um 11:34 Uhr
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    3.411
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Dass ein Punchset auch gut zum Biegen geht, habe ich schon öfters geschätzt.....:cool1


    Die Rumpfteile sind zum teil schon ausgeschliffen und die rechte Seite aufgeschnitten, etwas anders als ich plante, ich lasse den oberen Teil dran, so dass man trotzdem seitlich einen Einblick hat was für ein Gerödel drinsteckt....:squint:

    Nachdem ich dann das erste Segment mit den Spanten zusammengeklebt habe, wird eine Passprobe zeigen, wieviel oder wie dünn ich die Rumpfseiten noch schleifen muss, doch das zeige ich dann Morgen.....:cool1

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    MiGhty29, bolleken96, juergen.klueser und einer weiteren Person gefällt das.
  19. #18 JohnSilver, 13.03.2017
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    3.935
    Zustimmungen:
    3.475
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Reicht bei den Fizzel-Teilen eigentlich noch eine Lupenbrille oder braucht man da schon ein Mikroskop? :wink2:
     
    Swordfish gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Swordfish, 13.03.2017
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    3.411
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Ich habe nur meine Lesebrille und eine Lupenleuchte.....:squint:
     
  22. #20 Swordfish, 13.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2017 um 11:34 Uhr
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    3.411
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Statt auf den alten Lineal habe ich sie auf ein Holzstäbchen geklebt, hält mit Sekundenkleber sofort----:cool1

    Anhänge:

     
    MiGhty29 und bolleken96 gefällt das.
Thema:

Albatros D.I - Roden 1:72

Die Seite wird geladen...

Albatros D.I - Roden 1:72 - Ähnliche Themen

  1. Albatros D.I - Roden 1.72

    Albatros D.I - Roden 1.72: [ATTACH] [ATTACH] Beim Modellbau ist es wie mit dem Essen: Es gibt Massenkost, schnell zubereitete Snacks und natürlich Delikatessen, das Letztere...
  2. Albatros D.III Oblt. Hans Berr 1:32 von Roden

    Albatros D.III Oblt. Hans Berr 1:32 von Roden: Oberleutnand Hans Berr Geb. in Potsdam am20.5. 1890 War der Erste Staffelführer der Jasta 5 am 4.12 1916 bekam Hans Berr den Pour le Me´rite.
  3. Roden 1/32 Albatros D.III Jasta 5

    Roden 1/32 Albatros D.III Jasta 5: Ich denke, es Zeit, Euch mit einem neuen Baubericht von mir zu belästigen. :FFTeufel: Es soll eine Maschine werden, die so im Juli 1917 bei der...
  4. Roden 1/72 Albatros D.III Oeffag s.53.2

    Roden 1/72 Albatros D.III Oeffag s.53.2: Hallo Freunde, nachdem die fliegenden Drahtverhaue hier deutlich unterrepräsentiert sind, und mein letztes Elaborat gerade fertig geworden ist,...
  5. Albatros DI von RODEN

    Albatros DI von RODEN: Hallo zusammen, habe nun endlich meinen Albatros DI fertig bekommen, den ich vor 2 Jahren aufgrund fehlender Bastelzeit in die Kiste...