Alclad ALC-310 & Cons.

Diskutiere Alclad ALC-310 & Cons. im Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten Forum im Bereich Tips u. Tricks; Moin, jetzt muss ich hier doch mal fragen - ich hatte im Zuge einer Anfrage bei Alclad geschrieben, dass ich den o. g. Glanzklarlack über...

Moderatoren: AE
  1. #1 Rock River, 19.09.2012
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.684
    Zustimmungen:
    246
    Ort:
    Bremen
    Moin,

    jetzt muss ich hier doch mal fragen - ich hatte im Zuge einer Anfrage bei Alclad geschrieben, dass ich den o. g. Glanzklarlack über ALC-101 Alu spritzen möchte - als Schutz und Vorbereitung für die Decals.
    In der Antwort kam dann u.a., dass 'man ALC-310 nicht über Alu spritzen würde, weil dann der Metalleffekt verlorenginge'.
    Ich dachte bisher immer, die Klarlacke von Alclad würden extra dafür angeboten (Erhaltung des Metalleffekts).
    Probiert hab ich ALC-310 noch gar nicht - frage ich mich, wofür ist er denn überhaupt gedacht, wenn nicht für die Alclad Metallfarbtöne?
    RR
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jadi

    Jadi Guest

    Also ich habe den Klarlack von Alclad auch auf Aluminium aufgebracht und da gab es keine Probleme, obwohl der Aluminiumeffekt auch ohne Lack respektabel ist. Ich habe es probiert um auch die Decals gleich mit zu versiegeln. Allerdings kann man die Decals auch vorher ohne den Lack auf Aluminium aufbringen und mit Microsol behandeln und dann erst versiegeln. Die normale Alclad Farbe hält das doch aus. Aber ich habe es damals in erster Linie benutzt, um es auf Chrom und Polished Aluminium aufzubringen, denn dann ist deren Glanz genauso perfekt wie ohne den Lacküberzug, aber man kann es nach dem durchtrocknen auch problemlos anfassen.
     
  4. #3 Rock River, 19.09.2012
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.684
    Zustimmungen:
    246
    Ort:
    Bremen
    Danke, dann werd' ich erstmal versuchen, die Decals direkt aufs Alu zu bringen...ist ja dann eine Schicht weniger.
    Nur über die Decals sollte schon Klarlack drüber - so jedenfalls meine Standardprozedur...
    RR
     
  5. Jadi

    Jadi Guest

    Schau mal hier nach, so ist die P-51 im Ausstellungsthema zu sehen und so bzw. fast so glänzt der Klarlack von Alclad, wie auf der Tragfläche und dem Höhenleitwerk.

    Ausstellungsthema, KMK-Scale-World Mol 2012, Beitrag 111
     
  6. #5 Rock River, 20.09.2012
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.684
    Zustimmungen:
    246
    Ort:
    Bremen
    Sieht nach ziemlich gutem Glanzlack aus - ich probier's einfach mal.
    Ist das deine Mustang?
    RR
     
  7. Jadi

    Jadi Guest


    Nein leider nicht. Aber der schöne Glanz fiel mir ins Auge.
     
  8. Jadi

    Jadi Guest

    Ich habe da mal eine Frage zu Alclad Grundierungen. Wenn man Chrom und andere hochglänzendes lackiert, soll man ja schwarz glänzend grundieren.
    Nun geht das mit Tamiya glänzend oder ebend mit Alclad Grundierung schwarz glänzend. Nun meine Frage zur Grundierung Alclad schwarz glänzend.
    Spritzt man die direkt auf das Modell, hält das oder muß ich schwarz mit Microfiller vorher aufspritzen um einen Haftgrund zu haben?
     
  9. #8 Rock River, 14.11.2012
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.684
    Zustimmungen:
    246
    Ort:
    Bremen
    Alclad GLOSS BLACK BASE kannst du problemlos direkt aufs Plastik lackieren - eine möglichst perfekte Oberfläche vorausgesetzt....so gesehen, empfiehlt sich dann doch wieder eine 'Kontrollgrundierung', die man dann schön glatt schleift.
    Wichtig ist, dass man GBB ein, zwei Tage zum Trocknen gibt (braucht deutlich länger als z. B. Grey Primer). Ist die Trockenzeit zu kurz, kommt es im Anschluss gern zu Rißbildung in der darüber lackierten Alclad Metallfarbe.

    Für Alclad Chrome ist übrigens simples Humbrol Glänzend Schwarz (enamel) auch bestens geeignet - ebenfalls ausreichende Durchtrocknung und Auftrag des Chrome in mehreren dünnen Schichten erforderlich.

    GRuss
    RR

    ps: Wasserflecken auf GBB von einer luftgetrockneten 'Sauberspülung' des evlt. noch einmal glattgeschliffenen Modells mittels Wasser sollte man tunlichst vermeiden. Selbst die zeigen sich unter Chrome und zumindest einigen der anderen Alclad Metallfarben.
     
  10. Jadi

    Jadi Guest

    Danke Dir, das ist für mich sehr nützlich. :applouse:
     
  11. Jadi

    Jadi Guest

    Kann man eigentlich Alclad Farben untereinander mischen? Also z.B. die Regular-Farben untereinander, oder aber auch die Regular-Farben mit den High-Shine Farben?
     
  12. Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    482
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
    An die erfahrenen Anwender:
    Ich habe den Alclad Clear Kote Gloss ALC 310 verwendet und bin sehr zufrieden damit (auf XTra-Enamels). Kann mir jemand sagen, ob und ggf. welches fertige Wash ich zur Betonung der Panellines werwenden kann? Mig, Vallejo, AK, oder was anderes? Farbmalkasten oder Plakafarbe ist bekannt, da bekomme ich irgendwie keine brauchbare Mischung hin. Oder funktioniert die Ölfarbenmethode?
    Danke für jede Rückmeldung.

    Hagewi
     
  13. #12 Rock River, 14.02.2013
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.684
    Zustimmungen:
    246
    Ort:
    Bremen
    Also MiG (und wahrscheinlich alles auf Enamel-Lösungsmittelbasis) löst den ALC310 an, so jedenfalls meine Erfahrung.
    Den wash für die Gravuren hättest du besser direkt auf XTRAColor gemacht, die können das nach ausreichender Trockenzeit ganz gut ab.
    RR
     
  14. Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    482
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
    Erst mal Danke RR.

    Hatte die "übliche Reihenfolge" versucht und über die Decals erst mal eine Schutzschicht gelegt. Muss jetzt mit Schattierung ausreichen. Werde es bei den XTras mal so versuchen: Farbe, Panellines betonen, Decals, Schlusslack.

    Die Vallejo-Washes sind ja auf Wasserbasis, die sollten doch z. B. funktionieren. Hat's mal jemand probiert?

    Hagewi
     
  15. #14 Rock River, 15.02.2013
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.684
    Zustimmungen:
    246
    Ort:
    Bremen
    Ich würde mal sagen, auf Wasserbasis sollten die wash-Mischungen am 310 keinen Schaden anrichten.
    Dennoch würde ich es lieber irgendwo vorher probieren. Es gibt ja die unerwartetsten chemischen Reaktionen...:FFTeufel:
     
  16. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.222
    Zustimmungen:
    19.940
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... wo ist bei der Schrittfolge hier der Fehler? :wink:
     
  17. Hoffi

    Hoffi Space Cadet

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    56
    Beruf:
    Inschenöhr :-)
    Ort:
    Frankfurt/M
    erst die Decals und dann das Washing...
    (Mensch Flugi - Du bist ein Fuchs:))
     
  18. Jadi

    Jadi Guest


    Ich mache es meistens so; Farbe, Klarlack, Decals, Klarlack, Washing, Schlusslack. Aber da hat so jeder sein eigene Vorgehensweise.
     
  19. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.222
    Zustimmungen:
    19.940
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Man kann vieles machen, um zum gewünschten Erfolg zu gelangen. :wink:
    Das ist ähnlich, wie mit den Wegen nach Rom. :loyal:
    Aber, jetzt kommt´s, warum soll ich bei einer Xtracolor Lackierung, die eh schon glänzend austrocknet, noch einmal Klarlack nach den Decals spritzen? :headscratch:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jadi

    Jadi Guest

    So gesehen hast Du wohl uneingeschränkt Recht, aber da ich mit dem Zeug noch nicht gearbeitet habe, war mir das jetzt im Moment nicht ganz so klar.
    Meine Farben sind in der Regel matt. :TOP:
     
  22. Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    482
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
    Höööh, richtig was los hier zu der Frage!

    Also ich für meinen Teil halte es für zumindest nicht offensichtlich falsch, auch bei glänzendem Lack über die Decals noch einmal eine Lackschicht zu ziehen um diese zu versiegeln; auch gegen silvering und vergilben. Meistens ist zum Schluss nach meiner Meinung ja sowieso eher bzw. überwiegend Semiglanzlack angesagt.

    Wenn ich nun aber das bevorzugte Washing nicht auf den bevorzugten Lack bringen kann, dann versuche ich es mal, indem ich ich das Washing unter den Lack bringe. Damit ich keine Waschingränder um die Decals kriege, kommen die Decals erst nach dem Washing. So werde ich es jedenfalls bei der nächsten passenden Gelegenheit versuchen.

    Hagewi
     
Moderatoren: AE
Thema: Alclad ALC-310 & Cons.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. MG washing auf Enamel

Die Seite wird geladen...

Alclad ALC-310 & Cons. - Ähnliche Themen

  1. Farbumrechnungstabelle Revell-Alclad2 Farben

    Farbumrechnungstabelle Revell-Alclad2 Farben: Hallo, Ich bräuchte mal eure Hilfe. Und zwar suche ich eine Farbumrechnungstabelle von den Revell Farben zu den Alclad2 Farben. Ich habe schon...
  2. Suche Modelbauer im Hamburg mit gute Airbrush Erfahrung und Alclad II Chrome Effekte

    Suche Modelbauer im Hamburg mit gute Airbrush Erfahrung und Alclad II Chrome Effekte: Guten Tag, 1. Sorry für meines Deutsch, Englisch daunten falls Jemand stören... 2. Problem ist, ich habe gerade eine Britten BN2 Islander...
  3. Alclad und Weichmacher?

    Alclad und Weichmacher?: Nabend allerseits. In naher Zukunft möchte ich meinen ersten Jet in Naturmetall lackieren, wobei ich zu den Farben von Alclad greifen werde. Nun...
  4. Alclad Airbrush Cleaner begeht "Selbstmord"

    Alclad Airbrush Cleaner begeht "Selbstmord": Hallo Forengemeinde, habe nach der Benutzung der Alclad Klarlacke immer gerne und mit gutem Erfolg der passenden Airbrush-Cleaner verwendet....
  5. F-86D Sabre Dog und was passiert wenn Alclad II mit Tamiya Klarlack versiegelt wird..

    F-86D Sabre Dog und was passiert wenn Alclad II mit Tamiya Klarlack versiegelt wird..: [/CENTERHi Leute, hier das Ergebnis nach einer Woche Bauzeit:mad: Alles super gelaufen bis zur versiegelung mit Tamiya Spraydosen Klarlack, mir...