Alles zu Österreichs Luftfahrt

Diskutiere Alles zu Österreichs Luftfahrt im Bücher u. Fachzeitschriften Forum im Bereich Literatur u. Medien; Rettende Rotoren Die Flugrettung in Österreich von Josef Platzer 1996 372 Seiten geb. Eigenverlag ISBN: 3-901437-03-7
Übafliaga

Übafliaga

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
1.715
Zustimmungen
3.524
Ort
Wien
Rettende Rotoren
Die Flugrettung in Österreich

von Josef Platzer
1996
372 Seiten geb.
Eigenverlag
ISBN: 3-901437-03-7

 
Anhang anzeigen
Übafliaga

Übafliaga

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
1.715
Zustimmungen
3.524
Ort
Wien
Flugzeuge
Die Flugzeuge der ÖLAG und der Austrian Airlines
Die Geschichte der österreichischen Fluglinie von 1923 bis heute


- Risszeichnungen und technische Daten aller Flugzeugtypen
- Strecken- und Flugpläne
- Pilotenschulen

von Dipl.-Ing. Reinhard Keimel
1. Auflage 1983
Seiten 318
Verlag ORAC, Wien
ISBN: 3-900310-13-0

 
Anhang anzeigen
Übafliaga

Übafliaga

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
1.715
Zustimmungen
3.524
Ort
Wien
Ein Lächeln fliegt um die Welt
– Eine Zeitreise durch die Geschichte der Austrian Airlines


von Peter Baumgartner
2018; 2. überarbeitete und erweiterte Auflage
192 Seiten geb.
Metroverlag
ISBN: 978-3-99300-308-1
€ 29,90 Ein Lächeln fliegt um die Welt - Stöhr Buchshop

Obwohl der Buchrücken sehr politisch und geschäftlich klingt, so ist es doch auch ein (Bilder-) Buch für Nostalgiker :squint:

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

Karl P.

Berufspilot
Dabei seit
08.04.2003
Beiträge
72
Zustimmungen
231
Ort
Österreich
"Rettende Rotoren" und "Lichtblicke durch den Rotorkreis" hätte ich abzugeben - siehe Gesucht und Gefunden
 
Übafliaga

Übafliaga

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
1.715
Zustimmungen
3.524
Ort
Wien
Das schönste zu Weihnachten?
Sich im Vorfeld selbst beschenken :biggrin:


Wiener Neustädter Flugzeugwerke
– Entstehung, Aufbau und Niedergang eines Flugzeugwerkes


von Wernfried Haberfellner, Walter Schroeder
1999; 3. Auflage
232 Seiten geb.
Weishaupt Verlag
ISBN: 3-7059-0000-5
Preis: Im Handel nicht mehr erhältlich, gibt’s meist nur noch zu € 100,- aufwärts Wucherpreisen, auch schon um $ 355,- gesehen. Ursprünglich: ATS 599,- dann 699,- (ca. DM 100,-). Ich hatte ein paar Jahre Geduld und bekam es jetzt aus 2ter Hand für € 40,-.

Leider nicht viel Lesestoff, aber dafür ein schöner Bildband.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Übafliaga

Übafliaga

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
1.715
Zustimmungen
3.524
Ort
Wien
IPMS Austrias
MODELL PANORAMA
2019/1
Modell Panorama - Aktuell

Aus gegebenen Anlass: In dieser Ausgabe gibt's ein Interview mit einem gewissen Roman Schilhart :biggrin:
Und natürlich tolle Modellbauberichte!


 
Anhang anzeigen
Übafliaga

Übafliaga

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
1.715
Zustimmungen
3.524
Ort
Wien
Das erste Großflugzeug made in Austria
– Die Flugzeugwerke der "Avis" Flugzeug- und Autowerke


von Robert Krickl www.r-krickl.com
2017; 2. überarbeitete und (stark) erweiterte Auflage
364 Seiten geb.
Eigenverlag
ISBN: -
€ 43,92
ACHTUNG: Nicht im Handel erhältlich, nur über den Autor zu beziehen! Wissenschaft, Forschung, Technik - Dr. Robert Krickl | grossflugzeug2

Dr. Robert Krickl nimmt den Leser mit auf seine Forschungstätigkeit und dabei merkt man sehr schnell wie enorm Umfangreich dieses Werk ist. Die Avis haben beeindruckendes geleistet. Heute, ist das auch vielfach bei Luftfahrtbegeisterten Österreichern kein Thema mehr. Unbestritten ist aber, dass Österreich großartiges in der Luftfahrtgeschichte geleistet hat und dieses Buch trägt dem voll und ganz Rechnung.
Für Fokker-Fans übrigens auch nicht uninteressant: Die Ausführliche Geschichte dreier ungarischer Fokker F.III die in diesem Umfang noch nie erzählt wurde!


Kaufempfehlung!!!!!

 
Anhang anzeigen
Übafliaga

Übafliaga

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
1.715
Zustimmungen
3.524
Ort
Wien
Zeit für eine kleine Gegenüberstellung:

Die Fliegerkräfte Österreichs 1955 bis heute
von Wolfgang Hainzl und Erwin Hauke
1987
1. Auflage
Text: Deutsch, jedes Kapitel mit englischer Zusammenfassung, Bildtexte in deutsch + englisch.
255 Seiten geb. Schutzumschlag
Weishaupt Verlag
ISBN: 3-900310-24-6
2nd Hand: € 15,-



Die Luftstreitkräfte Österreichs 1955 bis heute
von Wolfgang Hainzl
2000
3. Auflage
336 Seiten geb. Schutzumschlag
Weishaupt Verlag
ISBN: 3-7059-0031-5
Buchhandel: € 50,-



  • Zwischen 1987 und 2000 hat sich in der österreichischen Militärluftfahrt viel getan und dem trug die 3. Auflage von Wolfgang Hainzls Standardwerk Rechnung. Nicht nur der Titel ist (fast) neu, nein, auch die Kapitel wurden neu überarbeitet und einiges ist freilich ganz neu dazugekommen. Darauf näher einzugehen würde den Rahmen sprengen, nur so viel: Da die englischen Zusammenfassungen der einzelnen Abschnitte in der 3. Auflage wegfallen gibt es im Grunde viel mehr als „nur“ die Steigerung von 255 auf 336 Seiten.
  • In beiden Büchern gibt es viele SW-Fotos und leider nur wenige, aber dafür sehr gute Farbfotos.
  • Am Ende bieten beide Bücher Zeichnungen aller bis dahin verwendeten Flugzeugtypen (1987 bzw. 2000). Die 1. Auflage bietet SW Seiten- und Grundrisse mit einfachen Farbangaben von Erwin Hauke in 1:72 (Ausnahme: S-65OE in 1:144). In der 3. Auflage sind dagegen nur Seitenansichten, dafür aber in Farbe, von Gerhard Kempf in 1:72 (Ausnahme wieder S-65OE in 1:144). Sehr aufschlussreich für den Modellbauer!

Fazit: Komplett gelesen ebenso wie als Nachschlagewerk unverzichtbar.


Anregung: 19 Jahre sind inzwischen vergangen. Blackhawk, Herkules, F-5, Eurofighter und aktuell die DA-40 ergeben sicher ein ansehnliches Nachfolgewerk!
Bitte wartet nicht bis die leidige Eurofighter-Anschaffungs-Affäre ein Ende findet! Den Eurofighterkauf betreffend würde ich ein paar geschwärzte Seiten empfehlen, das beschreibt die Affäre sicher objektiver als es je ein Autor könnte, denn irgendwie befangen sind wir doch inzwischen alle.
2025 wäre ein passendes Erscheinungsjahr. Bis dahin ist vielleicht sogar die Alouette-Nachfolge geklärt und könnte ebenfalls erzählt werden. Okay, das war jetzt mehr Wunschdenken als eine Anregung… aber wer weiß!?!
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Übafliaga

Übafliaga

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
1.715
Zustimmungen
3.524
Ort
Wien
Österreichische Luftstreitkräfte 1955-2005

Leitung: MjrdhmfD Mag. Andreas Scherer
Redaktionsleitung: Lt Georg Hoffmann
Redaktion: Lt DI (FH) Hermann Schulz
Im Auftrag des BMfL / Gruppe Kommunikation / Projekt: 50 Jahre Österreichisches Bundesheer
Jahr 2005
Sonderausgabe gedruckt für die Gesellschaft zur Förderung der österreichischen Luftstreitkräfte (GFL)
454 Seiten, Hardcover
ISBN: -
Österreichische Luftstreitkräfte 1955-2005 - GFL - Gesellschaft zur Förderung der Österreichischen Luftstreitkräfte

Kapitel:
1. Kommando Luftstreitkräfte
2. Fliegende Verbände
3. Luftfahrttechnologische Dienste
4. Luftraumüberwachung
5. Fliegerabwehr
6. Unterstützungsteile
7. Fliegerhorste / Hubschrauberstützpunkte

In diesem Buch wird dem Leser die, Zitat: "Interne Sichtweise" näher gebracht. Die einzelnen Verbände erzählen jeweils ihre Geschichte, über Einsätze und den aktuellen (2005) Stand - vom Redaktionsteam wurde dann alles in diesem Buch zusammengefasst.
Natürlich wird auch von den vielen Problemen in der 50jährigen Geschichte erzählt. Besonders bemerkenswert dabei ist aber, dass nicht allein politische Entscheidungen kritisiert werden, die militärische Führung wird es ebenso. Die Argumentation kann ich zwar nicht immer teilen, nichts desto trotz macht gerade die Fähigkeit der Selbstbetrachtung (und natürlich der Inhalt) dieses Buch zu einem sehr interessanten Lesestoff.
Eine Kritik von mir: Trotz des Buchformats von 29,5x24,5 cm ist der überwiegende Teil der Fotos sehr klein.

Fazit: Ob als Ergänzung zu dem Wolfgang-Hainzl-Buch, oder als eigenständiges Werk (auch wenn die Autoren keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben), ich kann es nur empfehlen.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Peter Wimpsey

Peter Wimpsey

Testpilot
Dabei seit
01.09.2012
Beiträge
975
Zustimmungen
251
Zeit für eine kleine Gegenüberstellung:

Die Fliegerkräfte Österreichs 1955 bis heute
von Wolfgang Hainzl und Erwin Hauke
1987
1. Auflage
Text: Deutsch, jedes Kapitel mit englischer Zusammenfassung, Bildtexte in deutsch + englisch.
255 Seiten geb. Schutzumschlag
Weishaupt Verlag
ISBN: 3-900310-24-6
2nd Hand: € 15,-



Die Luftstreitkräfte Österreichs 1955 bis heute
von Wolfgang Hainzl
2000
3. Auflage
336 Seiten geb. Schutzumschlag
Weishaupt Verlag
ISBN: 3-7059-0031-5
Buchhandel: € 50,-



  • Zwischen 1987 und 2000 hat sich in der österreichischen Militärluftfahrt viel getan und dem trug die 3. Auflage von Wolfgang Hainzls Standardwerk Rechnung. Nicht nur der Titel ist (fast) neu, nein, auch die Kapitel wurden neu überarbeitet und einiges ist freilich ganz neu dazugekommen. Darauf näher einzugehen würde den Rahmen sprengen, nur so viel: Da die englischen Zusammenfassungen der einzelnen Abschnitte in der 3. Auflage wegfallen gibt es im Grunde viel mehr als „nur“ die Steigerung von 255 auf 336 Seiten.
  • In beiden Büchern gibt es viele SW-Fotos und leider nur wenige, aber dafür sehr gute Farbfotos.
  • Am Ende bieten beide Bücher Zeichnungen aller bis dahin verwendeten Flugzeugtypen (1987 bzw. 2000). Die 1. Auflage bietet SW Seiten- und Grundrisse mit einfachen Farbangaben von Erwin Hauke in 1:72 (Ausnahme: S-65OE in 1:144). In der 3. Auflage sind dagegen nur Seitenansichten, dafür aber in Farbe, von Gerhard Kempf in 1:72 (Ausnahme wieder S-65OE in 1:144). Sehr aufschlussreich für den Modellbauer!

Fazit: Komplett gelesen ebenso wie als Nachschlagewerk unverzichtbar.


Anregung: 19 Jahre sind inzwischen vergangen. Blackhawk, Herkules, F-5, Eurofighter und aktuell die DA-40 ergeben sicher ein ansehnliches Nachfolgewerk!
Bitte wartet nicht bis die leidige Eurofighter-Anschaffungs-Affäre ein Ende findet! Den Eurofighterkauf betreffend würde ich ein paar geschwärzte Seiten empfehlen, das beschreibt die Affäre sicher objektiver als es je ein Autor könnte, denn irgendwie befangen sind wir doch inzwischen alle.
2025 wäre ein passendes Erscheinungsjahr. Bis dahin ist vielleicht sogar die Alouette-Nachfolge geklärt und könnte ebenfalls erzählt werden. Okay, das war jetzt mehr Wunschdenken als eine Anregung… aber wer weiß!?!
Es ist die Frage ob Wolfgang Hainzl bzw. auch der Verleger dann (2025) noch mal will und kann?!
 
Übafliaga

Übafliaga

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
1.715
Zustimmungen
3.524
Ort
Wien
Klar, wir werden alle nicht jünger, der Autor ebenso wie seine LeserInnen :wink2::biggrin:
...aber vielleicht finden sich ja würdige NachfolgerInnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Peter Wimpsey

Peter Wimpsey

Testpilot
Dabei seit
01.09.2012
Beiträge
975
Zustimmungen
251
Klar, wir werden alle nicht jünger, der Autor ebenso wie seine LeserInnen :wink2::biggrin:
...aber vielleicht finden sich ja würdige NachfolgerInnen.
Auf dem Niveau und mit seinem Hintergrund: in Österreich kaum!
 
Peter Wimpsey

Peter Wimpsey

Testpilot
Dabei seit
01.09.2012
Beiträge
975
Zustimmungen
251
Nach dieser "geistreichen" Antwort kann ich nur sagen: Alles gut in Österreich, weiterer Kommentar überflüssig.
Ja, dort ist alles in Ordnung, im Süden! Es kam leider nie ein Autor im Stile von Wolfgang Hainzl nach was das "moderne" Österreich betrifft.
 
Übafliaga

Übafliaga

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
1.715
Zustimmungen
3.524
Ort
Wien
ÖFH-Sonderband 35
Nicht nur Fliegergeschichten
Als Jabo-Pilot beim Bundesheer


von Hermann Wagner
2019
128 Seiten, zahlr. SW- und Farbabbildungen
ISBN: 978-3-200-06214-6
Hier zu bestellen Sonderbände

Diese Biografie ist ein Feuerwerk an Anekdoten! Hermann Wagner verstand es mich von der 1. bis zur letzten Seite mitzunehmen. Unvermittelt wurde ich Teil der Pilotenausbildung und anschließend des Pilotenalltags. So ein Pilotendasein ist geprägt von Höhen und Tiefen, man "tonnert" einerseits durch die tiefen Täler Tirols, genießt den Nachthimmel Österreichs mit Blick auf Venedig und muss andererseits hilflos zusehen, wie ein Kamerad bei einem oft geflogenen Manöver zu Tode kommt. Selbst ist Hermann Wagner auch so einiges passiert … nur so viel: Nach einem Notausstieg ist er auf Dauer um 2cm kleiner.

Punkto Flugzeuge spielt neben der Tonne auch die Vampire, die Magister und die 105OE eine Rolle. Aber auch Props des Bundesheeres wie die Super Cup, Bird Dog, Zlin und Safir lernt man hier besser kennen.

Es gibt aber auch ein Leben danach. So unterrichtete Hermann Wagner an der Österreichischen Luftfahrtschule in Graz und war zuletzt Obmann des Österreichischen Luftfahrtmuseums. Und diese Zeit steht der als Pilot um nichts nach!


Kaufempfehlung!!!!!

 
Anhang anzeigen
Übafliaga

Übafliaga

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
1.715
Zustimmungen
3.524
Ort
Wien
Österreich-Ungarns Fliegerasse im Ersten Weltkrieg
1914-1918


Hrsg. Thomas Albrich / Nikolaus Hagen
2019
608 Seiten kartoniert
Universitätsverlag Wagner
ISBN: 978-3-7030-0997-6
€ 29,90 bei Österreich-Ungarns Fliegerasse im Ersten Weltkrieg - Stöhr Buchshop
oder auch bei https://www.morawa.at/detail/ISBN-9783703009976/Herausgegeben-von-Albrich-Thomas/Österreich-Ungarns-Fliegerasse-im-Ersten-Weltkrieg-1914-1918
Man braucht diesen alles vereinnahmenden, Minimalst-Steuern zahlenden und Arbeiter versklavenden Internetriesen nicht!

Dieses in deutscher Sprache längst überfällige Werk ist seit kurzem im Handel erhältlich!
Ein 600-Seiten-Wälzer an dem mehrere Autoren mitgearbeitet haben. Es hat nur einen Nachteil: In Taschenbuchform herausgebracht wird es sich nicht so gut als Nachschlagewerk eignen. Bei mir wird es wohl bald die Form verlieren. Dafür ist dieses tolle Preis/Leistungs-Verhältnis am kleinen heimischen (luftfahrtrelevanten) Markt eine Seltenheit.


Österreich-Ungarns Fliegerasse ist gut zu lesen und mit jeder Menge Fußnoten versehen. Fußnoten sind ja nicht nur dem Copyright geschuldet, sie machen alles nachvollziehbar und zeigen auch gut wie viel Aufwand in so einer Arbeit steckt (oder nicht steckt).
In 6 Abschnitten gibt es extra auf Fotopapier gedruckt an die 100 Fotos!

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Übafliaga

Übafliaga

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
1.715
Zustimmungen
3.524
Ort
Wien
Anregung: 19 Jahre sind inzwischen vergangen. Blackhawk, Herkules, F-5, Eurofighter und aktuell die DA-40 ergeben sicher ein ansehnliches Nachfolgewerk! ......
Das ging ja schnell :biggrin:


Freier Himmel – Freies Land
Die Österreichischen Luftstreitkräfte


von Andreas Stiermeier
2019
176 Seiten, Flex-Cover
Deutsch / Englisch
Vehling Medienservice & Verlag
ISBN: 978-3-85333-326-6
Gekauft bei der Airpower 2019 um € 25,-
Handel: € 29,90

Reich bebildert und informativ geht es in diesem Buch um den aktuellen Stand der Österreichischen Luftstreitkräfte.

Mit dem "Streifenlook" kann ich mich gar nicht anfreunden. Am Cover meinetwegen, aber leider zieht sich der durchs ganze Buch. Immer wieder tauchen Streifen in den Fotos auf. Soll dadurch wohl dynamischer wirken – ist bei mir nicht der Fall. Unterm Strich jedoch eine tolle Ergänzung zu den bisher erwähnten ÖBH-Büchern.
Eins noch: In der Einleitung gibt sich Generalmajor Mag. Wolfgang Wagner (Stellvertretender Kommandant der Streitkräfte und Luftchef) zuversichtlich, dass die Luftstreitkräfte die benötigten Mittel erhalten werden und deshalb im nächsten Buch bereits vieles Neues zu lesen sein wird. Tja, hoffentlich lässt dieses Buch nicht allzu lange auf sich warten.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Peter Wimpsey

Peter Wimpsey

Testpilot
Dabei seit
01.09.2012
Beiträge
975
Zustimmungen
251
Das ging ja schnell :biggrin:


Freier Himmel – Freies Land
Die Österreichischen Luftstreitkräfte


von Andreas Stiermeier
2019
176 Seiten, Flex-Cover
Deutsch / Englisch
Vehling Medienservice & Verlag
ISBN: 978-3-85333-326-6
Gekauft bei der Airpower 2019 um € 25,-
Handel: € 29,90

Reich bebildert und informativ geht es in diesem Buch um den aktuellen Stand der Österreichischen Luftstreitkräfte.

Mit dem "Streifenlook" kann ich mich gar nicht anfreunden. Am Cover meinetwegen, aber leider zieht sich der durchs ganze Buch. Immer wieder tauchen Streifen in den Fotos auf. Soll dadurch wohl dynamischer wirken – ist bei mir nicht der Fall. Unterm Strich jedoch eine tolle Ergänzung zu den bisher erwähnten ÖBH-Büchern.
Eins noch: In der Einleitung gibt sich Generalmajor Mag. Wolfgang Wagner (Stellvertretender Kommandant der Streitkräfte und Luftchef) zuversichtlich, dass die Luftstreitkräfte die benötigten Mittel erhalten werden und deshalb im nächsten Buch bereits vieles Neues zu lesen sein wird. Tja, hoffentlich lässt dieses Buch nicht allzu lange auf sich warten.

Ja, hübsch ist anders! Wagner ist auch Air Chief, als Pionier! Er muß opimistisch sein, schon von Amtswegen...
Ob und wann es in Österreich neues Material geben wird, hängt von einer zukünftigen Regierung ab und traditionell hat man in Österreich ja wenig am Hut.
 
7L*WP

7L*WP

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
3.281
Zustimmungen
19.114
Ort
Österreich
Die Flugzeuge und Hubschrauber des Österreichischen Bundesheeres
Von 1955 bis heute


  • Einband: Gebunden
  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • ISBN-13: 9783950462579
  • Bestellnummer: 8923445
  • Umfang: 144 Seiten
  • Sonstiges: Mit zahlreichen Abbildungen
  • Gewicht: 671 g
  • Maße: 241 x 205 mm
  • Stärke: 17 mm
  • Erscheinungstermin: 15.10.2019
Die Flugzeuge und Hubschrauber des Österreichischen Bundesheeres. Aircraft and Helicopters of the Austrian Air Force. - Rudolf Höfling (Buch) – jpc



Vor ein paar Tagen zufällig in der Buchhandlung gesehen und gleich gekauft! Preis 25,90 Euro
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Thema:

Alles zu Österreichs Luftfahrt

Alles zu Österreichs Luftfahrt - Ähnliche Themen

  • Rhapsodie in green oder Alles neu mach der Mai

    Rhapsodie in green oder Alles neu mach der Mai: Hallo, ja, wir haben die Runde entlang der A 99 inzwischen bestimmt schon hundertmal gemacht. Und dabei so ziemlich jeden Stein fotografiert...
  • Allen Airshowfreunden alles gute für 2017

    Allen Airshowfreunden alles gute für 2017: Wir wünschen euch allen einen schönen Sylvesterabend und einen guten Rutsch ins Jahr 2017. Auf das diese leidigen Einsparungen der Staaten...
  • Alles aus der Luftfahrt in HDR

    Alles aus der Luftfahrt in HDR: Da ich keinen HDR-Thread gefunden habe, sondern vereinzelt HDR-Bilder in anderen Threads, mache ich mal einen speziellen HDR-Thread auf. Ich...
  • Wie alles anfing: Vom Gummimotor zum Benziner

    Wie alles anfing: Vom Gummimotor zum Benziner: Bei Make habe ich Artikel gefunden, die möglicherweise Modellbauer interessieren können...
  • Was alles so vom Himmel plumpst...

    Was alles so vom Himmel plumpst...: In der Online Ausgabe des Kölner Stadtanzeigers ist folgender Artikel erschienen. Ob in dem Fall was wahres dran ist, sei dahingestellt...
  • Ähnliche Themen

    • Rhapsodie in green oder Alles neu mach der Mai

      Rhapsodie in green oder Alles neu mach der Mai: Hallo, ja, wir haben die Runde entlang der A 99 inzwischen bestimmt schon hundertmal gemacht. Und dabei so ziemlich jeden Stein fotografiert...
    • Allen Airshowfreunden alles gute für 2017

      Allen Airshowfreunden alles gute für 2017: Wir wünschen euch allen einen schönen Sylvesterabend und einen guten Rutsch ins Jahr 2017. Auf das diese leidigen Einsparungen der Staaten...
    • Alles aus der Luftfahrt in HDR

      Alles aus der Luftfahrt in HDR: Da ich keinen HDR-Thread gefunden habe, sondern vereinzelt HDR-Bilder in anderen Threads, mache ich mal einen speziellen HDR-Thread auf. Ich...
    • Wie alles anfing: Vom Gummimotor zum Benziner

      Wie alles anfing: Vom Gummimotor zum Benziner: Bei Make habe ich Artikel gefunden, die möglicherweise Modellbauer interessieren können...
    • Was alles so vom Himmel plumpst...

      Was alles so vom Himmel plumpst...: In der Online Ausgabe des Kölner Stadtanzeigers ist folgender Artikel erschienen. Ob in dem Fall was wahres dran ist, sei dahingestellt...

    Sucheingaben

    content

    ,

    luftfahrt bücher biografien forum

    ,

    dr. tanja chraust

    Oben