Alouette III-Absturz Crans Montana, Oktober 2001

Diskutiere Alouette III-Absturz Crans Montana, Oktober 2001 im Schweizer Luftwaffe Forum im Bereich Einsatz bei; Bei einem Absturz einer Alouette III der Luftwaffe in der Nähe von Crans-Montana sind alle 4 Insassen ums Leben gekommen. Mein Beileid gilt den...

Moderatoren: Grimmi
  1. n/a

    n/a Guest

    Bei einem Absturz einer Alouette III der Luftwaffe in der Nähe von Crans-Montana sind alle 4 Insassen ums Leben gekommen.

    Mein Beileid gilt den Angehörigen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. René

    René Astronaut

    Dabei seit:
    20.07.2001
    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    372
    Ort:
    BaWü
  4. Hornet

    Hornet Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.04.2001
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Privatschüler
    Ort:
    Genf, Schweiz
    Mein Beileid! Aber langsam ist es genug! Die alte Alouette soll man endlich ersetzen. Sie sind eine Gefahr für die Soldaten und unbeteiligte Menschen! Wann sieht das das VBS und der Bund endlich ein!
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Alter hat doch nix mit Sicherheit zu tun....erst mal abwarten warum der runter kam würde ich da sagen
     
  6. #5 Tigerfan, 12.10.2001
    Tigerfan

    Tigerfan inaktiv

    Dabei seit:
    22.09.2001
    Beiträge:
    4.983
    Zustimmungen:
    233
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    CH, nähe LSME Emmen
    Wie Alt ist denn die Alouette 3 ? Würde es eigentlich ein Nachfolger geben.:confused:
     
  7. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.536
    Zustimmungen:
    10.649
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Hier näheres zum Absturz:

    Helikopter-Absturz fordert vier Tote
    12.10.01 21:51

    Beim Absturz eines Militär-Helikopters vom Typ Alouette III sind oberhalb von Montana/VS alle vier Insassen getötet worden, wie die Luftwaffe meldete. Der Helikopter hatte vor dem Unglück auf dem Militärflugplatz von Sitten/VS noch aufgetankt und stürzte 500 Meter östlich der Bergstation der PlaineMorte-Seilbahn ab. Zuvor hatte er ein Kabel, das der künstlichen Lawinenauslösung dient, touchiert und zerrissen. Laut dem militärischen Untersuchungsrichter können technische Probleme oder menschliches Versagen zum Touchieren des Kabels geführt haben. Dieses sei jedenfalls schwer zu sehen gewesen.
     
  8. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.536
    Zustimmungen:
    10.649
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Stichwort: 17. Alouette-III-Absturz
    12.10.01 17:27

    Die Schweizer Luftwaffe hat beim Absturz einer Alouette III bei CransMontana/VS den 17. Helikopter dieses Typs durch einen Unfall verloren. Ursprünglich hatte die Armee seit 1964 84 Alouette III beschafft, davon 24 direkt beim französischen Hersteller Sud-Aviation. 60 waren in Emmen im Lizenzverfahren gebaut worden. Die Alouette III bietet neben dem Piloten Platz für sieben Passagiere. Sie wird in erster Linie für Truppenund Materialtransporte eingesetzt, dient aber auch der Bergrettung, der Bekämpfung von Waldbränden und der Ausbildung von Helikopterpiloten.
     
  9. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.536
    Zustimmungen:
    10.649
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    @Hornet
    Andreas hat recht, Alter hat nix mit Sicherheit zu tun !

    Ich persönlich finde die Alouette einen der besten Helis für die CH. Sie hat (und wird auch weiterhin) gute Dienste bei der Rettungsflugwacht, den privaten Transportunternehmen, der Armee und der Grenzüberwachung geleistet. Sie ist relativ einfach zu warten (Bleche abnehmen und man hat alles wichtige vor sich). In der Alouette hat man als Pilot immer noch eine der besten Sichten nach aussen und sie ist simpel zum fliegen.

    Trotzdem werden auf Ende dieses Jahres ein paar weitere ausser Dienst gestellt. Und zwar nicht wegen des Alters, sondern vielmehr wegen den anstehenden teuren Kontrollen, die gewisse Maschinen wegen der Flugstundenzahl durchlaufen werden müssen. Ausserdem ist die Luftwaffe an der Einführung der Cougar, jeder neue Cougar wird mehrere Alouette ersetzen.
     
  10. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.536
    Zustimmungen:
    10.649
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Stichwort: Kabel als tödliche Fallen

    12.10.01 19:05

    Kabel haben sich immer wieder als tödliche Fallen für den Luftverkehr erwiesen. Gefürchtet sind im Berggebiet vor allem Transportund Stromkabel. Die Schweizerische Rettungsflugwacht, das Bundesamt für Zivilluftfahrt und die Luftwaffe hatten deshalb Anfang April 2001 das Kabelentfernungsprogramm "Remove" gestartet. Dabei sollen nicht mehr benötigte Kabel entfernt werden. In der Schweiz gibt es rund 6500 bewilligte Transportund Stromanlagen, 700 werden jährlich neu erstellt. Die Behörden schätzen, dass pro Jahr 20 bis 30 nicht mehr benötigte Anlagen demontiert werden könnten.
     
  11. Hornet

    Hornet Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.04.2001
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Privatschüler
    Ort:
    Genf, Schweiz
    Ich bin der Meinung Alter hat was mit Sicherheit zu tun!
    Es kann doch nicht angehen, dass bereits 17 (!) Alouettes abgestürzt sind. Entweder ist die Wartung zu schlecht, oder der Hubschrauber zu unsicher. Ich denke da eher an das letztere. Die Alouette hat noch keine modernen Instrument, wo die Seile und alle anderen Hindernisse eingezeichnet sind. Dies ist eine Gefahr. Die Alouette 3 muss sofort aussser Dienst genommen werden und durch ein modernes Muster ersetzt werden.
    Und noch was: Mit der Alouette muss man sich richtig schämen! Dass ein Land noch so etwas altes einsetzt ist unglaublich!
     
  12. René

    René Astronaut

    Dabei seit:
    20.07.2001
    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    372
    Ort:
    BaWü
    Wenn Alter etwas mit Sicherheit zu tun hat, dann müsste man tausende Flugzeuge und Hubschrauber stilllegen. Dann dürften auf Airshows keine Oldtimer und Warbirds mehr fliegen, dann müsste die NATO ihre E-3 außer Dienst stellen usw. usf. Das würde doch keinen Sinn machen. Da spielen auch noch andere Faktoren eine Rolle, z.B. Wartung. Außerdem kann selbst moderne Technik menschliche Fehler nicht verhindern. Es gäbe also weiterhin Unfälle.
    Verfügt denn der Alouette Nachfolger über die Technik die solche Unfälle verhindern würde?
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Hornet, wenn der Pilot in ein Kabel fliegt, kann doch die Alette nix dafür....beim Crash der Bo-105 im Einsatz der WTD vor ein paar Monaten wars auch ein Kabel, legt man deswegen die Bo´s still?

    Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber weder Bo-105 noch EC-135 SHS noch CH-53 noch Bell UH-1D hat sowas? BGS rüstet seine Delfine mit sowas nach....

    Auch der Cougar hat sowas nicht meines Wissens nicht....
     
  14. Hornet

    Hornet Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.04.2001
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Privatschüler
    Ort:
    Genf, Schweiz
    Dann wird es Zeit sowas einzubauen!
     
  15. n/a

    n/a Guest

    Liebe Leute

    Wenn ich Hornets Argumente mir richtig überlege, ist doch der Pilot das schwächste Teil des Systems. Waren es nicht Pilotenfehler, dass 2 Alouette III der Luftwaffe abgestürzt sind? War es nicht auch ein Pilotenfehler dass die Hornet 1997 im Wallis abgestürtzt ist?

    Deshalb müsste man doch logischerweise fordern:

    SCHAFFT DIE PILOTEN AB

    (und stellt um auf Drohnen).

    Danke lieber Hornet - endlich haben die Gegner der Luftwaffe ein schlagkräftiges Argument bekommen - und das von Dir. Ich freue mich schon auf eine pilotenlose Luftwaffe.

    ES LEBE DIE DROHNEN - ENDLICH KEINE ABSTÜRZE WEGEN PILOTENFEHLERN
     
  16. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    na denn, Prost...

    Die Drohnenlenksoftware soll laut ersten Mitteilungen übrigens von Microsoft kommen... :D

    Hornet:
    schau dir mal unsere Tornado-Statistik an! :rolleyes:
    Da sinds auch ziemlich viele...
    oder früher die Starfighter! Über 250 Stück sind davon alleine in D runtergekommen...

    Von wann sind denn eure Alouettes??
     
  17. n/a

    n/a Guest

    Die ersten Drohnensteuerungssoftware basiert auf Windows 95 und somit ist der planmässige Absturz nach 50 Betriebsstunden vorprogrammiert. Damit lässt sich auf der Wartungsaufwand sehr stark reduzieren.
     
  18. Psycho

    Psycho Astronaut

    Dabei seit:
    02.07.2001
    Beiträge:
    3.340
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Hard Worker
    Ort:
    Canada
    Erst nach 50 Betriebsstunden ? :confused:
    Habt Ihr etwa eine bessere Windows-Version als wir hier drueben ??? :D
     
  19. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.536
    Zustimmungen:
    10.649
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Die Drohnensoftware ist Windows XP. Nach 50 Flugstunden muss die Drohne eine Verbindung zum Internet aufnehmen um sich zu registrieren. Falls das nicht möglich ist, wird die Software gesperrt.
    Falls Verbindung übers Internet nicht möglich ist, muss der Code der Software mühsam aus dem Wrack geborgen (wird wohl eine Crack-Software gebrauchen) und per Brief an Microsoft gesendet werden. Diese registrieren die Nummer und geben den Flugunfallbehörden dann den Aktivierungscode, der es ermöglicht, die Absturzursache zu finden....
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Noodle

    Noodle Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wabern
    Na der Spitzname "Wittwenmacher" kommt ja wohl nicht von Nichts! :(

    Die Alouettes III sind übrigens seit 1964 im Einsatz.

    Noodle
     
  22. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    na also, was sind da 17 Abstürze?
    Natürlich gibt es jedesmal Tote und Verletzte und das is scheisse, aber einem Heli mit solch einer Statistik würde ich eher vertrauen als einer F-104 oder sowas... ;)
     
Moderatoren: Grimmi
Thema:

Alouette III-Absturz Crans Montana, Oktober 2001

Die Seite wird geladen...

Alouette III-Absturz Crans Montana, Oktober 2001 - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Alouette III

    Fragen zur Alouette III: Hallo zusammen, ich beschäftige mich zur Zeit mit der Alouette III und da habe ich noch einige offene Fragen. Insbesondere zu den schweizer &...
  2. Alouette II Heeresfliegerstaffel 10 1/72 von Mach 2

    Alouette II Heeresfliegerstaffel 10 1/72 von Mach 2: Der Bau meiner Alouette II von Mach2 ist geschafft. Der Shortrun-Bausatz hat einige Tücken, die ich versucht habe zu umschiffen. Die kleine...
  3. Alouette 2 oder Lama Rundflüge

    Alouette 2 oder Lama Rundflüge: Hallo liebes Forum Weiss einer von euch zufällig wo ich mit einer Alouette 2 oder Lama mitfliegen könnte? Am besten wäre es in BaWü. Danke mal...
  4. Aerospatiale (Sud Aviation) SA 318C Alouette 2 in 1:32, die auch fliegen kann

    Aerospatiale (Sud Aviation) SA 318C Alouette 2 in 1:32, die auch fliegen kann: Vor Jahren haben wir den SA 315B Lama in 1:32 gebaut. Jetzt wurde dieses Modell noch zur SA 318C Alouette II (Lerche) weiter entwickelt. Gibt ja...
  5. Alouette III Klu SAR 1:72

    Alouette III Klu SAR 1:72: Moin! Heute möchte ich meine Alouette III im Farbkleid der könglichen niederländischen Luftwaffe im SAR-Dienst vorstellen. Heute ist das Modell...