Alpha-Jet

Diskutiere Alpha-Jet im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Habe zwei Fragen: 1. Die Fa. Fairchild / Dornier hatte etliche Alpha-Jet der Luftwaffe erworben;- noch 2001 wurden Maschinen in Fürstenfeldbruck...

chicken

Flugschüler
Dabei seit
15.04.2004
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Ort
bayern
Habe zwei Fragen:
1. Die Fa. Fairchild / Dornier hatte etliche Alpha-Jet der Luftwaffe erworben;- noch 2001 wurden Maschinen in Fürstenfeldbruck wiederaufgerüstet und an DARA, Thailand etc. weiterveräußert. Was ist aus den verbliebenen Maschinen nach der Insolvenz von Faichild / Dornier geworden ?

2. Es liegt eine gute Dokumentation zum Einsatz des Alpha-Jet in der belgischen Luftwaffe vor. Gibt es ähnliche Ansätze in Deutschland (neben F-40) ?

Danke für Info.
 
#
Schau mal hier: Alpha-Jet. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
PeWa

PeWa

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2004
Beiträge
1.937
Zustimmungen
107
Ort
Niederbayern
Auch die Royal Air Force hat ein paar Exemplare übernommen! Habe im Internet Bilder gefunden mit RAF-Kennung!
 
René

René

Astronaut
Dabei seit
20.07.2001
Beiträge
3.501
Zustimmungen
382
Ort
BaWü
PeWa schrieb:
Auch die Royal Air Force hat ein paar Exemplare übernommen! Habe im Internet Bilder gefunden mit RAF-Kennung!
12 Stück waren es. Die sind jedoch an die DERA gegangen, nicht an die RAF.
41+62
41+55
41+71
40+09
41+73
41+35
41+42
41+09
40+22
41+02
41+19
41+40

Die bekamen die Kennungen ZJ645 bis ZJ656 und sollen bis etwa 2020 fliegen.

Ansonsten hat Portugal 50 Alphas bekommen, Thailand 20 und ein paar sollen nach Nigeria geliefert worden sein, aber dazu habe ich keine näheren Infos gefunden bisher.
 
PeWa

PeWa

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2004
Beiträge
1.937
Zustimmungen
107
Ort
Niederbayern
Du hast ja Recht. Aber RAF-Kennung haben sie trotzdem!
 
René

René

Astronaut
Dabei seit
20.07.2001
Beiträge
3.501
Zustimmungen
382
Ort
BaWü
PeWa schrieb:
Du hast ja Recht. Aber RAF-Kennung haben sie trotzdem!
Nein, haben sie nicht. Sie sind mit Hoheitsabzeichen (Roundel) versehen und mit einer Kennung (Serial) z.B. ZJ645. Das gilt generell aber auch für Lfz der Royal Navy und des AAC.
 
PeWa

PeWa

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2004
Beiträge
1.937
Zustimmungen
107
Ort
Niederbayern
Mpf! :rolleyes:
Also gut, "Militärische-Kennzeichen"!!!
 

KFF757

Testpilot
Dabei seit
05.08.2002
Beiträge
629
Zustimmungen
44
Ort
Belgien, einige Kilometer von Kleine Brogel
http://www.airliners.net/open.file?id=545686&WxsIERv=RGFzc2F1bHQgQWxwaGEgSmV0&WdsYXMg=VUsgLSBBaXIgRm9yY2UgRW1waXJlIFRlc3QgUGlsb3RzIFNjaG9vbA==&QtODMg=Qm9zY29tYmUgRG93biAoRUdETSk=&ERDLTkt=VUsgLSBFbmdsYW5k&ktODMp=TWFyY2ggMzAsIDIwMDQ=&BP=1&WNEb25u=QiBDb25kb24=&xsIERvdWdsY=Wko2NDU=&MgTUQtODMgKE=KENhbm9uIDMwMEQp&YXMgTUQtODMgKERD=NDEx&NEb25uZWxs=MjAwNC0wMy0zMQ==&ODJ9dvCE=&O89Dcjdg=&static=yes&size=L
http://www.airliners.net/open.file?id=530898&WxsIERv=RGFzc2F1bHQgQWxwaGEgSmV0&WdsYXMg=VUsgLSBBaXIgRm9yY2U=&QtODMg=Qm9zY29tYmUgRG93biAoRUdETSk=&ERDLTkt=VUsgLSBFbmdsYW5k&ktODMp=TWFyY2ggMywgMjAwNA==&BP=1&WNEb25u=QiBDb25kb24=&xsIERvdWdsY=&MgTUQtODMgKE=KENhbm9uIEVPUzMwMEQp&YXMgTUQtODMgKERD=NzE3&NEb25uZWxs=MjAwNC0wMy0xMg==&ODJ9dvCE=&O89Dcjdg=&static=yes&size=L
http://www.airliners.net/open.file?id=516979&WxsIERv=RGFzc2F1bHQgQWxwaGEgSmV0&WdsYXMg=VUsgLSBBaXIgRm9yY2U=&QtODMg=Qm9zY29tYmUgRG93biAoRUdETSk=&ERDLTkt=VUsgLSBFbmdsYW5k&ktODMp=RmVicnVhcnkgMjMsIDIwMDQ=&BP=1&WNEb25u=QiBDb25kb24=&xsIERvdWdsY=Wko2NTA=&MgTUQtODMgKE=KENhbm9uIEVPUzMwMEQp&YXMgTUQtODMgKERD=MTA2MQ==&NEb25uZWxs=MjAwNC0wMi0yNg==&ODJ9dvCE=&O89Dcjdg=&static=yes&size=L
http://www.airliners.net/open.file?id=516978&WxsIERv=RGFzc2F1bHQgQWxwaGEgSmV0&WdsYXMg=VUsgLSBBaXIgRm9yY2UgRVRQUy9BQUVF&QtODMg=Qm9zY29tYmUgRG93biAoRUdETSk=&ERDLTkt=VUsgLSBFbmdsYW5k&ktODMp=RmVicnVhcnkgMjMsIDIwMDQ=&BP=1&WNEb25u=QiBDb25kb24=&xsIERvdWdsY=Wko2NTA=&MgTUQtODMgKE=KENhbm9uIEVPUzMwMEQp&YXMgTUQtODMgKERD=MzYx&NEb25uZWxs=MjAwNC0wMi0yNg==&ODJ9dvCE=&O89Dcjdg=&static=yes&size=L
 
Zuletzt bearbeitet:

Voyager

Guest
Im Im Ergebnisbericht 2001 des Bundesrechnungshofs findet sich folgendes:

Bemerkung 1999 Nr. 63
Verwertung des Kampf- und Schulungsflugzeuges
“Alpha Jet”

Ende des Jahres 1990 entschied das Bundesministerium
der Verteidigung (Bundesministerium), das seit etwa elf
Jahren genutzte Waffensystem “Alpha Jet” aus der Nutzung
zu nehmen, da für dieses Kampf- und Schulungsflugzeug
in der Luftwaffe keine Aufgaben mehr gesehen
wurden. Die Stillegung begann im Jahre 1992. Noch aus
dem Flugbetrieb heraus wurden 50 der Flugzeuge an
Portugal abgegeben, die Mehrzahl der übrigen 113 Flugzeuge
wurde in einem Fliegerhorst stillgelegt und dort
seitdem aufwendig gewartet. Obwohl bis Ende des Jahres
1998 Kosten der Stillegung und Stillstandswartung in
Höhe von mehr als 10 Mio. DM aufgelaufen waren, stand
eine Entscheidung über die endgültige Verwertung des
Waffensystems und seiner Komponenten noch immer aus.
Der Bundesrechnungshof hat eine beschleunigte Entscheidung
angemahnt und entsprechende Änderungen
der Verkaufs- und Verwertungsverfahren für überschüssiges
Wehrmaterial angeregt.
Das Bundesministerium hat angekündigt, sich um die
Umsetzung der Empfehlungen des Bundesrechnungshofes
zu bemühen. Für das gesamte Waffensystem lägen
verbindliche Kaufinteressen vor und die Verwertung sei
eingeleitet worden. Durch die Abgabe des funktionsfähigen
Waffensystems werde ein wesentlicher Beitrag für die
sicherheitspolitische Zusammenarbeit Deutschlands mit
NATO-Partnern und anderen Ländern geleistet. Deshalb
seien die entstandenen Kosten für die Stillstandswartung
vertretbar. Die geplanten Verkäufe ließen Erlöse in Höhe
von rd. 11 Mio. DM erwarten.
Über diesen Einzelfall hinaus würden mit einem neuen
Verwertungskonzept für überschüssiges Wehrmaterial
die Verwertungsentscheidungen beschleunigt.

Bericht des Bundesministeriums vom 16. Oktober 2000 (A-Drs. 189)

Nach dem Bericht des Bundesministeriums konnte die Verwertung
des Waffensystems mit einem Gesamtergebnis von rd. 29,5
Mio. DM abgeschlossen werden. Dieses Ergebnis liege um fast
20 Mio. DM über den bisherigen Vorhaltekosten.
Der Ausschuss nimmt vom Bericht des Bundesministeriums – ADrs.
189 – Kenntnis.
Er begrüßt, dass die Verwertung des Waffensystems “Alpha Jet”
nunmehr kurzfristig abgeschlossen werden konnte und die
Verwertungserlöse die inzwischen angefallenen Vorhaltekosten
deutlich übersteigen.
Der Bundesrechnungshof begrüßt, dass seine Befürchtungen in
der Gesamtbetrachtung des Waffensystems nicht eingetroffen
sind. Er führt dies auch auf die Beschleunigung des Verwertungsverfahrensinfolge seiner Prüfung zurück.

www.bundesregierung.de/Anlage254623/attach.ment
 

Voyager

Guest
REUSS Jahrbuch der Luft und Raumfahrt wusste schon 1999 folgendes zu berichten:

Die seit Jahren bei der Luftwaffe ausgemusterten Alpha-Jets finden nun doch noch Käufer. Thailand wird 25 Alpha Jets als Trainer übernehmen, und das britische Verteidigungsministerium erwirbt zwölf Alpha Jets für die Defence Evaluation and Research Agency (DERA). Ein bisher ungenannter Kunde (vermutlich in Fernost) will dem Vernehmen nach weitere 32 Flugzeuge kaufen. In letzter Zeit hatte Griechenland Interesse am Erwerb von 60 Flugzeugen signalisiert, aber ein Abschluß kam nicht zustande. Diese unklare Taktik der Griechen hatte allerdings zur Folge, daß andere Interessenten hingehalten werden mußten. Eine kleinere Anzahl von Alpha Jets wurde von der Luftwaffe für Beschuss-Tests zurückbehalten, weitere Exemplare gingen an Museen. Die geplante Verschrottung des erheblichen Restbestandes von rund 80 Alpha Jets wurde vom Verteidigungsministerium wegen der hohen Kosten immer wieder hinausgeschoben. Die in Fürstenfeldbruck gelagerten Alpha Jets werden bei Fairchild-Dornier wieder in einsatzfähigen Zustand versetzt. Das erste Flugzeug soll schon im November an die DERA augeliefert werden, die sechs Alpha Jets in flugfähigem Zustand und weitere sechs für Ersatzteilzwecke übernehmen wird. Die Alpha Jets werden zum Testpilotentraining und für Begleitflüge bei Testflügen eingesetzt. Das britische Verteidigungsministerium hatte sich zum Kauf der äußerst kostengünstigen Alpha Jets entschieden, weil keine ausreichende Anzahl von Hawks zur Verfügung steht. Die Royal Air Force hat selbst Engpässe mit ihren Hawks, die einem Lebensdauer-Verlängerungsprogramm unterzogen werden. Der Kauf der Alpha Jets durch Großbritannien ist insofern pikant, als der BAe Hawk Anfang der 70er Jahre als Konkurrenz zum deutsch-französischen Alpha Jet entwickelt worden war. Die Lieferungen an Thailand werden Anfang 2000 anlaufen. Die Alpha Jets werden dort die 47 Fantrainer ablösen, die ab Oktober 1984 beschafft worden waren. Rheinflugzeugbau hatte nur zwei Fantrainer komplett geliefert, die restlichen 45 Flugzeuge wurden in Thailand selbst montiert und bis 1992 ausgeliefert. Die Flugzeuge bewährten sich jedoch nicht und sind inzwischen stillgelegt. Sollte auch der Abschluß mit dem dritten Kunden gelingen (vermutlich im Oktober), dann wäre Fair-hild-Dornier bis Ende 2002 mit der Aufrüstung der Alpha Jets beschäftigt. Zum finanziellen Umfang dieser Aufträge will Fairchild-Dornier keine Angaben machen. Das Folgegeschäft mit Ersatzteilen, Logistik, Training und Instandsetzung könnte sich jedoch über viele Jahre erstrecken, da die Alpha Jets im Schnitt nur etwa 2300 Flugstunden aufweisen, während die Lebensdauer im Trainingseinsatz bei 10 000 Stunden liegt (als Kampfflugzeug: 6000 Stunden). Mit im Geschäft sind auch BMW Rolls-Royce und MTU (zusammen mit GRTS, dem Joint Venture von Turbomeca und Snecma) mit der Überholung und späteren Versorgung der Triebwerke Larzac 04.

http://www.reuss.de/newsletter/1999/september.html
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.139
Zustimmungen
3.082
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
>>Eine kleinere Anzahl von Alpha Jets wurde von der Luftwaffe für Beschuss-Tests zurückbehalten, weitere Exemplare gingen an Museen<<

Beschusstests?
Kann ich mir jetzt bezüglich wer genau und wo nichts vorstellen. Wer weiß mehr darüber?
Es werden einige zur ABDR- Ausbildung verwendet und eine ( Denke die 40+12?) steht in Sonthofen neben der 104 zur ABC- Ausbildung!
 
PeWa

PeWa

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2004
Beiträge
1.937
Zustimmungen
107
Ort
Niederbayern
Ich kann auch noch sagen das einer in der Berufsschule in Erding steht! Als Übungsobjekt für angehende Flugzeugmechaniker!
 
PeWa

PeWa

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2004
Beiträge
1.937
Zustimmungen
107
Ort
Niederbayern
Die Berufschule ist in der Freisinger Straße. Die Nummer kenne ich leider nicht! Ich glaube auch nicht das man den Alpha-Jet dort besichtigen kann. Ich weis nur das er vor einiger Zeit per Schlepp vom Fliegerhorst ED dorthin gebracht wurde! Als Leihgabe der Luftwaffe! Er hat allerdings wie ich mich erinnere schon den Lizard-Anstrich! Leider habe ich keine Info über die Kennung! Aber meine Infos sind garantiert kein Fake!
 
PeWa

PeWa

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2004
Beiträge
1.937
Zustimmungen
107
Ort
Niederbayern
Leider habe ich nicht die Möglichkeit in die Berufsschule zu gehen! Ich habe auf der Website nachgesehen und da hies es das demnächst Bilder vom Alpha-Jet dort auftauchen sollten!
www.bs-ed.de/index.htm
Schaue einfach hin und wieder mal rein evtl. findest Du waste brauchst! :p
 

Voyager

Guest
Friedarrr schrieb:
Beschusstests?
Kann ich mir jetzt bezüglich wer genau und wo nichts vorstellen. Wer weiß mehr darüber?
Die Maschinen wurden mit verschiedenen Flak- und Bordkanonen beschossen, um Aufschluß auf Beschädigungen zu bekommen. Meines Wissens wurde das in Munster durchgeführt. S/N der "betroffenen" Flugzeuge habe ich keine.
Mit der F-104G gab es in den 80ern ähnliche Versuche mit dem Ziel Erfahrungen im Battle Damage Field Repair zu erreichen. Dabei wurden abgebaute Teile der F-104 (z.B. Tragflächen, Leitwerk) im Schießstand mit verschiedenen Bordkanonen beschossen. Danach wurden die Teile wieder an den Flieger angebaut, der Schaden begutachtet und notdürftig repariert. Es gab mindestens einen Testflug mit einer derart geflickten F-104G. Allerdings weiß ich nicht mehr, ob dieser in Erding oder Manching durchgeführt wurde.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Voyager

Guest
49ers schrieb:
Wo ist die BS in Erding, wo steht der Alpha und welche Nr hat er?
Soweit ich den Alpha Jet in Erinnerung habe hat er keine Registrierung mehr auflackiert sondern nur noch ein Eisernes Kreuz. Er hat aber, wie PeWa schon sagte den grün-schwarzgrauen "wrap around" Anstrich.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Alpha-Jet

Alpha-Jet - Ähnliche Themen

  • 25.07.2019: Alphajet der Patrouille de France bei der Landung von der Piste abgekommen

    25.07.2019: Alphajet der Patrouille de France bei der Landung von der Piste abgekommen: Canopy weggesprengt, von dem her wohl gut gegangen für den Piloten. Flugplatz Perpignan-Rivesaltes Beim landen ist die ATHOS 2 von der Piste...
  • Alpha Jet und TF 104 G Starfighter

    Alpha Jet und TF 104 G Starfighter: Moin , hier meine beiden Flieger die ich in den letzten 8 Wochen gebaut habe .1) Ein Preiser Alpha Jet 2) und die TF 104 G von Italeri
  • Militärflugzeuge des 20. Jahrhunderts - Starfighter, Alphajet, Fiat, Phantom, Transall, usw.

    Militärflugzeuge des 20. Jahrhunderts - Starfighter, Alphajet, Fiat, Phantom, Transall, usw.: C-5A Galaxy 00448 1980 ILA HANNOVER - LANGENHAGEN
  • Restaurierung eines Alpha Jet ESCI der Lw in 1/48

    Restaurierung eines Alpha Jet ESCI der Lw in 1/48: Nach langem Herumliegen im Karton werde ich in der nächsten Zeit meinen alten, zerrupften ESCI Alpha Jet wieder auferstehen lassen. Ich werde...
  • Alpha Jet Solo Display Armée de l'air

    Alpha Jet Solo Display Armée de l'air: Nach vielen Jahren ist der Alpha Jet der Armée de l'air wieder im Solo Display zu bewundern :squint...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    alpha jet 6000 stunden

    ,

    Alpha jet

    ,

    Alpha Jet 43

    Oben