Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Diskutiere Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Noch keine Antwort?! Ich kenn mich ja leider auch nicht wirklich aus, aber eventuell bekommen wir es auch so hin und wir können beide bzw. alle...

Moderatoren: Skysurfer
  1. Nordflug

    Nordflug Berufspilot

    Dabei seit:
    17.07.2017
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    48
    Hallo Übaflieger,
    freue mich, daß du weiterhelfen möchtest (und es auch tust). Vielleicht können ja weitere Foristen die verbleibenden Unsicherheiten aufklären.
    Nordflug
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cockpit

    cockpit Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.06.2003
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    446
    Ort:
    bei Stuttgart
    Hallo Miteinander,

    anbei der Versuch einer kleinen Erläuterung. Bei den damaligen Maschinen musste vor dem Start das Kraftstoffsystem mit einer Luftpumpe unter Druck gesetzt werden. Während des Fluges übernahm die Benzinpumpe am Motor diese Arbeit. Der Hauptbenzintank saß üblicherweise unter dem Sitz des Beobachters.
    Wenn nun der Benzindruck aus irgendeinem Grund abfiel, musste das Benzin "nach oben" in den Motor kommen. Das erfolgte aus einem zusätzlichen Tank, der über dem Motor saß. Meist war dies der "Falltank" (die Bezeichnung kommt vom natürlichen Gefälle), der üblicherweise am Oberflügel oder bei Eindeckern an einem Gerüst über dem Rumpf saß. Dieser Tank wurde auch als Hilfs- oder Reservetank bezeichnet.
    Diese Maschine hatte offensichtlich noch einen zweiten Hilfstank oder Zwischentank auf dem Rumpf.
    Die Auspuffrohre gingen hier nach links unten weg und sind deshalb auf dem Foto verdeckt.

    Viele Grüße
    Cockpit

    Anhänge:

     
    Übafliaga, Junkers-Peter und JohnSilver gefällt das.
  4. Nordflug

    Nordflug Berufspilot

    Dabei seit:
    17.07.2017
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    48
    Hallo Cockpit,
    super ausführlich und auch für Laien verständlich erklärt. Große Klasse, vielen Dank!
    Nordflug
     
  5. Wilbur

    Wilbur Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.01.2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    89
    Beruf:
    anarchosyndikalistischer Equilibrist
    Ort:
    Gr. Grönau
    Die Hawa hatte ein Firmenmagazin, die Hawa-Nachrichten. Eventuell gibt es in diesem Nachrichtenblatt Informationen zu Backhaus. Ich hatte vor Jahren einmal Kontakt zu einem Herrn aus Hannover, dessen Sohn die Geschichte der Hawa-Werke erforschte. Von diesem Herrn habe ich einige Kopien der Hawa-Nachrichten aus dem Jahre 1919 erhalten. Mir ist leider nicht bekannt, ob die Magazine aus Privatbesitz stammten oder aus einem öffentlichen Archiv.

    Gruß,
    Sönke
     
  6. Nordflug

    Nordflug Berufspilot

    Dabei seit:
    17.07.2017
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    48
    Guten Abend,
    es gibt mehrere Bibliotheken die diese Veröffentlichung in Teilen vorhalten.
    In der Technischen informationsbibliothek in Hannover ist alles Erschienene vorhanden und wird über Fernleihe verschickt. Allerdings beginnt die Veröffentlichung deutlich nach dem gesuchten Ereignis.

    [​IMG]
    [​IMG]
    Bibliothek: [​IMG] NIE <89> Hannover TIB [​IMG]
    Grundsignatur: [​IMG] ZS 4033 [​IMG]
    Standort: [​IMG] Haus2 [​IMG]
    Bestand: [​IMG] 1.1918/19 - 5.1923,1/2 [Mit 5,1/2.1923 Erscheinen eingestellt] [​IMG]
    Fernleihe: [​IMG] ja
    Nordflug
     
  7. Nordflug

    Nordflug Berufspilot

    Dabei seit:
    17.07.2017
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    48
    Guten Abend,
    hier mal ein Foto aus meiner Sammlung. Ich nehme an, daß es eine Heinkel für die schwedische Marine ist? Könnte ein Werksfoto sein.
    Vielleicht wissen die (schwedischen) Spezialisten mehr?
    Nordflug

    Anhänge:

     
    L Andersson, JohnSilver und AGO Scheer gefällt das.
  8. JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.070
    Zustimmungen:
    3.647
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Das ist eine Heinkel HD 16.
    Von der wurden 2 Stück gebaut und 1928/29 nach Schweden geliefert, die Schwimmer konnten gegen ein Radfahrwerk getauscht werden.
     
  9. #3588 Nordflug, 14.08.2017 um 09:13 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2017 um 09:24 Uhr
    Nordflug

    Nordflug Berufspilot

    Dabei seit:
    17.07.2017
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    48
    Moin Robert,
    danke für die prompte Bestimmung und Info! In der Vergrößerung kann man erkennen, daß es sich um die Nr. 21 handelt, die spätere 221 bzw 2121.
    Nordflug
     
  10. L Andersson

    L Andersson Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.11.2009
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    392
    Ort:
    Schweden
    In 1925 Heinkel had delivered a torpedo bomber floatplane, the HD 14, to the Swedish Navy, but it was not accepted due to insufficient performance and was returned. In December 1928 two examples of the HD 16 were delivered to the Swedish Air Force (the Army and Navy aviation services were merged in 1926) and threy were assigned the type designation T 1 and went into service with F 2 wing at Hägernäs, Stockholm.
     
  11. Nordflug

    Nordflug Berufspilot

    Dabei seit:
    17.07.2017
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    48
    Hi Lennart,
    thank you very much for your additional information. Do you know when the number system was changed, so that 21 became 221 and still later 2121?
    Nordflug
     
  12. #3591 Samoljot, 15.08.2017 um 11:20 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2017 um 11:27 Uhr
    Samoljot

    Samoljot Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    143
    Ort:
    Dresden
    Nach Koos wurde die Werknummer 308 im Dezember 1928 geliefert und als '20' in Dienst gestellt. WNr. 309 im Januar 1929 als '21'. Im März 1929 umregistriert zu '220' bzw. '221', im November 1931 zu '2120' bzw. '2121'. Später soll dann eine erneute Umbenennung in 120 bzw. 121 erfolgt sein. Abschreibung im Mai 1939 (308) und Februar 1938 (309). Quelle: Ernst Heinkel Flugzeugwerke 1922-1932.
     
  13. #3592 Nordflug, 15.08.2017 um 21:02 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2017 um 22:25 Uhr
    Nordflug

    Nordflug Berufspilot

    Dabei seit:
    17.07.2017
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    48
    Klasse Samoljot,
    besten Dank nach Dresden! Dh mein Foto wurde zw. Januar und März 1929 augenommen.
    Nordflug
     
  14. #3593 Hal Oele, 17.08.2017 um 01:21 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2017 um 09:00 Uhr
    Hal Oele

    Hal Oele Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.03.2016
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    626
    Beruf:
    Besserwisser
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi zusammen,

    ich hatte heute mal Lust einige alte Originalnegative (in diesem Fall 6x6cm) über den Scanner zu jagen.
    Die Bilder wurden 1920 und 1921 auf dem Hamburger Flugfeld Fuhlsbüttel aufgenommen. Die Luftschiffhalle steht noch immer (Fotos vom Abbruch sind einige vorhanden). In beiden Fällen handelt es sich um D.H.9.
    Die G-E Kiste wurde am 28.8.1921 fotografiert, die H-NABP am 25.4.1920.

    Nachtrag 1:
    Auf der Negativtasche ist noch eine Notiz: "Cobham". Damit ist die ID geklärt. G-EBDD mit der Alan Cobham im Auftrag de Havillands eine ausgedehnte Reise unternahm.

    Gruß
    Hal

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    Hannes64, AGO Scheer, Nordflug und 2 anderen gefällt das.
  15. HoHun

    HoHun Berufspilot

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    102
    Moin!

    Wann wurde die Halle denn abgebrochen?

    Nur so aus persönlicher Neugier gefragt ... :-) Mein Großvater hatte in seinem Kleingarten in Hamburg Berne eine ganze Anzahl von Metallrohren, die der Familienerzählung nach aus der Luftschiffhalle stammen. Er hat die Rohre als Bohnenstangen benutzt, und ich meine, daß die Rohre aus Aluminium waren und er mal eines aus dem Boden gezogen hat, um mir zu zeigen, daß es nicht rostet, aber sich trotzdem mit der Zeit zersetzt, wenn es in der Erde steckt.

    In Geräteschuppen stand außerdem eine kleine Schreibtafel, die aufgedruckte Überschriften wie ""Ballast", Gew.", "kg" und Linien für eine kleine Tabelle trug.

    Tschüs!

    Henning (HoHun)
     
  16. Hal Oele

    Hal Oele Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.03.2016
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    626
    Beruf:
    Besserwisser
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi Henning,
    dazu muss ich erst die alten Pergamintaschen rauskramen. Da stehen die Daten drauf. Mach ich später am Tag.
    Die Rohre gehörten aber garantiert nicht zu den massiven Eisenträgern der Halle, sondern eher zu dem Flugzeugschrott der zuvor in der Halle gelagert wurde. Ich scanne mal einige Negative ein...
    Bis später...

    Hal
     
    HoHun gefällt das.
  17. L Andersson

    L Andersson Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.11.2009
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    392
    Ort:
    Schweden
    What Samoljot/Bert cites from Koos<my book is correct. The "2" signified that the aircraft belonged to F 2 wing at Hägernäs and the numbering changes were internal at that unit. In 1935 a new marking system was introduced and all Flygvapnet aircraft received individual numbers, in this case 120 and 121. In addition they were marked with a "2" for F 2 and (in this case unknown) individual number denoting aircraft number within F 2 wing.

    Lennart
     
  18. Nordflug

    Nordflug Berufspilot

    Dabei seit:
    17.07.2017
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    48
    Hi Lennart,
    thank you for the additional info on the renumbering of the Heinkel.
    Best,
    Nordflug
     
  19. Hal Oele

    Hal Oele Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.03.2016
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    626
    Beruf:
    Besserwisser
    Ort:
    Düsseldorf
    So Henning - nun zu Dir!
    Ich hab heute noch einiges gescannt...
    Der G-Flugzeugschrott in der Luftschiffhalle wurde im Februar 1921 jeknipst.
    Der Abbruch der Halle zog sich (bezogen auf meine Bilder) vom 10.10.1921 (1), 01.11.1921 (3)
    bis zum 01.02.1922 (2 und 4).
    Alurohre halte ich (bescheiden wie ich bin) für ein Gerücht.
    Aus der G-Fertigung gabs reichlich Stahlrohrschrott, was eher passen würde.

    Gruß
    Hal

    Anhänge:

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    Hannes64, HoHun und JohnSilver gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nordflug

    Nordflug Berufspilot

    Dabei seit:
    17.07.2017
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    48
    Hallo Hal,
    super Fotos vom "Rückbau" der Halle und den Rumpf-Resten.
    Nordflug
     
    Hal Oele gefällt das.
  22. Nordflug

    Nordflug Berufspilot

    Dabei seit:
    17.07.2017
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    48
    Guten Abend,
    Hal´s tolle Fotos von der Luftschiffhalle in Hamburg haben mich mal in meiner Sammlung kramen lassen.
    Hier das Luftschiff "Graf Zeppelin" am 22.06.1930 über Hamburg St. Pauli mit Hamburgs Wahrzeichen, dem Michel im Hintergrund. Auf den Dächern die begeisterte und neugierige Jugend. Links oben schön zum Größen-Vergleich ein Doppeldecker, rechts am Bildrand ein zweites Luftschiff (mir unbekannter Herkunft).
    Nordflug
     

    Anhänge:

    HoHun gefällt das.
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. doppeldecker

    ,
  2. Scadta

    ,
  3. Caspar

    ,
  4. weltensegler ve1,
  5. fotos aus der Doppeldecker ära,
  6. Klemm 32,
  7. content,
  8. Dornier Libelle,
  9. Rolando,
  10. Albatros L 72,
  11. doppeldecker ära,
  12. Rumpler C.I Halle,
  13. BFW M18,
  14. espenlaub E.7,
  15. d- iii-88 dreidecker-film,
  16. hermann hold flieger,
  17. waren müritz alte bilder,
  18. aus der Doppeldeckerära,
  19. DVS Würzburg Flugzeuge 1928,
  20. dornier Gs,
  21. robert kellner,
  22. boeblingen,
  23. hans zahn würzburg flug,
  24. Fliegerschule Würzburg 1928,
  25. Entenflügel Flugzeug fotos
Die Seite wird geladen...

Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära - Ähnliche Themen

  1. Hat jemand Fotos aus Jüterbog Altes Lager oder Dresden Hellerau?

    Hat jemand Fotos aus Jüterbog Altes Lager oder Dresden Hellerau?: Hallo Forumsfreunde, Ich bin leider zu Jung als das ich über eigene Fotos aus den letzten Flugtagen der Sowjetischen Truppen in Deutschland...
  2. Alte Fotos von Proplinern und Transportern

    Alte Fotos von Proplinern und Transportern: Hallo zusammen. Ich habe vor einiger Zeit ein paar Fotoalben "geerbt", in denen so einige alte Bilder (Fotos und Dias) von alten Proplinern...
  3. Detailfotos von Bremsschirmbehälter YF-22 Lightning II gesucht

    Detailfotos von Bremsschirmbehälter YF-22 Lightning II gesucht: Ich brauche dringend eure Hilfe! Zur Zeit baue ich eine YF-22 Lightning II in 1:32 von Testors. Ich möchte diese Maschine darstellen: N22YF....
  4. Altes Foto, Hilfe bei der Bestimmung

    Altes Foto, Hilfe bei der Bestimmung: Hi! Ich habe auf dem Flohmarkt zwei Bilder gekauft, eines siehe eingefügtes Bild. Mich würde eine Einordnung interessieren, Typ, Zeit und...
  5. Flugbetrieb in Altenstadt (ETHA)

    Flugbetrieb in Altenstadt (ETHA): Heute nachmittag mal einen Abstecher nach Altenstadt gemacht ! 1. OE-FDI