Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Diskutiere Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Allerbesten Dank an Lennat und Robert! Diese Fotos gehören zu einem Konvolut, das ich als Jugendlicher bekam, weil der ursprüngliche Eigentümer...
Nordflug

Nordflug

Flieger-Ass
Dabei seit
17.07.2017
Beiträge
297
Zustimmungen
420
Allerbesten Dank an Lennat und Robert!
Diese Fotos gehören zu einem Konvolut, das ich als Jugendlicher bekam, weil der ursprüngliche Eigentümer nur Schiffsfotos sammelte und damit nix anfagen konnte. War halt schon damals gerne Resteverwerter ;-)
Einen schönen Tag!
Nordflug
 

Merlin2017

Kunstflieger
Dabei seit
23.02.2017
Beiträge
33
Zustimmungen
68
#4795
Es gab 1928 eine Fokker D VII D-1123 in Würzburg, aber die ist 05.29 ins Ausland verkauft worden.

Möglich wäre auch eine Kl 25d VII aber bei der Version gab es keine Zulassungen unter D-2604.

Bleibt also nur die Variante mit der BFW M23 D-1723.
 
Nordflug

Nordflug

Flieger-Ass
Dabei seit
17.07.2017
Beiträge
297
Zustimmungen
420
Hallo,
war da vielleicht ein Hakenkreuz-Emblem angebracht gewesen, das dann abmontiert wurde?
Es gab eine D-OHYO Junkers W34 hi.
Nordflug
 

Merlin2017

Kunstflieger
Dabei seit
23.02.2017
Beiträge
33
Zustimmungen
68
An der Stelle konnte ein Abwehrstand montiert werden, der Bereich wurde aber bei den Schulmaschinen mit diesem Deckel verschlossen.
 
Gilmore

Gilmore

Flieger-Ass
Dabei seit
22.10.2010
Beiträge
393
Zustimmungen
302
Ort
Hamburg
Was mag das für ein Schlauch oder so auf dem Dach sein?
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
1.852
Zustimmungen
2.629
Es dürfte sich um die W 34 hi D-OHYV, W-Nr. 542 handeln, gebaut bei Henschel im Mai 1936, zweimal zur Reparatur bei Henschel nachgewiesen, Oktober 1937 mit 30% und Okober 1939 mi 44%. Das Ende: 25.03.42, Fl.Komp./Lfl.Nachr.Sch.5, Fl.Pl. Erfurt, Absturz inf. Motorstörung, 100%

Der Waffenstand war bei der W 34 nur sehr selten eingebaut, hier z.B. an der W 34 hau, WL+OKYT
 
Anhang anzeigen
Nordflug

Nordflug

Flieger-Ass
Dabei seit
17.07.2017
Beiträge
297
Zustimmungen
420
Hallo,
nach den Flugzeug aus den 1930ern mal wieder was früheres.
Dieses Foto wurde von einem Fotografen namens Franz Fischer gemacht, der in Johannisthal zu Hause war. Wahrscheinlich sieht man hier eine Taube?
Kann jemand was zum Flugzeug und ungefährem Aufnahmezeitpunkt sagen? Wäre schön.
Gutes Woende!
Nordflug
 
Anhang anzeigen
Nordflug

Nordflug

Flieger-Ass
Dabei seit
17.07.2017
Beiträge
297
Zustimmungen
420
Besten Dank, Richard. Ist notiert.
Schönen Sonntag!
Nordflug
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
1.852
Zustimmungen
2.629
Eine Momentaufnahme vom Flughafen Wien-Aspern Ende der 20er, Anfang der 30er Jahre mit der F 13 SP-AAW der LOT und der G 31 A-46 der Oelag

Die SP-AAW (731) hatte einen recht bewegten Lebenslauf. Baujahr 1924, danach u.a. Sächsische Luftverkehrs AG als D-344, dann LOT als P-PALO und SP-AAW, 1935 Rückverkauf an Junkers, dort Generalüberholung und Einsatz bei der MIVA in Kanada als CF-BAC. Dort läßt sie sich noch bis 1939 mit verschiedenen Besitzern nachweisen (Quelle: Lennarts Buch über die F 13)

Die G 31 A-46 "Österreich" (3003) lieferte Junkers zu Pfingsten 1928 an die Oelag nach Österreich. Überführt wurde die Maschine vom Oelag-Piloten Ludwig Hautzmayer, späteres Kennzeichen OE-LAG. Nach der Übernahme durch die Lufthansa 1938 wurde die Maschine verschrottet. Es gibt ein bekanntes Junkers-Werksfoto, auf dem diese G 31 als 1000. Junkers-Flugzeug zelebriert wird.

Gehören die Hallen im Hintergrund teilweise zum Militär?

 
Anhang anzeigen
Übafliaga

Übafliaga

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
1.722
Zustimmungen
3.532
Ort
Wien
Gehören die Hallen im Hintergrund teilweise zum Militär?
Die Gebäude sind alle Zivil - schließt aber eine teilweise ÖBH-Nutzung nicht aus. Der Bundesheer-Hangar stand auf der gegenüberliegenden Seite des Flugfeldes und wurde (vermutlich) 1935 bezogen. Das Foto wurde ziemlich sicher von der Terrasse des Abfertigungsgebäudes aus gemacht.
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
1.852
Zustimmungen
2.629
Danke für die Aufklärung. Mich hatte nur irritiert, dass man auf verschiedenen Fotos Militärflugzeuge vor den Hallen stehen sieht.
 
Nordflug

Nordflug

Flieger-Ass
Dabei seit
17.07.2017
Beiträge
297
Zustimmungen
420
Moin,
mir ist am Wochenende auf dem Flohmarkt wieder was zugeflogen. Scheint mir nicht deutsch zu sein, wegen der Nummerierung. Im Hintergrund, halb verdeckt eine Maschine gleichen Typs? Was sagt ihr? Könnt ihr den Hersteller des Flugzeuges identifizieren, oder das Land, in dem es registriert wurde?
Besten Dank und guten Wochenanfang!
Nordflug
 
Anhang anzeigen
Nordflug

Nordflug

Flieger-Ass
Dabei seit
17.07.2017
Beiträge
297
Zustimmungen
420
Thank you, Lennart.
Happy to have a photo of such an often build plane in my collection now.
Is there a list of the US-registration numbers to look this plane up?
Best,
Nordflug
 
Aquilius

Aquilius

Berufspilot
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
74
Zustimmungen
119
Ort
Graz, Steiermark
Hmm, Nordflug, Lennart, Robert (#4815), eine klassische "Jenny" ist das nicht.

Curtiss hat natürlich so viel gebaut, dass ich eine Curtiss Maschine bis zum Beweis des Gegenteils hier nicht ausschließen möchte - auch wenn der Doppeldecker etliche Curtiss-untypische Elemente aufweist.

Im Hintergrund findet sich eine Curtiss JN-6 mit durch Streben verbunden Querrudern, dem typischen Jenny-Ruder und Flügelspannböcken zur Verspannung des breiteren Deckflügels.​
Die von Robert verlinkte Liste führt zivile Registrierungen an, ohne Länderkennzeichen (wie im Text erläutert).
Die Kennung müsste hier NC 686 lauten - und bezieht sich auf eine (Canadian) Curtiss JN-4 "Cannuck", eine in Kanada gebaute Version auf Basis der JN-3, die in über 600 Exemplaren auch vom US Signal Corps genutzt wurde und nach Kriegsende in großer Zahl zivil veräußert wurde.
(Curtiss selbst soll in den USA nur zwei Prototypen der Version JN-4C mit den Nummern 471-472 gebaut haben.)

US Militär-Registrierungen gibt es u.a. hier (nach unten scrollen).

Die Nummer 686 findet sich hier in einem Los, das ursprünglich einer Serie Standard J-1 zugeordnet, aber wieder gestrichen wurde. Die Nummer soll schließlich eine Curtiss JN-4 erhalten haben. Allerdings ist dieser Eintrag in meiner Liste mit einem großen Fragezeichen versehen.​
Auch die Nummer 6861 soll schließlich einer Serie Curtiss JN-4D zugeordnet worden sein, nachdem die ursprüngliche Order über 3000 (!) SPAD S.13 revidiert worden war. Dies ist ebenfalls fraglich, da diese Revision in die Zeit um den Waffenstillstand fiel und derart umfangreiche Bauaufträge nach Kriegsende nicht mehr vergeben wurden.​


Für wahrscheinlich halte ich hier eine Versuchsausführung der Curtiss JN-5H (?) mit 150 PS Wright-Hispano Motor, die ein "verändertes Leitwerk" erhalten haben soll und mit "Tragflächen gleicher Spannweite", einmal mit RAF 15- sowie mit Eiffel 36-Profil getestet worden ist. Fotografische Belege hab ich nicht. Militärnummer nicht bekannt.
Die Maschine ist schließlich wieder auf den JN-4H-Standard umgerüstet worden, vielleicht inklusive des typischen Frontkühlers. Sah dann so aus:

(Curtiss Aircraft 1907-1947, P.M. Bowers)

...vielleicht also doch eine "Jenny" - u.U. ein Experimentalmodell mit einer neu zugeteilten Seriennummer aus einem zuvor gestrichenen Auftrag. Oder was ganz anderes?

Andreas
 
Nordflug

Nordflug

Flieger-Ass
Dabei seit
17.07.2017
Beiträge
297
Zustimmungen
420
Hallo zusammen,
danke euch für die produktiven Beiträge! Als Laie kann ich einige (sicher nicht alle) der Unterschiede zwischen den herkömmlichen Curtiss Jenny 4 und dem Flugzeug auf dem Foto ausmachen, aber ihre Relevanz hinsichtlich ihrer Zuweisung zu den einzelnen (Unter)typen nicht leisten. Gut, daß es dafür hier Profis gibt! Für mich sehen die Tragflächen oben und unten gleichlang aus und ohne Versatz übereinander? Außerdem ist für mich der Kühler(?) unter dem Propeller auffällig. In den Texten zu den unterschiedlichen Modellen wird die "5" nur erwähnt, Unterschiede aber nicht wirklich beschrieben. Fotos habe ich auch nicht gefunden. Bei Vergleichen mit Fotos im Netz (alles "4er") habe ich verschiedene Merkmale auf anderen Fotos gefunden, die es auch auf meinem Foto gibt, aber nie mehrere oder alle auf einem. Wie relevant dies aber für eine Typ-Zuschreibung ist, kann ich aber, wie bereits geschrieben, nicht sagen.
Nordflug
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära - Ähnliche Themen

  • Das Goldene Zeitalter der zivilen Luftfahrt: Aer.Macchi MC.100 von Broplan im Maßstab 1/72

    Das Goldene Zeitalter der zivilen Luftfahrt: Aer.Macchi MC.100 von Broplan im Maßstab 1/72: Nicht nur im Wettbewerb soll es Wasserflugzeuge geben: hier ist ein drei-motoriger Schulterdecker von Macchi, aus seinem 1935 in Dienst gestellten...
  • Unterschied MiG 21 SM, SMT mit großen und kleinem Behälter 7

    Unterschied MiG 21 SM, SMT mit großen und kleinem Behälter 7: Da mich dieses Thema schon seit 2001, dem Beginn der Restauration der Altenburger SMT, beschäftigt möchte ich eine Diskussion hier mal anstoßen...
  • Hat jemand Fotos aus Jüterbog Altes Lager oder Dresden Hellerau?

    Hat jemand Fotos aus Jüterbog Altes Lager oder Dresden Hellerau?: Hallo Forumsfreunde, Ich bin leider zu Jung als das ich über eigene Fotos aus den letzten Flugtagen der Sowjetischen Truppen in Deutschland...
  • Alte Fotos von Proplinern und Transportern

    Alte Fotos von Proplinern und Transportern: Hallo zusammen. Ich habe vor einiger Zeit ein paar Fotoalben "geerbt", in denen so einige alte Bilder (Fotos und Dias) von alten Proplinern...
  • Detailfotos von Bremsschirmbehälter YF-22 Lightning II gesucht

    Detailfotos von Bremsschirmbehälter YF-22 Lightning II gesucht: Ich brauche dringend eure Hilfe! Zur Zeit baue ich eine YF-22 Lightning II in 1:32 von Testors. Ich möchte diese Maschine darstellen: N22YF...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    doppeldecker

    ,

    Caspar

    ,

    Scadta

    ,
    weltensegler ve1
    , fotos aus der Doppeldecker ära, content, Rolando, Dornier Libelle, Albatros L 72, Klemm 32, doppeldecker ära, Rumpler C.I Halle, robert kellner, d- iii-88 dreidecker-film, DVS Würzburg Flugzeuge 1928, hermann hold flieger, waren müritz alte bilder, aus der Doppeldeckerära, BFW M18, espenlaub E.7, dornier Gs, hans zahn würzburg flug, fok d vii 4404, boeblingen, d-emax doppeldecker
    Oben