Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Diskutiere Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; AW: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära Hermann Hold taken POW by Russians then. Apology for English Mirek

mpokornycz

Fluglehrer
Dabei seit
01.08.2010
Beiträge
165
Zustimmungen
593
Ort
Prag
AW: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Hermann Hold taken POW by Russians then.
Apology for English
Mirek
 
JohnSilver

JohnSilver

Alien
Dabei seit
19.01.2003
Beiträge
7.468
Zustimmungen
9.312
Ort
Im Lotter Kreuz links oben
AW: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Sehr interessant!

Der Edmund Sparmann aus dem Zeitungsartikel, ist das derselbe Sparmann, der später die Sparmann S-1 entwickelt hat?
 

mpokornycz

Fluglehrer
Dabei seit
01.08.2010
Beiträge
165
Zustimmungen
593
Ort
Prag
AW: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Ja, der gleiche Sparmann, der also in Phönix Entwicklung beteiligt.
Sparmann absagt seine Teilnahme am Schichtflug Wettbewerb kurz bevor dem Start. Daher ist es interessant, dass Laibacher Zeitung am 23. April veröffentlicht lustige Geschichte des Telegramms (nach tschechischen Zeitungen Geschichte passiert zu Konschel und Krieger in Straskow).
Ist “Zeitungsnete” das richtige Wort?
 
Anhang anzeigen

FEA 1

Testpilot
Dabei seit
01.12.2010
Beiträge
755
Zustimmungen
456
AW: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Welche Bedeutung hatte der Rundflug um den Schichtpreis in der Donaumonarchie?

Hier noch eine der wenigen Meldungen im deutschen Flugsport dazu:



Grüße

Andreas
 
Anhang anzeigen

FEA 1

Testpilot
Dabei seit
01.12.2010
Beiträge
755
Zustimmungen
456
AW: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Sorry, das ist jetzt leider etwas klein geraten, deshalb der Text lesbarer:

No. 9 "FLUGSPORT". Seite 379
Ausland.
Der österreichische Rundflug. Am 19. April begann der österreichische Rundflug, zu welchem der "Schichtpreis" den Anlaß gegeben hatte. Der erste Tag verlief nicht gerade sehr ermutigend, da kein einziger Flieger die etwas über 700 km lange Flugstrecke vorschriftsmäßig durchfliegen konnte. Die Flieger Reiterer, Stiploscheck und Leutnant Banfield schieden alsbald aus der Konkurrenz aus, da sie auf der Flugstrecke in Mähren liegen blieben. Nur W i t t man n gelang' es allein ohne Defekt durchzukommen. Ein bedauernswerter tödlicher Unfall ist bei diesem Rundflug zu verzeichnen. Der Flieger Ingenieur Pie t s c h man n startete mit seinem Bruder als Begleiter am 24. April morgens 5 Uhr 49 Min. auf einem Weiser-Eindecker, der bekannten Parasol-Type zum Schichtpreis. Bei Zwettel, 50 km von Wien, stürzte das Flugzeug plötzlich aus unbekannter Ursache aus einer Höhe von 400 m ab und begrub unter seinen Trümmern die Insassen. Beide erlitten schwere Verletzungen, denen Raimund Pietschmann um I Uhr mittags erlag.
 

mpokornycz

Fluglehrer
Dabei seit
01.08.2010
Beiträge
165
Zustimmungen
593
Ort
Prag
AW: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Gute Frage, so weit Schicht Flug Bedeutung. In meinen Augen - keine, im europäischen Maßstab. In diesen Tagen, vielmehr Sentiment. Ich persönlich bewundere Schicht Fabrikanten für Werbeaktivitäten wie “Schicht” Ballon geschenkt to Töplitzer Deutscher Luftfahrt Verein in Böhmen, Schicht Preis, Ballons Verwendung für ELIDA Werbung (1930s) oder “Vitello“ Werbeflugzeug (1923).
Gruss Mirek
 

mpokornycz

Fluglehrer
Dabei seit
01.08.2010
Beiträge
165
Zustimmungen
593
Ort
Prag
AW: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

But that's what I love about this thread, or part of Forum, we can talk marginal themes glory:)
M
 

FEA 1

Testpilot
Dabei seit
01.12.2010
Beiträge
755
Zustimmungen
456
AW: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Hallo Mirek,

mit dem Schichtpreis-Flug scheint es so zu sein wie mit allen Flugwettbewerben vor hundert Jahren - sie waren damals Medienereignisse und sind heute vergessen. Oder denkt noch jemand an den Prinz-Heinrich-Flug im Mai 1914?

By the way,Mirek, have you ever heard the family name Hocke in connection with aviation (probably in the 1920s)?

Andreas
 

mpokornycz

Fluglehrer
Dabei seit
01.08.2010
Beiträge
165
Zustimmungen
593
Ort
Prag
AW: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Ja, ich weiß, ein bisschen Lokalpatriotismus meinerseits :) Nur Schicht Flug wurde auch in Böhmen durchgeführt und ist einer der wenigen Jubiläms zu gedenken.

Apropos, der zuvor ernannt Edmund Sparmann hat ein paar Fotos aus Schweden hier
http://www.digitaltmuseum.se/search?name=Phönix+E.1+Dront&search_context=1&count=16&pos=0

Leider, Name Hocke bedeutet mir nichts. Darf ich fragen mehr Informationen?
 

FEA 1

Testpilot
Dabei seit
01.12.2010
Beiträge
755
Zustimmungen
456
AW: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Ja, ich weiß, ein bisschen Lokalpatriotismus meinerseits :) Nur Schicht Flug wurde auch in Böhmen durchgeführt und ist einer der wenigen Jubiläms zu gedenken.
Ist doch ok!


Name Hocke bedeutet mir nichts. Darf ich fragen mehr Informationen?
Ich schicke dir eine persönliche Nachricht.

Andreas
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Astronaut
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.610
Zustimmungen
4.547
AW: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Hallo Mirek (und natürlich auch alle anderen),

ich habe hier ein Foto einer bruchgelandeten A 50. Der Bruch, der mir sehr nach einem Totalschaden aussieht, scheint auf dem Gebiet der damaligen ČSR stattgefunden zu haben. Weißt du (oder jemand anderes) eventuell mehr dazu?

Es ist die D-1772, Werknummer 3505, also die fünfte gebaute A 50. Der Einflug war am 07.10.29 in Dessau mit Zimmermann am Steuer erfolgt.

Viele Grüße
Peter
 
Anhang anzeigen

hemingis

Fluglehrer
Dabei seit
20.09.2013
Beiträge
104
Zustimmungen
178
AW: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Die D-1772 war vom Bat'a-Konzern angekauft worden, trug aber noch die deutsche Zulassung weil sie noch nicht bezahlt war. Am 4. Juni 1930 kam die A 50 über dem Flugplatz Otrokovice ins Trudeln und stürzte ab. Der Pilot überlebte. (Angaben aus Artikel "Dopravni letadla Junkers v Ceskoslovenskych sluzbach" in "letectvi + kosmonautika" Vyber '73).

Gruss
Paul
 

mpokornycz

Fluglehrer
Dabei seit
01.08.2010
Beiträge
165
Zustimmungen
593
Ort
Prag
AW: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Leider, I hab auch keine andere Info gefunden als "Vyber'73".
Hier gibt es ein andere A 50 Junior mit Walter Vega Motor. Aber keine Idee wo oder wenn fotografiert.
Gruß Mirek
 
Anhang anzeigen
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Astronaut
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.610
Zustimmungen
4.547
AW: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Klasse, besten Dank nochmals an Paul und Mirek. Von dem Verkauf an Bata wußte ich nichts.

Schönes Foto, Mirek. Da die Tragflächen keine V-Stellung haben, kann es sich nur um eine der ersten vier gebauten Flugzeuge handeln (3501-3504). Und den Walter Vega hatte nur die erste A 50 (3501). Man war damals lange auf der Suche nach einen leichten, aber leistungsfähigen Motor. Zuerst war ein Anzani mit 45 PS eingebaut, der nicht befriedigte, dann versuchte man die Walter NZ 60 und Walter Vega. Mit letzterem war man zufrieden, bis auf das zu hohe Gewicht. Letztendlich erhielten die meisten A 50 den Armstrong Genet. Die 3501 hatte wohl bis zuletzt den Vega.

Die Aufnahme würde ich zeitlich kurz vor dem Europarundflug August 1929 einordnen. Vielleicht war die A 50 zum Einbau bei Walter in Prag?

Viele Grüße
Peter
 
Hannes64

Hannes64

Testpilot
Dabei seit
05.12.2008
Beiträge
602
Zustimmungen
1.713
Ort
Berlin
AW: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Hallo

Sehr interessante Details. Offenbar hatte Bata kein Glück mit seinen Junkers Flugzeugen. Der tschechische Industrielle Thomas Bata wurde beim Absturz seiner Junkers F 13ge D-1608 (WNr.2037) am 12. Juli 1932 tödlich verletzt. Auf dem Weg in die Schweiz flog der Flugzeugführer gegen einen Fabrikschornstein worauf die Maschine bei Zlin abstürzte und zwei Teile zerbrach.

Schönen Abend Christian

 
Anhang anzeigen
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Astronaut
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.610
Zustimmungen
4.547
AW: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Ich habe hier eine Postkarte einer F 13 mit dem Kennzeichen D-1608. Das scheint ein Nachbau zu sein, wenn ich mir z.B. den Kühler ansehe. Oder wurden da Originalteile verwendet? Die Maschine hängt/hing? im Bata-Memorial in Zlin in Erinnerung am Tomas Bata. Wahrscheinlich ist das Relikt den bilderstürmenden Kommunisten zum Opfer gefallen.

Im Vordergrund steht ein Junkers L 5-Flugmotor.

Viele Grüße
Peter
 
Anhang anzeigen
Hannes64

Hannes64

Testpilot
Dabei seit
05.12.2008
Beiträge
602
Zustimmungen
1.713
Ort
Berlin
AW: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Hallo

Das Flugzeug sieht ja besonders im vorderen Bereich schon etwas merkwürdig aus, vielleicht kann ja Mirek dazu was erklären.

Gruß Christian

 
Anhang anzeigen

Rasmussen

inaktiv
Dabei seit
23.07.2001
Beiträge
497
Zustimmungen
112
Ort
Leipzig, jetzt Göttingen
AW: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Offenbar hatte Bata kein Glück mit seinen Junkers Flugzeugen. Der tschechische Industrielle Thomas Bata wurde beim Absturz seiner Junkers F 13ge D-1608 (WNr.2037) am 12. Juli 1932 tödlich verletzt. Auf dem Weg in die Schweiz flog der Flugzeugführer gegen einen Fabrikschornstein worauf die Maschine bei Zlin abstürzte und zwei Teile zerbrach.
Im Unfallbericht vom 24.07.1932, den Ladislav Pomališ - ein Zliner Polizeinspektor - verfasste, ist von einer Kollision mit einem Fabrikschornstein nichts vermerkt (immerhin fast 2 Wochen nach den Unfall). Abgestürzt ist die Maschine auf einer "Na bahňáku" genannten Stelle. Diese soll wohl in der Nähe von Ba'tas Papiermühle gelegen haben, weshalb eine Kollision mit einem Schornstein sicher nicht auszuschließen wäre. Auf den diversen Unfallfotos ist aber kein Schornstein zu sehen, allerdings etliche Telefon - oder Stromleitungen. Zudem flog die Maschine zur Unfallzeit in recht geringer Höhe (nach Augenzeugenberichten ca. 30 m). Allerdings kenne ich die Örtlichkeiten nicht, möglich wäre wohl auch eine Kollision mit diversen Masten (was aber eine Vermutung meinereiner ist). Pilot war übrigens der Stammpilot der Firma - Jindřich Brouček.

#Peter:
Die Quellenlage zur Maschine im Ba'ta - Memorial ist wohl nicht eindeutig. Sicher ist, daß sie bis 1951 dort hing und nach der Zerstörung des Denkmals verschwand. Einige Quellen meinen, dass man die Teile der Maschine restaurierte, zusammenbaute und dann dort ausstellte (möglicherweise auch mit einigen "künstlerischen Freiheiten"?), andere meinen. dass es eine ganz andere Maschine gewesen sei, die man wohl mit der Kennung der Ba'ta - Maschine versah.

Grüße
Rasmussen
 
Zuletzt bearbeitet:

mpokornycz

Fluglehrer
Dabei seit
01.08.2010
Beiträge
165
Zustimmungen
593
Ort
Prag
AW: Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Herzlich, Ich weiß nicht. Baťa Denkmal wurde in 1933 eröffnet. Nach einer Theorie Junkers F13ge wurde repariert für Austellung Zwecke (L+K Vyber’73 usw.). Nach einer andere Theorie, da war ein “zweite” F13. Wenn Kommunisten übernahm die Macht, alle Exponate wurden verschoben nach Otrokovice und seit 1951 Junkers Schicksal is nicht bekannt, wahrscheinlich landete in Schrott.
Cheers M
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Thema:

Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära

Alte Fotos aus der Doppeldecker-Ära - Ähnliche Themen

  • Horst Philipp im Alter von 84 Jahren verstorben

    Horst Philipp im Alter von 84 Jahren verstorben: Medienberichten zufolge ist bereits am 24.08.2021 der bekannte Testpilot Horst Philipp gestorben. Philipp hat 98 unterschiedliche Flugzeugtypen...
  • Spuren des Kalten Krieges | Deutsch-französische Geschichten

    Spuren des Kalten Krieges | Deutsch-französische Geschichten: In einer spannenden Dokureihe blickt ARTE auf die gemeinsame deutsch-französische Geschichte und Gegenwart - aus der Vogelperspektive! In dieser...
  • Hat jemand Fotos aus Jüterbog Altes Lager oder Dresden Hellerau?

    Hat jemand Fotos aus Jüterbog Altes Lager oder Dresden Hellerau?: Hallo Forumsfreunde, Ich bin leider zu Jung als das ich über eigene Fotos aus den letzten Flugtagen der Sowjetischen Truppen in Deutschland...
  • Alte Fotos von Proplinern und Transportern

    Alte Fotos von Proplinern und Transportern: Hallo zusammen. Ich habe vor einiger Zeit ein paar Fotoalben "geerbt", in denen so einige alte Bilder (Fotos und Dias) von alten Proplinern...
  • Detailfotos von Bremsschirmbehälter YF-22 Lightning II gesucht

    Detailfotos von Bremsschirmbehälter YF-22 Lightning II gesucht: Ich brauche dringend eure Hilfe! Zur Zeit baue ich eine YF-22 Lightning II in 1:32 von Testors. Ich möchte diese Maschine darstellen: N22YF...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    doppeldecker

    ,

    Scadta

    ,

    Caspar

    ,
    weltensegler ve1
    , fotos aus der Doppeldecker ära, content, Rolando, Albatros L 72, Klemm 32, Dornier Libelle, Rumpler C.I Halle, doppeldecker ära, d- iii-88 dreidecker-film, robert kellner, d-emax doppeldecker, hermann hold flieger, DVS Würzburg Flugzeuge 1928, waren müritz alte bilder, BFW M18, aus der Doppeldeckerära, fok d vii 4404, hans zahn würzburg flug, boeblingen, espenlaub E.7, dornier Gs
    Oben