AMIR Modellbau

Diskutiere AMIR Modellbau im RC-Ecke Forum im Bereich Modellbau; Hallo zusammen Ich möchte die AMIR als RC-Modell bauen. Sie sollte nicht alzu gross werden (ca. 1m Spannweite). Als Antrieb möchte ich einen...

Moderatoren: Skysurfer
  1. jbdmig

    jbdmig Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.07.2004
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Schüpfheim (Schweiz)
    Hallo zusammen

    Ich möchte die AMIR als RC-Modell bauen. Sie sollte nicht alzu gross werden (ca. 1m Spannweite). Als Antrieb möchte ich einen Impeller verwenden. Wie plane ich so etwas am besten? Welches Holz ist dafür am besten geeignet? Was für Servos ect brauche ich? Mit wieviel kosten muss ich da etwa rechnen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gero, 02.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2006
    gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.689
    Zustimmungen:
    5.703
    Ort:
    München
    Hallo,

    Wie gut bist Du denn als Modellkonstrukteur und -flieger?
    Deine Fragen deuten darauf hin, daß Du da noch nicht so viel Erfahrung hast. In diesem Fall würde ich Dir (zumindest für den Anfang) einen Baukasten für den ersten Jet oder einen Elektrosegler für den ersten Eigenentwurf empfehlen. Sonst ist die Mißerfolgswahrscheinlichkeit zu groß.

    gero
     
  4. jbdmig

    jbdmig Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.07.2004
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Schüpfheim (Schweiz)
    Ich habe einen Segler und eine Cessna mit denen ich schon gut fliegen kann.
    Der Segler war einen Rohbaukasten. Die AMIR habe ich nirgens gefunden zum kaufen. Deshalb möchte ich mir selber eine bauen.
     
  5. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.689
    Zustimmungen:
    5.703
    Ort:
    München
    Hi,

    eine Warnung im Voraus, ein Impellerjet (die fast-fertig-styros ausgenommen) ist typischerweise:
    - Aufwändig zu bauen und auszurüsten
    - anspruchsvoll (weil schnell) zu fliegen
    - nix für Anfänger

    Die Mirage III gibt es meines Wissens als Baukasten (in etwa die von Dir gewünschte größe, wobei ich vermute der Baukasten ist doch größer als von Dir beabsichtigt) die Spannweite ist deutlich kleiner als die Länge, das Modell ist schon ziemlich groß.
    z.B.
    Ein Beispiel
    Noch ein Beispiel

    einen Bericht über ein solches Modell ist z.B. hier
    Bericht1
    Bericht2

    In diesem Artikel beschreibt jemand, wie er sich seine eigene, deutlich kleinere Mirage (zwar keine III, aber das sollte nicht das Problem sein) entworfen und gebaut hat.

    gero
     
  6. jbdmig

    jbdmig Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.07.2004
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Schüpfheim (Schweiz)
    Meine Cessna hat eine Bruchlandung hinter sich. Nun kam mir die Idee den Propeller bei der Mirage als Impeller einzubauen. Geht dies? Die Servos könnte ich dann einfach übernehmen.
    Die Mirage werde ich aus Styropor bauen.
     
  7. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.689
    Zustimmungen:
    5.703
    Ort:
    München
    Hallo,

    Glaub ich eher nicht. Ein Impeller ist ein ziemlich optimiertes Gerät. Der Wirkungsgrad eines normalen Propellers als "Mantelschraube" ist sicher sehr schlecht.

    Den Einstieg in die Zusammenhänge Schub, Strahlgeschwindigkeit, Leistung, Gewicht u.s.w findet man z.B. bei wemotec. Das ist ein Anbieter von Elektroimpellern, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe.

    Ich denke, die Servos sind eher ein kleineres Problem. Wobei das Gewicht bei kleinen Impellermodellen eine große Rolle spielt. Was sind es denn für Servos?

    gero
     
  8. #7 _Michael, 10.07.2006
    _Michael

    _Michael Space Cadet

    Dabei seit:
    02.04.2001
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    522
    Beruf:
    Ingenieur
    Ehrgeiziges Projekt! Ich bin allerdings etwas skeptisch bezüglich der Erfolgsaussichten. Du sagst ja, dass es dein erstes Eigenbau-Projekt ist. Und wenn man sieht, wie sich die Profis an solchen Projekten teilweise die Zähne ausbeissen - gerade aerodynamisch so anspruchsvolle Flugzeuge wie eine Mirage III sind wohl wirklich der Mount Everest des Modellbaus. Ich rate dir: Baue ein einfacheres Modell, um Erfahrungen zu sammeln. Frei nach dem Motto: Lieber eine weitere 'Cessna' in der Luft als eine AMIR am Boden. :TOP: (PS: Dies widerspiegelt _nicht_ meine Fliegerischen Vorlieben. :FFTeufel: )

    PS: Bist du eigentlich auch in der Modellfluggruppe Amt Entlebuch? Ich war vor einiger Zeit öfters am Fliegen, aber in letzter Zeit fehlte mir die Zeit und zurzeit irgendwie auch etwas die Motivation. :rolleyes:
     
  9. #8 A.G.I.L, 16.07.2006
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    224
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Hallo,
    ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen und möchte dich warnen.
    Ein 1m Delta Impellermodell ist beileibe kein Spielzeug, dass man mal "eben so" fliegen kann, sondern erfordert ne Menge Erfahrung im steuern schneller Querrudermodelle und im Modellbau allgemein. Von den Kosten mal ganz abgesehen...:FFTeufel: Versichert musst Du auch sein, schliesslich kann man mit so einem schnellen Modell ne Menge Schaden anrichten.

    Kaufe/baue lieber erstmal einen vielleicht etwas schnelleren Hochdecker mit Querrudern, dann z.B. ein einfaches Speedmodell wie Robbes "Rasant" oder einen gut motorisierten schnellen Tiefdecker, und wenn du den absolut sicher beherrschst, dann kannst Du an deine Impeller-Mirage denken! Lieber ein paar kleine Schritte als einen zu grossen, das führt meistens zu Misserfolgen. Mach den nächsten Schritt zu einem schnelleren und "giftigerem" Modell immer erst dann, wenn Du das vorherige wirklich 100prozentig im Griff hast! Such Dir nen Verein in der Nähe, da hilft man Dir sicher- Modellflieger sind hilfsbereite Leute.

    Ich will dir nicht den Spass am Modellfliegen vermiesen, ganz im Gegenteil- Du bist ja auch noch jung und hast Zeit. Glaub einfache einem in Ehren ergrauten alten Mann:D , der seit ca. 30 Jahren Modellflug betreibt.... Du wirst sehen, auch der Weg zu deinem Traummodell kann schon sehr schön sein.
     
  10. #9 intelion, 16.07.2006
    intelion

    intelion Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.03.2006
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Science for Space
    Ort:
    Stuttgart
    Ein Tipp von mir wäre, wenn du tatsächlich interessiert bist sowas zu bauen, dann fang mal einfach klein an. So wie ich :TD:
    Also ich habe es mir so vorgestellt ...

    Ich kaufe mir ein Impellerantrieb 2x60 oder 90 mm, sodass ich im Schubbereich von 6 ~ 20 N liege

    Dann kommt mein erstes Modell, mit guten flugeigenschaften ein U-2 Semiscale z'B. Hauptsache viel Spannweite, und nicht all zu schnelles Profil. Vorteil bei so einem Modell, je nach Profil kann man damit schnell oder langsam fliegen.

    Danach baue ich ein Modell mit kleinerem Spannweite - Länge Verhältnis, z.B AlphaJet, Su-25,39 usw.

    Erst dann werde ich mich an eine Geometrie trauen wie Mirage, Rafale usw.
     
  11. #10 Felix V., 18.07.2006
    Felix V.

    Felix V. Sportflieger

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Fachinformatik FR Systemintegration
    Ort:
    Köln (EDDK/CGN)
    Moin moin,

    ich würde ein Modell nehmen, welches für Druckantriebe konstruiert ist
    (z.B. den Micro Jet von Multiplex).
    Dann einen Impeller kaufen, der etwa 0,5:1 bis 0,75:1 Schub bringt.
    Einfach mal schauen. ;)
    Der Vorteil dieser Schaumwaffeln ist, dass du sie innerhalb von Minuten (i.d.R.)
    wieder flugfähig machen kannst (Sekundenkleber und Aktivator-Spray sei Dank).

    Grüße
    Felix

    P.S.: Mein allererster Beitrag! *freu*
     
  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Aurora

    Aurora Testpilot

    Dabei seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Sicht auf Flpl Emmen
    Hallo ibdmig

    Ich fand noch folgenden Link: http://forums9.ch/dorfplatz/hausen/flugtag2002/f5/index.htm
    Da hat auch jemand eine Mirage III/S selber gebaut... und verschrottet :eek: :FFTeufel: :FFCry:
    Das Modell scheint von der Grösse her dem zu entsprechen, was du dir vorstellst.
    Vielleicht kannst du mit dem Herrn Stürmer Kontakt aufnehmen...
    Grüsse Aurora
     
  14. jbdmig

    jbdmig Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.07.2004
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Schüpfheim (Schweiz)
    Ich habe hier ein Modell gefunden:
    https://shop.graupner.de/webuerp/servlet/AI?ARTN=9580&PIC=1

    Da steht: "Servos sowie Impeller mit bürstenlosem Motor und Regler herstellerseitig eingebaut". Heisst das jetzt, dass ich da nur noch eine richtige Fernbedienung dazukaufen muss und den Empfänger, Akku in die Mirage bauen und fertig? Ist beim Impeller der Elektromotor schon dabei?

    Kann man ohne Bedenken das Modell umlackieren?
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

AMIR Modellbau

Die Seite wird geladen...

AMIR Modellbau - Ähnliche Themen

  1. Mirage III/RS - AMIR Black & White - 1/32

    Mirage III/RS - AMIR Black & White - 1/32: Hallo Modellbaukollegen und Swiss Air Force Fans!! Ich habe bereits vor einigen Wochen mit dem Bau der AMIR Black & Whithe von Revell begonnen....
  2. Unbekante Teile am AMIR

    Unbekante Teile am AMIR: Hallo Ich bin Heute auf folgendes Bild gestossen: http://www.airshowactionphotography.com/swiss01/swiss01_015.jpg Bei beiden Mirage sin an...
  3. Amir mit Tränen

    Amir mit Tränen: Amir Tränen Das wärs dann! 0 Mirageflugtagen bis 17.12.03
  4. Last Flight AMIR 17.12.2003

    Last Flight AMIR 17.12.2003: Hier können alle Infos betr. dieser Veranstaltung gepostet werden! Bis dann ...
  5. Lingener Modellbaushow am 17. September

    Lingener Modellbaushow am 17. September: Moin ihr Lieben, in knapp vier Tagen ist es soweit: [IMG] Wir haben die mal etwas großmäulig "Modelbaushow" genannt und natürlich hoffen wir...