AMS: KLM B737 kollidiert mit Easyjet A320

Diskutiere AMS: KLM B737 kollidiert mit Easyjet A320 im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Im Amsterdam Schiphol wurde die Tragfläche eines A320 von Easyjet vom Heck einer B737 der KLM gerammt. Beide Maschinen wurden gerade...

Moderatoren: mcnoch
  1. Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    19.295
    Zustimmungen:
    61.501
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Colonel gefällt das.
  2. Anzeige

  3. Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    11.509
    Zustimmungen:
    3.232
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Da ja gerade "Kapazitätsengpässe" im Luftraum sind, kann man dem auch etwas positives abgewinnen. Mehr Platz für den Rest.
     
  4. Intrepid

    Intrepid Alien

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    3.738
    Wobei nicht der Platz fehlt, Platz ist mehr als genug vorhanden. Es fehlen schlicht die Platzeinweiser (sprich Fluglotsen), damit man den üppig vorhandenen Platz auch nutzen kann. Aber im Ergebnis bleibt es gleich: möglichst viele Flugzeuge am Boden, dann kann man vielleicht noch ein paar Fluglotsen vorzeitig in den Ruhestand schicken. Ich denke, für so einen Flughafen sind die Abstellgebühren zudem einfacher verdient als bewegte Flugzeuge mit Starts und Landungen und der unfallträchtigen Bodenabfertigung zwischendurch.
     
  5. Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    11.509
    Zustimmungen:
    3.232
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Du schreibst in einem anderen Thread, dass der Luftraum über FL250 gesperrt ist für Kurzstrecke?
    Ich wunderte mich nämlich die letzten 3 Flüge, dass wir immer so auf 7000m rumkrebsen.
    Hast Du da Details?
     
  6. #5 Naphets, 10.07.2019 um 13:58 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.2019 um 14:51 Uhr
    Naphets

    Naphets Space Cadet

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    1.382
    Zustimmungen:
    3.673
    Beruf:
    Entspannter ÜV
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht
    @Intrepid
    Kannst du bitte den Begriff des Fluglotsen definieren?
    Ich denke du vermischst hier zwei Berufe.
     
  7. Sentinel R.1

    Sentinel R.1 Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2017
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    796
    Ort:
    bɛɐ̯ˈliːn
    Nein, es ging um den „Platz“ im Himmel (Schorsch), auf den Intrepid geantwortet hat. Er weiß schon, dass die Vorfeldeinweiser keine Fluglotsen sind. :wink2:
     
    Naphets gefällt das.
  8. Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    19.295
    Zustimmungen:
    61.501
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Unabhängig davon, wo jetzt wie viel Platz ist.....:biggrin:
    In dem Fall haben jedenfalls gleich mehrere Leute gepennt.
     
    MiGhty29 gefällt das.
  9. Intrepid

    Intrepid Alien

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    3.738
    Irgendwo, finde ich jetzt nicht. Das Dilemma hat auf dem Luftfahrtgipfel seinen Ausgang genommen und endet faktisch darin, dass innerdeutsch nur noch bis FL 240 gefiled werden kann. *Hier* ein Zeitungsartikel, den ich dazu gefunden habe. Ziemlich am Ende steht etwas dazu.

    Die Fluggesellschaften wollten von den ATC-Slots weg, man solle sie doch einfach starten lassen, irgendwie würden sie schon am Ziel runter kommen. Daraus wurde dann "route as filed" ohne Shortcuts und oberhalb FL 240 im deutschen Luftraum nur noch aus andern Ländern kommende, dahin abgehende oder Durchflüge. Es fehlen schlicht Fluglotsen. Die alten gehen in Rente und Neue kommen nicht nach. Für freiwillige Überstunden werden Prämien gezahlt, damit der Verkehr nicht komplett zusammen bricht.
     
    Schorsch, Sentinel R.1 und amsi gefällt das.
  10. macfly

    macfly Testpilot

    Dabei seit:
    27.04.2013
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    1.323
    Die Aufzeichnung des Funks zeigt, dass bereits der Controller einen Fehler gemacht hat: er hatte beide Maschinen mit "push approved" freigegeben. Er hatte seinen Fehler schließlich noch bemerkt und versucht, beide Maschinen mit "hold position" wieder zu stoppen. Der Controller entschuldigte sich für den Fehler: er dachte, dass EasyJet an einer anderen Position stehen würde (allerdings hatte sich EasyJet mit der völlig korrekten Parkposition gemeldet, als man nach der Freigabe zum Push fragte - insofern hätte der Controller es eigentlich wissen müssen). Das "hold position" des Controllers kam aber schließlich zu spät: kurz darauf meldet die KLM im Funk, dass man die andere Maschine berührt hat...
     
    Augsburg Eagle gefällt das.
  11. 4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    2.894
    Ort:
    Nürnberg
    Da ich das Ziehen und Drücken von Fliegern nur eher rudimentär von der F-4 kenne, eine blöde Frage:
    Sieht der Pusher nicht was hinter dem Flieger geschieht, bzw. gibt es da kein zweites Paar Augen?
     
  12. Intrepid

    Intrepid Alien

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    3.738
    Zusätzliches Personal? Das würde Geld kosten, das geht nicht.
     
  13. Anzeige

  14. flyer408

    flyer408 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    7.430
    Um solche Missgeschicke zu vermeiden, begleitet üblicherweise der Ramp Agent den Pushback-Vorgang als "Walk-Out-Assistance". Daneben gibt es aber auch Airlines, bei denen ein "Single Man Pushback" durchgeführt wird. Wie das in AMS bei KLM und Easyjet gehandhabt wird, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.
     
    Augsburg Eagle gefällt das.
  15. Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    19.295
    Zustimmungen:
    61.501
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Auf dem Video ist bei keinem der beiden ein begleitender Ramp-Agent erkennbar. Und den Pusher-Fahrern kann man fast keinen Vorwurf machen, da deren Sicht durch die geschobenen Flugzeuge ziemlich verdeckt ist.
    Dem Controller schon eher. Auf den müssen sich die Pusher verlassen können.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

AMS: KLM B737 kollidiert mit Easyjet A320

Die Seite wird geladen...

AMS: KLM B737 kollidiert mit Easyjet A320 - Ähnliche Themen

  1. Mozambik: B737 kollidiert mit Drohne?

    Mozambik: B737 kollidiert mit Drohne?: Im Landeanflug auf Tete/Mosambik kollidierte eine B737 vermutlich mit einer Drohne. Nach einem Vogelschlag sieht es zumindest nicht gerade...
  2. Jacksonville-B737 rutscht von der Bahn

    Jacksonville-B737 rutscht von der Bahn: In Jacksonville/Florida ist eine 737, kommend aus Guantanamo, über die Bahn hinausgerutscht und in einem Fluss zum liegen gekommen. Es gab 21...
  3. Eigenartige Türanordnung bei abgestellter B737-200

    Eigenartige Türanordnung bei abgestellter B737-200: What's a Boeing 737 doing in an abandoned quarry in Bali? Instagram: conoce a los aviones Boeing 737 abandonados en la Isla Bali [FOTOS]
  4. Boeing Single Aisle / B737 Programm

    Boeing Single Aisle / B737 Programm: Hallo werte Gemeinde, da derzeit ein Thread konkret zum Thema "Boeing Single Aisle" und damit auch inklusive des jetzigen B737 Programms fehlt,...
  5. 10.03.19 Ethiopian AL B737-MAX8 abgestürzt

    10.03.19 Ethiopian AL B737-MAX8 abgestürzt: Eine B737-MAX8 der Ethiopian Airlines, die ET-AVJ, ist auf dem Linienflug Addis Abeba nach Nairobi abgestürzt. Das Flugzeug ist ca 60 Km...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden