AN-2 als RC- Modell

Diskutiere AN-2 als RC- Modell im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Dieses Annamodel ist wirklich wunderschön! http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?s=&threadid=8542&highlight=W+509+D Ich habe auch...

kranickel

Sportflieger
Dabei seit
16.01.2004
Beiträge
12
Ort
Salzburg
Dieses Annamodel ist wirklich wunderschön!
http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?s=&threadid=8542&highlight=W+509+D

Ich habe auch vor eine Model von Anna zu bauen. Allerdings kein Standmodel sondern flugfähig. RC-Model aber nicht zu groß. Wenn möglich als Elektro Slowflyer. Bin bis jetzt nur RC- Segelflug geflogen und habe deswegen keine Ahnung von Motorflug. Ich dachte mir für Rump und Flächen würde sich Styrodurbauweise ganz gut eignen. Ist billig nicht zu schwer und geht flott. Kann mir vielleicht jemand Tipps geben auf was ich bei Planung und Bau achten soll? Welcher Maßstab wäre gut und welchen Motor, Getriebe, Regler und so brauch ich. Hatt jemand einen Plan der sich als Vorlage eignen würde? Das Ganze sollte auch nicht zu teuer werden da ich als frisch gebackener Musikinstrumentenbauer auch noch nicht unbedingt in rauen Mengen verdiene. :red:

Bin für jede Hilfe dankbar.
 
#
Schau mal hier: AN-2 als RC- Modell. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Wit

Wit

Space Cadet
Dabei seit
12.03.2002
Beiträge
1.440
Ort
Coburger Land
Hi! Mach das Ding doch 1:15, dann is es net so gross und du kannst es noch aus der Hand werfen;)
Nach RC-komponenten frag mal die leute bei der www.rc-nerwork.de, da bekommst Du alles (odr fast alles) was Du wissen muß!
Pläne der Maschine gibts bei Jan (Rote Sterne)
 
Wit

Wit

Space Cadet
Dabei seit
12.03.2002
Beiträge
1.440
Ort
Coburger Land
Ach ja, rechne erst so Pi mal Däumchen, Gewicht und Fläche, was bei dir so ca. raus kommt. Faustregel=> für 100 g Fluggewicht =>10 W Motorleistung ;)
Dann frag bei rc-network was du für deine Anforderungen günstig bekommen kannst und wo:TD:
 
ufisch

ufisch

Flieger-Ass
Dabei seit
02.08.2002
Beiträge
298
Ort
Berlin
Ich hätte da noch einen Bauplan für eine Anna mit 92cm Spannweite und für 1ccm Motor gedacht. Das Modell ist eigentlich ein Freiflieger (Made in DDR) läßt sich aber problemlos auf RC und eventuell Elektro umbauen. Bauweise Balsa / Sperrholz und recht einfach gehalten.

Also die beiden Blätter DIN A1 könnte ich Dir kopieren lassen.
 

Burgman8

Flugschüler
Dabei seit
05.01.2004
Beiträge
6
Ort
Lübeck
Moin,

denk bitte dran: je kleiner das Modell desto weniger vorbildgetreu wird es fliegen.

Die kleine 1,50m JU 52 von graupner sieht zwar ganz gut aus, fliegt aber ehe im ME 110-Bereich herum, also viel zu schnell schnell.

Ich tendiere da eher zu den Großmodellen - meine RC-Kisten wiegen im E-Bereich so um die 4 kg bei 2,20m Spannweite und die Benziner liegen mit ihren 45ccm³ Bezinern um die 14 bis 15 kg.

Bei uns im Verein fliegt übrigens ne "Anna" mit 2,40m Spannweite, 18 kg Gewicht und nem 74ccm³ Boxer - die kannst in der Luft kaum unterscheiden.

Gruss Thomas
 
ufisch

ufisch

Flieger-Ass
Dabei seit
02.08.2002
Beiträge
298
Ort
Berlin
Entscheident ist hier wohl die Flächenbelastung und nicht die Größe, sonst müßten die ganzen Hallenflieger wie wütende Wespen herumrasen. Das trifft auch auf die Slow- und Parkflyer zu.

Also geringe Flächenbelastung ergibt auch den "Anna"- typischen Flugstil.
 

Burgman8

Flugschüler
Dabei seit
05.01.2004
Beiträge
6
Ort
Lübeck
Moin,

kann man absolut nicht verallgemeinern.

Ein Modell mit 150cm Spannweite und ner Belastung von 100gr/dm² ist schon ziemlich heftig, während bei Großmodellen Flächenbelastungen von 150 gr und mehr absolutes Scale-Fliegen ermöglichen.

Wobei man eine- für vorbildgetreue Geschwindigkeit - entsprechende Flächebelastung bei kleinen Modellen eher mit den besagten Slowflyern erreichen kann - die sind dann allerdings kaum fähig bei Wind zu fliegen.

Gruss Thomas
 
ufisch

ufisch

Flieger-Ass
Dabei seit
02.08.2002
Beiträge
298
Ort
Berlin
Stimmt, verallgemeinern kann man das nicht.

Zitat an: denk bitte dran: je kleiner das Modell desto weniger vorbildgetreu wird es fliegen. Zitat aus. :FFTeufel:

Da unser "frisch gebackener Musikinstrumentenbauer" schweigt, können wir uns hier um den Bart des Propheten streiten. Also warte ich mal ab, was noch für Wünsche und Fragen kommen.
 
Wit

Wit

Space Cadet
Dabei seit
12.03.2002
Beiträge
1.440
Ort
Coburger Land
Original geschrieben von Burgman8


Ein Modell mit 150cm Spannweite und ner Belastung von 100gr/dm² ist schon ziemlich heftig,
Thomas, man darf kein Blei für die Bespannung verwenden:D
kranickel sagte ja: Schaumstoff!!! Mit 1,5m kann man sagenhaft auch mit 40gr/dm fliegen=> Doppeldecker;)
 

Burgman8

Flugschüler
Dabei seit
05.01.2004
Beiträge
6
Ort
Lübeck
Original geschrieben von ufisch
können wir uns hier um den Bart des Propheten streiten.
Modellfliegr streiten nicht - sie fachsimpeln nur :TD:

Aber hier ist für eine tiefergehende Diskussion zu dem Thema auch nicht die richtige Adresse ;) .

Aber Blei benutzen auch wir für unsere Oldies nicht

;) ne vorbildgetreue Bespannung erreicht man am besten mit Seide.

Wie gesagt, wir bewegen uns in völlig unterschiedlichen Dimensionen.

Gruss Thomas
 
Wit

Wit

Space Cadet
Dabei seit
12.03.2002
Beiträge
1.440
Ort
Coburger Land
Thomas Mensch! Las doch nicht uns, sonder unsere Modelle in die Luft bewegen:TD:
 
ufisch

ufisch

Flieger-Ass
Dabei seit
02.08.2002
Beiträge
298
Ort
Berlin
Original geschrieben von Wit
Mit 1,5m kann man sagenhaft auch mit 40gr/dm fliegen=> Doppeldecker;)
...wieso sagenhaft :?! :FFTeufel:

Gestern war bei mir Vereinsabend und wie so üblich werden auch diverse Winterbauprojekte vorgestellt.
Das größte Scalemodell hatte 3,20m Spannweite, wog 2,3kg ohne Bespannung, Motor und Flugakku und wird im Frühjahr mit 3,2kg fliegen. Flächenbelastung 25 g/dm² . :FFTeufel:

Ach so den Typ vergessen: Fiesler Storch.

War gestern etwas eng in der Vereinshütte mit dem Storch, einer F-86, ner Grumman Albatros und 15 Leuten. :TD:
 

kranickel

Sportflieger
Dabei seit
16.01.2004
Beiträge
12
Ort
Salzburg
Hallo


Erst mal Danke für die vielen Tipps, ich hab fast das Gefühl ich hab da eine Lawiene losgetreten. :D

Der Plan mit 92cm Spannweite hört sich ja sehr vielversprechend an und ich wäre froh wenn ufisch den Plan für mich kopieren könnte. Möchte nach wie vor in Styrodur bauen der Plan wäre aber super für die richtigen Maße. Ich bin mir sicher das auch mit einem Slowflyer ein sehr vorbildgetreues fliegen möglich ist und nicht nur mit Großmodellen.

Ich bin leider viel unterwegs und kann das Forum deswegen nur selten nützen. Schaue aber doch regelmäßig. Ihr habt mir jetzt schon sehr geholfen. Danke:TOP:
 

Burgman8

Flugschüler
Dabei seit
05.01.2004
Beiträge
6
Ort
Lübeck
Moin,

wenns so weiter geht brauch wir RC-Flieger bald ne eigene Abteilung :red:

Hier ein Foto meine Bristol M1. Spannweite 2,96, 13 kg mit nem 62 ccm³ Zweitakter.

War vor einigen Jahren meine erste Eigenkonstruktion und ist daher etwas schwer geworden, dafür liegt sie wirklich wie ne Schrankwand in der Luft:p



Irgendwie klappt das mit dem Bild nicht, naja, Ihr könnts ja anklicken.

Gruss Thomas
 
ufisch

ufisch

Flieger-Ass
Dabei seit
02.08.2002
Beiträge
298
Ort
Berlin
Dann werde ich mal nächste Woche zum Kopie-Shop tingeln und den Plan kopieren lassen.
 

Burgman8

Flugschüler
Dabei seit
05.01.2004
Beiträge
6
Ort
Lübeck
Moin,

das größte Modell bei uns im Verein ist ne Piper L-4 mit einem 4 Zylinder Limbach-Motor (260 ccm³).

Wobei da allerdings auch für mich die Grenze irgendwo erreicht ist, das Ding wiegt 78 kg und braucht ne Zulassung.

Gruss Thomas
 

kranickel

Sportflieger
Dabei seit
16.01.2004
Beiträge
12
Ort
Salzburg
Tja 78 kg Zulassung und 4 zylindermotor hört sich super aber total riesig an. Ist sicher toll zum zuschauen aber sicherlich total aufwendig zum transportieren und aufbauen.

Genau aus diesem Grund will ich lieber was kleines. Aber jeder soll bauen was ihm spass macht. Denn darum gehts ja schließlich beim Modellbau oder etwa nicht?
:red:

Bin jetzt eine Woche nicht da und kann deswegen nicht ins Forum schauen.

Ufisch ich wäre echt dankbar für deinen Plan. Schreib mir doch bitte ein Mail wegen der Kosten und der Adresse. Kannst dir aber ruhig Zeit lassen. Danke noch mal.:TD:
 
Thema:

AN-2 als RC- Modell

AN-2 als RC- Modell - Ähnliche Themen

  • Comics als Modellvorlage - Tim & Struppi, Romain Hugault und so

    Comics als Modellvorlage - Tim & Struppi, Romain Hugault und so: Ich möchte hier den Staffelstab aufnehmen und dieses interessante Thema anstoßen: Flugzeuge aus Comics sind baubar... Ja, ich weiß, Modellbauer...
  • Eine B-17 für die es keine Decals und Profiles gibt soll im Modell wiederauferstehen

    Eine B-17 für die es keine Decals und Profiles gibt soll im Modell wiederauferstehen: Hallo Forumsgemeinde, eine Anfrage mit vielen verschiedenen Bereichen: Mittelfristig möchte ich diese: 42-30609 | American Air Museum in...
  • Fesselflug - Modellflug damals

    Fesselflug - Modellflug damals: Dem Modellflug verdanke ich letztendlich, dass ich - nunmehr seit vielen Jahrzehnten - bei der "richtigen" Fliegerei, ebenfalls als Hobby...
  • Yak-1 frühe Serie als Modell nach Vorlage (1:48)

    Yak-1 frühe Serie als Modell nach Vorlage (1:48): Bei mir auf dem Tisch liegt ein neues Modell von MODELSVIT (UKRAINE) im Maßstab 1:48. Meine Bibliothek zu sowjetischen Jagdflugzeugen ist...
  • Ao 192/Ao 225 als Modell?

    Ao 192/Ao 225 als Modell?: Aufmerksam gemacht durch das Buch von René Scheer würde ich gerne die Ao 192 und/oder die Ao 225 bauen. Gibt es von keinem Hersteller eine oder...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    an2 rc modell

    ,

    rc plan tante anna

    ,

    an 2 modell rc

    ,
    rc model an 2
    , an 2 rc modellbau, an 2 rc modell
    Oben