AN-2 - Annas

Diskutiere AN-2 - Annas im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Da gibt es ein neues Buch : Claus Gerhard "Der überwachte Himmel". Darin ist die FLucht und was dann intern geschah nachzulesen. ISBN...
D-MUHA

D-MUHA

Flieger-Ass
Dabei seit
14.09.2014
Beiträge
389
Zustimmungen
721
Ort
Südniedersachsen
AN-2S DM-SKH(1) Werknummer : 194(473)01 vom Agrarflug der Interflug
Flucht aus der DDR in die Bundesrepublik am 17.09.1964.

Der 23-jährige Manfred Lorenz sorgte für die dritte „Flugflucht“ und für die erste eines Agrarfliegers der staatlichen DDR-Fluggesellschaft Interflug. Lorenz, Unterleutnant der Reserve, arbeitete bei der Abteilung Wirtschaftsflug in Anklam und saß gewöhnlich auf dem rechten Sitz einer Antonow An-2S. Am 17. September 1964 löste er in Jabel (Kreis Waren) die Bremsen der DM-SKH, überflog im Tiefstflug unbemerkt die Grenze und landete kurz nach 10 Uhr auf einem aufgeweichten Acker zwischen den Gemeinden Hanstedt II und Groß-Liedern im Kreis Uelzen. Zurück blieben Ehefrau und der anderthalbjährige Sohn. Mit der Rückholung des Doppeldeckers wurde Lothar Reymann, Inspekteur Motorflug der HVZL, beauftragt. Reymann hatte 1956 zusammen mit Werner Garitz den ersten Motorfluglehrgang der GST in Neuhausen organisiert.
Mit ihm rückte eine 20 Mann starke Transportkolonne aus Magdeburg an – immerhin wog eine leere An-2 fast 3,5 Tonnen. Woher seine Mitreisenden stammten, blieb Reymann verborgen und Fragen wurden nicht gestellt: „Ich kannte die alle nicht.“ Aber die Truppe bekam nicht allzu viel zu tun, denn die „Anna“ war bis auf die Luftschraube bereits abgerüstet. „Nur den Propeller haben die nicht abgekriegt und als wir uns dranmachten, wurde eifrig zugeschaut.“ Technisch war der Transport auf dem Landweg eine Herausforderung. Das Spornrad wurde auf den Sattelkopf eines LKW vom Typ H 3 A gesetzt. Der Rest folgte als Nachläufer.
Die Maschine wurde dann über den Grenzübergang Helmstedt nach Leipzig-Mockau zurück in die DDR transportiert. Hier ein schlechtes Foto von der Rückführung von Uelzen zurück in die DDR.


Es gibt wohl auch Akten über diese Flucht bei der BStU Siehe Foto.
Wer sich dafür besonders interessiert, muß halt einen Antrag auf Akten Einsicht bei der BStU stellen.

Da gibt es ein neues Buch :
Claus Gerhard "Der überwachte Himmel". Darin ist die FLucht und was dann intern geschah nachzulesen. ISBN: 978-3-86331-562-7
 
#
Schau mal hier: AN-2 - Annas. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Freund

Freund

Testpilot
Dabei seit
31.05.2007
Beiträge
687
Zustimmungen
794
Ort
Berlin
Da gibt es ein neues Buch :
Claus Gerhard "Der überwachte Himmel". Darin ist die FLucht und was dann intern geschah nachzulesen. ISBN: 978-3-86331-562-7
Gelesen! Ein 730 Seiten Schmöcker. Sehr detailliert/fundiert und unterhaltsam geschrieben. Eigentlich ein Muß für jemanden, der sein Augenmerk auf GST oder auch Agrarflug hat.

... Sonntag, 24. Juni 1979, GST Pirat DM-1801... Wolfgang S., verhinderter LSK-Offiziersschüler, 100 Flugstunden Erfahrung. Start nachmittags, 30 Grad Temperatur, über Saarmund aus der Thermik im 18-Kilometer-Gleitflug nach Norden. Setzt nach wenigen Minuten auf der Wiese zwischen den Asphaltbahnen* des RAF-Flugplatzes GATOW in West-Berlin auf. Fast eine halbe Stunde lang passiert nichts. ... ein britischer Jeep kommt, zwei Uniformierte fragen ihn nach Beweggründen: Probleme in der Luft, versehentlich gelandet? Nein, absichtlich nach GATOW geflogen. In höflicher Atmosphäre und mit kalten Getränken versorgt, begannen im Flugplatzterminal die ausführlichen Befragungen.

Und, und, und. Etwa zwei Dutzend Fluchten aus der DDR mit Luftfahrzeugen im Detail.

Anm.: * im Buch steht Betonbahnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.933
Zustimmungen
13.939
Ort
Berlin
Hier die AN-2R CU-T1032 Werknummer : unbekannt von Aerotaxi / ENSA - Empresa Nacional de Servicios Aereos in Havanna im November 2001 mit den großen Fenstern nach Cubanischem Style.
Diese Maschine ist im Jahr 1967 nach Cuba geliefert worden. Vermutlich handelt es sich um eine Maschine aus der 41.Serie die 3 Jahre auf Halde in der Sovietunion stand.

 
Anhang anzeigen

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.933
Zustimmungen
13.939
Ort
Berlin
Hier die AN-2R HA-MDN Werknummer : 1G183-21 von Air Service Hungary noch im ehemaligen
Anstrich von MEM Repülőgépes Szolgálat in Budaörs im Juni 1995.
Diese Maschine wurde am 29.06.2006 durch einen Sturm in Dunaújváros-Kisapostag stark beschädigt
und war nicht mehr flugfähig.

 
Anhang anzeigen

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.933
Zustimmungen
13.939
Ort
Berlin
Hier die AN-2TP '2919' Werknummer : 1G29-19 von der Polnischen Luftwaffe
in Museum Graz-Thalerhof, Österreich im August 1989.
Zu aktiven Zeiten war diese Maschine in Minsk Mazowiecki stationiert.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.933
Zustimmungen
13.939
Ort
Berlin
Hier die selbe AN-2R nun als 9A-DBZ Werknummer : 1G158-14 von Geofoto - Zagreb
in Locarno-Magadino ( N46.162303 E8.8806233 ) im März 1996.
Diese Maschine ist im Jahr 1999 nach Bosniena-Herzegovina verkauft worden, wurde aber gleich
nach der Auslieferung zerstört.

 
Anhang anzeigen
Thema:

AN-2 - Annas

Sucheingaben

d-fone besitzer

,

D-FONE

,

an2 bildflug

,
d-fone antonov manousakis
, michael manousakis antonov, An-2R grenada, an-2 mit eckigen fenstern, An-2 vom manousakis, stasi fallschirmausbildung, d-fone unfall, arnschwang antonov, ok-agg an2, mendig flugplatz Manousakis, Antonov manusakis, michael manousakis flugzeug kennung, antonov Michael Manousakis, interflug dm-skd, flugplatz mendig manousakis, AN-2 DM-WCY, ra-33014 an2 ly-adp, Antonov michael manousakis sp-, an2 804, DM wjc , d-fone manousakis, flugzeug dm-skf
Oben