AN-2 - Annas

Diskutiere AN-2 - Annas im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ich bin der Sache noch auf der Spur, hab aber gerade nicht viel mehr als das hier gefunden: K
#
Schau mal hier: AN-2 - Annas. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
2.726
Ich bin der Sache noch auf der Spur, hab aber gerade nicht viel mehr als das hier gefunden:
K
Schöner Fund, dann hat sich die Sache mit den MiG-21 in Kamenz ja relativ erledigt ...

Um den Bogen über Kamenz zurück zur AN-2 zu schlagen, habe ich das hier gefunden, eine Luftbildaufnahme aus Kamenz vom 18.10.1997
==> Luftaufnahme Kamenz - Flugplatz Kamenz
Im linken Drittel der Aufnahme ist auf der Abstellplatte im Rasen eine AN-2 zu erkennen, möglw. die ==> D-FGGG des Flug-Centers MILAN ?
Dann meine ich in Bildmitte vor dem Hangar eine weitere AN-2 zu erkennen.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.141
Dann meine ich in Bildmitte vor dem Hangar eine weitere AN-2 zu erkennen.
Eine unserer beiden AN-2, also entweder die DFKMB oder die DFKMD, hat jeweils in Kamenz überwintert. Mit Mitte Oktober ist das allerdings relativ früh.
 

sajez

Flugschüler
Dabei seit
16.10.2002
Beiträge
9
Ort
Berlin
Annas bei der Volksmarine

die VM setzte Annas ebenso als UKW-Retranslator ein. Soweit ich mich erinnere, kamen die Maschinen aus Strausberg und geflogen wurde von Laage.
Das Funkpersonal stellte das Nachrichtenbetriebsbataillon Rostock. Gehörte strukturmäßig zum NR-18 (Bad Sülze), war aber im Kommando Volksmarine in Gehlsdorf stationiert (Hauptfunkstelle VM).
Ich glaube mich daran erinnern zu können, daß das einmal im Jahr geübt wurde. Ist 30 Jahre her.
Die Jungs waren immer ziemlich begeistert davon, mal aus dem alltäglichen Trott rauszukommen und stundenlang in Schleifen über der Ostsee rumzugurken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.141
Die D-FKMD AN-2T 178(473)12 '456' ist ja auch so ein interessantes Thema...ihr wurde ja ihre Identität genommen (scherzhaft). Sie fliegt heute, soviel ich weiß, als Nachfolge - D-FONE, Roter Baron2.
Wenn ich das richtig mitbekommen habe, fliegt sie nicht mehr bei Air Albatros, nur noch die DFKMB.

Wenn ich Dein Bild so sehe, mit der alten Blockhütte und der alten Tankstelle im Hintergrund, kommt Wehmut auf. Am 2. April 1994 wurde ich auf der DFKMD in Kamenz ausgescheckt. Damals noch auf Formblatt 16/A-1. Danach bin ich dann mit dem Flugzeug nach EDLD geflogen. Wenn mir fünf Jahre früher jemand gesagt hätte, dass ich irgendwann mal mit einem ukrainischen Doppeldecker am Harz entlang gen Westen fliege, hätte ich ihn für verrückt erklärt :wink2:.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
6.866
Ort
Deutschland
Die Jungs waren immer ziemlich begeistert davon, mal aus dem alltäglichen Trott rauszukommen und stundenlang in Schleifen über der Ostsee rumzugurken.

Interessante Anmerkungen zur Volksmarine.
Ist jemals eine An-2 notgewasssert? Hätte man eine Chance gehabt, mit festem Fahrwerk einigermaßen aufrecht zu landen? Die scheint ja auch nur wenig Ausgänge und Luken zu haben.
 
Oli_CH

Oli_CH

Space Cadet
Dabei seit
04.06.2013
Beiträge
1.043
Ort
Wallisellen CH
Die Werknummer : 1174(473)11 ex '440' LSK ging dann am 01.10.1991 in den Besitz der
SLS - Sächsische Luftfahrt Service Gmbh & Co, Kamenz über, die der ehemalige Kommandeur
der TAS-45 Claus Ripl im Jahr 1991 gegründet hatte und wurde als D-FKMA registriert.
Seit Februar 1992 war geplant die D-FKMA an Grohmann Air GmbH zu verkaufen.
Hier die D-FKMA mit Grohmann Air Titeln in Kamenz im Juni 1992.



Ist das die selber Firma Grohmann die Schwerlast und Kranbetrieb hatte? Die Farben würden passen...
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
7.579
Ort
Niederlande
Die Jungs waren immer ziemlich begeistert davon, mal aus dem alltäglichen Trott rauszukommen und stundenlang in Schleifen über der Ostsee rumzugurken.

Interessante Anmerkungen zur Volksmarine.
Ist jemals eine An-2 notgewasssert? Hätte man eine Chance gehabt, mit festem Fahrwerk einigermaßen aufrecht zu landen? Die scheint ja auch nur wenig Ausgänge und Luken zu haben.
Am 16 Mai 2015 war der LY-AET mit zwei erfahrene Flieger aus Stauning (DK) nach Zwischenlandung in Kattleberg (S) unterwegs nach Klaipeda (LT) als sie um 15.20 Uhr ins Wasser der Ostsee geriet.
Beide Flieger hatten es nicht uberlebt, nur einer wurde gefunden im Flugzeug, der aber hatte 0,77 Promillage Alkohol ins Blut. Der Tur im Rumpf war geoffnet, moglich hatte der zweite Flieger der An-2 vverlassen, sein Korper wurde nicht gefunden. Das Cockpit und Rumpf sahen noch ziemlich intakt aus.
 
Thema:

AN-2 - Annas

Sucheingaben

an2 bildflug

,

An-2R grenada

,

AN-2 DM-WCY

,
an-2 mit eckigen fenstern
, an2 804, interflug dm-skd
Oben