AN-2 - Annas

Diskutiere AN-2 - Annas im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hier die gleiche AN-2T der Egypt Air Force mit den code '951' - ' ٩٥١' mit der Flagge nach 1972 mit dem Adler in der Flagge und der moderneren...
#
Schau mal hier: AN-2 - Annas. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.170
Ort
Berlin
Hier die AN-2R CCCP-16068 Werknummer : 1G164-22 von der GosNIIGA einer Forschungsabteilung
in Moskau - Sheremetyevo im September 1991.
Diese GosNIIGA Forschungsabteilung befindet bzw. befand sich etwa auf der Position
(N55.975211 E37.392412) auf der Nord West Seite von Moskau - Sheremetyevo.
Nach über 25 Jahren sieht das alles etwas anders aus.


 
Anhang anzeigen

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.170
Ort
Berlin
Hier die AN-2T 05 gelb Werknummer : 111647302 von der Russischen Luftwaffe in
in Ryazan-Dyagilevo im September 1993. Die Maschine gehört zur 58 OVTAE.
Es ist die ehemalige CCCP-05904(2) der DOSAAF die u.a. in Berlin-Schönefeld, in Teuge und
Amsterdam in den Niederlanden im Jahr 1972 war.


 
Anhang anzeigen
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
7.586
Ort
Niederlande
Hier die AN-2T 05 gelb Werknummer : 111647302 von der Russischen Luftwaffe in
in Ryazan-Dyagilevo im September 1993. Die Maschine gehört zur 58 OVTAE.
Es ist die ehemalige CCCP-05904(2) der DOSAAF die u.a. in Berlin-Schönefeld, in Teuge und
Amsterdam in den Niederlanden im Jahr 1972 war.

Danke @IL-76 furs Bild der 05 gelb, haettest Du vielleicht auch Bilder der andere An-2 vorort aufgenommen, oder dergleiche Anna in 1972?

Laut Planung sollte ein An-2 damals am 16 und 17 September 1972 in Teuge mit Russische Fallschirmsspringer ihre Fahigkeiten demonstrieren, die waren unterwegs nach USA wegen der Fallschirmwettbewerb (Worlcup) in Tahlequah, Oklahoma.

In 31 mai 1974 kam dann der erste (polnische) An-2 nach Amsterdam die von ein Niederlander gekauft war, vom BSK in Warschau, die sollte fur Fallschirmausbildung in Ameland und Agrarfluge verwendet werden, aber wurde (zuerst) still gelegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TF-104G

TF-104G

Alien
Moderator
Dabei seit
22.02.2003
Beiträge
15.481
Ort
Köln
Hier die gleiche AN-2T der Egypt Air Force mit den code '951' - ' ٩٥١' mit der Flagge nach 1972 mit dem
Adler in der Flagge und der moderneren Luftschraube AW-2.
Diese Maschine hat zumindest den Sechstagekrieg im Jahr 1967 überlebt.
Und das (c) dieser Bilder liegt bei dir ?
 

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.170
Ort
Berlin
Zur Frage unter # 1124
Ich habe auch noch andere AN-2's aus Ryazan-Dyagilevo im September 1993.
Ein Foto der CCCP-05904(2) aus der DDR vom 23.10.1972 habe ich nicht.
Aber irgendwelche Niederländer dürften Fotos besitzen da die Maschine ja dort war.
Und die Nummer CCCP-05904 wurde ja auch mehrmals vergeben.
1. Als AN-2M mit der Werknummer : 500201 als echte Aeroflot Maschine von 1966 bis 1971
2. Als AN-2T mit der Werknummer : 111647302 als Maschine der DOSAAF aus Tushino
nach dem die AN-2M aus dem Register gestrichen worden war.
Diese Maschine wurde im Jahr 1959 gebaut und könnte eventuell eine ehemalige Export Maschine
(China ?) oder von der Soviet Air Force gewesen sein.
Diese Maschine wurde dann nach Ryazan-Dyagilevo als 05 gelb abgegeben.
3. Als AN-2T mit der Werknummer : 1G73-15 - Das ist eine im Jahr 1966 gebaute Maschine und
war wohl früher bei der DOSAAF oder Soviet Air Force mit einen code und ersetzte Werknummer :
111647302 bei der DOSAAF in Tushino.
Diese Maschine war dann wohl noch im Jahr 1984 in Finnland.
Diese Werknummer : 1G73-15 ist später auch an die 58 OVTAE als 02 gelb abgegeben worden.
Die DOSAAF in Tushino hat AN-2's mehrfach mit zivil Kennungen für Flüge zu Meisterschaften
im Ausland betrieben. So auch das Kennzeichen CCCP-07758 siehe # 123
Eine Maschine mit dem Kennzeichen CCCP-07758 gab es so zum Beispiel gleichzeitig sowohl als Aeroflot
Maschine bei AFL/Komi als auch auch bei der DOSAAF in Tushino. Bei der DOSAAF ist das halt so,
das alles nicht so wichtig ist.
Zu der angeführten AN-2 in AMS 1974 könnte es sich um die SP-DMA Werknummer : 1G142-35
gehandelt haben. Es ist aber keine Maschine vom BSK in Warschau.
Dort wurden keine AN-2's gebaut. Die Maschine war vom Werk also PZL WSK-Mielec.
SP-DMA sollte zur PH-ANT werden, wurde dann aber weiter in die USA als N22AN verkauft.
Hier ein Foto der N22AN Werknummer : 1G142-35 in Fairoaks (N51.351423 W0.5627424)
bei der Überführung in die USA im Dezember 1975 noch mit polnischer Flagge.


 
Anhang anzeigen
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
7.586
Ort
Niederlande
Die An-2 in 1972 hatte auf dem Ruckweg am 28 und 29 Oktober Teuge besucht laut ein Zeitungbericht.
Die Sowjet waren Worldchampion geworden in USA.
Zwei Instruktorinnen Galina Privalova und Zanaide Kurikyna beide mit 1200 Absprunge demonstrierten ihre Faehigkeiten.
Die Paraabteilung der Klub in Tuschino hatte damals 200 Mitglieder.

Ein andere Zeitungsbericht (aus 1974) meldete Der Einhaber "Herr Dirks hatte die Antonov von der Polnische Gesellschaft BSK gekauft".
 
Zuletzt bearbeitet:
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
7.586
Ort
Niederlande
An-2TD ES-CAN am Militarflugplatz Nurmsi in Estland letzten/diesen Sommer, diese gehoert zum Fallschirmclub der Estische Streitkraefte, und hatte dort Juli 2018 die BN 42 abgeloest die ins Museum ging.
War vorher eine Polnische Aeroklub Machine gewesen ab 1980, wo genau nicht bekannt aber 2000 in Piotrków Trybunalski, SP-OSA, dann SP-FNV und zuletzt ging dann nach Estland, Narva zum Paraclub als SP-NLK in 2012 (Narva Lennuklub?).
NLK ist immer noch sichtbar unter CAN.
Leider nicht in Militarfarben.

(c) JeroenMB

 
Anhang anzeigen

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.170
Ort
Berlin
Noch eine Bemerkung zu # 1128 von Jeroen und dem Foto der AN-2.
Die Tür besitzt ein größeres Fenster als normal. Man könnte auf die Idee kommen, das das
einmal eine Foto Maschine oder so etwas ähnliches war.
Auch die AN-2's LSK '839' und LSK '845' hatten etwas größere Fenster weil Sie Fotoflieger waren.
Siehe # 279 als DM-SKG noch mit normalem Fenster als Agrar Flieger.
Möglich das DM-SKG von Agrarflug erst nach SXF gegangen ist, sozusagen in Vorbereitung und
Test für den Einsatz als Fotoflieger. Die Interflug beschaffte sich ja die DM-SKA(2) Werknummer :
1G86-48 und DM-SKY Werknummer : 1G86-49 im Jahr 1968.
DM-SKG ist ja dann auch im Jahr 1969 an IF-FAW (Erfurt) als Trainer gegangen.
Möglich das DM-SKG zur Zeit in Erfurt so ein großes Fenster besaß. Aber ich kenne keine Fotos
aus der Zeit in Erfurt so um 1969 - 1970.
Das kann nur durch das checken der Werknummer geklärt werden.

Hier die AN-2TD N22AN Werknummer : 1G142-35 von Kensington Aircraft Ltd.Inc., NH
im August 1976 noch immer mit Polnischer Flagge und zusätzlichem roten Stern.


 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.170
Ort
Berlin
Zu # 1133 und # 1134
Es wird sich wohl um AN-2PF handeln.. Etwa die Sequenz in Polen von SP-TBA bis SP-TBL bei Aeropol
und in Ungarn die Sequenz HA-YHA bis HA-YHF von der MEM Repülőgépes Szolgálat.

Hier die AN-2TD N22AN Werknummer : 1G142-35 von Northrop - Experimental im November 1983.
Diese Maschine ist dann später nach Süd Korea gegangen.


 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
theo preschen

theo preschen

Testpilot
Dabei seit
20.06.2010
Beiträge
579
Ort
Fichtelgebirge
...
Hier die AN-2TD N22AN Werknummer : 1G77-15 von Kensington Aircraft Ltd.Inc., NH
im August 1976 noch immer mit Polnischer Flagge und zusätzlichem roten Stern.
...
Hier die AN-2TD N22AN Werknummer : 1G77-15 von Northrop - Experimental im November 1983.
Diese Maschine ist dann später nach Süd Korea gegangen.
….
meines Erachtens ist die angegebene cn für die N22AN (1) 1G77-15 falsch
(das war eine An-2TP mit sn CCCP-29332, RA-29332)

richtig sollte sein: 1G142-35 (ex SP-DMA (1), ex PH-ANT)
 
Zuletzt bearbeitet:
Veith

Veith

Astronaut
Dabei seit
30.03.2001
Beiträge
2.562
Ort
Berlin
Ja, mit den Registrierungen hatte man in der DDR immer so seine Schwierigkeiten.
Gab / gibt es im Flugwesen auch so etwas wie den § 8 Abs. 1 Satz 3 FZV ("Die Zeichenkombination der Erkennungsnummer sowie die Kombination aus Unterscheidungszeichen und Erkennungsnummer dürfen nicht gegen die guten Sitten verstoßen.")? So werden Kennzeichen wie "P DS", "B ND" nur als Wunschkennzeichen ausgegeben :wink2:
 

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.170
Ort
Berlin
Zu # 1136
Ja das ist korrekt mit der Werknummer : 1G142-35 - Habe das korrigiert.
Da bin ich irgendwie in die falsche Zeile gerutscht. Verzeihung.

Zu # 1137
Das mit der Vergabe der Registrationen muss man sehr differenziert sehen und ist auch von Land zu
Land unterschiedlich.
Probleme bereitet offensichtlich die Vergabe der Buchstaben I und J sowie O und Q.
In der DDR gab es nie ein Verkehrsflugzeug mit dem Buchstaben J aber bei AN-2's war es möglich
den Buchstaben I und J zu vergeben.
Weiter gibt es Probleme mit doppelten Buchstaben. In der DDR gab es keine
DM-SCC, DM-SDD, DM-SEE aber DDR-SPP und DM-SKK waren wiederum möglich.
In der Czechoslovakei durfte kein Zivilflugzeug nach dem Trennungsstrich mit einem B beginnen.
B = bezpečnost = Sicherheit
In Ungarn wurde die TU-134 Werknummer : 8350605 als HA-LBB ausgeliefert, mußte aber
dann nach zwei Wochen in HA-LBC umregistriert werden, weil LBB so etwas wie Stasi in der DDR war.
Die IL-18 Werknummer : 180002002 HA-MOB wurde in HA-MOD umregistriert wegen dem
englischen Wort 'mob'.

Zu # 1130
Hier die heutige AN-2TD ES-CAN Werknummer : 1G187-27 noch als SP-OSA vom Aeroklub Polski
in Piotrków Trybunalski in Juni 1997.
Und noch eine Bemerkung. Zu Zeiten des Sozialismus in Polen gehörten die Aeroclub Maschinen zum
Aeroklub PRL - Aeroklub Polskiej Rzeczypospolitej Ludowej - Aeroklub der Volksrepublik Polen.
Der Name wurde am 25.02.1990 in Aeroklub Polski umbenannt.


 
Anhang anzeigen

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.170
Ort
Berlin
Hier die AN-2TP CCCP-29332 Werknummer : 1G77-15 von AFL/East Siberia
in Irkutsk (N52.273238 E104.35581 ) im Juli 1992.
Das war wohl auch der Fehler mit der Werknummer : 1G77-15 und 1G142-35.
Einfach in eine andere Zeile gerutscht. Kann einfach einmal passieren. Sorry.


 
Anhang anzeigen

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.170
Ort
Berlin
Hier die AN-2R LZ-1404 Werknummer : 1G164-15 von Air Mizia in Pleven-Griwiza
(N43.414318 E24.730483 ) im September 2011.
Diese Maschine ist die ehemalige CCCP-16061 von AFL/Belarus.
Pleven-Griwiza war zu Zeiten des Sozialismus ein ACZ ähnlich wie in der DDR Kyritz, Fürstenwalde,
Anklam oder Leipzig-Mockau. Die Maschinen aus Sozialistischen Zeiten wurden alle abgegeben
und der Platz Pleven-Griwiza wurde mit ehemaligen Maschinen aus Belarus neu belebt.


 
Anhang anzeigen
Thema:

AN-2 - Annas

Sucheingaben

an2 bildflug

,

An-2R grenada

,

AN-2 DM-WCY

,
an-2 mit eckigen fenstern
, an2 804, interflug dm-skd
Oben